Top 10 der schlechtesten Werbespots

Tach zusammen!

Im Interview mit Kaltofe in Folge 52 kam ja u.a. die Frage, wieso er in der “Mattscheibe” so wenig Werbung aufgreifen würde. Früher (zu Premiere-Zeiten) gab es ja lustige Beiträge á la “Du darfst” mit Gudrun Landgrebe oder die Rügenwalder-Verarsche mit “Robin Wurst”, an die ich auch immer noch gerne zurück denke. Es liegt ja nahe, dass er nicht den Leuten eine reinhauen kann, von denen er letztlich seine Kohle bekommt. Aber Fernsehkritik.tv hat ja den großen Bonus der Unabhängigkeit.

Wäre es daher nicht schön, mal eine “Top 10 der 10 wirklich beschissensten Werbespots ever” zusammen zu stellen? Ich finde, gerade wir hier in D sind ja immer wieder mal gebeutelt von saudummen Werbungen. Meine diesbezüglichen Favoriten waren immer die MEIKA-Spots (und zwar ohne Ausnahme). Die müssen echt entweder eine super miese Agentur haben oder die stehen tatsächlich auf diesen deutschtümelnden Unfug bzw. Geschlechterrollenverteilung der 50er Jahre (“Truman’s, Baby!”). Ich frage mich immer, ob es echt Leute gibt, die das anspricht?! Das würde mich fast schon gruseln…

Vorschläge könnten doch hier gesammelt werden und wir freuen uns dann alle auf einen Zusammenschnitt zum Jahresende. Wär das nix?

Also, einer meine alltime favorites ist wie gesagt: "Truman’s, Baby! Ich könnte so in den Fernseher treten.
Hab ihr auch so was?

Gruß,
Marinero

Ich fände das irgendwie unpassend, weil

  1. ist das doch arg subjektiv
  2. geht’s bei Werbung nicht um “Gefallen”
  3. hat das weniger mit Fernsehen zu tun, da es ja von den Firmen produziert wird.

Aber vielleicht seh ich das auch nur zu einseitig.

Die meisten Werbespots sind entweder doof gemacht oder man versteht den Sinn nicht. Daraus könnte man einen Top10-Raking machen: “10 Werbespots - die keinen Sinn haben”. Genug Beispiel gibt es hier.

Den Sinn des Threads hab ich nie verstanden: Als ob es bei Werbung um “Sinn” geht… Solange es in den Köpfen der Menschen bleibt, ist alles andere irrelevant für die Macher. Wenn es irgendwelche Werbeclips in jenen Thread geschafft haben, ist ihr primäres Ziel erreicht.

Edit: Ich würde das Top10-Ranking eher “Die unerträglichsten Werbespots” nennen.

Stimme ich auch zu, ich finde eigentlich viele Spots sehr gut und wenn sie verrückt sind und neuartig oder spielerisch, habe ich da kein Problem mit. Werbung die hingegen auf die Nerven geht ist wirklich schlimm. Wenn eine Familie gezeigt wird, habe ich damit kein Problem aber wenn der Dialog hohl ist und die Schauspieler ihre texte grausig sprechen, dann ist es aus. Beispielsweise der Nutella Spot mit Özil und dem kleinen Jungen. Das “is was?!” kann ich einfach nicht mehr hören. Oder andere Spots alà
"Du hast Darmprobleme? Du ich hab da was."
“Denkst du das wirkt?”
“Absolut XY hat mir auch geholfen und sie mich jetzt an!”
“Du Heidi, ich hab das jetzt auch probiert und ohhhhh man ich fühl mich dank XY jetzt 50 jahre jünger.”

Oh nein, bitte nicht!
Ein Grund, weshalb ich kein TV mehr schaue ist, daß ich eben keine schlechten Werbespots sehen will !
Wenn man schlechte Werbung sehen möchte, schalte man zu einem beliebigen Zeitpunkt einen beliebigen privaten Sender ein und warte maximal 5 Minuten.
Es gibt doch nix sinnloseres als Sendungen über Werbespots (Die lustigsten…), am besten noch durch Werbeblöcke unterbrochen !
WAHH! Brainwash overkill!!

Um gleich mal was zu nominieren (ist mir beim Gucken der neuen Postecke aufgefallen):
“Wow, Michelle, tolles Volumen in deinem Haar!” :smt013

Warum einen Beitrag über etwas so abgrundtief langweiliges wie Werbung zusammen schustern?
Die meisten Leute wechseln doch nicht umsonst den Sender, wenn dieser Mist anfängt. :lol:
Finde, ein Ranking zu diesem Thema entspricht sehr der Silvester-“Ich sauf mir die Welt wie sie mir gefällt”-Laune, zumal es (wie auch schon erwähnt wurde) nicht wirklich etwas mit dem Fernsehen an sich zu tun hat (das hat höchstens die Anzahl dieser visuellen Fahrstuhlmusik).
Werbung ist zum abschalten, und nicht zum Ranking erstellen…

Werbung ist doch seit jeher Hauptbestandteil des Fernsehens, warum soll man das nicht behandeln? Nicht jeder schaltet zwingend um, gerade nicht bei soviel Bullshit und dementsprechend darf man ja auch hier als Zuschauer etwas erwarten. Werbung ist halt dafür da, gesehen zuwerden und wenn die Werbung einen für dumm verkauft, warum sollte man da nicht mal ein Ranking erstellen? Vielleicht auch über die nervigsten Arten der Unterbrechung eines Films. Da wäre vieles möglich. Die ganze Reality Doku und Dokutainment Scheiße guckt sich doch angeblich auch keiner an, dann bräuchte man darüber ja auch nicht mehr zu berichten. Die Logik ist da etwas verquer.

Die ganze Reality Doku und Dokutainment Scheiße guckt sich doch angeblich auch keiner an, dann bräuchte man darüber ja auch nicht mehr zu berichten. Die Logik ist da etwas verquer.

Aber diese “Doku Scheiße” repräsentiert das Fernsehen (da vom Sender gemacht), die Werbung wird von Unternehmen erstellt (nicht ausschliesslich fürs Fernsehen, sondern auch fürs Radio, Bushaltestellen, Häuserwände,etc) und das Zeigen dieser finanziert die Sender nur.
Somit entspricht dies keiner verqueren Logik. :roll:

Hi
Das Top 10 Ranking mit den 10 absurdesten Werbespots gab es doch schon , oder ! :?:
Würde mich aber auf jedenfall auf eine Fortsetzung freuen ! :mrgreen:
Gruß lipflip

Edit: es war Folge 7 !

.
Perscheid Cartoon zum Thema Haarvolumen (web.de)
http://www.martin-perscheid.de

Bitte die Abenteuer18 Werbung, ich bepiss mich jedes mal wenn ich die sehe, die muss man nichtmal kommentieren. :ugly

Bitte die Abenteuer18 Werbung, ich bepiss mich jedes mal wenn ich die sehe, die muss man nichtmal kommentieren. :ugly

Alleine die Aussprache schon: “Abenteuer Achzn.”

wenn auch sie auf der suche sind :roll:

ganz schlimm momentan ist die Schwarzkopfwerbung mit diesem stock-im-arsch-modefutzi

hust* Denkt daran,auch schlechte PR ist PR. Werbung muss nicht gut sein. Wenn ihr euch darüber aufregt, dann bleibt sie im Kopf - dann hat die Werbung ihr Ziel erreicht.

Klar, die Werbung ist alles andere als kreativ, viel zu platt und berechnend wird hier nach Zielgruppen vorgegangen. Ich glaube, die PR sollte mal bemerken, dass sie sich mit lustiger und kreativer Werbung deutlich beliebter machen können :wink:

Und es gibt ja sogar Werbung, die mittlerweile Klassiker sind :smiley:

P.s: mich stört die 118000 Werbung mit Katzenberger. Da könnte ich in den Fernseher treten! Das ist erstens kaum auszuhalten wegen dem Gesang (Fremdschämen) und meiner Meinung nach zum zweiten brutal abgekupfert von anderen „Auskunfts-Werbungen“.

Tach zusammen!

Oh, ha! Da ist der Thread ja noch weiter gegangen, ohne, dass ich es gemerkt hätte.

Viele interessante Einwände…

Also, ICH finde, Werbung ist ein nicht weg zu denkender Aspekt der Fernsehlandschaft und hat gerade wegen ihrer Penetranz auch eine kritische Beachtung verdient. Dabei ist es ja piepegal, dass auch der Blick auf sie wieder für neue Aufmerksamkeit sorgt. Werbung ist auch Programm.

Dass all dies höchst Subjektiv ist - geschenkt. Aber wenn der Fernsehkritiker eine Top 10 der ätzendsten Volksmutanten-Sendungen machen kann, traue ich ihm so eine Top 10 der dämlichsten Werbespots auch noch zu…

Also, ich würde mir so einen Beitrag sehr gerne ansehen, wenn ich noch einen Fernseher und das nötige Equipment hätte, würde ich es sogar selbst tun - jährlich… :slight_smile:

Gruß,
Marinero

Und was is mit der 118000 Werbung mit der Katzenberger? Was dämlicheres hab ich nie gesehen…

“Elfachttausend…Ölfachttausend…Elfachttausend…mit drei Nullen…wie drei Stullen…”

Was.Zum.Teufel.

Nach wie vor ganz großes Tennis, die immer noch gesendete Großdeutschland, ähhh, Deutschländer Werbung. Knackig wie Frankfurter, würzig wie Wiener…

Nach wie vor ganz großes Tennis, die immer noch gesendete Großdeutschland, ähhh, Deutschländer Werbung. Knackig wie Frankfurter, würzig wie Wiener…

Wie gesagt: MEIKA würden wahrscheinlich locker im Alleingang eine Top 10 der bescheuertsten Spots vollmachen. Der von dir erwähnte Spot hat mich auch immer ein bisschen “heim ins Reich”-mäßig gruseln lassen. Aber nachdem ich mal irgendwo nachgelesen habe, dass (sinngemäß) “Österreichs Identität seit dem Mittelalter als deutsch assoziiert” werde, kann ich auch wieder ein bisschen besser schlafen.

Aber nur ein bisschen…

Gruß,
Marinero