Massengeschmack.TV Shop

Wahl in Mecklenburg-Vorpommern und die AfD in ARD & ZDF

Jetzt habe ich mir mehrere Wahlsendungen auf ARD und ZDF angesehen. Aktuell auf ARD (19:50):
Berliner Runde zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern

In dieser Runde werden alle Parteien eingeladen, die im Bundestag vertreten sind. So kurz vor der Tagesschau ist diese Sendung sicherlich sehr quotenstark, daher wäre es vielleicht besser gewesen hier eine Runde anzubieten, bei der auch ein AfD Vertreter zugegen ist, denn:
die AfD war auch hier wieder (wie in anderen TV Runden) das Hauptthema.

Es ging jetzt knapp 30 Minuten darum, wie man die AfD “entzaubern” kann. Dabei diente die Moderatorin als sehr gute Stichwortgeberin - leider steht diese Sendung pars pro toto für viele weiteren Sendungen die ich heute Abend verfolgen konnte.

Katarina Barley von der SPD ist vor wenigen Minuten der Kragen geplatzt und sagte der Moderatorin, daß die Frage doch nicht sein könne, wie man die AfD entzaubert, sondern wie man gute Politik in Zukunft macht. Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

Edit: der Beitrag sollte eigentlich als Themenvorschlag für FKTV gedacht sein, ist versehentlich hier bei Massengeschmack gelandet. Vielleicht kann das ein Moderator kurz verschieben.

Die PARTEI hat ihr Ergebnis mehr als verdoppelt. Ich fordere deshalb einen Platz in der Berliner Runde für die PARTEI, denn sie ist sehr gut.

2011: 0,2%; 2016: 0,5%
http://wahlen.mvnet.de/dateien/atlanten/ergebnisse.2016/landtagswahl.html

Ich würde zustimmen, so denn DIE PARTEI auch Thema bei der Berliner Runde gewesen sein sollte. War sie das denn? Ich hab’s nicht gesehen, kann mir das elende Geschwafel schon seit Jahren nicht mehr antun.

[QUOTE=Greggy;472759]Die PARTEI hat ihr Ergebnis mehr als verdoppelt. Ich fordere deshalb einen Platz in der Berliner Runde für die PARTEI, denn sie ist sehr gut.

2011: 0,2%; 2016: 0,5%
http://wahlen.mvnet.de/dateien/atlanten/ergebnisse.2016/landtagswahl.html[/QUOTE]

Bei unseren letzten Landtagswahlen habe ich ihr immerhin drei Stimmen zugeschustert, indem ich für meine beiden Brüder, die durch einen Auslandsaufenthalt eh nicht wählen konnten, Briefwahl beantragt & ausgefüllt habe. Wenn schon die Partei, dann bitte auch mit Original DDR-Feeling. Leider kamen sie trotzdem nicht rein. :frowning:

Du hast soeben Wahlbetrug zugegeben!
[SPOILER][/SPOILER]

Das war doch bisher immer so, dass nur die Fraktionen vertreten sind, die im Bundestag sitzen.
Warum sollte man da jetzt eine Ausnahme machen?

Außerdem war esa mir so ganz Recht!
Immer wenn heute Abend Frauke Petry-Heil ins Bild kam, und das war zeitweise gefühlt im Minutentakt,
habe ich auf der FB einen anderen Sender gesucht … :?

[QUOTE=Corbeau;472781]Du hast soeben Wahlbetrug zugegeben![/QUOTE]

Könnte ja auch sein, daß ich gelogen habe. Und als Beschuldigter darf ich lügen, da brauche ich nichtmal Meinungsfreiheit. :mrgreen:

Ein Lügner auch noch facepalm
Ein Lügner & ■■■■■■■■… am Ende nimmt er auch noch Drogen!!1!

Das ist aber das Schöne in unserem Rechtssystem - selbst wenn das Lügen strafbar wäre und ich mich somit definitiv einer Sache schuldig gemacht hätte - da man nicht rausfinden könnte, welche es ist, wäre ich freizusprechen. :cool:

Wunderbar, wie sich hier die üblichen Verdächtigen innerhalb weniger Minuten in sinnlosem Klamauk versuchen.

Naja, anders wars bei der Elefantenrunde ja auch nicht.

Da krankt es eher daran, beim Thema zu bleiben und sich stattdessen gegenseitig mit Wattebäuschchen zu bewerfen wie in den gefühlten 1.000 anderen Fäden.:roll:

Und nun, steinigt mich. Ich steh mit ausgebreiteten Armen da!!! Lasst mich eure AfD sein!

Als AfD-Lüfter bist du vermutlich geistig behindert, damit stehst du unter dem Schutz des Systems, das du nicht verstehst und das dir Angst macht.
Alles wird gut! Und nun nimm deine Pillen und geh schlafen, du solltest längst in deiner Zelle sein.

Der war ja so flach…

AfDler? Ich? Nicht die Bohne?

Ach, du kannst auch unflätig? Wusste ich nicht. Ich dachte immer eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Vermutlich bist du ein Rabe.

Äh, ja, das ist das was ‘Corbeau’ bedeutet. Ich dachte, das wäre allgemein bekannt :?

Wenn Du kein AfDer bist, dann kann dir das doch Latte sein, du Vogel :voegsm:

[QUOTE=James87;472786]Da krankt es eher daran, beim Thema zu bleiben![/QUOTE]

Ich bleibe als einziger beim Thema! Hier geht es darum, eine politische Bewegung mundtot zu machen, weil ihre Ideen denen der anderen Parteien haushoch überlegen sind. Die Angst des Systems ist spürbar. Aber die PARTEI wird nach der Machtergreifung nicht vergessen haben, wer auf welcher Seite stand, Herr James! Für Menschen wie Sie wird es KrisenZentren geben, wo Sie einem Crashkurs in Staatsbürgerkunde unterzogen werden.

[QUOTE=James87;472786]

Und nun, steinigt mich. Ich steh mit ausgebreiteten Armen da!!! Lasst mich eure AfD sein![/QUOTE]

Wer ohne Schuld ist der werfe den ersten Stein.

Ok, dann fang ich mal an. stein werf

[QUOTE=James87;472786]innerhalb weniger Minuten in sinnlosem Klamauk versuchen. [/QUOTE]

Nein, das war subtile Wahlwerbung für die PARTEI (Wenngleich sie das natürlich nicht nötig hat. Denn sie ist sehr gut.)

Zum Thema: Dieses krampfhafte “entzaubern” der Afd halte ich für gefährlicher als die Afd selbst. Dadurch, daß die Journalisten sich hier mit einer Sache gemein machen und sozusagen “für das Gute” kämpfen, büßen sie in meinen Augen sehr stark an Glaubwürdigkeit ein. Vor allem, wenn man es in einem Kreis etablierter Parteien, die kein Interesse an egal welcher neuen Partei haben - sei es Linkspartei, Piraten, Afd oder jede andere, die ein Stück vom Kuchen abhaben will - diskutiert. Daß da ein Meinungskonsens mit marginalem Erkenntnisgewinn herrscht, ist völlig logisch. Vor diesem Hintergrund finde ich das:

[QUOTE=Historiker;472755]Katarina Barley von der SPD ist vor wenigen Minuten der Kragen geplatzt und sagte der Moderatorin, daß die Frage doch nicht sein könne, wie man die AfD entzaubert, sondern wie man gute Politik in Zukunft macht.[/QUOTE]

schonmal sehr schön.

Eines noch:

[QUOTE=P-Joker;472782]Das war doch bisher immer so, dass nur die Fraktionen vertreten sind, die im Bundestag sitzen.
Warum sollte man da jetzt eine Ausnahme machen?[/QUOTE]

Weil es eine absolute Ausnahme ist, daß eine Partei aus dem Stand heraus Wahlprognosen von 20%+ einfährt.

Wir machen das also nur wenn irgendwelche Prognosen sagen 20% nicht wenn sie sagen 19%?

Das is aber ganz schön verzwickt.

[QUOTE=Polarstorm;472809]Wir machen das also nur wenn irgendwelche Prognosen sagen 20% nicht wenn sie sagen 19%?

Das is aber ganz schön verzwickt.[/QUOTE]

Dafür gibt es dann einen Schieberegler, der bis zu 12% ein immer nachrangiger werdendes Afd-Mitglied einlädt, bis man irgendwann beim Kreisvorsitzenden Brunsbüttel angekommen ist. Von 8 bis 12 % ist die Teilnahme zu per Zuschaltung über Skype gestattet, von 5 bis 8 % darf ein Vertreter in Echtzeit ausgewählte Fragen per eMail beantworten.

Können wir nicht lieber die Bevölkerung per TED abstimmen lassen?

Spaß beiseite. Wir verhandeln nicht mit Terroristen. Das bedeutet es werden nur die eingeladen die im Bundestag sitzen. Fängt man an da Ausnahmen zu machen wollen gleich alle und man kann nicht mehr rechtfertigen warum diese oder jene darf und diese oder jene andere nicht (unabhängig davon betrachtet als wie “stark” man die Rechtfertigung erachtet das nur eine Bundestagspartei darf).

Unabhängig davon bin ich aber auch der Meinung das die sogenannten “etablierten” und die Medien sich völlig falsch gegenüber der AfD verhalten.

Nachtrag: Die Strategie mit jemandem nicht zu reden um ihm keine Bühne zu geben bzw. ihn nicht anzuerkennen ist ja hinlänglich bekannt. Ich frage mich grade ganz spontan ob das eigentlich jemals funktioniert hat. Kann da wer ein geschichtliches Beispiel für bringen? Also eins der jüngeren Vergangenheit in der es schon Massenmedien usw. gab und die beteilgiten schon einen gewissen Bekanntheitsgrad hatten.

Naja, das kann man ja höchstens spekulieren…