Vorschlag zur Restrukturierung der Formate

Ich habe die Formate mal in fünf Gruppen unterteilt:

  1. reine Humorformate: Presseschlau
  2. reine Informationsformate: Migropolis, Hoaxilla (hier mit leichter Realsatire, trotzdem größtenteils Information), Asynchron, Sakura, PantoffelTV (tw. auch 5)
  3. Interviewformate: PaschTV (tw. auch 5)
  4. Formate, die versuchen, alles zu kombinieren: FernsehkritikTV, Netzprediger
  5. Fan-Goodies: Das Studio, tw. PaschTV und PantoffelTV
    Die Fan-Goodies lasse ich im folgenden weg.

Letztendlich haben wir also drei Beitragsformen: Journalismus (Reportagen, Hintergrundinformation, …), Humor, Interviews (nicht mit Betroffenen, sondern mit Stars, etwa mit Blasberg oder Sonneborn)

Mein Vorschlag ist nun, für jede dieser Formen eine einzige (themenübergreifende) Sendung einzurichten.

MGInterview: Interviews mit Kai Blasberg, Sonneborn, aber auch Migropolis-ähnlich Interviews mit Zuwanderern, …
MGReportage: Berichte über diverse Doku-Soaps, Filmmusik, usw.
MGHumor: Wagner etc.

Das würde die Folgen einzeln etwas kürzer ausfallen lassen, was aber im heutigen Internet-Markt eher gut ist. Zudem wirft das natürlich euren 2-Wochen-Rhytmus über den Haufen (für MGInterview wäre es wahrscheinlich schwierig, regelmäßig Inhalte zu machen, während MGHumor und MGReportage durch die Vielzahl an Leuten, die daran mitwirken, ständig erscheinen könnte).

Gerade ein Reportage-Format würde sich in der aktuellen Zeit, in der alle im Netz brauchbare Reportagen suchen, sehr lohnen.

tobi345

Pasch.tv ist kein Interview-Format, sondern da werden Brett- und Kartenspiele gespielt.

Wie wäre es alle Formate in eine Sendung zu packen? Die kommt dann einmal pro Woche und dauert 7h.

[QUOTE=Effe;426042]Wie wäre es alle Formate in eine Sendung zu packen? Die kommt dann einmal pro Woche und dauert 7h.[/QUOTE]

Finde ich gut! Dann machen auch 14-Minuten-Trailer endlich Sinn!

Ich hoffe einfach mal der Vorschlag ist ein verfrühter (oder verspäteter) Aprilscherz xD

[QUOTE=smario66;426081]Ich hoffe einfach mal der Vorschlag ist ein verfrühter (oder verspäteter) Aprilscherz xD[/QUOTE]

Ganz so schlecht find ich die Idee nicht, sie hat zumindest einen interessanten Ansatz. Nehmen wir als Beispiel mal seinen Vorschlag eines MG Interview, würde man unter dieser Dachmarke jetzt alle Interviews zusammenfügen, die in diversen Formaten gemacht wurden, so stoßen evtl. einige, die nur FKTV schauen, auch mal auf den Netzprediger o.ä.

Allerdings würde ich das nicht als eigenes Format aufziehen, sondern als Kategorie auf der Hauptseite. Gut, dafür müsste man bspw. die Interviews im Netzprediger von der restlichen Folge auskoppeln und das würde wieder Arbeit bedeuten, die keiner auf sich nehmen möchte, aber eine Unterteilung in Themen-Gebieten, anstatt stoisch nach Formaten, hätte schon was.

Man könnte Sprungmarken in den Videos machen und die mit bestimmten Tags versehen, sodass jemand der Interview sucht, auf ein Interview in NP stösst und dieses anklickt, das Video dann beispielsweise ab Minute 15 sieht, wo das interview stattfindet.

Könnte man jetzt anfangen mit das einzuführen für alles was neu erscheint und in einiger Zeit,wenn es auch noch mehr Formate gibt, dann ist das sicher sehr interessant. Das jetzt zu den alten Folgen hinzuzufügen macht zu viel Aufwand.

[QUOTE=egon shelby;426136]Man könnte Sprungmarken in den Videos machen und die mit bestimmten Tags versehen, sodass jemand der Interview sucht, auf ein Interview in NP stösst und dieses anklickt, das Video dann beispielsweise ab Minute 15 sieht, wo das interview stattfindet.[/QUOTE]

korrigier mich wenn ich falsch liege… aber ist das nicht schon längst so (außer bei Hoaxilla und Migropolis)?? oder was genau meinst du?

Wo, wie ?

Man kann Tags suchen und bekommt dann Videoausschnitte angezeigt?

Ich glaube, Miraculum hat dich missverstanden: Die Sprungmarken gibt es natürlich schon lange, aber Interview-Tags bzw. Filter-Möglichkeiten gibt es nicht.

Ich weiß nicht, wo ich das hinpacken soll. Für einen eigenen Thread ist das zu wenig, für diesen nicht 100% passend.
Aber sei’s drum.

Es gab mal eine große Diskussion darum, ob es klug war, eine Gegendarstellung von einer Comic-Figur vorlesen zu lassen.
Den Streit danach empfand man als Schertz, weil viele meinten, es wäre unnötig provokant gewesen.
Ich möchte auf Folgendes hinweisen:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2593466/NEO-MAGAZIN-ROYALE-vom-03122015

In Neo Royal ist ab 37:00Min eine satirsche Gegendarstellung, die Holger so niemals hätte bringen dürfen.
Dafür wäre er nicht nur von Anwälten, sondern auch von seinem Publikum massiv zerrissen worden.
Ich möchte das einfach mal so hier stehen lassen und bitten darüber nachzudenken, was man von FKTV erwartet.
Biss und die damit verbundenen Risiken - oder auf Nummer sicher, dafür trivial?

Warum ich das hier ansprechen möchte: Weil ich das Gefühl habe, dass die Diskussion darum mehrheitlich zur Sicherheit tendierte. Ich will aber sowas sehen, wie bei Neo Royal. In diesem Sinne: Bis zur nächsten Spendenaktion!

[QUOTE=DeeperSight;431314]Es gab mal eine große Diskussion darum, ob es klug war, eine Gegendarstellung von einer Comic-Figur vorlesen zu lassen.
Den Streit danach empfand man als Schertz, weil viele meinten, es wäre unnötig provokant gewesen.
Ich möchte auf Folgendes hinweisen:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2593466/NEO-MAGAZIN-ROYALE-vom-03122015

In Neo Royal ist ab 37:00Min eine satirsche Gegendarstellung, die Holger so niemals hätte bringen dürfen.
Dafür wäre er nicht nur von Anwälten, sondern auch von seinem Publikum massiv zerrissen worden.
Ich möchte das einfach mal so hier stehen lassen und bitten darüber nachzudenken, was man von FKTV erwartet.
Biss und die damit verbundenen Risiken - oder auf Nummer sicher, dafür trivial?[/QUOTE]

Wat? Dir ist schon bewusst, dass das eine Parodie auf die letzte Jauch Sendung war und keine echte Gegendarstellung?

Achja, hier das ganze noch auf YT, weil die ZDF Mediathek unzumutbar ist:

@STaRDoGG

Lerntransfer beschreibt die Fähigkeit, eine gelernte Problemlösung auf eine andere, vergleichbare Situation zu übertragen. Durch Lernen erworbenes Wissen über konkrete Gegenstände oder Zusammenhänge kann auf ähnliche Phänomene angewendet werden, indem es verallgemeinert oder abstrahiert wird. Dieses Übertragen von Wissen auf ähnliche Situationen wird in der Psychologie und Pädagogik als Transfer bezeichnet; (lateinisch: transferre = hinübertragen, übertragen).

https://de.wikipedia.org/wiki/Lerntransfer

[QUOTE=STaRDoGG;431317] Dir ist schon bewusst, dass das eine Parodie auf die letzte Jauch Sendung war und keine echte Gegendarstellung?[/QUOTE]

Ja.

[QUOTE=DeeperSight;431319]Ja.[/QUOTE]
Ja gut, was sollst du auch sonst jetzt sagen. Jedenfalls ist der Transfer dann hinfaellig. Das NMR wuerde genau so wie jede andere Fernsehsendung (egal ob Satire oder nicht) eine echte Gegendarstellung juristisch wasserdicht vortragen. Das hat nix mit Satire oder Biss, sondern einfach mit Sinn und Verstand zu tun.

Es geht darum, dass die allgemeine Stimmung so gelagert ist, dass man den Kläger mehr in Schutz nimmt, als den Beklagten.
Ich wollte das als Beispiel dafür nehmen, dass FKTV noch bissiger werden und Klagen dafür in Kauf nehmen sollte.
Es ist vollkommen egal, ob das eine echte oder keine echte Gegendarstellung ist.
Neo Royal dient hier nur als Symbol.

Die Situation ist auch ein bisschen anders. Der blasse dünne Junge hat das ZDF hinter sich. Holger hat niemanden hinter sich, außer eine kleine, furzige Community, die ihn überdies ständig kritisiert.

[QUOTE=DeeperSight;431321]Ich wollte das als Beispiel dafür nehmen, dass FKTV noch bissiger werden und Klagen dafür in Kauf nehmen sollte.[/QUOTE]

War klar, dass das wieder von dir kommt. Du hast ja in der Vergangenheit oft genug dafür plädiert, dass Holger in die Vollen gehen und immer aggro sein sollte. Nur - wer soll die Prozesskosten alle bezahlen? So weit denkst du dabei immer nicht.

Für das Argument wurde ich mal ausgelacht. :wink:

Ich bin ganz froh, dass Holgi jetzt beim Saalfrankprozess gesagt hat, dass er es dabei belässt und nicht mehr weiterkämpft.

Wäre er alleine und hätte nur FKTV privat zu stemmen - null problemo. Aber die restlichen Formate und das Studio hängen mit drin bei unnötigen Prozesskosten. Von daher ist da etwas mehr Zurückhaltung durchaus angebracht und ich denke, das hat man inzwischen dann auch langsam mal gemerkt.

Na ja, aber sowas wie das, was die bei Neo Royal abziehen hätte er sich nicht mal fiktiv erlauben dürfen.
Und genau das macht den Grad zwischen “gut” und “gut gemeint” aus.

Mir geht es auch nicht um eine Verhaltensänderung seitens MG, sondern um eine Denkveränderung der Community.
Wenn FKTV seinen Biss verliert (manchmal sieht es danach aus) wird es trivial und das hat denselben Effekt, weil das dann keiner mehr guckt. Je krasser das ist, desto mehr Aufmerksamkeit und Neukunden gewinnt man.
“Boah, Alter! Der traut sich was! Der legt sich sogar gerichtlich mit den Leuten an, wenn’s sein muss.”

Ist ja nur so ein Gedanke, nachts um 2h.

Du willst damit sagen: Wenn schon eine Satirische Gegendarstellung dann richtig.