Massengeschmack-TV Shop

Themenvorschläge

Thema: Prepping

1 Like

Ich schlage Colin Goldner als Gast vor zu dem Thema:
Ist die Haltung von Tieren in Zoo´s Tierquälerei? / Grundrechte für Menschenaffen

1 Like

Dann kann er auch gleich noch ein paar interessante Details zu Tenzin Gyatso loswerden. :smiley:

Das wäre dann aber eine eigene Sendung wert!

1 Like

Philipp Ruch vom Zentrum für Politische Schönheit (ZPS)

3 Like

Lydia Benecke


https://www.lydiabenecke.de/

Thesen: Inwiefern ist die Arbeit mit Sexualstraftätern nützlich? Wann wäre es ein Erfolg? Wie kann man Ihnen helfen? Welche Möglichkeiten bieten andere Länder zur Unterstützung?Wieviel Böses steckt in Menschen?

3 Like

Welchen entscheidenden Unterschied erwartest du dir im Vergleich zu Hoaxilla-TV - Folge 13?

2 Like

das gibt es viele Möglichkeiten neue Themen mit ihr zu besprechen, wenn man sich ihr Portfolio anschaut… :slight_smile:

1 Like

Ein Gespräch mit einer Soldatin / einem Soldaten zu den Themen Krieg und Töten fände ich sehr spannend.

4 Like

Den wollte ich gerade noch selbst vorschlagen, hab dann bei der Suche allerdings gesehen, dass dandee dies bereits im Oktober 18 getan hat.
Ein solches Gespräch dürfte spannend werden.

1 Like

Kürzlich gesehen und musste sofort an so einige Veto Gäste denken… :rofl:

1 Like

Mir sind ein paar Namen durch den Kopf gegangen:

-Robert Fleischer
-Daniele Ganser
-Kurt Krömer
-Dirk Pohlmann
-Henryk M. Broder

Alles sehr streitbare Persönlichkeiten, bis auf den Kurti, den muss man einfach lieben :smiley:

Pohlmann war mal in der Mediatheke. Krömer passt m.E. nicht zu Veto, sondern zum Sprechplanet.

1 Like

Oh, das muss ich mir direkt mal anschauen. Und joah da hast du warscheinlich Recht mit Krömer. Danke dir :wink:

Truthvestigation by Nadja muss mal ein Gast werden! :wink: :smiley: Egal ob bei VETO oder MT! :wink: :smiley:
Von mir aus auch anonym im „DVA“ Style! :wink: :nerd:

Wenn Veto eine Comedysendung wäre ok, aber so bitte nicht…

Das fände ich ebenfalls hochspannend, nur könnten Soldaten bei einem solchen Gespräch ernsthafte dienstrechtliche Konsequenzen drohen, je nachdem, wie konkret Holger sie festnageln kann. Daher wäre das wohl nur anonymisiert möglich.

Naja im Rahmen der Meinungsfreiheit sollte das aber eigentlich kein Problem sein solange man jetzt nicht den Aluhut trägt und entsprechend gegen unsere demokratische Grundordnung hetzt. Wichtig ist halt nur, dass die entsprechende Person das voher mit dem Vorgesetzten abklärt, dass man ein Interview führen will. Obwohl die Bundeswehr hat ja eine Pressestelle, vielleicht kommt ja sogar einer von denen.

Ein Gespräch mit einem Pressetypen von der Bunderswehr ist doch sinnlos. Da kommt nur offizielles PR-Geschwurbel.

3 Like

Hmmm auch wieder wahr…

1 Like