Turn-Weltcup Übertragung in der ARD

Gerade läuft in der ARD die Übertragung des Turn-Weltcups und wie bei den olympischen Spielen wird den Zuschauern verschwiegen das die Wettkämpfe zum Zeitpunkt der Übertragung längst beendet sind und die Sieger schon feststehen.

Jeder der mit Marcel Nguyen bei Facebook befreundet ist wusste schon eine Stunde vor der Übertragung um das Endergebnis, aber die ARD macht immer noch Programm wie 1995. Wenigstens ein kleiner Hinweis wäre sinnvoll gewesen, wenn man schon mehrere Stunden für die Übertragung freiräumt.

Jeder der mit Marcel Nguyen bei Facebook befreundet ist wusste schon eine Stunde vor der Übertragung um das Endergebnis,.

Gar nicht nötig! Ein Blick in den ARD-Videotext reicht schon.

Ich habe nur einen Teil der Übertragung gesehen, aber anscheinend waren es wie bei Olympia mehrere gleichzeitig stattfindende Kategorien die in einer willkürlichen Reihenfolge von Blöcken gezeigt wurden. Was davon live war und was nicht lässt sich nur schwer rekonstruieren, gerade weil die ARD es auch nicht erwähnt.

Ich finde das besonders nervig weil es nach London deutliche Kritik an dieser veralteten Art der Übertragung gab. Der Zuschauer ist nicht blöd und weiß ganz genau ob ihm gerade olle Kamellen als “spannende Entscheidung” verkauft werden.