Vorschlag für einen Livekommentar

Wie wäre es mal beim Livekommentar mit dem Thema "Einen Tag Fernsehen in den 80’ern? Alles Querbeet.
Sendung mit der Maus, Spaß am Dienstag oder Montag (je nach Jahr) :wink: , Ein Colt für alle Fälle, Teleillustrierte,Hart aber herzlich, Schwarzwaldklinik, Disco oder ZDF-Hitparade,Dallas oder Denver-Clan, Magnum. So ein Fernsehtag in den 80’ern von morgends bis abends. Natürlich ohne Sendepause :wink: . Fände ich mal sehr spannend und es wäre auch mal für jeden etwas dabei … also zumindestens für diese Generation.

Gruß EsVau

4 „Gefällt mir“

schlag es gern vor, wenn wir wieder Vorschläge sammeln

Dallas oder Denver, find ich auch toll. Auch wenn es langweilige Serien sind, aber"A Trip Down Memory Lane".
Besonders die erste Staffel von Denver, ohne das J.R. Pendant (auch wenn Alexis die Serie bereichert hat ;-))

Also, meine Erfahrung ist inzwischen, dass Serien gucken im Livekommentar eher langweilig ist. Ich fürchte das auch bei Dallas und Denver. Man muss der Handlung folgen, hat relativ wenig Kommentierfläche. Ich find’s eher schwierig.

1 „Gefällt mir“

Gerade bei Serien mit fortlaufender Handlung sehe ich das auch als sehr schwierig an. Geht vielleicht noch bei Serien die eine in sich abgeschlossene Handlung pro Folge haben und nicht zu lange sind.

Ich fühle mit euch und allen, die gerne solche Serien vorschlagen würden. Aber Holger und die regelmäßigen Livekommentarzuschauer haben schon reichlich Erfahrung und leider recht, schätze ich. Mit Chat und aufmerksamm Zugucken ist das schwierig.

Am ehesten noch wie Martilein schreibt komplett in sich schlüssige und abgeschlossene Folgen. Und auch da kann es schwierig werden mit dem aufmerksamem Verfolgen. Im letzten regulären Wunsch-Crime Livekommentar hat man das an einigen Folgen Krimis wieder gesehen. Ist zwar schade, aber es funktioniert nun einmal nicht so gut.

Für solche Serien mit Fiktionshandlung dann eher als Aufzeichnung ohne Livekommentarcharakter.

Und da liegt das Problem. Dafür ist keine Zielgruppe hier. Alle Versuche ein Serienformat mit Serien von früher zu etablieren sind ja anscheinend gescheitert. Hauptsächlich wegen der Minderheit der Zeitzeugen und der Ignoranz der Nachgeborenen in der MG-Community.

2 „Gefällt mir“

Und weil die meisten Serien der 80er einfach qualititativ so weit hinter dem heutigen Standard zurück sind, dass das Anschauen mehrerer Folgen am Stück oft eine echte Qual ist. :woozy_face:

Aber aus den oben genannten Gründen würde ich ja dafür plädieren statt ganzer Folgen einzelner Serien doch mal mehr in Richtung alter Musiksendungen zu gehen. Also Hitparade, Disco, Bananas, Formel Eins, Musikladen etc. Da gibts dann alle paar Minuten einen neuen Song oder Sänger zu kommentieren ohne dass es monoton wird. Der Podcast über die Neue Deutsche Welle hat z.B. schön gezeigt, dass vielen von uns dazu eine Menge einfällt. Und da die Geschmächer bei Musik nun mal sehr verschieden sind könnte es da auch hochst kontrovers zugehen. :smiley:

3 „Gefällt mir“

Wenn bei 3.000 Abonnenten die Nachfrage für solche Sachen immer wieder eher gering ausfällt, sollte man das einfach mal zur Kenntnis nehmen und akzeptieren.

Nur weil du für solch alte Kamellen viel übrig hast, heißt das nicht, dass andere ignorant sind, weil sie sich das Zeug nicht geben wollen.

Jeder hat Serien, Filme oder Shows aus seiner Zeit, mit denen ein großer Nostalgie-Faktor verbunden ist und von denen man meint, dass sie unbedingt auch andere sehen müssen.
Der Nostalgie-Faktor verdreht dabei einfach Tatsachen, d.h. so genial oder sehenswert sind diese Sachen oft gar nicht.
Jeder soll das schauen und auch vorschlagen, was ihm gefällt. Aber deswegen hat man sich kein Urteil zu bilden und andere als ignorant einzustufen.

Wie wäre es denn mal eine Mischung von alten ProSieben Comedys? Von diesen ganzen bullyparade, Quatsch Comedy Club, Trigger Happy TV-Kopie und was es nicht alles gab

Serientechnisch hat sich die letzten Jahre zum Glück qualitativ vieles getan während der Billig-Schund mit der Masse an Produktionen bei Filmen überhand genommen hat.

Wo steht, dass ich da keine Akzeptanz habe. War eine Einschätzung auf den Vorschlag, bei dem ich keine Realisierung sehe.

Zwischen ignorant sein und Sendungen ignorieren (also nicht einschalten) ist ein Unterschied.