Massengeschmack.TV Shop

Themenvorschläge

normalerweise wird doch am Anfang jeder Show gesagt, dass alle Beteiligten vor der Kamera auf Corona negativ getestet wurden…hier kein Hinweis und auch keine Einblendung

Ich hab noch ein paar andere Artikel gefunden, aber der hat die Ereignisse am besten zusammengefasst

Früher nannte man das Arbeiterpoesie. Heute hätte die Verfasserin eine realistische Chance auf eine Stelle bei der dpa.

2 Like

Oder als Panorama-Frontfrau. :clown_face: Aber für Freunde der Trash-Poesie lohnt es sich tatsächlich, auch in den restlichen Ergüssen dieser Dame zu stöbern. Mein persönliches Highlight:

Süßes Ende
Klingeling - Eismann Marco fährt auf den Schulhof. Anstellen – Lutschen. Sodann schweben „1000“ bunte Luftballons hoch. Himmlisch!

:icecream: :ugly: :icecream:

1 Like

Keine Ahnung ob es hier schon mal genannt wurde aber vielleicht bekommst du ja mal einen Kreationisten vor die Kamera.

Einer der Anrufe in der letzten direkt Folge sprach auch den Masern Leugner Stefan Lanka an.

Michael Kotsch war ja schon mal bei Veto.
Es ging natürlich nicht um Kreationismus, er wurde damals zu einem anderen
Thema befragt, ich weiß aber, dass er ein Kreationist ist.
Da er schon mal bei Veto war, würde es sich dann anbieten ihn zu fragen.

(falscher Thread)

THOMAS FASBENDER

Wäre für Interviewthemen wie „Berichten Mainstream-Medien im Wahlkampfjahr vorzugsweise zugunsten der grünen Spitzenkandidatin?“ oder „Wie links-grün ist der deutsche Journalismus?“ interessant. Fasbender nimmt die Berichterstattung über Die Grünen (sowie viele andere Mainstream-Themen) in seiner RT-Kolumne „Fasbenders Woche“ oft genüsslich auseinander:

Schon allein aufgrund seiner rhetorischen Finesse wäre er eine echte Bereicherung für VETO. :blush:

https://www.thomasfasbender.de/

1 Like

Wir im Westen gehen ja größtenteils davon aus, dass die Demokratie die beste Form des politischen Systems ist. Ich fände es Mal spannend, einen brennenden Ferfechter des Kommunismus kritische Fragen zu stellen, z.B. ein Befürworter des chinesischen Systems.

Problem ist halt erstens, wo finde ich einen solchen Vertreter der erstens bereit wäre, sich einem solchen Gespräch zu stellen? Und zweitens ist es ja bei vielen Kommunisten so, dass die sich als die wahren Demokraten sehen. Also jemand von der DKP würde den Vorwurf ein Antidemokrat zu sein, weit weit von sich weisen, dass habe ich jedenfalls in Gesprächen mit DKP Mitglieder recht häufig erlebt. Hans-Hermann Hoppe – Wikipedia Hans Hermann Hoppe ist jemand, der hingegen zwar kein Kommunist ist, aber ganz offen sagt, dass er die Demokratie ablehnt. Auf Wiki gibt es einen Artikel über den, den könnte man versuchen einzuladen.

Oder der Monarchist Martin Möller von der Monarchieliga, der sympathisiert mit Franco und Pinochet und sagt offen, dass er die Demokratie ablehnt. Demokratie – Monarchieliga
Hier ist zum Beispiel ein Text, der dessen denken aufzeigt. Die Monarchieliga Seite ist auf Wiki Format verändert worden, aber der Typ haut teilweise richtig radikale Sachen raus.
Hier ein Auszug aus seinem Artikel zu Franco.
Wer seine Waffe zur Tötung Unschuldiger erhebt, wer die Verfolgung und Ausrottung der Kirche betreibt, der verwirkt sein Leben. Bei der Beurteilung der Gewalttaten muß auch berücksichtigt werden, daß die Nationalisten Schuldige erschossen, daß die Roten hingegen systematisch folterten, quälten und zu Tode marterten – und zwar so gut wie ausnahmslos Unschuldige.
Katholischer Politiker Franco (Möller) – Monarchieliga
Schon ein sehr heftiger Typ, der kam auch schon in der Zeitschrift Eigentümlich Frei zu Wort.
Sollte er sich zu einer Diskussion bereit erklären, würde es bestimmt sehr heftig werden. Solche Typen hatten wir ja noch nicht. Der sympathisiert offen mit Franco und Pinochet und sagt ganz offen, dass er die Demokratie ablehnt.

2 Like

Danke für die ausführliche Schilderung und Vorschläge für mögliche Gäste.
Ich habe kürzlich diese Arte-Doku über China gesehen und dort wird behauptet, China würde inzwischen ganz offen kommunizieren, dass sie freiheitliche Grundrechte ablehnen: https://youtu.be/14iOompvyEk
Und dort kommen auch einige Kommunisten zu Wort, die sich offen dazu bekennen.

Ich will nicht in Abrede stellen, dass es sowas gibt. Ich sage halt nur, dass viele Kommunisten die ich in Deutschland so kennen gelernt habe, dass nicht in dieser Offenheit sagen. Sogar Leute, die die DDR toll finden, sagen dann, dass was da war, wäre wahre Demokratie. Aber wenn sich jemand finden ließe, der bereit wäre, dann bei Veto seinen Standpunkt darzulegen würde ich das begrüßen. Ich wüsste halt dann nur nicht, wer da für eine Einladung in Frage käme. Und vor allem, wer das dann in dieser Offenheit zugeben würde. Selbst von Stalinfans habe ich erlebt, dass die dann sagen, dass sie Demokraten wären und gleichzeitig dann aber die Verbrechen Stalins gutheißen. GegenStandpunkt – Wikipedia Wobei, mir fällt gerade ein, dass es die Zeitschrift Gegenstandpunkt gibt. Das sind tatsächlich Marxisten die offen dazu stehen, die Demokratie abzulehnen. Die waren bei mir völlig in Vergessenheit geraten. Vielleicht lässt sich von denen einer organisieren.

2 Like

Wow, Du kennst Dich echt gut aus in der Thematik! :astonished:
Also ich fände das mega spannend - Mal gucken, ob es Holger auch interessiert.

Gibt es denn nicht eine Art deutsche Vertretung der kommunistischen Partei Chinas? Oder z.B. ehemalige Konsulat oder Botschafts Mitarbeiter, etc.?

Stimmt, jemanden von der Botschaft kontaktieren ginge sicherlich. Wobei, Holger war ja mal bei RT Deutsch, die Chinesen haben ja sowas ähnliches. Halt nur einen Radio Sender, der Radio China International heißt. http://german.cri.cn/
Vielleicht könnte man einen von denen kontaktieren der sich dann äußert. Das wäre vielleicht auch eine Möglichkeit. Ich kenne die Monarchieliga und ähnliche Gruppen dadurch, dass ich vor Jahren mal in Foren aktiv war, wo ich mit solchen Leuten zu tun hatte. Und teilweise gab es in Düsseldorf ja auch Linke Gruppen, die mit Infoständen aktiv waren, und wo ich Gelegenheit hatte mit dem einen oder anderen ins Gespräch zu kommen. Aber das ist lange her. Als du die Diskussion mit der Demokratiekritik angefangen hast, da fiel mir das ein. Aber es wäre generell interessant, mal jemanden zu haben, der die Demokratie generell ablehnt und das auch offen sagt. Einfach um mal dessen Argumente kennen zu lernen.

1 Like

Klasse, das finde ich schonmal mega interessant. Generell sind andere Sichtweisen doch immer gut geeignet, seinen Horizont zu erweitern, auch um die eigenen Sichtweisen Mal zu hinterfragen.

1 Like

https://www.projektwerkstatt.de/index.php?domain_id=1&a=12247
Hab jetzt gerade Demokratiekritik gegegoogelt, und dann diese Seite gefunden.
Das sind Anarchisten die offen gegen die Demokratie reden, vielleicht ist von denen einer bereit
zu Veto zu kommen. Das hatten wir ja auch noch nicht, einen echten Anarchisten der seine
Position und seine Kritik an Demokratie und Herrschaft allgemein formuliert.

Wäre er nicht verstorben, wäre David Graeber sicherlich ein interessanter Gast gewesen. Muss mal drüber nachdenken ob da derzeit einen ähnlich interessanten Gast aus dem intellektuellen anarchistischen Spektrum gibt.

Moin!

Ich würde mir als Gast bei Veto einen Vertreter des Vereines „Nuklearia e.V.“ [1] wünschen, z.B. Rainer Klute [2], Simeon Preuß [3] oder Anna-Veronika Wendland [4].

Der Verein Nuklearia setzt sich für den Erhalt der deutschen Kernkraftwerke ein, sowie dem Bau neuer Kernkraftwerke, damit Deutschland seine Klimaziele erreichen kann, erklärt wird das in einem kurzen Video auf dem Youtube-Kanal des Vereins [5].

Da die Kernenergie in Deutschland ein heftig umstrittenes Thema ist und auf breitem Widerstand, insbesondere bei den Grünen trifft, wäre ein Vertreter des Nuklearia e.V. doch sicherlich ein interessanter Gast für das Format „Veto“.

Adrian

[1] https://nuklearia.de
[2] https://twitter.com/Rainer_Klute
[3] https://twitter.com/SimeonPreuss/
[4] https://twitter.com/VeroWendland/
[5] #CriticalClimateAction Spot - YouTube

2 Like

Atomkraft war schon Thema in Folge 11: