Massengeschmack.TV Shop

"Thank You for Smoking"

Hallo zusammen,

ich möchte eine Kritik des Films “Thank You for Smoking” aus dem Jahr 2005 vom Regisseur Jason Reitman anregen.

Einige kennen diesen Film übers Rauchen, in dem jedoch nicht geraucht wird, sicherlich bereits.

“Weltklassetitten”- dank dieses Films kenne ich dieses Wort :smiley:

1 Like

Toller Film, Tolle Kritik ohne gleich auf übelste mit der Moralkeule zu schwingen und zu sagen rauchen ist BÖSE!!! wie ich es manchmal erlebt habe (Erinnert mich an eine Pinky&Brain Folge)

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe befasst der Film sich auch mehr mit dem Tabak-Konzern, als über das eigentliche rauchen.

hach ich mag den Film einfach.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe befasst der Film sich auch mehr mit dem Tabak-Konzern, als über das eigentliche rauchen.

Eigentlich ging es ja mehr darum, wie man andere Menschen beeinflussen/ausnutzen kann für seine Zwecke. Am Ende des Filmes berät er ja Manager eines Mobilfunkkonzernes mit den gleichen Todschlag-Argumenten wie bei dem Tabakkonzern.

… Das eigentliche Thema des Filmes ist die Lobbyarbeit und ihre Macht, und die Illusionen die sie verursachen / wie sie die Menschen täuschen etc.

Das Rauchen ist einfach nur ein tolles Beispiel dafür wie Lobbyarbeit funktioniert :wink:
Die Tabakkonzerne sind nunmal die die die Lobbyarbeit betreiben.

Erwähnenswert ist bei diesem Film natürlich auch die klasse Leistung von Aaron Eckhart. :zigarette

Großartiger Film, der gewitzt in vielerlei Facetten die Freiheit des Menschen zur Sprache bringt.

Leider hat das Passiv-Rauchen den Film über die Jahre ziemlich in den Arsch gekniffen.

MfG Forger

ordentlicher Film, den man gesehen haben sollte. Ein paar Szenen heben dieses Werk imho auf ein höheres Niveau.

1 Like

Langweiliger Film, ich verstehe nicht, warum er gemacht wurde