SPD versendet Steinmeierbriefe

Die SPD hat offenbar diesen Brief an viele Haushalte versendet:
Umschlag:

Brief:

Die Rückseiten von Umschlag und Brief sind leer.

Ich denke, dass es ganz schön aufdringlich ist, zu versuchen auf diese Weise weitere Wählerstimmen zu gewinnen und auch dazu führen könnte, dass manche Wähler nicht die SPD wählen, weil sie sich ärgern, dass sie jetzt auch noch durch Postwerbung von der SPD belästigt werden.
Was denkt ihr dazu?

Entschuldigung für die schlechte Qualität der Bilder, aber ich habe das mit meinem Handy fotografiert.

Ich find das jetzt nicht so schlimm, wenn es einen nicht interessiert, dann kann man den Brief ja weg werfen. Aber diese Art der Werbung ist jetzt nicht so ungewöhnlich, bei anderen Wahlen hab ich auch shcon solche Briefe bekommen, auch von anderen Parteien.

Habe ich nicht bekommen. War entweder eine regionale Aktion oder die Nachbarn haben mal wieder meine Post geklaut. Wenigstens kein Flugblatt vom Möllemann.

Wo bekomme ich denn diese geilen Steineimer-Briefmarken?

Das ist keine Briefmarke sondern nur ein aufgedrucktes Bild.
Du kannst ja die Datei runterladen, das Bild ausschneiden und ausdrucken, wenn du willst, aber ich glaube, dass es Bilder mit besserer Qualität von Steinmeier gibt. :wink:

Die Linke verteilt hier sogar komplette Zeitungen!

Das ist aber nicht schlimm, auf der Rückseite gibts immer ein Sudoku und Kreuzworträtsel mit lustigen Begriffen dabei wie „Mindestlohn“ oder „Hartz“ usw. :wink:

Mein Kumpel hat auch so einen Brief bekommen und dann mit in die Schule gebracht. Ich würde sagen, wir haben ihn dann zielsicher umformuliert :wink:
Aber es war nichtmal recyeltes Papier, so wird das nichts mit einer Koalition mit den Grünen :smt018

Hab auch einen bekommen, überflogen und ab in die blaue Altpapiertonne damit. Das mache ich immer mit unaufgefordert zugesandter Werbung.

Hab auch einen bekommen, überflogen und ab in die blaue Altpapiertonne damit. Das mache ich immer mit unaufgefordert zugesandter Werbung.

Ich nicht! Ich les sie erst gar nicht :smiley:

Bei mir kam heute ein anderer Brief, ebenfalls von der SPD, an. Die Adresse ist aufgeklebt auf den unbedruckten Umschlag. Der Brief ist mit einem Stempel der lokalen Geschäftsstelle versehen.

Der Inhalt richtet sich ausschließlich an Erstwähler. Es wird auf Pläne der SPD eingegangen. Die Form ist persönlich mit der Anrede „Du“.

Die Adresse ist aufgeklebt auf den unbedruckten Umschlag. […] Der Inhalt richtet sich ausschließlich an Erstwähler. […] Die Form ist persönlich mit der Anrede „Du“.

Das kommt mir etwas aufdringlich vor, und wo haben die denn die Daten her?

Die Linke verteilt hier sogar komplette Zeitungen!

Die waren bisher immer die einzige Partei, die den „Keine-Werbung“-Aufkleber am Briefkasten geflissentlich ignoriert hat. :roll:

Das kommt mir etwas aufdringlich vor, und wo haben die denn die Daten her?

Ja das mit dem Du können sie sich sparen. Die Daten haben sie wahrscheinlich aus dem Melderegister. Soweit ich weiß dürfen Parteien für Wahlkampfzwecke sich dort bei den Adressen bedienen.

hab die Post auch bekommen und sofort entsorgt. Wir sind kein SPD Haushalt.

So einen Erstwähler-Brief hab ich auch mal bekommen, so vor ca. 8-9 Jahren. Zur Kommunalwahl, von der FDP. Hab mich damals auch gefragt woher die meine Daten haben.

Naja, ist doch normal, dass Parteien auchmal was “nachhause” schicken. Zu letzen Kommunalwahl als ich ERstwähler war habe ich auch einen Biref von den Jugenorganisationen der CDU und der Grünen bekommen. Und zur Europawahl gabs auch nen ähnlichen Brief wie du bekommen hast von Frau Merkel. Und auch so finde ich hin und wieder mal Flyer von kleinen und größeren Parteien im Briefkasten.

Aufdringlich finde ich sowas nicht - Es steht mir ja frei mich zu informieren, da ist soein Angebot doch genau richtig. Ich meine wenn du durch die Innenstadt gehst und dir jemand nen Zettel in die Hand drücken will lehnt man doch eher ab oder der Flyer verschindet in den tiefen deiner Tasche.

Habe auch einen Brief von Steinmeier bekommen. Ich versteh hier die Aufregung gar nicht. Es ist doch normal, dass man zur Wahl Flyer o.ä. erhält. Ich fand der Brief war mal eine interessante Alternative. Ich war eher enttäuscht, dass ich nur Wahlwerbung von der SPD und der FDP bekommen habe. :frowning:

Ich habe keinen Brief von Steini bekommen. Wenn ja, wäre es mir keine Sekunde Aufregung wert. Es ist Wahlzeit, da ist sowas normal. Da hat man auch schon mal den “Rebell” von der MLPD- oder n Flyer der NPD im Briefkasten. Ich nehme das Zeugs dann immer mit nach oben und lese es mir bei einer guten Tasse Kaffee durch. Als politisch interessierter Mensch kann man sich so immer gut einen Überblick über die Standpunkte der “anderen” verschaffen.

Die Daten haben die wohl vom Einwohnermeldeamt. Du kannst allerdings mit Hilfe eines Formulares diese Weitergabe untersagen. Standardmäßig darf das EMA deine Daten an diverse privatwirtschaftliche Firmen verkaufen. Du musst eigenständig die Weitergabe untersagen, damit die nicht Geld mit deinen Daten machen können.

Die Piraten haben erst am vergangenen 17. zum nationalen „Opt-Out-Day“ aufgerufen. Du kannst das Formular natürlich auch unabhängig dieses Tages jederzeit in deinem Meldeamt abgeben und denen das Weiterverkaufen deiner Daten untersagen.

Weitere Infos: http://www.optoutday.de

Zur Kommunalwahl ist die SPD (die NPD auch) mit Autos durch die Straßen hier gefahren, hatten einen Lautsprecher aufm Dach und haben irgendeinen Müll gelabert (beide).
Das fand ich wesentlich belästigender, den Brief kann man wenigstens direkt wegschmeißen.

ich hab keinen bekommen. ich habe aber auch einen “keine werbung”-aufkleber am briefkasten. wenn ich dann trotzdem werbung bekommen würde (worunter ja auch wahlwerbung zählt), kann ich mich ja beschweren!

ich finde es trotzdem beschissen. es fragt ja schließlich keiner, ob ich den brief will.

Oh nein, wie schlimm! Wahlkampf! Hng hng hng! Man kann’s auch übertreiben. Also, mit dem Aufregen, nicht mit den Steinmeierbriefchen. So was schmeißt man doch schulterzuckend weg!

Solange die Julis nicht wieder auf die Idee kommen, einen “Erstwähler-Manga” zu machen, nähme ich sogar Postwürfe der PBC in Kauf.