Türkei: Minderjährige nach Zwangsheirat schwanger

@Pierre Kirby Groupie; Wenn du alle bannst die sich hier ungebürend und respektlos verhalten wird es sehr leer hier.

@Malus; "Das kann man so bedenklich wie die Kirchensteuer in Deutschland halten, beides gehört abgeschafft!"
Zum Glück entscheidest du nicht was gehört und was nicht! Wenn dir die Steuer nich passt, tret aus der Kirche aus. Immer dieses Dummgeschwafel über die Kirche (vorzugsweise die Katholische) weils gerade in ist.
Ist genauso qualifiziert wie Kalyptus Aussagen.

Dieser Threadtitel ist interessant. Die benannte Steffi (nicht Steffi Graf) ist eine von jenen Gestalten, die Mannbärschwein mal als MedienTroll bezeichnete, also meiner Meinung nach. Interessiert mich also, was eine mediale Trolldame für ihre Zwecke benutzen würde? - Nö.
Oder anders, wenn es einer “Trolline” der Meldung wert wäre hieße dies nur, dass es gut zum trollen ist und um sich selbst zu profilieren.

Mehr kann ich dazu nicht sagen, weil das wahrscheinlich zu sehr Offtopic wäre und eh schon tausendmal gesagt wurde (Kritik an Religion, menschliche Abgründe usw. usf.). Also ja, prinzipiell wird es einer Trolline von und zu abschreib die Meldung wert sein, die Frage ist nur, ob und wann sie es verwendet. Das ist auch so eine taktische Frage.

Wer weiß, was in den Archiven der Medien/Politiker so alles schlummert, was man als noch nicht aufregend genug befand und sich für später aufhebt … Oder ist das auch Offtopic? Es fällt mir schwer Grenzen zu ziehen, wenn der TE (oder ein Mod/Admin) nicht klar definiert hat, was nun Topic sein soll und was nicht … oder sie sich uneines sind was Thema ist, wenn der TE mit Pädophilie und Islamkritik kommt dies aber laut Mod nicht Thema dieses Threads sein soll …

Ach ja und @Klassenfeind, gegen den Islam reden ist wohl gerade nicht in, oder was?

Es fällt mir schwer Grenzen zu ziehen, wenn der TE (oder ein Mod/Admin) nicht klar definiert hat, was nun Topic sein soll und was nicht … oder sie sich uneines sind was Thema ist, wenn der TE mit Pädophilie und Islamkritik kommt dies aber laut Mod nicht Thema dieses Threads sein soll …

Thema dürfte wohl - von der Meldung ausgehend - „Das Problem der Zwangsverheiratung von minderjährigen Mädchen in der Türkei“ sein.
Genosse „Kalypso“, der stets Öl dabei hat, wenns irgendwo brennt, hat diese Nachricht natürlich mit seinem aufwieglerischen Senf gewürzt, indem er das Ganze unbegründeterweise mit Porno-Steffi, Pädophilie, Nazis und Verfassungsschutz und die ausgebliebene Reaktion unserer Islamvertreter in Verbindung gebracht hat.

Dass bei so einem „Stoff“ auch die anderen „Ölgießer“ aus ihren Löchern gekrochen kommen und differenziertere Beiträge nötig machen, war abzusehen. Doch warum manche gleich den Mods ans Herz legen, den Thread zu schließen, kann ich nicht verstehen.
Im Endeffekt schaffen diese Geister, die stets verneinen, eh Gutes, in Form von aufschlußreichen User-Beiträgen als Gegenpol.

Zumal in Anatolien eher Aleviten die Mehrheit bilden und diese Konfession sehr interessante theologische Einflüsse hat und ein gutes Stück komplexer als zum Beispiel der sunnitische oder schiitische Konfession ist.

Vor allem verstehe ich nicht, warum unser lieber Kalypso wieder Zusammenhänge schließt, wo eigentlich keine sind, wo wird bei den Aleviten den bitte schön so ein Verhalten für gut geheißen, oder ferner, verlangt?

Gerade Aleviten selbst haben den Laizismus von Atatürk stark unterstützt, weil er ihnen die Glaubensfreiheit gab, die sie im osmanischen Reich nicht hatten.

Aleviten sind in der Türkei immer noch nicht als Religionsgemeinschaft anerkannt.

Wie kommst du auf „Aleviten“? Weder in der Focus-Meldung, noch in Kalypsos Post steht was von Aleviten. :smt017

Ansonsten zu Thema:

Die auch in Deutschland ansässige türkische Zeitung Hürriyet startete 2006 eine bis heute laufende Kampagne - unter anderem - gegen die verbreitete Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für die Stärung der Frauenrechte.
Im türkischen Fernsehen liefen (oder laufen noch?) - neben vielen anderen - diese Clips, um auf das Problem der Zwangsverheiratung und fehlenden Schulbildung von jungen Mädchen aufmerksam zu machen:

http://www.youtube.com/watch?v=xWIZKx36 … re=related

http://www.youtube.com/watch?v=co_9ehaF … re=related

http://www.youtube.com/watch?v=9Jca31ziWk0

Das kann man so bedenklich wie die Kirchensteuer in Deutschland halten, beides gehört abgeschafft!

Klassenfeind hat dazu schon was gesagt. Ich drücke es mal etwas diplomatischer aus: Was haben eigentlich manche Menschen (vor allem die, welche überhaupt keine zahlen) gegen die Kirchensteuer? Das hat doch seine historischen Gründe, warum sie in Deutschland erhoben wird (Enteignungsentschädigung, etc). Außerdem behält der Staat einen Teil der Steuer ein. Es profitieren also alle davon oder zumindestens kommt niemand zu schaden.

Oder ist das auch Offtopic? Es fällt mir schwer Grenzen zu ziehen, wenn der TE (oder ein Mod/Admin) nicht klar definiert hat, was nun Topic sein soll und was nicht … oder sie sich uneines sind was Thema ist, wenn der TE mit Pädophilie und Islamkritik kommt dies aber laut Mod nicht Thema dieses Threads sein soll …

Ich bin mir auch nicht ganz sicher, was noch zum Thema gehört und ab wann es Off Topic wird. Das Beste ist einfach etwas zu schreiben (oder auf etwas zu reagieren, das hier geschrieben wurde). Die Mods werden schon wissen, ob es noch On Topic ist oder nicht.

Ach ja und @Klassenfeind, gegen den Islam reden ist wohl gerade nicht in, oder was?

Gegen Religion im Allgemeinen zu reden ist en vogue, wenn auch bei jedem aus unterschiedlichen Beweggründen.

Das Beste ist einfach etwas zu schreiben (oder auf etwas zu reagieren, das hier geschrieben wurde). Die Mods werden schon wissen, ob es noch On Topic ist oder nicht.

Zwangsverheiratung minderjähriger Mädchen und Zwangsverheiratung im allgemeinen ist an vielen Orten der Welt ein Problem und ist weder an Religion noch an Region gebunden. Insofern war meine Intuition was Kalyptus als TE angeht dann wohl ganz richtig.

Der Focus-online-Artikel scheint mir doch sehr platt. Liest dort jemand öfter? Kann man diese Zeitung ernst nehmen, oder hauen die sonst auch solche Plattitüden raus? Ich meine, sind die seriös und sachlich, oder wird da eher auf die Pauke gehauen?

Natürlich ist die Kirchensteuer genauso schwachsinnig, warum übernimmt der Stadt die Aufgabe, Knete für die Kirche einzusammeln?

Eine Religionsgemeinschaft muss als „Körperschaften des öffentlichen Rechts“ anerkannt sein und das halte ich für bedenklich, wer ist und wer ist so etwas nicht? Bei jeder Futzelkonfession kann man schlecht eine Linie ziehen, was eine Körperschaften des öffentlichen Rechts ist und was nicht.

Außerdem behält der Staat einen Teil der Steuer ein. Es profitieren also alle davon oder zumindestens kommt niemand zu schaden.

Vielleicht ist mein Fachwissen falsch, aber wo hast du diese Behauptung her? Der Staat hat die Aufgabe des Einzuges und der Weiterleitung an die Kirchen und kriegt dafür nichts. Im Gegenteil, Kirchensteuer kann man zusätzlich noch steuerlich absetzten, so wie man Spenden von Parteien absetzen kann.

Zum Glück entscheidest du nicht was gehört und was nicht! Wenn dir die Steuer nich passt, tret aus der Kirche aus. Immer dieses Dummgeschwafel über die Kirche (vorzugsweise die Katholische) weils gerade in ist.

Wo habe ich die katholische Kirche erwähnt? Du weißt schon, dass so ziemlich jede Religion das Recht auf die Kirchensteuer hat, aber genau da der Pfeffer begraben ist? Steuer ist in einer Religion ein fürchterliches Wort, des wegen legitimiert man sie, in dem man zu ihr „Mitgliedsbeitrag“ sagt. Ist sie aber nicht, es ist defakto eine Steuer.

Ich bin mir auch nicht ganz sicher, was noch zum Thema gehört und ab wann es Off Topic wird. Das Beste ist einfach etwas zu schreiben (oder auf etwas zu reagieren, das hier geschrieben wurde). Die Mods werden schon wissen, ob es noch On Topic ist oder nich

Bin mir auch nicht sicher, was das Topic sein soll? Läuft doch eh auf eine Islamdiskussion raus :smt005

Ich würde mich gerne mal wieder hauen, die letzte Islam-Diskussion ist schon lange her (und Deutschland noch immer nicht islamisiert). Ich halte eine strenge Moderation in vielen Bereichen des Forums für notwenig, aber in Politik und Gesellschaft sollten auch die radikalsten Äußerungen erlaubt sein, wobei die Grenze zur Verschwörungstheorie fließend sind. Das muss man im Einzelfall beurteilen…

In den Originalmeldungen stand das noch drin, das hat es nur nicht nach Deutschland geschafft. Das ganze klingt eher nach orthodox-sunnitischer Propaganda, die arangierte Ehe ist ein Problem, dass sich durch alle Konfessionen zieht.

Wie schon gesagt, die Nachrichtenlage auf die der Fokus schreibt ist sehr dünn und der Inhalt ist eig. nicht vorhanden. Wäre das jetzt ein toller Zeit-Artikel der über 5 Seiten Journalismus betreibt, hätten wir eine vernünftige Diskussionsgrundlage.

Hat die Türkei ein Problem mit der Heirat von Minderjährigen? Ja das hat sie. Kann man das neutral recherchieren? Leider nicht, da mir Google keine Studien ausspuckt sondern nur Panikmacheartikel a la: „Guck die Türken, die bumsen Kinder“.

Wäre nett wenn jemand eine Studie kennt, in der das Thema vernünftig aufgearbeitet wird. Der Altersunterschied bei der Heimat interessiert mich da an meisten.

Die mangelnde Bildung und Schulversorgung auf dem Land ist ein großes Problem, ein weltlich denkender Mensch kommt nicht vom nirgendwo, die Türkei wird noch lange brauchen, bis sie ihren Zweite-Welt-Status verlässt und so lange wird sie auch ihre Probleme haben.

@Klassenfeind, gegen den Islam reden ist wohl gerade nicht in, oder was?

Deswegen schrieb ich ja:
„Dieses Dummgeschwafel über die Kirche[…] ist genauso qualifiziert wie Kalyptus Aussagen.“

Wo habe ich die katholische Kirche erwähnt?

Nirgends, hab ich auch nicht behauptet. Ich habe nur festgestellt, das es besonders hip ist die katholische Kirche anzuprangern.

Der Staat hat die Aufgabe des Einzuges und der Weiterleitung an die Kirchen und kriegt dafür nichts.

Er behält eine Aufwandsentschädigung ein.

Nirgends, hab ich auch nicht behauptet. Ich habe nur festgestellt, das es besonders hip ist die katholische Kirche anzuprangern.

Nachdem es 2010 besonders Hip war Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche aufzudecken kommt das ja nicht gerade aus heiterem Himmel :wink:

Natürlich ist die Kirchensteuer genauso schwachsinnig, warum übernimmt der Stadt die Aufgabe, Knete für die Kirche einzusammeln?

Dafür gibt es viele Gründe. Das hängt auch von der Region/Land ab. Ein Grund ist die Zwangsenteignung vieler kirchlicher Güter und Abschaffung geistlicher Privilegien durch den Staat. Dadurch wurde eine Kirchensteuer ja erst nötig. Und diese zieht konsequenterweise auch der Staat, welcher der Enteigner ist, als Entschädigung ein. Also sehr stark vereinfacht erklärt. Ich verstehe ohnehin nicht, warum Menschen, welche gar keine Kirchensteuer zahlen, sich am lautesten über diese aufregen. :smt017

Vielleicht ist mein Fachwissen falsch, aber wo hast du diese Behauptung her? Der Staat hat die Aufgabe des Einzuges und der Weiterleitung an die Kirchen und kriegt dafür nichts.

Das steht in den Kirchensteuergesetzen der jeweiligen Bundesländer. Für meine Heimat Mecklenburg-Vorpommern wäre das: Gesetz über die Erhebung von Kirchensteuer im Land Mecklenburg-Vorpommern (Kirchensteuergesetz Mecklenburg-Vorpommern - KiStG M-V) Abschnitt 4 §9 Abs. 4:

Steuer ist in einer Religion ein fürchterliches Wort, des wegen legitimiert man sie, in dem man zu ihr „Mitgliedsbeitrag“ sagt. Ist sie aber nicht, es ist defakto eine Steuer.

Also bei uns wird sie schon immer Kirchensteuer genannt. Das Gesetzt aus dem ich oben zitiere nennt sie ebenfalls Steuer. Auch in meiner Gemeinde wird sie als Kirchensteuer bezeichnet. Ich weiß nicht, wie du auf deine Behauptung kommst.

Bin mir auch nicht sicher, was das Topic sein soll? Läuft doch eh auf eine Islamdiskussion raus :smt005

Ich glaube unsere Kirchensteuer-Diskussion hat sich doch etwas vom eigentlichen Thema entfernt. :smt005

Edit:

Sei verflucht ezzendy! :smt021 Wozu mache ich mir die Mühe und suche einen Gesetzestext heraus, wenn du mir einfach zuvor kommst und Malus mit einem Satz abspeist? Auch, wenn du Recht hast. :wink:

Ich glaube unsere Kirchensteuer-Diskussion hat sich doch etwas vom eigentlichen Thema entfernt. :smt005

Das stimmt, aber danke für die Aufklärung. Ich rege mich nicht über die Kirhcensteuer nicht auf, ich halte sie nur für bedenklich. Das man nach über hundert Jahren noch entschädigt wird ist ja herrlich, wie schon gesagt, ich verstehe nicht, warum die Kirchen ihre „MItgleidsbeiträge“ nicht selbst einziehen und dies dem Staat überlassen.

Ich würde mir wünschen, wenn man bei der Steuererklärung nicht seinen Glauben bekennen muss, vielleicht kleinlich, aber irgendwie auch nötig.

Den Religionsunterricht halte ich da auch für sehr fraglich.

Religion hat im Staat und dessen Institutionen m. M. n. gar nichts zu suchen.

ich verstehe nicht, warum die Kirchen ihre „MItgleidsbeiträge“ nicht selbst einziehen und dies dem Staat überlassen.

Vielleicht weil die keine Tinte gesoffen haben??

Wenn die es jetzt umstellen und jeder separat an seine Kirche zahlen sollte würde es eine Austrittswelle sondergleichen geben. Die meisten zahlen doch nur Kirchensteuer weil sie als Kind mal getauft wurden und einfach zu faul sind auszutreten. Aber zu einem neuen System beitreten würde wohl nur ein ganz kleiner Teil dieser Leute.

Den Religionsunterricht halte ich da auch für sehr fraglich.

Ich hätte gerne Religionsunterricht gehabt. Unsere Schule hatte sich aber geweigert ihn anzubieten. :smt011

@ezzendy

Was du da schreibst ist sehr klischeehaft. So wollen Atheisten das wohl unbedingt sehen. Mit der Wirklichkeit hat das nichts zu tun. Unsere Gemeinde hat gerade in den 90er-Jahren viele Kircheneintritte verbuchen können. Das waren vor allem diejenigen, welche zu DDR-Zeiten von der Partei aus der Kirche gemobbt wurden. Aber das wird hier immer mehr Off Topic, lassen wir das Thema besser mal ruhen.

Ziemlich cool, kannte ich gar nicht. Eine globalere Ausstrahlung fände ich allerdings viel sinnvoller, als sie nur auf ein Land zu beziehen.

Was du da schreibst ist sehr klischeehaft. So wollen Atheisten das wohl unbedingt sehen.

Bin gar kein Atheist :smt010

Mit der Wirklichkeit hat das nichts zu tun.

Ok, ersetze in meinem Beitrag „Die meisten“ mit „Viele“ und streich bei „ganz kleiner Teil“ das „ganz kleiner“ weg, dann ist es realistischer. Was dieser Umsatzeinbruch für die Kirchen bedeuten würde kannst du dir ja selber denken.

Aber das wird hier immer mehr Off Topic, lassen wir das Thema besser mal ruhen.

Ich wäre dafür die Kirchensteuer-Diskussion auszulagern. Das Thema ist nämlich deutlich ergiebiger als das von kalyptus angedachte…

Ich wäre dafür die Kirchensteuer-Diskussion auszulagern. Das Thema ist nämlich deutlich ergiebiger als das von kalyptus angedachte…

Sehe ich auch so…

Mag sein, aber die katholische Kirche aufgrund von Missbrauchsfällen zu kritisieren, ist EXAKT DAS GLEICHE, wie wenn kalyptus den Islam kritisiert weil ein Teil seiner Anhänger ihre Kinder zwangsverheiratet. :smt018

Daher:

Dieses Dummgeschwafel über die Kirche […] ist genauso qualifiziert wie Kalyptus Aussagen

Mag sein, aber die katholische Kirche aufgrund von Missbrauchsfällen zu kritisieren, ist EXAKT DAS GLEICHE, wie wenn kalyptus den Islam kritisiert weil ein Teil seiner Anhänger ihre Kinder zwangsverheiratet. :smt018

Ja, wenn man von Einzelfällen auf das große Ganze schließt hast du recht. Aber die Kritik an der Kirchenführung in Bezug auf die mangelnde Aufklärung und die Vertuschung dieser Vorfälle ist durchaus berechtigt.

Da hast du natürlich völlig recht. Mir geht es wie du bestimmt vermutet hast auch nicht um qualifizierte Kritik :wink:

Zur Kirchensteuer-Thematik: Niemand hindert euch daran, einen neuen Thread aufzumachen und auf den Beginn der Diskussion hier zu verweisen.
Die Diskussion nachträglich in einen neuen Thread auszulagern ist aber enorm viel Arbeit, da (abgesehen von Danzigs Beitrag) immer noch Aspekte des eigentlichen Themas hier besprochen werden.

Mag sein, aber die katholische Kirche aufgrund von Missbrauchsfällen zu kritisieren, ist EXAKT DAS GLEICHE, wie wenn kalyptus den Islam kritisiert weil ein Teil seiner Anhänger ihre Kinder zwangsverheiratet. :smt018

Das ist eine sehr brauchbare Aussage :smt023