Tipp vom Radio, wie man keine GEZ zahlen muss

http://www.youtube.com/watch?v=yyHhza-XciE

Gab es da aber nichtmal bei FKTV einen Fall, wo gegen einen Autohändler ein gerichtliches Verfahren eingeleitet wurde oder so?

Ich meine, das Video wäre mir irgendwo hier im Forum schon begegnet.
Auf die Schnelle finde ich aber nichts.

Mich würde wirklich interessieren, ob es hier jemanden gibt, der nicht auf ein Schreiben der GEZ geantwortet hat.

Lasst hören! :wink:

@ keshi:

Fast 10 Jahre lang (man bin ich alt xD) bekomme ich ca. einmal im Jahr oder nach einem Umzug 2-3 Briefe im Abstand von ca. einem Monat von der GEZ. Sind die üblichen Briefe aller: "wenn Sie sich nicht melden… blabla 1000 Euro Strafe blabla…"
Hab nur einmal einen zurück geschickt. Aber ohne Briefmarke drauf (dafür zahl ich nämlich auch nicht ^^ ). Der scheint aber nicht angekommen zu sein.

Bis jetzt war noch kein [-]GEZ-Macker[/-] freundlicher GEZ Mitarbeiter da.

Cu
Ich

Die Briefe von denen Monti7 redet bekomme ich auch 1x im Jahr im Abstand von ca. 4 Wochen. Das geht jetzt schon bestimmt 4-5 Jahre so und wird fleissig ignoriert. Gesendet werden sie an die Adresse meiner Eltern und meine eigene Adresse, also 6 Briefe im Jahr, mehr muss ich nicht ignorieren.

Der erste ist immer nach dem Motto: “Heeey lieber Mitbürger! Wir, die fröhlichen Freunde der GEZ, würde bitte bitte bitte gerne wissen ob du Geräte hast! Hast du? Saaag doch, alles coooool! Einfach antworten! Bussi!”

Der zweite ist dann schon: “Heeey, hast du unseren ersten Brief nicht bekommen? Wir haben keine Antwooort! Alles cooool! Einfach antworten…aber sonst könnte es Probleme geben! (bisschen Geld soo, nichts schlimmes!), ciao!”

Der dritte wird dann ernst: “Sie da, sie stehen mit einem Bein im Knast, wissen sie das? Sie melden sich nicht bei uns, wenn sie uns nicht SOFORT mitteilen ob sie Geräte besitzen entführen wir ihre Kinder/Freundin/Frau/Eltern/Haustiere und schneiden denen jeden Tag eine Zehe/Pfote ab!”

Und dann ist ein Jahr Ruhe…

Bisher war einmal ein GEZ-Fahnder bei mir. Dem habe ich über die Sprechanlage mitgeteilt, dass ich nicht mit ihm rede und wenn die GEZ etwas von mir möchte ich mich nur schriftlich äußern würde (was ich ja auch nicht tue ;)).
Der war darüber sehr erbost und hat noch ca. 15 Minuten sturmgeklingelt, was mir aber relativ egal war da ich da schon unter der Dusche stand.

Da dieser Typ aber für seine Provision arbeitet wird er meinen Wunsch mich schriftlich zu äußern sicherlich nicht an seinen Arbeitgeber weitergegeben haben, denn da hätte er ja nichts von.

Mein persönliches Anliegen ist es dem Ganzen noch bis 2013 zu entkommen, sieht bisher ganz gut aus.