Von der Idee im Kopf ins Regal

Abend allerseits!

Ich bin seit ein paar Tagen am Nachdenken.
Fast jeder Mensch wartet in seinem Leben auf DIE Idee mit der er reich werden könnte, so auch ich.
Mir ist da eine Erfindung eingefallen die es so noch nicht gibt, und woran, denke ich jedenfalls, viele Menschen Interesse dran hätten, da es so gut wie jeden Betrifft.

Ich habe bereits im Internet recherchiert und nicht mal ansatzweise etwas gefunden was auch nur so ähnlich ist, ebenfalls auch noch nie von so etwas gehört. Heutzutage ist es ja sehr schwierig noch mit neuen Ideen zu kommen die einem den Alltag erleichtern, aber wie ich denke auch nicht unmöglich.

Einer Handvoll Leuten habe ich bis jetzt davon erzählt, alle sagten zwar: „ja, die Idee ist im Prinzip gut“ aber trotzdem wurde ich natürlich nur belächelt, ich meine gut ich bin gerade mal zarte 20 Jahre alt, aber Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Aber ihr versteht sicher das es halt eher als „Spinnerei“ abgetan wird, eventuell wird es dabei auch bleiben, eventuell aber auch nicht.

Jetzt stehe ich aber vor der im Betreff schon erwähnten Problematik, nämlich:

wie wird aus einer bloßen Idee ein Produkt das auch so in den Handel gebracht werden kann?

Die erste Hürde ist natürlich, einen Prototypen zu bauen. Ich spreche bewusst von Hürde, da ich zwar der Meinung bin das es technisch machbar ist und auch nicht sonderlich aufwändig (wir reden hier nicht von einem Produkt das im Endeffekt wegen hoher Produktionskosten bei mehreren tausend Euro liegen würde, sondern allerhöchstens 200€)
trotzdem besitze ich keinerlei technisches know-how um das alleine zu machen.

Kann mir jemand sagen wie so etwas abläuft?
Also, nehmen wir an ich habe einen Prototypen, Was dann?
Wie kommt man quasi dahin, dass der Artikel wenn er gut ankommen würde am Ende im Laden um die Ecke im Regal zum verkauf steht?

Ehrlich gesagt habe ich in der Hinsicht nicht wirklich ein Bild wie das ganze dann abläuft.

-Danke für das lesen meines Textes, eventuell steckt ja jemand etwas mehr in der Materie drin :wink:

Als erstes musst du das Produkt genau beschreiben und Zeichnungen anfertigen von dem was dein Produkt besonders macht. Dann zum Patentamt und es Eintragen lassen. Im Internet steht sicher was man dafür alles genau brauch.

Dann solltest du dir eine Präsentation überlegen. Dafür ist es Sinnvoll wenn man einen Prototypen hat aber nicht zwingend notwendig. Für einen Prototypen würde ich mich nach Patentgenehmigung mit einem Tüftler zusammen tun. Da gibt es sicher einige Hobbyisten die dazu in der Lage sind.

Dann machst du Termine bei großen Firmen die dein Produkt anbieten könnten. Jetzt musst du nur noch überzeugend sein und einen guten Deal aushandeln.

Ich hoffe für diese Informationen beteiligst du mich mit ein zwei Prozent ^^

Du brauchst Geld :wink:

Und wenn du viel Geld und einige Modelle deiner Erfindung hast, ab damit in den Laden :smiley:
Es gibt doch so kleine Läden, die speziell auf neue Erfindungen ausgerichtet sind, wo jeder sein Produkt in kleiner Stückzahl verkaufen kann.

Es gab auch mal eine Reportage bei Faszination Leben “Ein Grill geht um die Welt”, über den der diese Tragbaren Würstchenstände erfunden hat, da war das eigentlich recht interessant geschildert wie der von seiner Idee über den ersten Prototypen und schließlich zum endgültigen Produkt kam.

Ich würde mich an deiner Stelle erst mal schlau machen, ob deine Idee schon jemand anderes hatte und schon ein Patent darauf angemeldet ist.

Ansonsten würde ich dir auch zu einem Produktdesigner raten, je nach Komplexität können die auch Modelle bauen und besitzen dazu auch noch ein gewisses gestalterisches KnowHow

Und wie anderen schon sagten du brauchst ein Startkapital sonst wird, das sehr schwierig auch der Eintrag als Patent kostet meines Wissens schon.

Als allererstes solltest du das Produkt mal in diesem Forum ganz genau beschreiben und verraten was du damit erreichen willst… :stuck_out_tongue:

Ich hatte auch mal solche Ideen (mehrere sogar) die Reaktion meiner Freunde war dann ähnlich

Also wenn es du es Firmen und anderen Leuten vorstellst solltest du vorher einen Entwurf (Unterlagen mit genauer Beschreibung, Skizzen usw.) sichern damit du was in der Hand hast wenn jemande dich ablehnt aber deine Idee dann doch umsetzt. Also entweder beim Notar hinterlegen oder, weniger sicher aber definiv billiger, per Einschreiben an dich selbst / Person deines Vertrauens senden. Bei Erhalt natürlich nicht öffnen sondern so wie ankommt lagern! Ob die zweite Möglichkeit im Fall des Falles (Rechtsstreit) ausreicht kann ich aber nicht garantieren. :mrgreen:

Vielleicht gibt’s die Möglichkeit eines Förderpreises oder ähnliches.

Also wie das mit dem Patentamt geht kannst du dir hier mal anschauen http://www.dpma.de/patent/anmeldung/index.html#a5
Kostet aber Geld und Jährliche Gebühren http://www.dpma.de/patent/gebuehren/index.html

Um an Geld zu kommen kannst du es ja mal hier http://www.startnext.de/ oder da http://www.kickstarter.com/ versuchen. Musst da aber natürlich genau beschreiben was du mit dem Geld machen willst ;-D :smiley: