VOX Die Einrichter

Also, heute habe ich die Sendung gesehen mit dem Pärchen, was Wohn und Arbeitsbereich so teilen will, dass man vom Arbeitsbereich nicht reinschauen kann. Ich hatte das starke Gefühl, dass das schon wieder geskriptet war. Sie (26) möchte ein Büro haben für ihre Schauspieler Agentur. Und er (29, Filialleiter eines Supermarktes oder so) sitzt nach der Arbeit gerne im Jogginganzug (OHMEINGOTTWIESCHRECKLICH!!!) vor der Glotze.Und IHR war das peinlich, weil “was sollen denn meine Kunden denken, wenn du da so in Jogginhose sitzt”. Also, kommt der Einrichter mal vorbei und guckt sich das mal an. “Sie wollen eine Raumtrennung, aber so wie sich das anhört wollen sie wohl eher eine Trennung (bescheuertgrins )” Also, der erste Kontakt findet statt, Sie bespricht gerade die Farben etc, da kommt der Freund herein, in BOXERSHORTS. Wie schrecklich. Und der Einrichter, voll der schnieke geleckte junggebliebene Typ, der versucht zu schlichten (“ich kann doch du sagen, ja? Wir sind doch alle so jugendlich frisch…”). Sie regt sich total künstlich auf:“kannste dir nicht mal ne Jogginghose anziehen!” Und er so schlecht gespielt. “Was ist denn? Ich wohne hier! Da kann ich rumlaufen wie ich will…”

Anfangs dachte ich echt, das sei echt, aber von Folge zu Folge, verhärtet sich der Verdacht, dass das wieder nur FAke ist. Die Einrichter sind irgendwie auch alle etwas seltsam und spielen sich dann auch noch als Beziehungstherapeuten auf…

Der Verdacht, dass es sich hierbei um ein weiteres Erzeugnis aus der Feder von asozialen Scriptwriterpraktikanten handelt, drängte sich bereits vor Staffelstart auf. Im vorab gesendeten Trailer, der vor ungefähr zwei Wochen auf VOX zu sehen war, tauchte die Aschaffenburger Vollprollblondine Alex auf, die seit ihrem Containeraufenthalt bei Big Brother (die Staffel mit Busenwunder Annina) regelmäßig in irgendwelchem Scriptedkram und Punkt12-Praxistests (Zucchini durch den Strohhalm saugen) ihre bildungsferne Visage in die nächstbeste Kamera hält.

Auch das ähnlich gepolte “Mieten, Kaufen, Wohnen” kommt ja bekanntlich selten ohne kamerageiles Volk aus, das sich durch sämtliche Sender seine 15 Minuten fahlen Ruhm zusammenschnorrt, und deshalb bei jeder absurden Schnurre mitdilettiert.

stimmt, die Alex hab ich vergessen…hammer, : die sieht so dumm aus, wie sie ist…nur die Frage ist doch: Warum muss man dafür Drehbücher schreiben? ich find es interessant Wohnungseinrichtungen in jeglicher Form zu sehen, diese FAKE Strreitereien sind so unglaublich nervig. Und unnötig. Eigentlich sind komplett ALLE Dialoge unnötig. Ich meine, auf ARTE läuft immer dieses “Zu Tisch in…” Da guckt man in fremder Leute Küchen und da wird auch nicht so künstlich gelabert. Oder heute lief “So ein Tag…” da wird irgendjemand begelitet, nen ganzen Tag von Frau Rust und Filmteam. Das ist echt und echt lustig und auch manchmal ganz interessant.
Wer hat denn mit dem Mist eigentlich angefangen? Sind wir (das Publikum) etwa dafür verantwortlich, dass alles gescriptet sein muss? Ich kann mich nicht erinnern, dass ich mal verlangt habe nach sowas. Ohne Streit und Armut gehts wohl nicht mehr. Immer irgendein Schicksal muss da breitgelatscht werden. Immer irgendeine Katastrophe. Am besten fette häßliche Hartz IV Empfänger die irgendwas bauen wollen und sich dann streiten. Super Konzept. Sonst keine Quote. ich bezweifel sowieso, dass irgendjemand überhaupt ernsthaft X Diaries, oder unser Traum vom Haus, etc. schaut. Absurd. Nur ehrlich gesagt nervt das so sehr. Man kann ja nachmittags GAR NICHTS anschauen. NIX. Es gibt überhaupt gar kein Sender auf dem irgendwas vernünftiges läuft. Mitten im Leben, Barbara Salesch, Britt, Taff, Prominent, Mieten kaufen wohnen…wie echt ist das perfekte Dinner eigentlich noch?

Das Team von den “Einrichtern” schreibt aktuell vermehrt “Poetry Slammern”, welche sie auf der Plattform http://www.myslam.de finden. Sie suchen “interessante Geschichten” und hoffen wohl, dass wir so gut schreiben können, dass sie das nicht mehr tun brauchen brauchen. Zitat: “Sie können auch außergewöhnliche Wünsche haben, z.B. ein Zimmer, das aussieht wie ein Ufo!”. Naja.