Thementag Katastrophen (3sat)

Das gesamte Programm von 3sat wird sich am morgigen 9/11 mit Dokumentationen über Katastrophen auseinandersetzen. Der Putsch gegen den demokratisch gewählten Präsidenten von Chile am 11.09.1973, Salvador Allende, wird dennoch nicht abgehandelt, obwohl es sich am Jahrestag anbietet bei einem solchen Thementag. Wäre vielleicht eine Erwähnung in kurz kommentiert wert.

Das Programm:
[spoiler]05:00
Tod in Dallas

05:55
3satTextVision

06:00
Haitis Kinder

06:30
Wir mussten ja weiterleben

07:15
Katastrophentage

8:00
Der Lawinengraben

08:50
Der Erdrutsch von Gondo

09:30
Die letzte Reise der Hindenburg

10:10
Der Brand von Schweizerhalle

10:50
Die Küste der Tränen

11:20
10 Katastrophen, die die Welt veränderten

12:10
Amok in der Schule

13:40
Das Attentat von Zug

14:10
Ein Tag im September

15:45
Dienstag, 11.9.2001 - ORF-Livemitschnitt

16:55
Das Massaker von Madrid

17:40
Das Massaker von Luxor

18:15
Djerba - ein Jahr danach

18:45
An einem Tag in Duisburg

20:15
Hotel Ruanda

22:05
Flug in die Nacht - Das Unglück von Überlingen

23:40
Tod in Dallas

00:30
Der Feuersturm

01:15
Der Feuersturm

02:00
Hiroshima

02:45
Srebrenica - Die Heimkehr der Toten

03:30
An einem Tag in Kunduz

04:15
Katastrophen der Raumfahrt[/spoiler]

Hm…

Ich weiß nicht…

Wäre natürlich schön, wenn so ein Putsch auf den Kultursendern Erwähnung findet, aber die Assoziation “Katastrophe” kommt bei mir da nicht. Deswegen kann ich es nachvollziehen, wenn 3Sat dazu bei diesem Thementag keinen Beitrag bringt.
Es ist leider auch so, dass die öffentliche Wahrnehmung erst eine Katastrophe zu einer Katastrophe werden lässt, weswegen die reine Anzahl der Toten nicht so viel bei der Einstufung als Katastrophe bringt.

MfG

Baru, Absolvent der University of United States-crime-relativation (ehrenhalber)

Über die Themenselektion kann man natürlich streiten, aber gerade ein Kultursender wie 3sat sollte meiner Meinung nach dieses eher im Hintergrund stehende Ereignis erwähnen, gerade weil dessen Bedeutung ebenfalls symbolisch mit diesem Datum verbunden ist und nicht weniger wichtig sein dürfte als die Ermordung Kennedys oder der Amoklauf von Erfurt.

Du kannst dich vollkommen im Recht wähnen, was historische Aspekte angeht. Aber Allende gilt doch höchstens noch als Textteil von Freundeskreis (Leg dein Ohr auf die Schiene der Geschichte) oder aber als Paradbeispiel des us-amerikanischen Extremismus’ in den linken Kreisen.
Alle anderen kennen den gar nicht und hat somit sein Recht auf mediale Ausbreitung verwirkt.
(Nicht meine Meinung, sondern Einschätzung, warum es nicht gesendet wird.)

Gut , das Argument kann ich nachvollziehen, dass tausende Tote Chilenen und eine faschistische Militärdiktatur im Angesicht der bedrohten westlichen (Markt-)Freiheit keine Katastrophe darstellen, sondern eher ein Grund zur klammheimlichen Freude oder zumindest des unbemerkten Vergessens sind. Gerade deshalb sollte ein Kultursender es zeigen. Natürlich erwarte ich es nicht wirklich.

Du hast in meinen Augen wirklich Recht, wenn es darum geht, dass man solche Taten nicht vergessen sollte. Jedoch würde ich mal davon ausgehen, dass es in (naja ich sag mal) belesenen Kreisen schon noch im Kopfe ist.
Allerdings würde ich jetzt 3Sat keinen Vorwurf machen wollen, wenn sie am 10. Jahrestag eher über den 11.9. sprechen, statt über Allende.
Vielleicht kommt ja nächstes Jahr etwas darüber oder vielleicht kam im letzten Jahr schon etwas dort. Ich weiß jedoch, dass auf einem der Doku-Sender (N-TV, Phoenix, N24, DMAX) eine “CIA-Verschwörungsdoku” in der Schleife läuft (also alle halbe Jahr einmal) und darin auch die Beziehung Chiles zum CIA ordentlich betrachtet wird.

Die Themenauswahl hat ganz offensichtlich pekuniäre Gründe. Man versendet, was griffbereit und für lau im Archiv liegt. Die „Ein Tag in…“-Reihe ist erst vor wenigen Wochen im ZDF gefloppt. Vielleicht war gerade keine kostengünstige Allende-Doku zur Hand. :wink:

In einem umfassenden Bericht über den “Putsch gegen den demokratisch gewählten Präsidenten von Chile am 11.09.1973, Salvador Allende” würde mit den Opferzahlen auch die Beteiligung der USA an der ganzen Geschichte enthalten sein.

Ich weiß nicht, ob das eine merkwürdige Vorstellung von Pietät oder sonstwas für eine verdrehte Ethik ist, aber es scheint, wenn man als Nation einflussreich genug ist, bzw. am selben Tag einen eigenen “Trauerfall” hat eine Art stummen Konsens zu geben, nicht mehr über frühere Schandtaten zu reden, also auch mit anderen Nationen.

Streng genommen sind doch weder der 11.09. 1973 noch 2001 Katastrophen. Es sind keine Havarien irgendwelcher Chemieanlagen, keine Erdbeben oder Flutwellen, also keine Unfälle oder Naturkatastrophen.

Die Masse vergisst eben doch recht gerne und schnell. Deswegen sorgen die Amis doch auch dafür, dass die Welt sich an genau diesen einen Vorfall erinnert, Gebetsmühlenartig wieder und wieder - für anderes ist da schwerlich Zeit (Das war Sarkasmus).

Streng genommen sind doch weder der 11.09. 1973 noch 2001 Katastrophen.

Wenn man nur echte Katastrophen ins Programm nähme, sähe der Sendetag so aus:

11:00 Uhr: Sport extra - 10. September 2011 - FC Bayern - SC Freiburg 7:0
13:00 Uhr: Doku Zeitgeschichte - 9. November 1989 - Die Ossi-Invasion
14:00 Uhr: Unterhaltung - 2. Oktober 2009 - Die Oliver Pocher Show
15:00 Uhr: Spielfilm - 3. Februar 2011 - Kokowääh von und mit Till Schweiger
17:00 Uhr: Doku Zeitgeschichte - 1. Oktober 1986 - Daniela Katzenberger wird geboren
18:00 Uhr: Musik - seit 2008 - Worst of Lady Gaga
19:00 Uhr: Super GAU - 11. September 2011 - Schwiegertochter gesucht fängt an und ich habe kein Bier mehr da

Ich denke mal dass Holger an dem Thema “10 Jahre 9/11” ohnehin nicht vorbei kommen wird. Die erneute mediale [-]Ausschlachtung[/-] Aufbereitung fand und findet ja nicht nur auf 3Sat statt.

Am heutigen Tag, 11. September 2011, habe ich keinen einzigen Beitrag im 3Sat gefunden der direkt auf “9/11” bezug nimmt. Daher verstehe ich die Kritik an 3Sat nicht.

Ich meinte damit dass in den letzten Tagen dieses Thema in den Medien omnipräsent war. Daher “fand und findet ja nicht nur auf 3Sat statt”.

Ich habe gerade das 3Sat Programm der letzten sieben Tage überflogen. Ich kann nach wie vor deine Kritik nicht nachvollziehen, da ich dort keine umfassenden “9/11” Specials gefunden habe. Vielleicht kannst du etwas konkreter (Quellen) im Fall 3sat werden.

Okay, mein Fehler - ich bezog mich auf die Kombi Katastrophe und 11.09 auf 9/11 NY
Bei 3Sat hält man davon Abstand, auf anderen Kanälen halt nicht. Da könnte man schon sagen 3Sat umkreist die ganze Sache.

kein Ding, so ging es mir anfangs ebenfalls.^^Vll ein Thema für eine neuen Thread.