Typisch Mann - Typisch Frau

Endlich ist es soweit ! ! ! Darauf hat TV-Deutschland schon immer gewartet ! ! ! Am kommenden Freitag kommt um 2015MEZ auf RTL die Sendung mit dem vielversprechenden Namen: Typisch Mann - Typisch Frau.
Von Dieter Nuhr präsentiert, stellen sich unzählige Y-Promis und Z-Comedians anspruchsvollen Aufgaben, um im Wettstreit endlich und endgültig zu entscheiden, wer das starke Geschlecht ist.
Herrlich, sowas hats ja bestimmt noch nie gegeben. Ich verspreche mir Stunden voller Freude und Heiterkeit…

Naja, jetzt mal im Ernst. Wer hat denn den Rotz schon wieder zu verantworten?? Und wer guckt sowas??
Dieter Nuhr zählte ich bis jetzt eigentlich immer zu den besseren deutschen Comedians, aber dass er sich auf so nen Kappes einlässt, unter aller Kanone! :smt018

ne Tablette in Wasser aufgelöst ist witziger und spritziger als Nuhr!
Grausam, passt aber nahtlos zum Rest der “Comedians”

Genau so eine Show mit dem selben Motto gabs auch schon mal letztes oder vorletztes Jahr.
Das war auch relativ unspannend.

Es gibt nicht einen einzigen guten Gag über den, hihi, kleinen großen Unterschied zwischen Mann und Frau. Das wird auch der angeblich so clevere “Kabarettist” Dieter Nuhr mit seiner Flachwitz-Armada nicht ändern können. Das Unspektakel können sich dann am Freitag ja diejenigen angucken, die keine Karten mehr für Mario Barth bekommen haben.

Aber es wird ein Geheimnis gelüftet in der Sendung:
[spoiler]Die Frau legt die Fernbedienung AUF N FEEEEEERNSEEEEEEHR!!!

…obwohl dieser “Gag” in Zeiten des Flatscreens (o-Ton Mario: “Flättskriehn”) überholt ist.[/spoiler]

Nuhr hatte schon lange vor Barth so was drauf, z.B. hat er mal über den Inhalt der Handtasche seiner Freundin referiert (“daraus könnte man einen nuklearen Sprengkopf zusammenbauen”), und dann kam auch irgendwas mit ner Fernbedienung (in dem Fall für das Garagentor) also durchaus nichts Neues :smt015

Aber was musste ich lesen? Ausgerechnet Atze Schröder vertritt das männliche Geschlecht? Das ist Diskriminierung!
…aber keine Überraschung - immer dieselben “lustigen” RTL-Nasen :roll:

DAS schau ich mir an - NICHT.

/e Wenn man ein wenig drüber nachdenkt (dazu hatte ich gestenr keine Lust mehr), entlarvt sich das selbst: “Atze Schröder” ist ja ne Kunstfigur, ein Stereotyp - und wird dann als “typisch Mann” eingesetzt. Ah ja.

Jauch geht zu ARD, da muss also nur ein anderer Moderator her. Eigentlich nichts besonderes.

Nuhr gehört aber meiner Meinung zu den besten Kabarettisten, den seh ich recht gern im Fernsehen. Nur ob er das machen muss?

Der Dieter ist halt polarisierend. Die einen finden in nuhr gut, die anderen nuhr doof (hey, ich kann auch diese “Wortspiele” mit denen sonst seine Sendungen benannt werden). Doof passt sicher auch zu dieser Sendung. Welche wiederum perfekt zu RTL passt.

Eigentlich fand ich den Dieter (meist) recht erträglich, vor allem weil er nicht rumbrüllte oder “och so superdolle” Dialekt- oder “Sprachfehler”-Aktionen nutzte. Aber nun ja, wenn der Graf grottige Schlager singt kann auch Nuhr so eine Sendung moderieren. :mrgreen: Wie war eigentlich sein Mod-Einstand beim Satire-Gipfel?

Hieß die von Jauch moderierte Sendung mit u.a. Simone Thomalla eigentlich auch so oder hat man wenigstens ein Wort geändert?

Ich finds schade,dass Nuhr bei sowas mitmacht aber danach wirken seine normalen Programme gleich doppelt so gut.

Ob eine Sendung Typisch Jude - Typisch Deutsch genauso gut ankäme? Zugegeben, die hätte vermutlich sogar mehr Potential, immerhin hört man Witze in dem Bereich keine, muss sich dafür aber immer wieder sagen lassen, wie doof man doch als Mann ist und wie unfähig als Frau. Traurig das man mit dieser Thematik sogar Stadien füllen kann. Also Mann und Frau jetzt…

Ob eine Sendung Typisch Jude - Typisch Deutsch genauso gut ankäme?
t

Jetzt muss ich aber mal echt die Zensurkeule schwingen.
Sag mal, hast du keine Angst vor der Regierung, dem Springerkonzern oder Michelle Friedmann??? :smiley:

Das Petz ich dem Friedmann! Dass du ihn hier „Michelle“ und nicht „Michel“ genannt hast :wink:

Ich glaube, wenn es kaum Antisemitismus gegeben hätte, und man richtigerweise „Typisch Christ - typisch Jude“ gefragt hätte, wäre da gar nichts dran auszusetzen gewesen. Außer, dass sich Moslems, Buddhisten usw. ausgegrenzt fühlen würden :wink:

@SethSteiner: Nicht schlecht :mrgreen:

…Das die Brühe auch immer wieder aufgewärmt wird. Dabei wurde das doch bereits eindeutig geklärt :?

“Typisch Jude - Typisch Deutsch” wäre das Fernsehereignis des Jahres. Stelle ich mir richtig töfte vor - vor allem mit den richtigen Gästen! Broder, Sonneborn, Friedmann, Somuncu usw. :smt023
(und bitte nicht Oliver Polak.)

vor allem mit den richtigen Gästen! Broder, Sonneborn, Friedmann, Somuncu usw. :smt023
(und bitte nicht Oliver Polak.)

…Friede Springer, Friedmann, Kai Diekmann, Udo Voigt, Axel Reitz…

Also ich fand Nuhr eigentlich immer okay, aber sone Sendung ist wirklich Mario Barth Niveau.

“Typisch Jude - Typisch Deutsch” wäre das Fernsehereignis des Jahres. Stelle ich mir richtig töfte vor - vor allem mit den richtigen Gästen! Broder, Sonneborn, Friedmann, Somuncu usw. :smt023
(und bitte nicht Oliver Polak.)

Serdar Somuncu als Comedian zu bezeichnen wäre eine Schande für das gesamte Comedy Business. Dann doch lieber Barth, Nuhr oder Atze Schröder…

@Conny:
Wo habe ich ihn mit dem ekligen Etikett “Comedian” versehen?

Er selbst bezeichnet sich als Solchen. Sorry aber wenn ich diesen Menschen sehe kriege ich die Krise. Der ist für mich so nervig, als wäre er der “männliche Gülcan”.

He he, danke leute :stuck_out_tongue: Aber Angst, @MajorDan? Nein… nur vor Friedman aber mit Kopfhörern schaff ich das schon.^^

Was Somuncu angeht, was ich ein - zwei mal von ihm sah fand ich eigentlich okay. Kaya Yanar hingegen, ist ein ganz anderes Kaliber.