Was kommt nach Reality,Dokusoap und Call-In???

Was glaubt ihr, was setzen uns die Sender vor, wenn

Doku Soaps
Reality TV
Gerichtsshows
Gewinnspiele zum Anrufen

alle keine Quote mehr generieren?

Im Grunde hat man doch alles durch, und eigentlich müsste es ja irgendwann zwangsläufig zu mehr Filmen oder so kommen?

Hehehe, der Bereich menschlicher Erniedrigung und Voyeurismus ist lang noch nicht ausgeschöpft. Wenn man früher gern zusah, wie Menschen von Löwen zerfleischt werden oder ihnen die Knochen einzeln mit einer Eisenstange zerschlagen wurden, dann kann ich nur sagen, da ist noch eine große Variation von Möglichkeiten im durchaus noch legalen Bereich vorhanden…

Es wird etwas kommen. Wir können es uns noch nicht vorstellen…

Eigentlich kann es ja nur noch bergauf gehen. Aber ich bin nun mal ne lupenreine Pessimistin.

Die zeien vielleicht Zeitrafferaufnahmen von scheißenden Hunden im Splitscreen oder so.

Edit: Vielleicht setzen sich ja “Bumfights” durch, in denen Obdachlose und Bettler aufeinandergehetzt werden für Kohle
[video]http://www.youtube.com/watch?v=0IHDPxwfnh4[/video]

quasi assi fight club und man kann wetten wer gewinnt per tele voting mit gewinnchance…
und die redakteuer stecken den vorher abgesprochenen gewinnern waffen usw. zu, damit die bevorteiligt sind, und der sender setzt selber geld und gewinnt dann…

Ich dachte, Armando iannuccis “Time Trumpet” hätte diese Fragen bereits beantwortet. Deshalb noch einmal (auf vielfachen Wunsch) das kommende Erfolgsformat “Rape An Ape”

[video]http://www.youtube.com/watch?v=UpjQx2xjy-Y[/video]

Was glaubt ihr, was setzen uns die Sender vor, wenn

Doku Soaps
Reality TV
Gerichtsshows
Gewinnspiele zum Anrufen

alle keine Quote mehr generieren?

Im Grunde hat man doch alles durch, und eigentlich müsste es ja irgendwann zwangsläufig zu mehr Filmen oder so kommen?

Dann sind Talkshows wieder ‚in‘. :wink: Oder es wird froehlich kombiniert: Jetzt bei U20, die 17 jaehrige Jenny vorm Jugendgericht. Warum schlug sie ihre Schwester? Rufen sie JETZT an bevor der Countdown auf 0 geht und gewinnen sie eine Nintendo Wii und obendrauf einen nagelneuen Schlagring.

Dann sind Talkshows wieder ‚in‘. :wink: Oder es wird froehlich kombiniert: Jetzt bei U20, die 17 jaehrige Jenny vorm Jugendgericht. Warum schlug sie ihre Schwester? Rufen sie JETZT an bevor der Countdown auf 0 geht und gewinnen sie eine Nintendo Wii und obendrauf einen nagelneuen Schlagring.

Haha lol

Ich weiß es, Ich weiß es!

Scripted-Call-in-TV!

… undzwar öffentlich als dieses bekennend…

Vielleicht kommen ja wieder die Gameshows mit neuen Konzepten für die Unterschicht und Moralverwesung. Mit Aufgaben wie: “Die meisten Promille an einem Abend” Oder “Leg soviele Frauen flach in einer Woche wie möglich.” Oder “Wer wird ab highsten” Oder “Verprügel deine Olle in einer Minute”.
Ja, ich spiel grad mit Klischees und Polemik, alles nicht so ernst gemeint leute.
Ich sehe zwei Szenarien auf uns zukommen: Aus Alt mach Neu (das wären dann halt wieder Gameshows und sowas), oder Zurück zum Niveau (Gute Serien und Filme). Wie man an meiner Aufmachen erkennen kann, sehe ich wohl eher ersteres kommen. Weil mit solchen Schamlosen Spielchen wird man wohl am ehesten Aufmerksamkeit erregen bei der “Zielgruppe”. Vielleicht schwappt auch der Datingshowunsinn von MTV in die anderen Privaten nur halt mit eigenen Billigproduktionen. Ich mein, wer sieht nicht gerne zwei schöne Menschen, die zusammenkommen vorsichtig dabei selber die Hand heb. Bei Guten Serien und Filmen wird man sich wohl eher im Ausland bedienen. Man nenne mir mal eine aktuelle(nicht älter als 10 Jahre) deutsche Serie, die es mit den Amerikanischen aufnehmen kann. Auch in Sachen Filme produziert Deutschland in letzter Zeit meiner Meinung nach nur ab und zu ne brauchbare Komödie und Historienfilme über Deutschland, das wars aber auch. Und diese “Actionfilme” die sich die Privaten Produzieren lassen sind meiner Meinung nach lächerlich. Warum kämpft der Deutsche Actionheld immer gegen Naturgewalten? Entweder sinds kranke Ratten, ne Flut, Erbeben, Stürme oder letztens sogar ein Vulkan in der Eifel. James Bond würde nie ausrücken um die Bevölkerung einer Stadt vor einem natürlich entstandenen Tsunami zu retten. Da muss schon ein Fießer Kerl die Stadt wegen Bodenschätzen mit einem künstlichen Tsunami platt machen wollen. Ich meine mich entsinnen zu können, dass mal vor ein paar Jahren ein Privatsender (glaube Pro7) mutig genug war, wirklich einen Film zu machen, wo ein schurke was schurkisches plant. Weiß nicht mehr wie der film hieß, aber es war irgendwo unterhaltsam.
Ach und wo wir grade dabei sind: Ist euch schonmal aufgefallen, dass in Internationalen Filmen es seit einiger Zeit nur einen einzigen Deutschen als Bösewicht gibt? Also als Filmfigur, nicht als Schauspieler. Und jetzt ratet mal, wer das ist.

einziger deutscher? da käme mir aber nur der Möller in den Sinn, aber ich damit richtig lieg, seh ich erst wenn Licht angeht…

Ich meinte nicht den Schauspieler, sondern die Figur. Klar, ein Deutscher Schauspieler war auch Bond Bösewicht, genauer gesagt Gerd Fröbe als Auric Goldfinger. Aber Auric Goldfinger die Figur, war Lette.

Ich meinte natürlich den guten alten Hitler. Hitler ist für die Amerikaner das personifizierte Böse. Kein Wunder, hat er ja auch viel böses verbrochen. Aber seltsamerweise scheint Hollywood es für unrealistisch zu halten, dass ein Deutscher in der jetzigen Zeit was böses verbrechen könnte. Ich persönlich fänds ja mal richtig geil, wenn James Bond einem Deutschen das Handwerk legen müsste.

Was auch immer es ist, ich will es nicht sehen weil, im Grunde wissen wir es alle, es kann nur noch viel schlimmer werden und es wird nur viel schlimmer. Sehr viel schlimmer. XY-Promi-Kotschlacht oder so, wer die beste Scheiße ablässt um sie den anderen ins Gesicht zu werfen, was dann aus 300 Perspektiven in Ultraslowmode wieder und wieder und wieder wiederholt wird. Und das wird noch das Gehobenste und Beste sein was uns präsentiert wird. Vielleicht sogar mit Abstand. Ich hoffe, DIESE Bilder erspart uns dann der FK.

Es gibt doch oft deutsche Bösewichte. In der deutschen Synchronisation sind es dann meistens aber Schweizer oder Dänen oder ähnliches. Bestes Beispiel ist doch Stirb Langsam.

In der amerikanischen Originalversion handelt es sich bei den Verbrechern, die das Hochhaus in ihre Gewalt bringen, um deutsche Terroristen, ehemalige Mitglieder der fiktiven „Radical West-German Volksfrei Movement“. Ihre Verständigung erfolgt teilweise auf Deutsch. In der deutschen Synchronversion werden die Diebe in eine europäische Gruppe – möglicherweise radikale Iren, da die meisten der Namen englisch sind – Krimineller umgedeutet. Aus Hans wird Jack, aus Karl wird Charlie usw.

Zum Thema, was noch so kommt. Wer Free Rainer gesehen hat, weiß, dass es vielleicht Sendungen sind wie „Wer bekommt das Superbaby“…ich weiß nicht mehr das genaue Konzept.

Vielleicht wird es aber auch sowas Ähnliches wie Death Race oder Running Man geben, wobei das eher amerikanische Ideen sind. In Running Man gabs eine kleine Show, die hieß: Klettern für Geld, da musste einer ein Seil hochklettern und unten waren bissige Hunde verteilt. Na ja.

Bis es soweit ist, werden noch eine Jahrzehnte vergehen, wenn überhaupt. Vielleicht kommt mal wieder sowas wie die 100.000 Mark Show mit Ulla Kack am Stock. Das war irgendwie witzig^^

Beitrag zusammenlegen

XY-Promi-Kotschlacht oder so

Das würde ich gucken :smiley:

Es gibt doch oft deutsche Bösewichte.

Wenn ich im Geschichtsunterricht richtig aufgepasst hab, entstand James Bond aus der Propagandamaschinerie der USA gegen den kommunistischen Ostblock während des kalten Krieges, demnach sind die meisten Bösewichte Russen oder ähnliches.

ich meinte das ja auch allgemein und nicht speziell auf james bond filme.

Ne also sowas wie die 100000 Mark Show ließe sich heute nicht mehr produzieren.
Warum nich?
Na weil es zu viel kostet.

Wer zb. die alten Premiere Mattscheiben kennt (auf dvd oder eben von damals) der sieht, wie aufwändig da alles aufgebaut wurde. Die Kulisse muss richtig teuer gewesen sein, der ganze Mist den die da rangekarrt haben.
Das würde heute kein Sender mehr bezahlen wollen.

Gut, Kandidaten quälen hat in den 80ern und 90ern auch schon prima funktioniert (pack die zanbürste ein, 10000 mark show usw. usw.) aber ließe sich heute nicht mehr so detailiert peinlich umsetzen.

damals gab man sich noch mühe dem Zuschauer was mistiges zum anschauen zu geben, und heute kratzt man die klärgrube aus und sendet das sogar ungefiltert.

@Rikibu:
Das stimmt, das ist wirklich sehr teuer. Wie teuer genau, weiß ich auch nicht, aber ich kann mir schon vorstellen, dass die Gewinnsumme gar nicht mal so viel höher ist als das Geld, das man in die Technik stecken muss.

Aber ich finde auch, dass eine wirklich gute Sendung auch eine gute Investition sein kann:

  1. Es verbessert das Image des Senders und schafft somit langfristig mehr Zuschauer
  2. Je nach Beliebtheit und Reichweite der Sendung können höhere Werbeeinnahmen erreicht werden

…und alle haben ihren Spaß :wink:

Vielleicht ist die Gewinnmarge kurzfristig nicht so hoch, aber wenn die Sendung wirklich gut ist, kann sich das langfristig lohnen.

Das erinnert mich noch an die Zeiten, als es das Spiel „MadTV“ noch gab, bei dem man einen Sender geleitet hat.
Huch, das gibt es ja mittlerweile als Browsergame… http://www.madtv-online.com/