Massengeschmack.TV Shop

Themenvorschläge - Mediatheke

Wieso steigt ihr dann auf diesen zug auf? was soll dieser mist? ignoriert ihn und gut ist

dann wärt ihr selbst schuld. lasst doch den kerl in ruhe.

Will er das eigentlich? ich will auch keine fremden leute bei mir in der wohnung die mir einfach die wohnung putzen. wenn schon, dann frage ich enge freunde oder familie. wenn ich niemand hätte, dann pech. sowieso. ist sein grundstück, sowie seine verantwortung.

wenn ein mensch keine beratung möchte, dann lass es doch sein. zudem, kennt ihr ihn doch nicht. verstehe sowas nicht. habe einen nachbarn. alter mann mit kranker frau. ich und vormieter haben hilfe angeboten, waren nett, haben gegrüsst. dennoch werden wir wie die hinterletzten behandelt (nein, wir sind nicht zu laut, feiern keine parties etc.).
wenn der mann keine hilfe möchte. janu. uns würde es nie in den sinn kommen, mit einer gruppe von erwachsenen menschen den alten zu mobben. janu. leben und leben lassen.
dazu wohnen wir in wohnungen zur miete.
was der lord mit seinem leben und haus tut oder nicht, janu. lasst ihn.

1 Like

Ganz genau, Narwal. Ich schalte so jemanden gar nicht ein. Je weniger clicks, desto bedeutungsloser. sollte der drachen mal amok laufen bei seinen haider (der hat vielleicht eines tages nichts mehr zu verlieren), dann wäre mir das wurst.

1 Like

Ist kein direkter Vorschlag - aber vielleicht etwas zu Relativierung.
Nach diesem Video kommen mir Schiffmann, Naidoo & Co. als relativ normal denkende Menschen vor. Glaubt ihr nicht? Dann kennt ihr Dieter Bremer noch nicht.
Unser Bücheronkel liest etwas aus seinen Werken vor.

Xavier sagte mal, dass ein Erlöser aus dem All kommen wird, oder das der Vatikan über Alientechnologie verfügen würde und da einen Jesus in den Himmel beamen würden, damit die Christen glauben das er kommt. Xavier hat ja selber in einem Video gesagt, dass er kein Christ mehr ist, sondern nur nach an das Alte Testament und noch paar andere Sachen glaubt. Sein Kumpel Aktivist Man der ihn interviewt hat, hat noch eins drauf gesetzt hat, der sagte sogar, dass die Geschichten aus Gullivers Reisen wahre Begebenheiten beinhalten würden. Wie willst du das noch toppen?

hier der beweis :woman_shrugging:
https://images.app.goo.gl/LPJSeZtYoweSyoX58

Fragmente der abendländischen Mythologie treffen auf eine ausgewachsene Psychose. In „Die Mondverschwörung“ habe ich schon einige dieser Leute kennengelernt. Wenn überhaupt, dann soll sich jemand mit ihnen auseinandersetzen, der weiß, wovon sie reden. Auf Holger trifft das definitiv nicht zu und ein „Haha, schaut mal, wie doof der Typ ist!“ ist nur dann witzig, wenn es einflussreiche Menschen trifft.

Gestern lief um 20:15 ein 15-minütiges RTL Aktuell zur Flut, die ich sehr kurios fand. Erst erzählt Peter Klöppel, dass RTL alles richtig gemacht hat. Dann erzählt der Innenminister von NRW, dass die Politik alles richtig gemacht hat. Und dann erzählt ein Feuerwehrleiter, dass die Feuerwehr zwar schon länger wieder mehr Sirenen fordert, aber mit den gegebenen Mitteln haben sie alles richtig gemacht.
Fazit: Der Bürger ist allein Schuld. Nicht, dass ich nicht glauben würde, dass viele Leute die vorhandenen Warnungen auch einfach ignoriert haben, aber das fand ich dann trotzdem sehr anmaßend.

2 Like

Es ist halt unpopulär nach Regenrückhaltebecken zu fordern. Unser Hochwasserschutz hat Millionen gekostet und man hat davon nicht sehr viel, weil das Hochwasser selten kommt. Umso mehr sieht man das bei kleinen Ortschaften. Hier stand auch eine Gemeinde vor Würzburg jetzt zwei Mal der Ortskern unter Wasser, weil die topographische Lage dazu führt. Doch Gemeinden haben weniger Geld, um solche riesigen Projekte zu fördern.

Prinzipiell habe ich aber das Gefühl, dass die Menschen verlernen, mitzudenken. Ich nehme da jetzt mal die großen Unwetter außen vor, aber hier in der Gegend hat man frühzeitig die Schleusen geöffnet, um möglichst viel Wasser vom Main abzulassen. Es ging sogar eine Schleuse weiter ein Wehr kaputt, weshalb der Main auslaufen zu drohte und übers Wochenende keine Schiffe mehr fahren konnten. Was ich eigentlich sagen will: Jeder muss auch selbst nachdenken. Es werden auch unsinnige Einzelschicksale gezeigt von Familien, die sagen, sie hätten ihre Bude ausgeräumt, wenn sie von Hochwasser gewarnt wurden. Eine Frau teilte im Fernsehen mit - nachdem ihr Mann „Wache“ stand - dass sie es nicht mehr geschafft hat, ihre Tabletten mitzunehmen. Solche Berichte verhöhnen natürlich auch die Menschen, die mit voller Wucht von massiven Wassermassen getroffen wurden.

1 Like

Bei manchen mag das tatsächlich zutreffen, bei vielen eben nicht. Spziell in vielen Fällen kam das Unwetter zur nachtschlafenden Zeit. Auch darf nicht vergessen werden, dass niemand mit einem Pegelstand von über 8 Metern an manchen Orten gerechnet hat. Die Leute dort sind Hochwasser gewohnt und gingen halt davon aus, dass maximal wieder der Keller volläuft.

Und eine Sirene bringt im Gegensatz zu den Apps noch einmal einen Vorteil, die Menschen auf solche außergewöhnlichen Ereignisse hinzuweisen.

Momentan entfacht ja eben diese Diskussion um den Katastrophenschutz. Während sich einige Betroffene beschweren, bisher noch gar keine Hilfskräfte gesehen zu haben und das meiste von Bauunternehmern, Firmen, Landwirten und Privatpersonen gestemmt wird, machte diese Meldung die Runde:

1 Like

grafik

Monumental ist bestenfalls dieses Blödsinns-Clickbait. :roll_eyes:

War Merkels Regierung Tage vor der Flut-Katastrophe gewarnt?

…und was stellen die sich vor hätten die - sofern diese Suggestivannahme überhaupt stimmt! - ein paar Tage davor noch reißen können? Nix.
Meiner Einschätzung nach wären die Leute dann auch gestorben - vor allem, weil das Panik-Reaktionen waren, einfach nur dummes Gebahren oder (leider) Rettungsversuche einiger mutiger Menschen.
Die traurige Wahrheit ist, dass die Stellen, die für das Wetter zuständig waren - gewarnt hatten. Von DWD über NINA, KATWARN bis Kachelmann. Und das so, das ich bald genervt war.
Die traurige Wahrheit ist auch, dass viel zu wenig Menschen auf solche Warnungen reagieren.

Ich hatte ja schon mal erzählt, wie in meiner Region die „Geh’ nach Hause und schalte das Radio mit dem Notfallsender ein!)“-Sirene laut und deutlich heulte - und (ich saß gerade im Auto und stellte den entsprechenden Sender ein.) nicht eine Person auf den Straßen sich aus der Ruhe bringen lies oder irgendwie reagiert hätte.
DAS ist die Traurige Wahrheit: Es wird von zu vielen nicht reagiert - auch wenn gewarnt wird.

1 Like

Im Grunde hast du Recht. Ich wollte es nur nicht unerwähnt lassen. Und ich denke schon dass es weniger, aber nicht keine Toten gegeben hätte.

Der Innenminister von NRW, Reul, hat es bei der PK gut auf den Punkt gebracht. Er sagte sinngemäß:

Warum viele die Gefahr nicht ernst nahmen war wohl eher ein Fall von: „Solche Katastrophen passieren woanders, aber nicht bei uns (in einem westlichen Industrieland). Die schauen wir uns im Fernsehen an…“

Allerdings bleibe ich dabei: Viele sind im Schlaf überrascht worden.

Das Wort „Monumental“ kommt übrigens von der britischen Forscherin.

2 Like

Schwer zu sagen, da jeder Tote „zu viel“ ist.

Ja - und das OBWOHL gewarnt wurde. Und das von 'zig Seiten.
(Ist kein Vorwurf - ich war schließlich auch im Bett - es ist nur eine Beobachtung!)

1 Like

Da ja antisemitische Äußerungen in der letzten Folge schon ein Thema waren: Ich würde mich mal ein Gast wünschen der etwas zur BDS Bewegung sagt, die z. B. ja auch Künstler unter Druck setzt.

Neuste Sache in der Bewegung: Der Eishersteller Ben & Jerry’s will den Verkauf in Judäa und Samaria einstellen.

1 Like

Andrew Onuegbu ist zum Sprachwahrer des Jahres 2015 gewählt worden.
Von der Deutschen Sprachwelt natürlich.

2 Like

Hilfe! Was hat mir YouTube denn hier empfohlen?
Kennt noch jemand Sabrina aus der ersten Big Brother-Staffel.
Lustig auch der Inder, der erzählt, was er alles kann: „Ich kann lustige Inder, schlaue Inder, …“
Und dann kommt er mit „Wolle Rose kaufen?“
Eieieieiei…

Im Internet wird der Landwirt Markus Wipperfürth als Held gefeiert. Er inszeniert sich als Alleinkämpfer mit seinen Kollegen u.a. aus der Landwirtschaft. Er prangert das Versagen der Politik an. Dessen Aussagen sind teils fragwürdig und auch populistisch. Rechtspopulisten machen sich das zu Nutze.
ZDF Live versucht es mal mit harten Fragen und ist am Ende dann doch ziemlich versöhnlich.
Die Kommentare im Netz grillen eher die Moderatorin.

Das ZDF hat mal wieder einen neuen Youtube-Kanal gestartet.

https://www.youtube.com/c/greensteps/

Worum geht’s? Die Hosts Shia Su und Anna Schunck zeigen uns in zwei Formaten, wie wir mehr Nachhaltigkeit in unseren Alltag bringen können.

Im Format „kurz&knackig“ gibt es kompakte und konkrete Ideen für ein nachhaltigeres Leben.
Bei „Die Greenhorns“ stellen sich Familien den alltäglichen Herausforderungen zum Thema Nachhaltigkeit.

1 Like

Schiffmann und Konsorten machen offenbar mobil und pilgern ins Katastrophengebiet.

Sehr unterhaltsam vorgelesen. Aber mal ernsthaft: In einer Welt, in der Scientology existiert, sind Leute wie Atlantik-Bremer vielleicht die Hollywood-Gurus von morgen. :shrugdog:

1 Like

Dieser Deal stinkt doch eigentlich. Deutschland sollte sich frei entscheiden können, woher es seine Ressourcen holt. Jetzt investieren wir Milliarden in die Ukraine, die Vorteile dieser Pipeline sind dahin. Typisch Merkel, haut wieder Milliarden raus, statt politisch etwas zu bewegen. Mit Geld lässt sich alles beschwichtigen. Ich finde es zudem problematisch, dass fast alle Medien diesen Deal so feiern. Amerika hatte doch schon unter Trump nichts anderes vor als uns Deutschen das amerikanische Gas per Schiff anzudrehen.

Fazit: Erpressung lohnt sich. Und weil Biden Demokrat ist, ist das gleiche Thema auch nicht mehr problematisch, weil das ja nicht Trump (Republikaner) sagte.

Gleichzeitig sparen wir bei wichtigen Dingen.

2 Like