Und plötzlich steht RTL in deinem Garten

Diskussion über den Blog-Artikel: Und plötzlich steht RTL in deinem Garten

Gast-Blogtext von Daniel

Durch Formate wie Fernsehkritiv.tv konnte man in den letzten Jahren einen erschreckenden Einblick gewinnen, wie der deutschsprachige Sender RTL arbeitet. Heute konnte ich dies am eigenen Leib erfahren und muss sagen, dass ich schockiert bin, wie unprofessionell bei dem besagten Fernsehsender gearbeitet wird. Aber alles der Reihe nach.

Vor drei Tagen kam es in Bad Ischl, im idyllischen Salzkammergut, zu einem Mord, wo ein 14-jähriges Mädchen von ihrem Stiefvater und Stiefbruder offenbar (für die beiden gilt die Unschuldsvermutung) zuerst entführt und dann erschlagen wurde. Die zwei Männer vergruben die Leiche der Ischlerin Alina S. und stellten sich daraufhin der Polizei. In einer Gemeinde mit 14.000 Einwohnern fanden sich schnell einige Hobbypsychologen, die immer schon gewusst haben, dass die beiden nicht ganz koscher waren. Die österreichischen Tageszeitungen wie „Österreich“ oder „Heute“ veröffentlichen die Gasthaus-Plappereien selbstverständlich und erklärten das Haus der Familie S. zur Pilgerstätte für Journalisten aus Österreich und Umgebung. Wäre dies nicht schon schlimm genug gewesen, wurden in den Newsportalen unzensierte Familiennamen und Bilder veröffentlicht, welche sich am darauffolgenden Tag in den Printausgaben fanden.
Die Herangehensweise der österreichischen Medien war absolut unprofessionell und moralisch höchst verwerflich. Selbst nach drei Tagen voller actiongeiler Berichterstattung fanden sich heute einige Webnews-Portale, die vermeldeten, dass die vermeintlichen Täter ein Geständnis abgelegt hätten. Minuten später wurde dies vom ORF allerdings wieder dementiert. Was soll dieser Live-Ticker-Journalismus?

Doch zurück zu meiner Geschichte mit RTL Deutschland.
Seit knapp einer Woche befinde ich mich bei meiner Familie in Bad Ischl, eigentlich wohne ich ja in Wien. Heute Morgen fand sich ein Fernsehteam von RTL Deutschland, welches die Frechheit hatte in unser Grundstück <span style=“text-decoration: underline;”>einzudringen</span> (da ein Hund die Familie erweitert, achten wir immer darauf, dass alles versperrt ist) und für eine längere Zeit vor unserer Haustür zu warten. Als mein Onkel dann verdutzt das Team im Hof antraf, wurde er sofort befragt, wo sich denn mein Bruder und ich befänden, da sie sich dringendst mit uns unterhalten möchten. Die Frage, warum denn das Team um 9 Uhr unbedingt mit uns sprechen möchte, wurde nicht beantwortet und man beharrte darauf uns zu interviewen. Doch mein Onkel blieb stur und wollte wissen, warum sie sich das Recht rausnehmen das Grundstück zu betreten und daraufhin kam eine schnippische Antwort: „Na wegen dem Mord, Sie sind doch mit dem Mörder verwandt“.

RTL Deutschland hatte doch wirklich geglaubt, dass mein Bruder und ich mit den Tätern verwandt seien, einzig und alleine, weil wir den gleichen Familiennamen wie die zwei Hauptverdächtigen haben. Nach kurzer Aufklärung verließ das Team dann enttäuscht das Grundstück, wie der deutsche Sender allerdings arbeitet und wie er die Würde jedes Einzelnen mit Füßen tritt, finde ich höchst bedenklich.

von ihrem Stiefvater und Stiefbruder offenbar (für die beiden gilt die Unschuldsvermutung)

Die zwei Männer vergruben die Leiche der Ischlerin Alina S. und stellten sich daraufhin der Polizei.

Widerspricht sich doch oder? Wenn sie sich gestellt haben, wieso sollten sie dann Unschuldig sein?

Mir fehlen die Worte. Da kann man doch einfach nur noch mit dem Kopf schütteln :smt011. Einfach nur traurig das ganze. Erst ein entsetzliches Verbrechen und danach ein fast noch viel schlimmerer Skandaljournalismus!

Aber vielen Dank für diesen Einblick in die Vorgehensweise von RTL, auch wenn es (leider) nichts neues ist.

Naja, lass das mal keinen Juristen hören :wink:

Schuldig ist wer verurteilt wurde!

Österrreich besteht für uns Deutsche nunmal aus Bergen und kleinen Dörfern fern ab von nennenswerter Zivilisation. Deshalb kommt es schon man zu solchen Situationen „Du sach mal, ich hab letztes Jahr einen Meyer aus Wien kennengelernet. Seid ihr etwa verwandt?“ :slight_smile:

Gut dann habe ich es falsch Formuliert. :slight_smile:

Der Schreiber des Bloggs hat ja mit folgendem Satz festgestellt das die beiden die Tat begangen haben:

Die zwei Männer vergruben die Leiche der Ischlerin Alina S. und stellten sich daraufhin der Polizei.

Und sagt dann trotzdem hier:

von ihrem Stiefvater und Stiefbruder offenbar (für die beiden gilt die Unschuldsvermutung)

das die Unschludsvermutung für beide gilt, widerspricht sich das nicht?

Eigentlich sind ja zwei Sachen von RTL dreist:
Das erste ist die Blödheit zu meinen, dass Menschen mit dem gleichen Nachnamen auch verwandt seien.
Das zweite ist aber, wenn man schon meint, dass dies Verwandtschaft sei, diese dann zu belästigen, obwohl man ja meint, dass es ein schweres Unglück in der Familie gab, und sich scheinbar noch die jüngeren der Familie herauspicken zu wollen. Vielleicht ja in der Hoffnung, dass sich diese zu drastischen Aussagen hinreißen lassen oder zu “intimen Details”.

Edit erfolgt aufgrund akuter eigener Dummheit. :oops:

alles nur Propaganda der öffentlich-rechtlichen! :smt011

und warum habt ihr keinen Ordentlichen Hund der die Leute stellt, in eine ecke drängt und nicht mehr weglässt bis ihr den Abruft? :ugly

Der Rottweiler von nem Freund macht sowas :lol:

Allerdings hätte ich die RTL Leute noch bis nachts warten lassen und denen dann gesagt das keine Verwandtschaft existiert aber gut, dann besteht die Gefahr das die sich was ausdenken…

Das erste ist die Blödheit zu meinen, dass Menschen mit dem gleichen Vornamen auch verwandt seien.

Äh…so blöd ist nichtmal RTL! :wink: Es ging um den Nachnamen:

RTL Deutschland hatte doch wirklich geglaubt, dass mein Bruder und ich mit den Tätern verwandt seien, einzig und alleine, weil wir den gleichen Familiennamen wie die zwei Hauptverdächtigen haben.

Das war ein Verschreiber, aber danke für den Hinweis, habe es editiert.

Naja, kommt ein wenig darauf an, wie häufig der Nachname ist.
Bei seltenen Nachnamen kann man eher von einer Verwandtschaft ausgehen, zumal wenn die Leute im gleichen Dorf wohnen. (Muss aber trotzdem nicht sein. Bei meiner Mutter im Dorf (sie ist zugezogen) gibt es einen Metzger mit ihrem Mädchennamen (150 Telefonbuch-Einträge für ganz Deutschland) - keine Verwandtschaft.)

Was das Verhalten des RTL-Teams angeht: Hey, das ist RTL! Habt ihr was anderes erwartet?
Noch dreister dürften wohl nur Bild-Reporter vorgehen.

Zum anderen diskutierten Punkt: Es kommt auch darauf an, was die beiden Männer bei der Polizei gestanden haben. Wenn sie nur zugegeben haben, das Mädchen tot aufgefunden und vergraben zu haben, gilt für den Mord erst einmal die Unschuldsvermutung. Und selbst wenn sie den auch zugegeben haben, muss ja trotzdem ermittelt werden, ob sie nicht jemand anderes mit dieser Aussage decken.

@Gabumon: Frühere Nachbarn meiner Mutter hatten einen Hund, der ließ jeden ins Haus - aber nicht mehr raus; zumindest so lange er nicht ausgiebig gekrault worden war. Golden Retriever.

@Emo Lindenberg: Ähm, war das jetzt Ironie oder meinst du das ernst?

Ich würde die ohne groß zu überlegen verklagen :smt018

¡???s nz ?s? ?q???n? ???W ??p

Nein, denn es gibt auch etwas wie Trittbrettfahrer bzw. Menschen mit psychotischen Störungen die nach Aufmerksamkeit haschen oder vllt. wirklich glauben es gewesen zu sein und es eigentlich nicht waren oder auch Menschen, die andere Menschen schützen wollen. Wenn die Beweislast zutrifft und das Urteil gesprochen ist, DANN sind sie schuldig. Bis dahin gilt immer noch die sehr wichtige Unschuldsvermutung.

Was das Verhalten des RTL-Teams angeht: Hey, das ist RTL! Habt ihr was anderes erwartet?
Noch dreister dürften wohl nur Bild-Reporter vorgehen.

Die hätte Fotos von euch gemacht, diese veröffentlicht “Das sind seine Verwandten” und so. :ugly

ich finds auch schlimm aber auf der anderen seite zeigt uns das,dass RTL (noch?) keinen zugriff auf irgendwelche geheimdaten hat,sondern auch nur per telefonbuch und internet recherchiert.
ansonsten hätten sie ja wohl sonst vorher gewusst,dass sie falsch sind.

Was in UK geht, das geht auch in Deutschland. (News of the World) :smt025

[quote="“Mr. Morizon”"]

Nein, denn es gibt auch etwas wie Trittbrettfahrer bzw. Menschen mit psychotischen Störungen die nach Aufmerksamkeit haschen oder vllt. wirklich glauben es gewesen zu sein und es eigentlich nicht waren oder auch Menschen, die andere Menschen schützen wollen. Wenn die Beweislast zutrifft und das Urteil gesprochen ist, DANN sind sie schuldig. Bis dahin gilt immer noch die sehr wichtige Unschuldsvermutung.[/quote]

Finde ich so nicht ganz korrekt, ich bin zwar auch kein Freund von vorverurteilung, aber nur weil ein Gericht ein Urteil fällt ist es nicht recht. Stell dir vor jemand klaut dir dein Geldbeutel, vor Gericht wird er freigesprochen. Ist er dann unschuldig? Auch wenn du 100% weisst das er es war?

Das was RTL da macht nennt sich wohl Wittwenschütteln, man sucht einfach solange BIS man wen findet der was zu sagen hat, oder meint zusagen zu haben

So funktioniert ja auch Posch etc…

das festigt zumindest das Bild, wie RTL arbeitet, aber sagt mal, gibts nicht sowas wie einen journalistischen Kodex? gibts nich auch einen Presserat der Rügen verteilt? RTL hätte eigentlich mal sowas verdient… bis hin zum Senderlizenzentzug…

würde dem Saftladen mal ganz gut tun…

und das sind nciht die einzigen Vergehen dieses Senders. das hat fast volksverhetzenden Charakter…