Taff ist sich für nichts zu schade

Das Taff kein unbedingt sehenswertes Magazin ist wusste ich ja schon lange, aber die heutige Ausgabe hatte gerade eben einen etwas zweifelhaften Anteil. Das man die “Sommer Nackt-Hauptstadt” in Deutschland sucht beweist nur wie erfinderisch man dabei ist die nackte weibliche Brust ins Nachmittagsfernsehen zu bringen. Ähnlich agiert ja auch Galileo wenn Duschzubehör getestet wird…

Aber wirklich ungläubig habe ich gerade eben den Flimmerkasten angesehen als es mal wieder um Tattoos ging. Man fährt einen Ex der Katzenberger auf. Der lässt sich das Konterfei der Ex übertünchen. Dann ein paar harmlose Tattoobegeisterte und dann ein des hochdeutschen nicht mächtiger Anhänger des rechten politischen Milieus. Ein Achselshirt-Tragender Hesse (?) schwärmt in starkem Dialekt über sein Tattoo der zwiespältigen Rock-Band “Onkelz”. Soweit finde ich das noch nicht schlimm. Es soll ja wirklich Leute geben die die unpolitischen Lieder der Band schätzt und die Bandgeschichte nicht genau betrachtet oder gekonnt über gewisse Details hinweg sieht. Dann wird der gute Mann in der Frontalen gezeigt und man erkennt weitere Tattoos. Ein wilder Wikinger, ein bisschen Getüdel und eine bunte Fahne.
Dunkelblau - weiß - rot… Wahnsinn… die Reichskriegsfahne! Als wenn das dann kein eindeutiges Bild von der politischen Einstellung dieses Mannes zeigt.

Warum muss man solchen Personen im Fernsehen noch eine Plattform bieten? Auch wenn sie ihre Einstellung nicht erklären und argumentieren. Aber muss man dann die Körperkunst bei solchen Leuten in den Mittelpunkt rücken?

Aber zum Glück ist Taff jetzt auch wieder bei den Brüsten ist. Jetzt werden Mammis in den 30ern gezeigt die sich ihre Brüste und Bäuche straffen lassen.

Ich glaub ich muss mal wieder abschalten…

Dunkelblau - weiß - rot… Wahnsinn… die Reichskriegsfahne!

Das wäre eher die alte Reichsflagge. Oder war’s das komplette Teil? Die Gesinnung dürfte aber in beiden Fällen ähnlich sein. Wenn möglich das Video nachreichen sobald verfügbar.

Also dunkelblau - weiß - rot ist alles, aber nicht die Reichskriegsflagge :wink:

Als wenn das dann kein eindeutiges Bild von der politischen Einstellung dieses Mannes zeigt.
Nein, tut es nicht. Die Reichskriegsflagge vom deutschen Kaiserreich darf man sich überall hintätowieren oder überall aufhängen, natürlich nicht die spätere Version mit Hakenkreuzverschönerung.

Gibt auch Leute die tragen Che Guevera T-Shirts, sind das alles Kommunisten?

zwiespältigen Rock-Band „Onkelz“
Irgendwann sollte es doch auch mal mit der Onkelzdiskussion reichen, oder?

Also so einen Unsinn hab ich schon lange nicht mehr gelesen, du gehörst wahrscheinlich auch zu denen, die jemanden sofort ins Rechte Lager setzen, wenn sie ihn mit einem Thors Hammer sehen. Ein Wikingertatoo sofort für die politische EInstellung heranziehen, das sind Dinge an denen unsere Gesellschaft krankt.
Wie schon gesagt wurde, die Farben stimmen nicht, ist klar und selbst WENN, die Kaiserreichsflagge hat die gleichen Farben und ist nicht verboten und hat nichts mit dem 3. Reich zutun.

Auch das blöde Onkelz-Argument nervt, mittlerweile ist die Band doch echt etabliert und außerdem gibt es sie nicht mehr.

AUs welchen Motiven der diese ganzen Sachen nun hat vermag ich nich zu sagen, aber deine Schlussfolgerungen machen mich schon sauer.

@Chroffer :
Wenn das ein Hesse war würde ich wegen der Fahne eher darauf tippen das der gute Mann Fan von Eintracht Frankfurt ist .Unsere Vereinsfarben sind nämlich auch schwarz-weiß-rot und unsere Fahnen werden nicht selten von dummen Menschen mit der Reichskriegsflagge verwechselt .
Und der Adler den man oft auf solchen Fahnen sehen kann ist zufälligerweise unser Wappentier und Vereinsmaskotchen.
Klarer Fall von selfowned würd ich da mal sagen :smiley:

Weibliches Brustfleisch ist ja erst mal nix Verkehrtes. taff entlarvt seinen mordsinvestigativen Tittenbericht aber sogleich selbst als inszenierten Fake, indem man zwei professionelle Erotikdarstellerinnen interviewt, weil man auf der Berliner Wiese entweder keine Nackedeis gefunden hat, oder die anwesenden Damen nicht telegen genug waren. Wenn man mal in den Bildhintergrund schaut, stellt man fest dass die Umliegenden doch alle ziemlich angezogen sind.

Null problemo! Selbstgehäkelte Realität ist sowieso besser als die echte. Hauptsache, Doreen und Maik vor der Glotze glauben, hier sei alles authentisch. Lustig wird’s dann, wenn Selina (die Dunkelhaarige) von der Papptafel ihren Text abliest, dass Schlüpferausziehen zu weit ginge. So weit reiche die Freizügigkeit dann doch nicht. Angesichts des Verbots von Ü18-Material auf diesen Seiten verzichte ich auf eine Verlinkung zu dem, was die Lady sonst so vor Kameras treibt. :smt006

Das Video ist dieses hier: http://www.prosieben.de/tv/taff/video/c … 1.2597053/

Entschuldigt den Fehler mit der Reichskriegsfahne. Aus rechtlichen Gründen darf die Reichskriegsfahne ja weitgehend nicht mehr genutzt werden, deswegen ist es in rechten Kreisen durchaus üblich die rechtlich unbedenkliche Flagge aus dem Kaiserreich zu tragen/ zeigen. Gemeint ist dann nur meist nicht das Kaiserreich, sondern das etwa ein Jahrzehnt später entstandene politische System.

Das die Onkelz sich mittlerweile etabliert haben ist auch mir bekannt. Dennoch hat deren Bandgeschichte deutliche Berührungspunkte mit der rechten Szene. Nur haben die Onkelz dann eben den Sprung geschafft und sind nicht dort geblieben wo sich heute indizierte Bands wie z.B. Landser bewegen. Bei den meisten Leuten die einen Onkelz-Aufkleber auf dem Auto haben gehe ich auch nicht davon aus das es Anhänger des rechten politischen Lagers sind, eher vermute ich da einen schlechten Musikgeschmack.

Auch ist mir bekannt das nicht jeder der Wikinger toll findet gleich ein Nazi ist und das die meisten Leute die sich über Kim Jong-Il verlachen keine Freunde kommunistischer Diktaturen sind.

Dennoch hat dieser Mann einen sehr faden Beigeschmack. Hätte er nur sein Onkelz-Tattoo auf dem Rücken fände ich das noch nicht so schlimm. Das ganze dann aber in Verbindung mit der Kaiserreichsfahne und nordischen Wikinger-Tattoos zeichnet da aber schon ein etwas anderes Bild.

Das ganze dann aber in Verbindung mit der Kaiserreichsfahne und nordischen Wikinger-Tattoos zeichnet da aber schon ein etwas anderes Bild.

Es zeichnet ein Bild aus deinen Vorurteilen. Fang lieber selber mit dem Denken an, das macht die Sache interessanter.

Dankeschön, aber ich weiß das nicht alle Nazis Springerstiefel tragen, ne Glatze haben und Schwarze verprügeln. Ein Glück, sonst wären einige meiner besten Freunde Nazis! Die verprügeln zwar keine Schwarzen, haben aber auch Springerstiefel und eine Glatze. Der “moderne” Nazi hat sich ja mittlerweile weit von dem alten Klischeebild entfernt, aber dennoch gibt es nach wie vor genug die diesem Klischee entsprechen.

Ich sage ja nicht das diese Person im Taff-Beitrag defintiv ein Neonazi ist. Der Verdacht liegt aber zumindest recht nahe.

Und was genau hat Taff dann falsch gemacht? Einen Typen gezeigt der rein optisch(!) eventuell(!!) ein Neonazi sein könnte?

Du hast dich hier in was verrannt. Sieh es lieber ein bevor du weiter erzählst das deine Freunde Glatzen haben :roll:

Vielleicht reagiere ich über. Nur hätte Taff bei der Wahl seiner Tattoo-Beispiele etwas vorsichtiger sein können. Ich denke das es ein leichtes ist ganz und gar unpolitische Tätowierte zu finden, ganz ohne Beigeschmack und Verdachtsmomente.

Die sollen Rücksicht darauf nehmen, was manche Leute eventuell in vorkommende Personen hineininterpretieren könnten? Unsinn. Als nächstes beschwert sich Alice Schwarzer dass der Beitrag diskriminierend ist, weil da ein Mann vorkam?

Ein Achselshirt-Tragender Hesse (?) schwärmt in starkem Dialekt über sein Tattoo der zwiespältigen Rock-Band “Onkelz”.
[…]
Dann wird der gute Mann in der Frontalen gezeigt und man erkennt weitere Tattoos. Ein wilder Wikinger, ein bisschen Getüdel und eine bunte Fahne.
Dunkelblau - weiß - rot… Wahnsinn… die Reichskriegsfahne! Als wenn das dann kein eindeutiges Bild von der politischen Einstellung dieses Mannes zeigt.

Da war auch einer (wie du schon erwähntest) der die Katzenberger auf das Bein tattowiert hatte. Finde ich persönlich schlimmer

@ Nightwishgirl
Das habe ich mir gerade auch gedacht! Aber so kommt man halt nochmal ins Fernsehen.

ganz ohne Beigeschmack und Verdachtsmomente.

Da wäre es aber kein Beitrag mehr für Taff :mrgreen:

beschwert sich Alice Schwarzer

Tut die doch eh alle 5 Minuten, stell dir mal vor du wärst mir der Verheiratet :ugly

Hab mir das Video mal angesehen. Also der Typ könnte ohne Probleme in das Bild passen.

Selbst in der Metalecke ist das Bild Wikinger in Verbindung mit swr recht eindeutig.

Man könnte ihm natürlich unrecht tun.