Massengeschmack-TV Shop

Smalltalk- Am Thema vorbei

#3149

Aus der Sicht eines Flacherdlers bist du dann einmal im Kreis gefahren.

0 Likes

#3155

Also wenn Zauberer existieren, dann müssen sie entweder über unsere Welt so gut Bescheid wissen, dass sie sich tarnen können, oder Sie leben in ihrer eigenen Welt. Jedenfalls ist es daher nicht gut, das Muggelkunde in Hogwarts kein Pflichtfach ist (Teil7 ausgenommen).

Ich glaube aber diesen Fehler machen so gut wie alle Zaubererwelten und auch alle ähnlichen Welten wie:

Ich glaube das muss ich ergänzen. Eve ist zwar ganz normal unter Menschen aufgewachsen aber es wird irgendwann erzählt wie sich ihr Vater und Ihre mutter kennengelernt haben. Troy hat versucht im Eisladen einen Raketeneisbecher zu kaufen, weil sein Raumschiff kaputt war oder so und er dachte es wären echte Raketen. Das Raumfahrtprogramm dieser Ausserirdischen scheint also die Erde nicht gut erforscht zu haben, sonst wäre ihm dieser Fehler nicht passiert.

0 Likes

#3156

Da erklaert man der deutschen Krankenkasse nochmal ausfuehrlich, was Sache ist, und was bekommt man - ne neue Versichertenkarte an meine US-Adresse. Ja… ok. Ist hier nicht gueltig, aber Danke.

0 Likes

#3157

Du brauchst einen Auslandskrankenschein

Ich habe die Werbung gesehen. Die hat die Nummer gar nicht gewählt.

0 Likes

#3158

Warum glaubst Du auch nicht an Gott? Leztenz erst wieder einen Fanatiker gesehen, der gegen Krankenversicherung gehetzt hat, da ja Gott ihn heilen kann^^

0 Likes

#3159

War das Val Kilmer?

0 Likes

#3160

Ich glaube, er meint Phil Robertson, ein Reality-TV-Opfer und radikaler Christ. Hat damals Ted Cruz unterstützt.

Der ging neulich viral, das Argument ist aber nicht neu und gar nicht so unverbreitet in dieses Kreisen.

0 Likes

#3161

Wie viel Arschloch steckt in euch?

Ich habs nach ehrlicher Beantwortung aller Fragen leider nur auf 75% geschafft. :neutral_face:

0 Likes

#3162

Hab nur 10%. :smiley:

0 Likes

#3163

Total lame. Die Antworten sind doch viel zu offensichtlich. Mit Ehrlichkeit ist mehr als 0% für mich schon 100% Arschlochtum^^ Es fehlen antworten dazwischen.

1 Like

#3164

Stimmt schon, dass es immer nur zwei Extreme gibt, aber da ich persönlich in der Vergangenheit diverse Male ausgebeutet wurde, hab ich mich dann doch immer für die Variante entschieden, zu der ich nun mehr tendiere. Leider hab ich die Erfahrung gemacht, dass man für Güte oftmals nur einen Tritt in den Arsch bekommt.

0 Likes

#3165

15% :man_shrugging:t2:

Hab aber manchmal die Arschlochantwort genommen, wenn ich dazwischen stand.

0 Likes

#3166

Endlich mal etwas, wo keiner im Forum größer ist als ich! :stuck_out_tongue:

1 Like

#3167

Ich verstehe ja, wenn manche mich als Arschloch betrachten, aber bei dem was du vorgelegt hast, habe ich keine Chance :joy:

1 Like

#3168

Jedem mit ein wenig Grips war ja sofort klar, wenn er eine Arschlochantwort nimmt. Aber das ist wahrscheinlich auch kein akkurater Test bzw das war kaum das Ziel. Wobei das meiner Meinung nach verschenktes Potential ist

0 Likes

#3169

Is halt Browserballet. Wobei die einer der ganz wenigen Funk-Kanäle sind, die wirklich guten Content produzieren.

0 Likes

#3170

Ja aber es wäre die Gelegenheit gewesen daraus ein größeres Politikum zu machen indem man das weniger offensichtlich macht und Leuten, die denken sie sind die größten Gutmenschen klar macht das sie eigentlich auch nur Arschlöcher sind.
Schlecky haut ja grundsätzlich in beide Richtungen, deswegen ist das auch guter funk-Content, weil jeder sein Fett weg bekommt. Ich finde das satirische Potential ist dann hier etwas arg oberflächlich.

1 Like

#3171

Naja zumindest impliziert das, daß Nicht-Gutmenschen Arschlöcher sind :stuck_out_tongue_winking_eye:

0 Likes

#3172

Mir kam grad folgende Frage in den Sinn als ich den “Anhalter” hörte:

Niemand darf wegen seines Glaubens verurteilt/bestraft werden.

Dieser Grundsatz ist wiederum selbst ein Glaubensgrundsatz.

Also, wenn ich daran glaube das es nötig ist jeden Menschen umzubringen, warum darf ich dann verurteilt/bestraft werden wenn ich damit angefangen habe.

Ich werde auf Basis eines Glaubensgrundsatzes für meinen eigenen Glaubensgrundsatz bestraft.

Ist dieses System nicht irgendwie heuchlerisch?

Nehmen wir mal die Nazis bzw. Nürnberger Prozesse und da sind wir dann auch wieder beim Anhalter. Wenn ich überzeugter Nazi bin plädiere ich auf “unschuldig” bei den Prozessen und das Gericht dürfte mich eigentlich nicht verurteilen weil ich nur im Sinne meines eigenen Glaubens (Ideologie) gehandelt habe, bin also ein überzeugter Unschuldiger.

Simpel gesagt: Wen will man verurteilen wenn dieser jemand nur im Sinne seiner Glaubensgrundsätze/Überzeugungen gehandelt hat (bzw. glaubt das “richtige” zu tun)? Und wie will man das rechtfertigen ohne selbst Glaubensgrundsätze zu verwenden, also im Namen des Glaubens anderen Glauben verurteilen.

Scumdog, du bist gefragt, kannst den Anhalter doch auswendig und verstehst bestimmt auf welche Stelle ich da anspiele. :smiley:

Die Frage ist natürlich nur so halbernst gemeint, aber mich würde tatsächlich mal interessieren wie sich das (ein) Rechtssystem gegenüber dem rechtfertigt.

Arschlochtest, mein Ergebnis: 40% (wobei realistischerweise wohl eher 30% hinkommen würden)

0 Likes

#3173

Naja, Rechtssysteme sind ja im Grunde Glaubenssysteme - vieles Recht hierzulande wurzelt ja auch in der Bibel.
Aber desweiteren sind es Grunsätze, auf die man sich mehr oder weniger geeinigt hat, um ein Zusammenleben von Menschen zu ermöglichen. Das kann völlig unterschiedlich funktionieren, deshalb gibt es völlig unterschiedliche Rechtssysteme.
Deshalb dürfen die Amis und Schweizer kiffen und ich bin kriminell.

Was das Glaubensgrundsatzparadoxon angeht, ist das ähnlich. Gezielt massenhaft Menschen umzubringen, da gibt es glaube ich ein von der Priorität her leicht höher angesiedeltes Gesetz, das die “Glaubenssache”-Sache aushebelt.
Darf ja auch keiner jemanden steinigen hier.

So weit meine Theorie aus dem Stehgreif^^

Ich hatte 15, weil ich die Omma stehen gelassen habe :japanese_ogre:

0 Likes