Skyrim

Hallo Zusammen,

ich habe bemerkt das es hier zu noch kein Thread gibt also erstelle ich hier mal das Thread zu The Elder Scrolls 5: Skyrim , dass gestern den 11.11.11 erschienen ist.
Ich habe es noch nicht bekommen und angespielt weshalb ich noch nichts zu dem Spiel sagen kann. Werde hier aber schreiben wenn ich es hab. :slight_smile:
Viel Spaß beim diskutieren!
[video]http://www.youtube.com/watch?v=0oUcSVE6cjc[/video]

Habe mir bisher einige Trailer und Reviews angeschaut und bin echt begeistert!

Leider fehlt mir momentan aber die Zeit es zu spielen… Sobald ich im Februar aber mal wieder ein wenig frei habe werde ich es mir auf jeden Fall sofort zulegen und meinen Laptop an seine Belastungsgrenze bringen :wink:
Bis dahin sind dann hoffentlich auch die letzten dummen Bugs dank einiger Patches behoben.

Ich habe es seit gestern, bin mittlerweile ein Nord auf Stufe 11. Habe ein paar Hauptquests gemacht und bin schon auch einfach nur so durch die Gegend gestreift und habe dabei einige Dungeons u.s.w. entdeckt. Bei der Kriegergilde arbeite ich mich voran.

Die Drachenkämpfe sind wahnsinnig gut in Szene gesetzt, aber auch die normalen Kämpfe sind etwas besser als es noch in Oblivion war. Man kann beispielsweise, wo wie ich es tue, in der rechten Hand einen Einhänder tragen und in der linken einen Zauber. So kann man erst die Gegner auf Distanz attackieren bis man an sie ran ist und dann mit dem Schwert weitermachen.

Auf Gamestar.de hatte ich gelesen, dass die Steuerung sehr auf Gamepads ausgelegt ist und man gerade in den Menüs Probleme mit Maus+Tastatur hätte. Ich habe ein XBox 360 Gamepad, daher habe ich es erstmal damit probiert, allerdings bin ich sehr schnell wieder zur Tastatur übergegangen, da spielt es sich einfach besser, gerade aus der Egoperspektive. Auch mit den Menüs habe ich keinerlei Probleme, es ist zwar für das Gamepad konzipiert aber mit der Tastatur geht es genauso flott.

Grafisch ist es deutlich schöner als Oblivion und überraschenderweise läuft es bei mir noch auf hohen Einstellungen. Alles in allem bis jetzt ein mehr als würdiger Nachfolger. Wer mit Morrowind und Oblivion was anfangen konnte ist hier gut aufgehoben.

Ich habe ein XBox 360 Gamepad, daher habe ich es erstmal damit probiert, allerdings bin ich sehr schnell wieder zur Tastatur übergegangen, da spielt es sich einfach besser, gerade aus der Egoperspektive.

Eine Frage hätte ich: Wie ist das reiten auf Pferden in der Egoperspektive? Bei Oblivion hatte ich damit große Probleme.

Reiten funktioniert nur in der 3rd Person Perspektive und geht sehr gut. Ich laufe aber eigentlich lieber, da verpasst man nicht so viel :smiley:

Skyrim ist definitiv auf meiner “Kaufen” Liste. Leider knabber ich noch an Xenoblade Chronicles rum (hammer geiles RPG), daher hab ich keine Zeit dafür.

So heute ist Skyrim gekommen und dich habe es angetestet:

Was einen natürlich sofort auffällt wenn man das Spiel anfängt zu spielen ist die tolle und brillante Grafik (ich habe es für X-Box 360). Am Anfang ist man wie in Oblivion auch: Ein Gefangener und soll zum Tote verurteilt werden, hier könnt Ihr eure Rasse auswählen und sie beliebig gestallten was in Skyrim wirklich, wirklich gut gemacht ist. Dann sollt ihr geköpft werden, wenn nicht plötzlich ein feuerspeiender Drache vom Himmel kommen würde und alles in Flammen aufgehen lassen würde. Hier habt ihr die Gelegenheit zur Flucht.
Der Anfang wo ihr spielen könnt ist etwas verwirrend und man ist leicht orientierungslos, aber man kommt nach einer Zeit gut ins Spiel rein. Ihr habt dann auch die Gelegenheit Waffen aufzunehmen. Zauber und Waffen kann man dann beliebig in die rechte oder in die linke Hand verteilen. Die Atmosphäre und Umgebung des Spiels (besonders das Wasser :smiley: ) ist sehr gut gestalltet. Bald müsst Ihr kämpfen und euch durch einen Dungen mit einem Begleiter raus aus der Stadt fliehen (mhm… Déjà-vu ;D). Euer Degleiter führt euch dann zu einer Stadt in der ihr dann auch Sachen kaufen könnt.
Viel weiter gekommen bin ich bis jetzt leider noch nicht da mein Bruder auch noch Spielen wollte ;). Oblivion Spieler werden sich in Skyrim gut zurecht finden und allgemein empfehle ich jedem: kauf es euch! Es ist sein wirklich Geld wert!
Tolkien würde es lieben!

Seit mich in einem Bericht die Wassereffekte bei Morrowind regelrecht flashten spiele ich TES. (die Wassereffekte sind bis heute saugeil) Demzufolge spiele ich auch Skyrim und bin bisher regelrecht begeistert. Die Steuerung per Tastatur ist zwar gewöhnungsbedürftig aber nich unbedingt schlecht. Die Kämpfe sind flott und abwechslungsreich, vor allem wenn man das Runencasten gelernt hat. Runencasten + Bogen ist einfach nur Spaß pur :wink: (Beim Runencasten Zauber man eine Falle auf den Boden, die hochgeht sobald ein Gegner drüberläuft)
Der Chareditor ist genau das Gegenteil von Oblivion…da hatte man zig Einstellungsmöglichkeiten und alles sah am Ende shice aus, bei Skyrim sind die Möglichkeiten zwar üppig aber überschaubar und das Ergebnis schaute nice aus! Ich poste man ein Bilchen von meinen Darkelf wenn ich mal „Zeit“ hab.
Das Craften hab ich heute Vormittag mit mal genauer angeschaut, ist auch sehr nett geworden…simple aber motivierend.

Kein Licht ohne Schatten, jedoch. Pete Hines Ankündigung man könne das Spiel als Linkshänder genauso spielen war leider ein Hoax. Es stimmt zwar das ich mit Fummelei ein Schwert in der linken und den Zauber in der rechten tragen kann, aber dann läßt sich das Schwert beispielsweise nicht vergiften. Schild auf rechts geht auch nicht…Ebenso ist das Bestücken der Hände manchmal extrem fummelig, ich habe meinen Khajjit aufgegeben, den ich extra wegen des Klauenschadens genommen hab, was mir aber nix nutzt wenn ich es einfach nicht schaffe, beide Hände freizuräumen…

So, ihr entschuldigt mich, ich muss dieses seltsam Metall suchen (Curiculum?) damit ich mir Stahlbarren schmelzen - und dann meinen Bogen verbessern kann!

Habs mir auch gleich am Freitag gekauft. Superklasse bisher. Hab heute erst angefangen mit Drachenkillen und so. war erstmal gradewegs zur Diebesgilde und bin nun son Nachtigall oder sowas.
Weis jemand zufällig ob diese Extraarbeit Quest dingens in der Diebesgilde endlos sind?

war erstmal gradewegs zur Diebesgilde und bin nun son Nachtigall oder sowas.
Weis jemand zufällig ob diese Extraarbeit Quest dingens in der Diebesgilde endlos sind?

sorry weis ich leider nicht! Kannst du mir sagen wie man in die Diebesgilde kommt?

Das klingt alles sehr interessant dann hol ich mirs vielleicht doch (wollte eigentlich Battlefield 3 holen aber origin sei Dank verzichte ich darauf :smt019 )

Gibt es neue Waffen im Vergleich zu Oblivion? Speere zB finde fände ich super

Mein einziges Problem ist jetzt noch, dass ich einen ziemlichen Horror vor Spinnen habe und das Vieh aus dem Trailer bei 1:43 hat mich bisher etwas vom Kauf abgeschreckt :frowning:

Waffengattungen gibt es nicht mehr als in Oblivion, eher weniger, da die Skills ja jetzt zu Einhändig und Zweihändig zusammengefasst wurden. Aber Waffen und vor allem Rüstung an sich gibt es jetzt mehr würde ich sagen!
Auch wenn ich dieses Spiel bisher jedem der was mit RPGs anfangen kann nur empfehlen würde…wenn du ne krasse Arachnophobie hast denk lieber nochmal drüber nach…es gibt so einige Spinnen im Spiel…große, kleine, robotige…auf der anderen Seite, vielleicht hilft es dir ja, wenn du die Vielbeiner zerquetscht :wink:

Achso, hier der oben erwähnte Kollege:
[attachment=0]avatar01 - Kopie.png[/attachment]

Waffengattungen gibt es nicht mehr als in Oblivion, eher weniger, da die Skills ja jetzt zu Einhändig und Zweihändig zusammengefasst wurden.

Wobei man innerhalb des Einhändig bzw. Zweihändig Skills noch Boni für einzelne Waffengattungen freischalten kann mit den Talentpunkten. Beispielsweise 25% mehr Schaden mit Schwertern.

Bei den Rüstungen bin ich mal auf die Drachenrüstung gespannt, im Schmieden-Skill gibt es ja den Punkt und es ist der letzte wenn man es bis auf 100 geskillt hat. Es müssten also die besten Rüstungen im Spiel sein. Ich sammel daher jetzt schon schön alle Knochen und Schuppen die die Drachen droppen damit ich so ein Teil nachher bauen kann.

Meine Euphorie von Samstag ist noch nicht abgeklungen, im Gegenteil. Das entwickelt sich wie eine Hydra, man beginnt einen Quest und muss dafür ein gutes Stück laufen, dabei kommt man jede Minute an anderen Dungeons, Festungen, Städten, Häusern vorbei die man erkunden kann. In vielen Höhlen findet man neue Drachenschreie und dann muss man erstmal wieder auf Drachenjagd gehen um sie zu aktivieren.

Die Hauptquest habe ich seit Samstag links liegen lassen, momentan bin ich mit den Sturmmänteln, den Gefährten und etlichen kleinen Nebennebenquests beschäftigt. Bin mal gespannt ob ich dieses Spiel jemals durchspielen kann :smiley:

EDIT: Schaut euch das Testvideo von Wolf von GameOne an: http://www.gameone.de/blog/2011/11/skyr … test-video

Sehr schön gemacht und quasi ohne Spoiler. Das von GameStar kann ich jedem nur abraten, es ist voller kleiner Spoiler, seien es Orte, Questbelohnungen oder Haupthandlungsdetails. Selbst die Belohnungen nach Abschluss der Hauptquest wurden genannt was mich jetzt gerade ein bisschen nervt…also schaut es euch besser nicht an.

Danke für den Hinweis. Ich hätte mir das Gamestar-Video sonst bestimmt angeschaut.

Um nochmal auf die Rüstung zu kommen…gibt es eigentlich nen Grund leichte Rüstung zu tragen?
Es gibt Perks die Belastung und Gewicht der schweren Rüstung irgendwann nullifizieren, dafür bekommt man die hübsche Drachenrüstung (ich glaub ich durfte sie mal in nem Ladescreen bewundern) und als Khajit dürften die Stahlfäuste+Verzauberung+Khajit-Klauen für ordentlich Bums sorgen. Dank des blödes Skilltree-Interfaces ist es schwer die Perks Leicht und Schwer direkt miteinander zu vergleichen, aber bekommt Leicht noch irgendnen Perk um das Armordefizit auszugleichen? (also einen den Schwer nicht hat) Oder meint ihr das 30% Ausweichen-Perk macht hier den Unterschied. Weil der Enduverbrauch und die Bewegungsgeschwindigkeit sind nicht soo viel besser bei leichter Rüsse, das sich der Umgang lohnen würde…

PS. Weiß jemand ob und wie man seine verdammten Hände wieder leer bekommt? Ständig nimmt mein Char nen Zauber in die Hand…

Ich konnte es nicht lassen und hab doch sofort zugeschlagen!

Leider konnte ich bisher erst ca. 3 h spielen, bin aber soweit wirklich begeistert. Alleine schon, dass man es in Zeiten des Speicherwahns mal wieder geschafft hat ein solch umfangreiches Spiel in 6 GB zu packen. Noch dazu läuft es auch auf meiner Notebookhardware mit hohen Einstellungen absolut flüssig.

Auf Story etc. will ich jetzt gar nicht eingehen, sondern nur auf einen ganz gewaltigen Kritikpunkt:
Was hat mans sich dabei gedacht das Konsolenmenü einfach 1:1 zu übernehmen? So ein dratischer Abstieg bei der Bedienfreundlichkeit im Vergleich zum Vorgänger erlebt man ja wirklich selten. Ich hab das Spiel für einen PC, also will ich es auch mit Tastatur und Maus spielen und nicht mit einem Controller. Bei Shootern und RPGs find ich das total unnütz. Auf jeden Fall musste ich in der kurzen Spielzeit schon dermaßen oft über diese unmögliche Menüführung fluchen, dass ich schon gar nicht mehr mitgezählt habe…
Also wirklich Bethesda, dafür gibt es von meiner Seite aus dann doch einen erheblichen Punktabzug…

War auch meine erste Reaktion, aber wenn man sich daran gewöhnt das Interface nur mit Tastatur und nicht mit Tastatur und Maus zu bedienen, ist es doch recht komfortabel. Zum Beispiel du hast 9 Hosen und willst 8 verkaufen. Mit der Maus musst du jetzt den Schieber auf 8 ziehen, was mitunter fummelig werden kann. So drückt man nur noch einmal auf die Taste A und kann sofort mit E bestätigen. Ich würde sogar soweit gehen und behaupten mir gefällt das Inventar besser als Oblivion und Morrowind. Für mich bleibt einzig das Skill-Menü ein Totalausfall…sieht geil aus ist aber echt nutzlos…

Ich finds nur schade das die Items nicht mehr grafisch dargestellt werden und man somit nicht mehr sieht was man kauft und verkauft, sondern nur noch liest! Ich weiß nicht ob das vll. son Mädchending ist, aber in Oblivion fand ich es angenehmer in meinem Rucksack rumzustöbern. Die Einleitung mit dem Drachen dagegen fand ich echt toll, ich hatte teilweise echt Schiss und das Gefühl wirklich drin zu sein in dem Spektakel. An das Schlösserknacken dagegen muss ich mich noch gewöhnen.

War auch meine erste Reaktion, aber wenn man sich daran gewöhnt das Interface nur mit Tastatur und nicht mit Tastatur und Maus zu bedienen, ist es doch recht komfortabel.

Ja, das finde ich auch. Habe es sowohl mit dem 360 Gamepad als auch mit Tastatur bedient und beides geht gleichermaßen gut von der Hand, wenn man sich erst mal dran gewöhnt hat.

Das Skill-Menü finde ich auch nicht schlecht, es macht optisch schon was her. Natürlich wäre eine klassische Liste mit den Perks als Skillbäumen in 2D übersichtlicher gewesen, aber schlecht finde ich die jetzige Lösung aber nicht. Aber für solche Belange werden die fleißigen Modder bestimmt bald eine Lösung haben.

Ich finds nur schade das die Items nicht mehr grafisch dargestellt werden und man somit nicht mehr sieht was man kauft und verkauft, sondern nur noch liest!

Man sieht doch das aktuell gewählte Item sehr groß rechts neben dem Menü, oder was meinst du jetzt?
(Beispiel: http://www.gamestar.de/spiele/the-elder … 59997.html )

An das Schlösserknacken dagegen muss ich mich noch gewöhnen.

Ich mag es sehr, da man prinzipiell auf der niedrigsten Stufe schon die schwersten Schlösser knacken kann. Es ist halt nur verdammt schwer und kostet einen auch schon mal alle Dietriche, daher macht es trotzdem Sinn es zu skillen. Das Prinzip ist ja schon aus den beiden Fallouts bekannt, nur da waren die schwereren Schlösser noch an Mindestskills gebunden.

Auch wenn ich mich nie wirklich mit den „Elder Scrolls“-Rollenspielen beschäftigt habe, reizt es mich schon in die Welt von Skyrim einzutauchen. Was ich bisher gesehen habe sieht ja sehr vielversprechend aus. Leider fehlt mir aktuell die nötige Zeit, um so ein Mammutrollenspiel anzugehen; demnächst steht eine Klausur an und Zelda steht auch vor der Tür. Aber mein Mitwohni will es sich kaufen, da kann man ihm ja ein wenig über die Schulter schauen. :wink:

@ezzendy
Ich glaube Kimimila spricht vom Verkaufen/Einkaufen…da gibt es iirc wirklich keine Darstellung Items. Das ich dies aber aus dem Kopf jetzt nicht weiß, zeigt zumindest mir, dass das für mich bisher auch nicht nötig war.

Das Schlösserknacken ist sein Ding. Einerseits mochte ich das Schlösseröffnen-Minispiel in Oblivion garnicht, andererseits find ichs schon lame, das Fallout-Minigame um 90° zu drehen und weiter zu benutzen. Am besten gefällt mir aber bisher eh das Minigame aus Two Worlds II.