Massengeschmack-TV Shop

Sonntagsfrühstück #31: Zufällige Begegnungen mit Prominenten

Schön, dass Hannes Wader genauso unprätentiös zu sein scheint, wie er sich gibt - schönes Foto! :slight_smile:

Für diejenigen, die ihn nicht kennen sollten, hier mal ein wunderbarer Auftritt mit Wecker und Mey, wo die drei Waders mit bekanntestes Lied singen:

PS

Ja, das "Original " ist natürlich „Willy McBride“. :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 Like

Bzgl. „hätt ich nicht gedacht daß der Bürgermeister mit der S-Bahn fährt“.

Hier ein amtierender Bundespräsident in der U-Bahn:

Dürfte aber eine Ausnahme gewesen sein, vielleicht war sein Chauffeur gerade unpässlich.

1 Like

Hatte Sofort den Ohrwurm im im Kopf ist auch ziemlich unvergesslich

Gestern Michael Ballack auf einer Firmenfeier gesehen, wo er privat zu Gast war. Was jetzt aber in seiner Heimat auch nichts ungewöhnliches ist. War dann nur eher wieder peinlich, wie da manche um ein Foto gebettelt haben.

Ich habe mal Florian Silbereisen und Helene Fischer in einer Bar getroffen. Es war mitten unter der Woche (ich hatte frei und habe mit meinem Bruder gemütlich einen Absacker nach langer Zeit des Wiedersehens getrunken) und vermutlich hatten beide ein Konzert des Musikantenstadls zusammen gegeben.
Witzigerweise habe ich damals keine Ahnung gehabt, wer Helene Fischer ist. Fragt mich nicht, warum ich Florian Silbereisen sofort erkannt habe, aber es liegt natürlich an der buckligen Verwandtschaft. Jedenfalls dachte ich noch, aha, das ist also der Florian Silbereisen. Und die Blonde da in seinen Armen? Ja irgendeine Freundin halt… Ich habe ihn dann kurz in der Bar gefragt, ob ich ihn richtig erkannt habe und er nur ganz trocken: „Ja wär’ bled, wenn i’s ned wär’“ (ich versuche mal, seinen Dialekt nachzuahmen).
Am nächsten Morgen google ich nach, mit wem er gerade zusammen ist und Tatsache, Helene Fischer war wohl schon seit längerer Zeit ein absoluter Megastar am Sternchenhimmel. Das hat man nun davon, wenn man kein Radio hört.
Gewollt habe ich weder von dem einen noch der anderen was, was soll ich auch schon wollen? Witzig fand ich es im Nachhinein dann aber schon. :smiley:

Das Klingt mir doch nach sehr ausgedachten Namen. Ich dagegen habe schon Karl Ranseier getroffen, kurz bevor er starb.

1 Like

Wie? Ausgedacht? Ich würde mit solchen Namen auch nicht an die Öffentlichkeit gehen. :smiley:
Ich müsste im Kalender nachschauen und nochmals meinen Bruder fragen, aber ich kann dir ziemlich genau das Datum und den Ort nennen. SI-Centrum Stuttgart, Herbst 2015, das genaue Datum muss ich erst recherchieren, aber am selben Abend gab es irgendein Konzert der Volksmusik.

Gerade ist mir noch eingefallen, dass ich mal nach einem Spiel der Stuttgarter Kickers zusammen mit den Spielern und Dirk Schuster ein paar Bierchen gezischt habe. Viel Smalltalk gab es aber nicht. Das war zu Regionalligazeiten und letztlich ging es um nichts mehr.

Tragische Geschichte:

Der wohl erfolgloseste Showmaster aller Zeiten sah schon bei seiner Geburt aus, wie ein Zonk und kam nur deshalb zur Welt, weil bei seiner Mutter die Glücksspirale versagte. In der Schule ließ man ihn nicht Fußball spielen, weil er sich für keines der Tore entscheiden konnte. Und auch seine Lehrer mochten ihn nicht, weil er immer seine Antworten als Frage formulierte. Zum Fernsehen kam er nur, weil es so günstig im Wohnzimmer platziert war. Seine Showideen wollte allerdings niemand sehen. So erfand er in einem Zeitraum von nur 45 Jahren solche nie ausgestrahlten Klassiker wie “Die MINI-PLAYBOY-SHOW”, “TRAUMHOCHRECHNUNG” und “EWIG-EINER WIRD GEKÖPFT”. Doch dann hatte er eine Idee, die sein Leben verändern sollte. 1989 kaufte er sich einen Hund der ihm aus Liebe die Hand abbiss. Danach konnte er sich noch nicht einmal selber applaudieren. Der absolute Tiefpunkt in Ranseiers Karriere war erreicht, als er 1993 mit dem “Wolfgang Lippert Preis” für herausragende Leistung ausgezeichnet wurde. Ranseier sah keine Hoffnung mehr, als ihm plötzlich doch der Durchbruch gelang. Er wurde der Nachfolger von Peter Bond und drehte Pornofilme. Karl Ranseier starb in einem Studio, als er beim Familienduell erschossen wurde.

2 Like

Deren Antworten dich jedoch einen feuchten Kehricht angehen. :wink:

2 Like

Glaube, man hat mich auch schon mit Männern gesehen.
Neulich haben bei Pasch TV vier Männer gekegelt und ein (?) weiterer gefilm.

4 Like

Nicht mehr. Das ist zehn Jahre her und ausserdem kennt mich ja auch keiner hier.
Streng genommen hast du natürlich recht.

1 Like

Ich gebe alleine diesem Lied die Schuld an allem.

Aber ich dachte schuld sei nur der Bossa Nova, der sei schuld daran?

2 Like

Liegt die Lösung nicht in irgendeiner Strophe?

1 Like

Bruder erzählte heute er hat Steven Gätjen am Flughafen getroffen und sich kurz unterhalten mit ihm.

1 Like

an welchem Gate denn? :wink:

1 Like

Das hat er ned Gesagt ,Bruder wollte ihn aber auch ned ned lang aufhalten weil seinen Flug kriegen musste

Bruder musste weg?

ne der Herr Gätjen , mein Bruder kam heim …

'tschuldige bitte, hab eine blöde Anspielung auf ein Meme machen wollen. ^^

2 Like