Videospiele ab 19?

Hi,

eben kam auf Kabel 1 eine Sendung (1. 20 Uhr), in der Flohmarkt-Kontrolleure durch die Stände geschlichen sind. Dann haben sie an nem Stand zig Videospiele mit 18er-Kennzeichnung gesehen. Diese mussten natürlich vom Tisch und der Kontrolleur erklärt dem Fernsehteam, dass man zur Erkennung nicht mal studieren muss. Naja, er wohl doch - Denn er meint, die Spiele, die man erst ab 18 spielen darf, sind mit einem roten “Punkt” gekennzeichnet, “Noch schlimmer” seien die Spiele mit dem “18+” (PEGI), die dürften nicht mal 18-Jährige spielen.

Das ist natürlich völliger Quatsch, wenn in Deutschland ein Spiel erhältlich ist, dann maximal mit ner 18er-Grenze und niemals erst ab 19.

Ist vielleicht was für “Kurz kommentiert”

PS. Die Sendung hieß “Achtung Kontrolle”

Er könnte mit dem “die dürften nichtmal 18 Jährige spielen” gemeint haben, dass die Spiele in Deutschland komplett verboten sind (gibt ja diverse Kandidaten, die gar nicht auf den Deutschen Markt kamen bzw. stark zensiert wurden).

Somit würde er recht haben und es wäre natürlich Beitrag unwürdig.

Kann mich auch irren und er könnte gemeint haben, dass die Spiele erst für 19 Jährige sind, was aber gar keinen Sinn macht imo, da es in Deutschland ja üblich ist, dass man so ziemlich alles ab 18 konsumieren darf.

Die PEGI-Bewertung ist -soweit ich weiß- sowieso nur eine Empfehlung und in Deutschland nicht relevant. Gelegentlich findet man hier auch Spiele mit USK-Siegel ab 16 und PEGI 18+.

Spiele ohne USK-Prüfung sind automatisch ohne Jugendfreigabe, d.h. sie dürfen erst ab 18 Jahren verkauft werden, nicht über Versandhandel (ausgenommen Postident) u.s.w…das gilt auch für “Bibi Blocksbergs zauberhafte Reise durch den Märchenwald” solange die USK keine Prüfung gemacht hat.

Hat ein Spiel also kein USK-Logo sondern nur ein PEGI 18+ dann gilt das automatisch als “Keine Jugendfreigabe” und somit ab 18 und nicht wie in dem Beitrag laut Blairwitch “noch nicht mal 18”. Selbst Spiele die durch die BPjM indiziert wurden dürfen 18 jährige kaufen, man darf sie nur nicht mehr bewerben.

Das mit demVersandhandel ist falsch, die Lieferung ist auch erlaubt, sie muss allerdings zu Händen von Volljährigen erfolgen, das geht auch ohne Post-Ident, Amazon überprüft zum Beispiel das Alter beim Bankeinzug, eine Glaubhaftmachung mit Passkopie reicht auch bei den meisten, bei manchen ist es sogar egal, oho.

Er könnte mit dem “die dürften nichtmal 18 Jährige spielen” gemeint haben, dass die Spiele in Deutschland komplett verboten sind (.

Und diese dürften 18 Jährige auch Spielen, und importieren, und auch besitzen…

Und diese dürften 18 Jährige auch Spielen, und importieren, und auch besitzen…

Tatsache? Gut, dann irre ich mich wohl.

Garantiert.

@Malus: Stimmt, ich dachte das wäre Postident was sie machen. Prinzipiell ist der Versand auf dem normalen Weg aber nicht erlaubt, irgendeine Altersverifikation muss erfolgen.

@Gabumon: Es sei denn die Spiele wurden durch gerichtliche Anordnung beschlagnahmt. Meistens Titel auf Liste B der BPjM. Dann dürfen auch über 18-jährige sie nicht erwerben oder importieren.

Es sei denn die Spiele wurden durch gerichtliche Anordnung beschlagnahmt. Meistens Titel auf Liste B der BPjM. Dann dürfen auch über 18-jährige sie nicht erwerben oder importieren.

Das ist ein falscher Trugschluss, eine Idizierung entspricht nicht einem Verbot, es können im Strafrecht (z. B. bei Volksverhetzung oder extremer Gewaltdarstellung) die Beschlagnahme erfolgen, die dann den Vertrieb ausschließt (ob es beim Flohmarkt ein Vertrieb ist, kann man sich streiten, weil das hat grundsätzlicher weniger mit gewerblichen Handel zu tun), besitzen und importieren darf man immer noch.

Unabhängig davon ist die Sat1behauptung grober Unfug.

@Gabumon: Es sei denn die Spiele wurden durch gerichtliche Anordnung beschlagnahmt. Meistens Titel auf Liste B der BPjM. Dann dürfen auch über 18-jährige sie nicht erwerben oder importieren.

Inwiefern beschlagnahmt? Wenn mein importiertes Call of Duty 2 von mir aus irgendwelchen Gründen beschlagnahmt wird, darf ich es nicht mehr spielen. Oder alle?

Das ist ein falscher Trugschluss, eine Idizierung entspricht nicht einem Verbot

Deswegen sprach ich ja von beschlagnahmten Spielen und nicht von indizierten. Nur indizierte Spiele dürfen ja auch noch in Deutschland an Ü18 verkauft werden, nur eben nicht beworben, ausgestellt oder vorgeführt.

(ob es beim Flohmarkt ein Vertrieb ist, kann man sich streiten, weil das hat grundsätzlicher weniger mit gewerblichen Handel zu tun),

Das Strafrecht spricht hier nicht von gewerblichen Handel sondern lediglich vom anbieten, überlassen oder zugänglich machen. Du darfst also auch keinen Minderjährigen ein solches Spiel an deinem Rechner spielen lassen, verkaufen oder schenken erst recht nicht.

besitzen und importieren darf man immer noch.

Das ist allerdings richtig.

Inwiefern beschlagnahmt? Wenn mein importiertes Call of Duty 2 von mir aus irgendwelchen Gründen beschlagnahmt wird, darf ich es nicht mehr spielen. Oder alle?

Es wird nur generell beschlagnahmt. Wenn du es schon gekauft hast oder importierst ist das egal…

Ich selbst hatte mal Ärger mit der Gestapo äh ich meine dem Zoll als ich das böse Killerpsiel Gears of War 2 importiert habe um meinen nächsten Amoklauf zu trainieren.

Fakt ist jedoch - besitzen darf man alles. Importieren darf man auch alles. Versendet werden darf aber nicht alles und in Europa ist man ziemlich sicher. PostIdent ist hier ein wichtiger Punkt, denn das benutzt natürlich keine Sau im Ausland, entsprechend machen sie sich strafbar, wenn sie über die Post ein Spiel wie Gears of War nach Deutschland schicken. Wie schon gesagt, in der EU läuft das im Grunde problemlos, weil dort nichts kontrolliert wird, mit Amerika und Co. sieht das schon ein wenig anders aus. Persönlich kriegt man jedoch nie Probleme, auch wenn man eingeladen wird zur Polizei zu kommen. Es geht dabei nur darum klarzustellen, dass man die jeweilige Ware gekauft hat und ob man dem Verfahren widersprechen will, was man natürlich nicht macht, wegen einem Spiel will man ja kaum den Gerichtsweg bestreiten. Nett wäre es vielleicht doch mal, denn es hat schon was perverses, wenn wie in alter Tradition Bücher verbrannt äh ich meine Videospiele zerschrottet werden, weil sie angeblich Gesellschaftszersetzend sind.
Ich meine auch noch gelesen zu haben, eigentlich sollte man auch Ware wie Gears of War 2 bei Vorzeigen des Ausweises trotzdem bekommen. Nun, bei mir gab es nichts dergleichen aber das muss ja nichts heissen.

Ist es nicht Liste B sind nicht die indizierten Titel sondern die zur Beschlagnahmung vorgeschlagen wurden (deshalb das Meistens Titel auf Liste B). Die darf man zwar durchaus besitzen nur dürfte sie dir eigentlich niemand anbieten. :ugly

Och damit sind schon welche Vor Gericht gegangen, gibt da son nettes Urteil vom Landgericht Hamm(?)

Liste B entspricht übrigens einer Normalen Indizierung, nur meint die BPJM hier es könnte Strafbarer Inhalt sein. Nur ob die BJPM was meint oder in China fällt wem nen Regal auf den Kopf ist relativ wurst…

Die BPJM leitet das hier aber wohl an die Staatsanwaltschaft weiter und die macht meist nichts…

Lustig sind erst Liste C und D, die sind nicht öffentlich, da stehen websites drauf

Meines Wissens ist die PEGI-Kennzeichnung auch nur ne Empfehlung. Wir sind uns also einig, dass es in Deutschland keine Regelung gibt, nach der bestimmte Spiele erst ab 19 Jahren gekauft werden dürfen.

Trotzdem würde ich gerne mal wissen, warum es Pegi18 und Pegi18+ (Farbe: Schwarz) gibt? Konnte dazu nichts im Netz finden.

Die BPJM leitet das hier aber wohl an die Staatsanwaltschaft weiter und die macht meist nichts…

So wenig Beschlagnahmte sind das gar nicht. Guck mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Bundespr%C … _im_Detail

Wenn ich den Wikipedia-Artikel richtig verstehe, sind die Symbole zwischenzeitlich geändert worden.
Das schwarze 18+ ist also nur die alte Variante des roten 18.

In Bezug auf Deutschland ist PEGI gar nichts wert, weil die USK sich weigert da mitzumachen, und die Spiele lieber nochmal alle selbst bewertet.

Was jetzt auch nicht so schlecht ist. Das PEGI System hat ja absolut abstruse regelungen zum Thema Glücksspiel. Spiele mit Glücksspiel drin werden da gleich als ab 18 eingestuft. Deshalb hat die europäische Version von Harvest Moon DS keine Slot Machine im Casino.

Aufgrund der Richtung, in die sich der Thread entwickelt hat, habe ich ihn mal aus den Themenvorschlägen hierher verschoben.