unkritischer Bundeswehr Beitrag

Hallo,
ich bin ein freund des kultivierten Fernsehens, weshalb ich (fast täglich) Kulturzeit auf dem Sender 3Sat gucke. Leider musste ich heute wieder einmal feststellen, das ZDF’s kleine® Bruder/Schwester völlig unkritisch über ein sehr heikles Thema berichtet. Es geht um die Wehrpflicht! Der Beitrag ist unter folgendem link http://www.3sat.de/kulturzeit/ in der Mediathek von 3Sat einzusehen. Sollte der Clip nicht mehr zu sehen sein kann auch nach der Sendung am 09.07.2010 19:15-20:00 gesucht werden, da müsste der Clip zu finden sein. Es wäre schön wen der Fernsehkritiker mal seinen Senf zu diesem Beitrag ablassen könnte, es sind schließlich meine Gebühren, die für falsche Werbung draufgehen.
Danke und Bis später…
Gruß Peter.J

Tja,das lag wohl vor allem an dem unkritischen Journalisten der immer unsicherer wurde und wie ein Kleinkind Fragen gestellt hat.
Für mich würde Wehrdienst der absolute Horror sein.Ich verabscheue reale Gewalt,vor allem wenn man dazu gezwungen wird nur weil es irgendein Gesetz vorsieht.Zum Glück studiere ich momentan,bin da also vorerst befreit von Zvil oder Wehrdienst.Für mich ein total veralletes System,vor allem weil es ungerecht gegenüber den Geschlechtern ist,immerhin gibt es Gleichheit nicht nur in eine Richtung.Wenn dann noch so Sätze wie “Hier werden aus Männern MÄNNER gemacht” fallen kann ich nur :smt011 .

Ich als pazifistischer Kriegsdienstverweigerer persöhnlich würde mir bei so etwas auch mal differenziertere Berichterstattung wünschen…ich denke, die Zivildienstleistenden sind nämlich der eigentliche Grund, warum es den Wehrdienst noch gibt! Sonst wären Krankenhäuser, Altenheime etc. nämlich hoffnungslos unterbesetzt und das weiß Vater Staat sehr wohl. Und dementsprechend, da wir später es ja auch gerne haben wollen, dass sich Leute um uns kümmern, müssen wir das eben jetzt auch, ist ja nur gerecht.
Von daher ist ein Zivildienst wohl viel eher am eigenen Land - die Leute bei der Bundeswehr machen 6 Monate lang Körpertraining für nix und wieder nix und wir halten den Staat auf den Beinen.