Urteil Mord

Noch eine schöne Perle des deutschen TV.

Urteil Mord - Spurensuche hinter Gittern

http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/content/43629/

Dr. Thomas Müller geht sechs spektakulären deutschen Mordfällen auf den Grund. Im Visier des berühmten Kriminalpsychologen: die Psyche der Täter. Was hat sie dazu gebracht, ihre schrecklichen Taten zu begehen? Müller rekonstruiert den jeweiligen Tathergang und spricht mit den verurteilten Mördern im Gefängnis. Die Crime-Doku-Reihe zeigt die dunklen Abgründe der Schwerverbrecher und lässt Angehörige der Opfer und Täter zu Wort kommen.

Da muss ich mir ernsthaft überlegen ob ich das im vorfeld interessant oder unsinnig finde :wink:

Nein wie innovativ so ein bislang noch völlig unbeschrittenes Thema im Fernsehn zu behandeln. Dann werden endlich mal wieder die alten Leichen aus den Keller geholt und das überaus spannende Frage-Antwort Spielchen mit Tätern, Mittätern und Opfer/Zugehörigen der Opfer geführt.
Und ich bin mir sicher das besonders diejenigen die unter die dritte Gruppe zählen tun nichts lieber als sich an die wundervollen Momente ihres Lebens zu erinnern. Vielleicht drückt der ein oder andere auch für die Kamera auf die Dränendrüse.
Und nicht zu vergessen. Aus rein objektiver Betrachtung wird der Täter erst dämonisiert und anschließend mit der Möglichkeit ausgestattet vor der Kamera seinen Senf zu den damaligen Taten zu geben.
Es ist ein Armutszeugnis für Sat1 das man ausgerechnet den Sonntagssendeplatz mit solchen Humbug besetzt.
Aber Sat1 hat ja ein Händchen für solche quotenstarken Sendungen.

Es ist doch viel ironischer, dass einige Fälle recht pressezerfressen waren andere hingegen erfunden sein könnten, weil einfach nichts dazu gefunden werden kann, obwohl die Angaben sehr genau sind…

Hach Sat 1 :wink:
die sind schon lustig

Ich frag mich auch wie oft die barbara Salesch, bzw der Hold in der Woche eine Vergewaltigung verhandeln müssen (nicht dass ich das sehen würde… aber ich vermute mal jede 2te Sendung hat damit zu tun)
und wie viele Teenies denn schwanger sind auf RTL bei die Schulermittler oder Familien im Brennpunkt :wink:

da muss man doch fast annehmen es gäbe gar keinen Diebstahl mehr, keine Einbrüche und keinen Mord
und Teenager mit anderen Problemen als mit 14 Schwanger geworden zu sein

krkrkrkrkkr


aber ja, die werden die Täter erst furchtbar dämonisieren und dann einen geläuterten gebesserten Menschen hinstellen (oder einen als … äh… so darstellen als sei er noch VIEL VIEL schlimmer geworden!)
^^

Ich muss die Sendung verteidigen: Sie war hochinteressant und journalistisch durchaus seriös - Thomas Müller ist tatsächlich ein weltweit anerkannter Kriminalopsychologe und hat mit diesen Tätern gute Gespräche geführt.

Oha?
Ich habs mir nicht angesehen :wink:

Aber wenn du sie gut fandest, wäre das ja ggf doch einen Beitrag wert unter der Rubrik - besonders wertvoll? ^^
Mal schauen ob ich mir nächstes mal auch ne halbe stunde gebe. Neugierig gemacht hast mich grad.
(Senderwerbetexte nehm ich ja nicht für Voll)

Ich muss die Sendung verteidigen: Sie war hochinteressant und journalistisch durchaus seriös - Thomas Müller ist tatsächlich ein weltweit anerkannter Kriminalopsychologe und hat mit diesen Tätern gute Gespräche geführt.

Ist es dennoch nicht sehr fragwürdig gerade einige Fälle herauszusuchen die schon von der Presse zerissen wurden?

Man kann ja nichts gegen Menschen sagen, die eh nie wieder das Tageslicht sehen.
Aber einige dieser Menschen werden in wenigen Jahren freigelassen und wie sollen sie sich dann wieder sozial eingliedern, wenn Sat.1 meint kalte Suppe wieder anzufeuern.