Warum überall das Geld fehlt

Ich habe im Internet einen interessanten Film gefunden, der euch vielleicht auch interessiert. Es geht darum warum überall das Geld fehlt etc. Manchmal ist er etwas langatmig, aber ich kann ihn nur empfehlen.
Die 50 Min. „durchzuhalten“ lohnt sich :slight_smile:

http://www.secret.tv/artikel4933767/War … Geld_fehlt
(rechts unter dem Bild sind zwei Buttons zum ansehen)

Dank des Zinssystems wird das Geld auch immer weniger und die Schulden immer höher.

Ich mach mal ein kleines Beispiel dazu:

MeisterX und ich, wir sind ein Land.
MeisterX stellt die Industrie dar und ich die Bank.

Jetzt leihe ich ihm für seine Produktion 1000 Euro mit einem Zinssatz von 5%. Ich erhalte also für die Leihgabe total 1050 Euro zurück. Da wir allerdings zusammen das ganze Land repräsentieren, ist gar nicht mehr im Umlauf als die 1000 Euro, die ich ihm geliehen habe. Woher soll er also die 50 Euro hernehmen? Es gibt sie nicht!

Natürlich können wir uns darauf einigen, dass er die Leihgabe behält und mir jeweils nur die Zinsen zurückbezahlt, somit erhalte ich jedes Jahr 50 Euro (Zinseszins nicht mitgerechnet) von ihm zurück, aber wofür? Für einen fetten ■■■■■■!

Und so, meine Damen und Herren, funktioniert das Zinssystem. :roll:

Das Fernsehen ist bei weitem nicht die einzige Verarsche, vor der man sich in 8 nehmen sollte.

Zu dem Thema:
"Wie funktioniert Geld?"
Teil 1:


Teil 2:

Teil3:

tja so läuft das
ich kann mir gut vorstellen dass eines tages überhaupt kein bargeld mehr angenommen wird, alles über kreditkarte.
oder noch besser jeder bekommt einen mikrochip implantiert, der gleichzeitig als ausweis, kreditkarte etc. fungiert um uns perfekt kontrollieren zu können :roll:

"Die Welt hat genug für jedermann, aber nicht für jedermanns Gier."
Mahatma Gandhi

oder noch besser jeder bekommt einen mikrochip implantiert, der gleichzeitig als ausweis, kreditkarte etc. fungiert um uns perfekt kontrollieren zu können :roll:

das hat bereits angefangen…

das hat bereits angefangen…

das ist mir klar, mir graust es nur davor dass man das irgendwann nicht mehr nur auf freiwilliger basis machen könnte / können wird

mir auch!

http://www.archive.org/details/AufNummersicher

Secret.tv berichtet über fliegende Menschen, Ufos, blaue Geister, Kornkreise, Außerirdische die die Pyramiden aufgebaut haben und Bigfoot darf natürlich auch nicht fehlen.

Die Quelle ist offensichtlich nicht seriös, auch wenn der Beitrag bezüglich des Geldsystems scheinbar gut gemacht ist und logisch klingt.

Zeitgeist Addendum (englisch)

Dank des Zinssystems wird das Geld auch immer weniger und die Schulden immer höher.
Ich mach mal ein kleines Beispiel dazu:
MeisterX und ich, wir sind ein Land.
MeisterX stellt die Industrie dar und ich die Bank.
Jetzt leihe ich ihm für seine Produktion 1000 Euro mit einem Zinssatz von 5%. Ich erhalte also für die Leihgabe total 1050 Euro zurück. Da wir allerdings zusammen das ganze Land repräsentieren, ist gar nicht mehr im Umlauf als die 1000 Euro, die ich ihm geliehen habe. Woher soll er also die 50 Euro hernehmen? Es gibt sie nicht!
Natürlich können wir uns darauf einigen, dass er die Leihgabe behält und mir jeweils nur die Zinsen zurückbezahlt, somit erhalte ich jedes Jahr 50 Euro (Zinseszins nicht mitgerechnet) von ihm zurück, aber wofür? Für einen fetten das B-Wort!
Und so, meine Damen und Herren, funktioniert das Zinssystem. :roll:
Das Fernsehen ist bei weitem nicht die einzige Verarsche, vor der man sich in 8 nehmen sollte.

Oh mein Gott was soll man dazu sagen?
Hat hier irgendeiner der vermeintlichen Finanzmarktexperten auch nur geringste VWL Kenntnisse?
Und was ist überhaupt Geld? Hat Gott die Welt erschaffen und im gleichen Zug auch eine festgesetzte Geldmenge?
Ihr seid wirklich naiv!

Dann klär uns auf, ganz so abwegig fand ich das Beispiel jetzt nicht, viel schlimmer und abwegiger als die Modelle der VWLer und BWLer war das auch nicht.

Die Aliens sind schuld, das sollte euch klar sein.

Testuser, teile Deine Ansicht mit uns. Würde mich wirklich interessieren, aus welchem Standpunkt man obiges Beispiel als naiv bezeichnet. Alles ohne Argumente ist leeres Gebrabbel und wird nicht berücksichtigt.

@Testuser: Du musst bedenken, dass Gelddrucken nicht hilft. Gelddrucken dürfen nur die Zentralbanken und diese verleihen das Geld an die Staaten und deren Einwohner/Unternehmen/etc. Daher können die, die es sich leihen, die Schulden niemals zurück zahlen. :shock:

Wenn ich doch unrecht habe, so kläre mich bitte bitte auf.

Geld drucken wird die einzige Chance sein um die möglichen 400 Mrd. € im Bankensuper-GAU zu zahlen, oder lieg ich da falsch, kann nicht anders gehen! Leider wissen das nicht viele! Bei einem Staatshaushalt von ±50 Mrd. € in den letzten Jahren wären wären 400 Mrd. € schon ziemlich viel, da nützt dann auch nicht mehr viel, wenn das Geld dann trotzdem noch da ist, wird nicht mehr viel Wert sein.

http://www.finanzwissen.de/privatanlege … ation.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Inflation
http://freiheitsweblog.wordpress.com/20 … mehr-geld/

Gerade durch vermehrtes Gelddrucken, wird Geld entwertet. Es muss immer eine gesundes Gleichgewicht zwischen Geld und den Gütern geben. Sonst kostet ein Brot schneller als die gucken kannst 1000€. :smiley:

Ja, also kann das nicht durch Geld drucken geschehen oder irre ich mich da. Denn schließlich würde bei 400 Mrd. doch die Inflation in die Höhe schießen. Ich dachte, dass ist eher als vorübergehende Leihgabe gedacht und soll danach von den Banken, wenn es ihnen besser geht wieder zum Staat zurückfließen (mit Verlusten ohne Frage, aber eben keine 400 Mrd.-Verlust). Wäre toll, wenn das mal jemand klären könnte der sich damit gut auskennt.

P.S.: Danke an den Doc für den Link zu diesem illustren Video, ich hab mich köstlich amüsiert und es war trotzdem informativ.

Ihr müsst euch darüber im klaren sein, daß diese ganze Geldsummen nur auf dem Papier stehen. Diese vielen Milliarden, die an der Börse verloren gegangen sind haben faktisch nie existiert, da es sich um Buchwerte handelt.
Der Staat wird den Banken natürlich keine LKW Ladungen mit Geld vor die Tür stellen, sondern auch dieses Geld ist auch wieder nur auf dem Papier da. Das ganze ist in der Tat sehr komplex, aber eins steht fest: Gelddrucken bringt gar nichts, damit sind schon ganz andere gescheitert.

Daher können die, die es sich leihen, die Schulden niemals zurück zahlen. :shock:

Demnach könnten die Banken dir auch keine Zinsen zahlen, wenn du ihnen dein Geld leihst…
Können sie aber. Muss ja nicht materiell sein, wie gesagt was auf dem Papier steht, gilt.
Geld is auch nich mehr als ein Papier, auf dem was druff steht (bei Scheinen natürlich…).