Telerop 2009 - ES IST NOCH WAS ZU RETTEN!!!

Entschuldigung für die Großschreibung, aber das gibt den Titel besser wieder.

Das ist eine Art Mischung zwischen “Smog” und “ORAKEL”. Es ist eine Science-Fiction Sendung aus der Sicht der Mitarbeiter eines Fernsehsenders, der wöchentlich eine Call-In Sendung zu einem Thema veranstaltet.
Die Handlung spielt im Jahre 2009. Auf Grund der Umweltverschmutzung wurde die Erde in den 1980ger Jahren unbewohnbar. Beispielsweise sank der Sauerstoffanteil der Luft auf 16%.

Auf Youtube gibt es Ausschnitte. Wie schon gesagt, die Erde ist quasi unbewohnbar. Man verlässt das Haus nur mit Sicherheitsmaßnahmen. Die Leute leben in Megalopoli, großen Städten mit etwa 60 Millionen Einwohnern. Australien hat übrigens 3 davon!? Man versucht das Verhalten von Leuten zu verändert, in denen man Fernsehsendungen durch kurze Filmchen (etwa 30 Sekunden) unterbricht, wobei man aber an den Kommentatoren der Moderatorin auch merkt, dass wohl keiner so recht an die Wirkung glaubt.

Natürlich wirkt das alles aus heutiger Sicht absolut bizarr, stellte jedoch damals eine Extrapolation der Ereignisse dar. Die Sendung wurde vom WDR in Auftrag gegeben. Der WDR hat seinen Sitz in Köln im Ruhrgebiet. Damals, Mitte der 1970ger, gab es dort sehr viel Schwerindustrie und es gab tatsächlich mal so richtig schlechte Luft. Sicherlich mussten die Leute damals den Eindruck haben, dass dies alles noch viel schlimmer kommt. Fernsehfilme wie “Smog” zeugen davon.
Das mit dem Anrufen und den politischen Sendungen entstammt sicherlich auch der Idee von “ORAKEL” einem frühen Experiment in Sachen Computerdemokratie.
Die Idee mit den kurzen Filmchen kommt aus den USA, dort versucht man seit Jahrzehnten solche Filmchen einzubauen, um die Leute dazu zu ermutigen Produkte zu kaufen http://www.youtube.com/watch?v=h-RiVug8iek

Der Thread ist zwar schon dreieinhalb Jahre alt ist, aber er ist der einizige zum Thema Telerop 2009. Ich bin neulich mal wieder auf ein paar Episoden davon gestoßen und das Bizarrometer lag außerhalb der Skala… Rentenwasser, Gartenzwiebeln als Luxusgut, genmanipultierte Zebramenschen auf dem Südpol… Wäre doch mal ein schönes Thema für den Sendeschluss :wink: mitdemzaunpfahlwink

Danke, sieht sehr interessant aus!

Es gibt übrigens alle Folgen auf s***junkies. :slight_smile:

Ich bin sehr interessiert an deutschen Science-Fiction-Serien. Viele haben wir ja nicht gemacht, aber ich habe z.B. „Der Androjäger“ auf DVD, die ist sehr amüsant. Dort gibt es auch Referenzen zu Star Wars.

Ich werde mir Telerop 2009 mal ansehen.