Uli Hoeneß kritisiert deutsches Fernsehen

Das ist vielleicht etwas für “Kurz kommentiert”. Denn Uli Hoeneß ist am Freitag in der neuen Talkshow im DSF, dem Audi Star Talk, kurz auf das deutsche Fernsehen eingegangen. Dort hat er u. a. solch Formate wie diese Casting-Shows (mit Giulia Siegel, Graf sucht …, etc.) heftig kritisiert.
Und Uli Hoeneß ist nicht irgendwer.

Vielleicht ist dies ja für den Fernsehkritiker interessant.

Und Uli Hoeneß ist nicht irgendwer.

Stimmt, er ist ein Kotzbrocken :wink: Okay, er mag ab und an mal mit was recht haben, aber das ändert nichts daran: er ist ein Kotzbrocken! Aber ich sehe es schon vor mir: „Haben Sie ‚Fernsehen‘ gesagt? ‚Fernsehen‘? Ja, wohl eher Wegsehen! Alles eine Scheiße…immer dieses genörgel…Fernsehen ist doof…Fernsehen…Und wer ist schuld dafür? Der Kreymeier! Natürlich ist das Fernsehen Scheiße! Aber so ein neues ZDF-Studio ist nun mal mit 7-Euro-Fünfzig inner Südkurve nicht zu finanzieren. Da braucht’s halt die GEZ!“

Uli Hoeneß ist der beste Fußballmanager den Deutschland je hatte.
Er scheiß sich eben nix, sagt was er denkt und hat damit in 90% der Fälle recht.
Gibt auch auf Youtube ein Video, wo er in der Tagesschau gefragt wird, wer jetzt noch Bundes-Co-Trainer wird.

Antwort Ulli: Haben Sie bei der Tagesschau keine anderen Probleme als zu fragen, wer Co-Trainer wird, das hat vor 10 Jahren keine Sau interessiert. :mrgreen:

Dass er gerade heraus ist werfe ich ihm ja gar nicht vor - das ist mir sogar noch ganz sympatisch, aber das ändern nichts daran, dass er sehr rechthaberisch und bisweilen arrogant ist… vielleicht kommt dann noch meine Abneigung gegen Fußball und bayern dazu :wink:

Was Herrn Hoeneß an den genannten Formaten stört, ist vor allem die Tatsache, dass in diesen Sendungen der FC Bayern im allegemeinen und insbesondere die Heldentaten von Uli Hoeneß nicht ausreichend gewürdigt werden.
Für einen Schwachsinn wie “Sportfreunde Pocher” war sich der Würstelfabrikant hingegen nicht zu schade.

Wer im Glashaus sitzt, sollte ruhig mal die Klappe halten.

Solche wie Hoeneß sind mir immer noch lieber, als die anderen Duckmäuser die nur die Meinung der Mainstreammedien nachplappern.

Sportfreunde war auch für einen guten Zweck.

Das hat Klinsmann eingefädelt.

Und was Hoeneß’ Fernsehkritik angeht: Hier scheinen einige nicht zu wissen, was er gesagt hat. Bitte erst das Interview schauen, bevor hier alles mögliche spekuliert wird.

Und was Hoeneß’ Fernsehkritik angeht: Hier scheinen einige nicht zu wissen, was er gesagt hat. Bitte erst das Interview schauen, bevor hier alles mögliche spekuliert wird.

Da könnte ein Link nicht schaden :wink:

Sportfreunde war auch für einen guten Zweck.

Ja, ich hab auch so eine Ahnung für welchen… Schutz bedrohter Tierarten: so zum Beispiel des gemeinen Pocher. Das Pocher ist nämlich eine ganz seltene Spezies, welche außerhalb seines natürlichen Lebensraumes (der Mattscheibe) nicht überlebensfähig ist.