Udo Lattek - die zweite Eva Herman

Udo Lattek kann froh sein, dass er gestern in der DSF-Sendung „Doppelpass” zu Gast war, und nicht bei Johannes B. Kerner:
http://de.youtube.com/watch?v=xyVLjqRwN-8

Entweder wird es phänomenal aufgebauscht oder ignoriert. Bin mal gespannt

Na ja, bei PI ist mehr los. Ist aber schon lustig, wie solche sinnfreien Phrasen wieder nahezu gefahrlos losgedroschen werden können…

Die Sache ist doch, dass einige einfach nicht damit klar kommen, was damals passiert ist.
Also ich kann über sowas nur schmunzeln, weil ich es einfach nicht schlimm finde… :smt015

Wenn ich sehe, wie sich der Kerner und die anderen Anwesenden damals mit Frau Herman als Gast aufgeregt haben, dann kommt’s mir einfach nur hoch… und ausgerechnet das DSF zeigt, wie man damit umzugehen hat, denn schlimmer waren Hermans Aussagen wirklich nicht als diese Sätze von Lattek.

Ganz großes Lob in diesem Fall an das DSF - wenn das dort nur immer so laufen würde :wink:

Sorry Leute, ihr tut Eva Herman unrecht. Denn ihre Aussagen wurden ih erbarmungslos im Munde herumgedreht, wie auch der Fernsehkritiker in seiner Sendung gezeigt hat.

Anders hier bei Udo Lattek. Der Mann sagt hier völlig grundlos etwas sehr dummes. Warum sagt er nicht Bundesverdienstkreuz oder ähnliches. Mir völlig unverständlich, sorry.

Kann ich nur zustimmen.

[code=text]<div class=“text” id="{CB}" style=“font-family: monospace;”>[ol]<li style="" class=“li1”>Anders hier bei Udo Lattek. Der Mann sagt hier völlig grundlos etwas sehr dummes. Warum sagt er nicht Bundesverdienstkreuz oder ähnliches. Mir völlig unverständlich, sorry.[/ol]</div>


Sehe ich etwas anders. Zwar ist die Aussage nicht mit der von Hermann vergleichbar, doch bezweifle ich , dass Lattek hier hier etwas dummes sagen WOLLTE. Die Intension dürfte lediglich nur ein Lob auf den Entdecker Riberys gewesen sein. 
Falls das wirklich (meiner Meinung nach sinnlos) aufgebauscht wird, dann dürfte das nur ein weiterer Beweis dafür sein, dass Mediendeutscheland die wahren Probleme hier (mal wieder) nicht erkennt.

Es wird vermutlich nicht aufgebauscht werden, weil es sich nicht um einen Nazivergleich handelt, und daher die Nazizeit nicht verharmlost. Um die Debatte geht es mir auch gar nicht. Die Frage ist nur warum er überhaupt diesen Orden genannt hat. Stellen wir uns mal vor er hätte gesagt:

“Für die entdeckung Riberys sollte er, und ich sage ausdrücklich dass ich kein Kommunist bin, den Karl-Marx-Orden bekommen”

“Für die entdeckung Riberys sollte er, und ich sage ausdrücklich dass ich kein Franquist bin, den spanischen Blablabla-Orden (kenne keinen ^^) bekommen”

usw., usf.

Wie gesagt: er darf das so oft sagen wie er will und solange sich der von ihm ausgezeichnete nicht dagegen verwahrt (ich würde mich darüber gewiss nicht freuen wenn jemand sagt ich solle einen der genannten erhalten), aber es stellt sich einfach die Frage des WARUM. WARUM musste das so gesagt werden, was war der Kern der Aussage, worauf wollte Lattek hinaus dass er es genau so gesagt hat. Er kann Ritterkreuze verbal verteilen soviele er will - aber er hat ja im Nebensatz quasi noch darauf hingewiesen dass es sich um ne Naziauszeichnung handelt, und muss damit rechnen dass der Zuschauer sich die Frage stellt.

Ich bin zwar kein Nazi, jedoch fordere ich für diesen Thread die Endlösung.
Mal ehrlich, lohnt es sich, über eine Aussage zu reden, die so wahrscheinlich im Affekt getätigt wurde?

Edit:
Haha, toller Wortfilter

:smt005 5 Reichsmark ins Phrasenschwein bitte, Udo. Man weiß ja, dass es recht feuchtfröhlich zugeht bei DoPa, besonders beim Udo. Hat er nicht mal Sebastian Deisler das Purple Heart verliehen? :smt005

Mir ist Udo Lattek bei Doppelpass lieber als diese Sport"journalisten" der BILD-Zeitung die dort immer rumsitzen. Das er ein großes Mundwerk hat macht ihn mir eher sympatisch. :smt025

Ich bin zwar kein Nazi, jedoch fordere ich für diesen Thread die Endlösung.

:smt005 :smt005 :smt005 :smt005 :smt005 :smt005 :smt046 :lolschild :weglol You just made my day

Was er da sagt, macht schlichtweg keinen Sinn. Er fordert die Vergabe eines völlig wertlosen Stücks Metall für eine herausragende Leistung. Damit gibt er die Information preis, dass e r diesem Orden einen gewissen Wert beimisst. Es ist insofern sehr wohl ein politisches Statement, wenn man will und Lattek zu gesteht, einen Satz mit Sinn konstruieren zu wollen.

Ich bin zwar kein Nazi, jedoch fordere ich für diesen Thread die Endlösung.
Mal ehrlich, lohnt es sich, über eine Aussage zu reden, die so wahrscheinlich im Affekt getätigt wurde?

Nein, stimmt nicht. Er hat das kurz zuvor etwa genauso im Bayerischen Rundfunk von sich gegeben. Das ist ja das Merkwürdige.

[video]http://de.youtube.com/watch?v=LtYklesCgV0[/video]

@deissler: danke, genau so meine ich das.

Trotzdem finde ich die Formulierung mit der Endlösung für den Thread aber nicht schlecht ^^ auch wenn ich die Meinung nicht teile, gut gekontert ^^

Davon ab das Udo Lattek meiner Meinung nach wenig Ahnung vom jetzigen Stand des Fussballzeitalters hat (sieht man immer wieder), hat er doch mit der Verleihung eines Ordens einzig die Funktion der “Ehrenbezeugung” dargestellt. Wahrscheinlich kennt er keine anderen Orden mehr?!

Wäre er ein Historiker hätte ich sogar wegen dem vortrefflichen Scherz und der Absurdität dieser Aussage herzlich gelacht und den Hut gezogen, immerhin redet er hier von einer Auszeichnung 1. Ranges der Nazizeit für die Verpflichtung eines hässlichen französischen Sportlers, sozusagen der Erbfeind der damaligen Generation. :mrgreen:

Ich komme aber zu dem Schluss das der olle Lattek einfach nur mal wieder Stuss gelabert hat und überhaupt keine Ahnung hat was er da überhaupt erzählt. Sieht man ja Woche für Woche in Doppelpass. Genausowenig kann ich die aufgebauschten Aussagen einer Eva Hermann verurteilen die schlichtweg ohne nachzudenken Sachen in den Raum geworfen hat, die nur zu gerne falsch aufgefasst und dramatisierten wurden. Kerner hat ja da auch nur den Hype genutzt um sich mal wieder ins Gespräch zu bringen.

Also…wo will man etwas tot schweigen wo es nichts lebendiges gibt? (Das auch noch mal als kleiner Seitenhieb an den “Fussballexperten” Udo L. oder um es noch mehr zu verschleiern, sagen wir lieber… U. Lattek) :lol:

MfG

Der Loki

@deissler: danke, genau so meine ich das.

Danke, aber ich bin eher der Meinung, dass er einfach nicht wusste, was er da redet, er also keinen sinnvollen Satz kreiert hat.

ICh will ja nciht klug rumscheißen hier, aber was hat das bitte mit dem Nationalsozialismus zu tun? Das „Ritterkreuz mit Eichelblatt“ wurde im dritten Reich nicht verliehen, zu dieser Zeit befand sich auf dem Eisernen Kreuz nämlich ein ganz anderes Symbol :wink:

ICh will ja nciht klug rumscheißen hier, aber was hat das bitte mit dem Nationalsozialismus zu tun? Das „Ritterkreuz mit Eichelblatt“ wurde im dritten Reich nicht verliehen, zu dieser Zeit befand sich auf dem Eisernen Kreuz nämlich ein ganz anderes Symbol :wink:

Hat ja auch keiner behauptet… ausser… ahem… ah ja, Udo Lattek, der hat das behauptet :wink: (siehe die beiden Youtube-Ausschnitte)

Es wäre wohl auch etwas paradox das groß aufzubauschen weil Udo L. in dem Zusammenhang ja gerade sehr positiv über den Franzosen(!) Ribery redet. Der Udo L. braucht wohl etwas publicity.