Take this Lollipop (facebook)

Hallo Leute,

ich habe die Suchfunktion benutzt und kein Thema über diese Website gefunden. Es geht um ein interaktives Aufklärungsvideo über Facebook. Aus diesem Grund muss man sich in seinen FB-Account einloggen. Ich bin selbst erst vor ca. 15 Minuten auf diese Homepage gestoßen(WDR - Aktuelle Stunde-Bericht)

Es läuft einem schon irgendwie kalt den Rücken runter, wenn man das so sieht.

Laut WDR - Bericht http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2011/11/04/aktuelle-stunde-angeklickt.xml sind die Daten auf dieser Seite sicher und werden direkt danach wieder gelöscht.

Was sagt ihr dazu? Ich finds einfach klasse gemacht!

Nach dem Video hab ich mein Profile bearbeitet, private Bilder gelöscht und den Namen geändert.

Das Video hat dich tatsächlich dazu bewegt? Ich finde das Video derart stumpf; wer deshalb seine Daten in Facebook einschränkt, war vorher wohl ganz schön naiv - nichts für ungut. Aber was beschwer ich mich, ich finde es gut wenn man letztendlich etwas sensibler mit seinen Daten umgeht.

Ich finde es eigentlich schon abschreckend genug, auf welche Profilinformationen die Seite überhaupt zugreifen will…

Nu habt’er mich aber neugierig gemacht. Kann jemand mal ein bißchen erzählen was da passiert? Ich werde mir bestimmt keinen FB-Account anlegen um gesagt zu bekommen, ich hätte mir mal lieber keinen FB-Account anlegen sollen…

Nu habt’er mich aber neugierig gemacht. Kann jemand mal ein bißchen erzählen was da passiert?

Schau dir einfach den WDR-Beitrag an, den ich im EP gepostet habe. Dort wird es erklärt.

Nicht ganz, das Ende der Geschichte fehlt.
Wie sieht es eigentlich aus, wenn man der Seite den Zugriff auf die Daten nicht erlaubt?
Wird das Video dann gar nicht erst angezeigt oder sind jede Menge weiße (oder grüne, wie auch immer) Flächen drin?

wenn man letztendlich etwas sensibler mit seinen Daten umgeht.

Die einzige Möglichkeit in Bezug auf Facebook sensibel mit seinen Daten umzugehen ist, sich gar nicht erst anzumelden… Jm2c

Vermutlich weiß. Ich hab es mit nem Fakeaccount gemacht. Da ich da keine Fotos drinhabe, sah ich zeitweise nur weiße Felder, wo vermutlich Fotos gezeigt werden sollten. Am Ende hat der verrückte Typ das Profilbild als “Fahndungsbild” im Auto hängen, was ich sehr lustig fand, denn das war in meinem Falle eine Katze. :lol:

Schau dir einfach den WDR-Beitrag an, den ich im EP gepostet habe. Dort wird es erklärt.

Ok, danke, aber so richtig wird es auch aus dem Beitrag nicht klar. Es gibt also nen Typen der aussieht als hätte er das Casting zu Greys Anatomy nicht überstanden, der in seinen Rechner was eingibt und dann werden persönliche Daten reingeschnitten. Führt das denn irgendwo hin? So macht es den gleichen Eindruck wie die verbreiteten: “Deine IP ist: … dein ISP ist:…” Codeschnipsel. Ein paar technische Spielereien über die sich doch niemand wundert, wenn man sich seinem FB-Account zuerst einloggen musste.

Naja, das Filmchen macht halt klar, dass du Anwendungsbetreibern deine Daten freigibst, wenn du bei einer App-Anfrage auf “Zulassen” klickst. Und wenn man Apps dennoch verwenden möchte, sollte man sein Profil eben entsprechend so anpassen, dass die Betreiber daraus nicht mehr zu viele Informationen ziehen können oder alternativ nur Apps verwenden, dessen Betreiber man vertrauen kann …

Geht das nicht schon allein aus Anforderung der Website hervor, bei der gefragt wird, ob man die gelisteten Daten des eigenen Facebook-Profils zugänglich machen will? :smt017 Wer da noch nicht schnallt, dass umfangreiche persönliche Informationen an eine unter Umständen fremde Organisation übermittelt werden, lernt es auch nicht mit Hilfe dieses Filmchens.

Soll mich das jetzt dazu bringen die Erkenntnis zu erlangen, dass wenn ich jemandem erlaube auf alle meine Daten zuzugreifen derjenige danach auf alle meine Daten zugreifen kann?

Öhm…

:smt017

wirklich?

@ezzendy: Es wird wohl vielen klar sein das sie mit einem Klick auf OK ihre Daten preisgeben. Der Film verdeutlicht aber imo sehr schön, was man damit alles machen könnte und das scheint nicht allen bewusst zu sein. Ich merke es in meinem Bekanntenkreis. Da wird jedes noch so unnütze FB-Feature angenommen, egal welche Daten die wollen…

Ja, aber die Leute sind dann echt mal selbst Schuld…FB muss die Leute doch nicht vor sich selbst in Schutz nehmen. Wenn ich dort eine Anwendung nutzen will, dann kommt die Seite auf der vollständig steht welche Informationen übermittelt werden. Da steht nicht “Die App kann auf alle deine Daten zugreifen” sondern da steht exakt welche Informationen preisgegeben werden.

Wer glaubt, dass “FarmVille” unbedingt deinen Vor- und Nachnamen, deine Fotos, deinen Wohnort, E-Mail, Freunde u.s.w. BENÖTIGT damit du es spielen kannst der glaubt nun mal auch an den Osterhasen…

Gibt es eigentlich auch die Möglichkeit, einer App nur den Zugriff auf bestimmte Informationen / Informationsgruppen (persönliche Daten, Adressbuch etc) zu erlauben, auch wenn sie mehr verlangt?
Bzw. ist dies von vornherein oder erst nach Total-Freigabe möglich?

Wer glaubt, dass “FarmVille” unbedingt deinen Vor- und Nachnamen, deine Fotos, deinen Wohnort, E-Mail, Freunde u.s.w. BENÖTIGT damit du es spielen kannst der glaubt nun mal auch an den Osterhasen…

Huhu ezzendy,

je mehr jemand über dich weiß, desto einfacher wird es für diesen jemand sein, dir irgendetwas zu verkaufen. Hobbys und sonstige Bedürfnisse sind da nur ein Anfang. Und wenn einer Deiner Freunde Farmville spielt und ihr auch sonst fast identische Interessen besitzt, warum sollte man dir dann keine werbung schicken. Außerdem bist Du und dein Freund (der ja schon Farmville spielt) auf einem Foto zusammen identifiziert worden… von daher bist Du schon praktisch Kunde, ob du es willst oder nicht ^^

@Librarian: Meines Wissens nach nicht, ich habe zumindest noch nicht herausgefunden wie. Bei MeinVZ geht das, da kann man bei allen Anwendungen auch nur den Vornamen angeben wenn man möchte.

@Chris: Klar kann FarmVille die Daten gut gebrauchen um sich selbst bekannter zu machen und gezielter zu werben. Aber gerade bei FB gibt es für jeden Kleinkram Apps die (zumindest meiner Erfahrung nach) fast alle immer alle Daten von einem möchten. Da kann ich mir schon sehr gut vorstellen, dass einige nur darauf aus sind mit den Daten zu handeln und die App nur ein Lockmittel ist.

Da bin ich ja beruhigt, der Typ sucht mich in Hermannsburg, nur bin ich dort noch nie in meinem Leben gewesen :mrgreen:

Ich verstehe die Seite nicht. Da tut sich bei mir nix und ich gebe doch einer mir unbekannten Seite nicht einfach so Zugriffsrechte. Wo komm ich denn da hin?
Kann man das noch woanders anschauen? Immer dieser Zwang… :smt018

Ups. Vielleicht sollte ich diesen Einwand umformulieren.
Trotzdem gebe ich einer Seite nicht einfach so Zugriffsrechte. :stuck_out_tongue:

Oha, ich muss erstmal gefühlte 1000 Scripts erlauben und 100 Addons deaktivieren, bis es geklappt hat o.O
Ansonsten. Cool, er sieht meinen Namen, mein Ava (ein Rotweinschlürfendes Meme) und ein Foto, wo ich drauf bin, der Rest sind irgendwelche anderen Dinge. Aber ich frage mich, woher das Programm weiß, was gerade in meinem Newsfeed so los ist. Normal sollten alle Daten für Leute, welche nicht meine Freunde sind nicht sichtbar sein.
Komische Sache.
Und der Kerl will mich in Krefeld besuchen? Krasse Sache, ist zwar die Nebenstadt und die Infos sind nicht von Facebook. Das können genug andere Seiten auch.
Und wenn die Kerle mein Passwort haben? Schön was wollen die damit? Penis Bilder als Ava reinstellen?

Naja, irgendwie hat mir das Video nichts erschreckendes gezeigt o.O