Wahlkampfpropaganda

Die CDU beginnt den Wahlkampf in Mecklenburg-Vorpommern.

[spoiler]http://www.cdu-mecklenburg-vorpommern.de/aktuellessingle.html?&tx_ttnews[tt_news]=1243&cHash=b4d81826e9a601ff0373d46d3cee7dd9[/spoiler]

Der Slogan hat was…

:smt104
Aua, das tut weh. Das tut richtig weh.
Aber schön, dass auch der Herr am rechten Bildrand sich das Lachen nicht verkneifen kann.

Der PR-Firma, die das verbrochen hat, würde ich keine Aufträge mehr geben.
Was möchte man damit aussagen? “Wir sind nicht nur nicht auf der Höhe der Zeit, neuerdings sind wir auch Analphabeten”?
Besonders sympathisch sieht der Herr Kaffee auch nicht aus - warum hat man ihn eigentlich fotografiert, als er sich gerade die Manschetten zurecht gezogen hat und nicht noch die paar Sekunden gewartet?

Ja und du hast genau das gemacht, was die CDU will.
Du hast auf die Werbung aufmerksam gemacht, da dort ein offensichtlicher “Fehler” drin ist.
Das Wort “Zukunft” wurde aber richtig geschrieben.
Somit ist das nur eine Provokation, die dazu verleitet, andere auch auf die Werbung aufmerksam zu machen.

Das größte Problem von vielen Politikern ist nämlich, dass sie niemand kennt.
Die Namen der Kandidaten ohne solche Werbung lesen viele Wähler dann wahrscheinlich erst auf dem Wahlzettel zum ersten Mal.

P.S. Ich war auch mal bei einer Wahl, bei der ich keinen der Politiker auf dem Wahlzettel wirklich kannte und habe trotzdem gewählt.

Ich finde den Spruch übelst dope. Der sagt sowas aus wie: “Ist mir doch alles egal, Sie Depp!”. Dem Herren drauf fehlt nur noch ein grüner Irokese. Meine Stimme hat er.

Ich kenn mich mit literarischen Stilmitteln nicht mehr so gut aus. Aber gibts dafür nicht auch nen Fachwort?
Also dafür, dass ich absichtlich nen “Fehler” mache um meine Intention zu verdeutlichen.

Edit: Mein Favorit ist “C wie Leder” :lol:

Hätte der Typ wirklich Eier hätte er “C wie Tzukumfd” auf seine Plakate geschrieben…dann hätte ich ihn gewählt wäre ich aus Meck-Pom.

Das es gewollt ist, ist klar. Aber was soll das? Es ist nicht witzig, viele Leute werden es nicht verstehen und halten den Typen für dämlich und alle anderen wählen sowieso nicht die CDU…

Mir ist es ein vollkommendes Rätsel, wie überhaupt noch jemand diese Partei wählen kann. Ich glaube so langsam dass ein Großteil der Leute sturzbesoffen zur Wahl geht und mit dem Kreuz nicht mehr richtig treffen kann.

C wie Cäsar. Ist doch mal ne “rischtisch geile” Werbekampagne.

Hey,
mag sein, dass ich hier jetzt die Minderheit vertrete, aber ich finde das Plakat nach medientechnischer Sicht gut gemacht.
Und wenn jemand sich “C wie Zukunft” merkt, weiter erzählt oder in Foren postet erfüllt das Ding damit ja auch irgendwie seinen Zweck, hm?
Und der abgebildete Politiker wirkt auf mich mit seiner ‘bewegten’ Pose auch sehr gut getroffen, nicht immer so starr wie andere (ich erinnere da an die Werbeplakate für Steinmeier, der immer ein bisschen aussah als… ach lassen wirs).
Bin kein CDU- Wähler, werde es nie sein, aber das finde ich zur Abwechslung mal gelungen.

glg

Erinnert an die Reklame für Hulstkamp Korn aus den Sechzigern: “Hilft dem Vater auf das Fahrad”

Willig läßt sich Hulstkamp-Hersteller Eckes in Nieder-Olm den Jux mehrere Werbemillionen kosten, willig auch schluckte er die Begründung für den Rechtschreibfehler: Er soll, so die Werbeagentur Arcor in Frankfurt, zur “Diskussion und zum Schreiben von Beschwerdebriefen” anregen.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46265082.html

Hier mein Tipp für euch:

http://c-wie.de/

Wenigstens hat die CDU keine Anglizismen benützt. Hätte man denen gar nicht zugetraut.

In der aktuellen Extra3 Folge nimmt man das Plakat auch als Steilvorlage :ugly

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/podcast/extradrei603_podcast-extradrei196.html

(das ist allerdings nun die ganze Episode)