Seriensalat bei Kabel 1

Hallo zusammen,

ich bin erst kürzlich auf fernsehkritik.tv gestossen und arbeite mich von Folge 1 nun systematisch vor zur aktuellen Sendung. Zur Zeit bin ich bei Folge 43.
In dieser Folge wurde unter anderem erwähnt, das Kabel 1 seine Zuschauer “wie Dreck” behandelt.
Dem möchte ich mich uneingeschränkt anschliessen.
Vorweg zunächst ein Lob an den Macher und Moderator dieser sehr interessanten und Informativen Sendung!
Nun zum Grund meines Postings:
Ich weiss nicht ob es hier oder sogar in einer Sendung erwähnt wurde, aber Kabel1 hat nicht nur die angewohnheit Filme zu beschneiden bis zur Unverständlichkeit, nein, auch Serien werden in temporären unregelmässigkeiten ausgestrahlt. EinBeispiel: Star Trek - Das nächste Jahrhundert; Nicht nur die chronologische Reihenfolge innerhalb einer Staffel wird übergangen, sondern sogar innerhalb der Staffeln wird gesprungen. Man sieht zB Folge 10 der 2. Staffel, dann folgt eine Folge der 3. Staffel, dann wieder zurück zur 1. Staffel usw. Bei Star Trek - Raumschiff Voyager verhält es sich nicht anders.
Vor einigen Jahren wurde die Serie “Unter der Sonne Kaliforniens” grossartig angekündigt. Sie lief einige Folgen und wurde dann Kommentarlos abgesetzt.
Ich finde so etwas wäre doch auch einmal ein Thema, oder?
Ich werde jetzt erstmal sehen wenigstens hier den Anschluss zu bekommen, damit ich in Zukunft auch bei aktuellen Themen mitmischen kann.
De Team von Fernsehkritik.tv weiterhin viel Glück und toi, toi, toi!

Nomi

Das Verhalten gegenüber Serien ist doch generell einfach nur eine Unverschämtheit. Ich mein, da werden Serien wie Babylon 5 oder Star Trek ohne eine Information um 3 Uhr oder sogar 5 Uhr ausgestrahlt, während dafür schöne Telefonabzockscheiße gesendet wird. Sendezeiten wurden schon hin und her verlegt, ich denke gerade Star Trek kann ein Liedchen davon singen. Mitten in den Serien wird abgebrochen, es springt zwischen ganzen Sendern hin und her. Es ist einfach ein Trauerspiel.

Ja, das plötzlich Programmänderungen aufkommen hab ich ganz vergessen zu erwähnen… Stimmt!
Und dann senden sie unangekündigt auch schonmal eine Doppelfolge, bzw 2 Folgen hintereinander - echt blöd! Noch nichtmal im Videotext wird darauf dann hingewiesen…

Die meisten Zuschauer wird das aber denke ich nicht stören. Ich glaube kaum, dass das alles eingefleischte Star Trek Fans sind. Die kennen dann wahrscheinlich auch nicht die Reihenfolge und die Staffeln.
Die sagen sich dann einfach: Ich sehe mir heute mal wieder Star Trek an. Mal sehen, was in der Folge heute passiert. Den Einschaltquoten wird das also denke ich kaum schaden. Den Privatsendern geht es natürlich nur um Profit. Anscheinend sind die Einschaltquoten so höher. Somit ist auch dieser Salat zu erklären. Allerdings frage ich mich schon, wie man auf die Idee gekommen ist, diesen Salat mal auszuprobieren.

ne, ich hab mir mal die mühe gemacht und bei Kabel1 nachgefragt. Die sagten irgendwas von „Ausstrahlung in einer Reihenfolge die von dem Eigentümer der Serie vorgegeben wären“ aber das scheint mir absolut unglaubwürdig.
Und ausserem finde ich spielt es keine Rolle ob viele Fans von Star Trek zuschauen oder nicht. Nur um Lückenfüller zu spielen sind solche Sereien eigentlich zu Schade, dafür gibts call in shows :slight_smile:

(Vergleiche: RTL ärgert Dr. House-Fans)

Das Thema von chronologisch zerfransten Serien ist schon so alt, wie die Ausstrahlung von Serien generell und … nicht auf bestimmte Sender beschränkt. Mich als StarTrek-Fan ärgert diese Sendepolitik genauso und auch bei Stargate war sie zu beobachten … Serien werden nicht mehr mit dem roten Faden mit dem sie produziert werden betrachtet (Es gibt in jeder Serie eigenständige Folgen, aber von der ersten Folge der ersten Staffel bis zur letzten Folge der letzten Staffel zieht sich immer ein roter Faden, der durch diese Unart unterbrochen wird.)

Das lässt für mich nur einen Schluss zu:
Den Sendern ist es sch… egal, der Konsument ist simples Quotenvieh, das - in der Masse - sowas nicht bemerkt.

(und offensichtlich auch nicht tut).

In der Masse vielleicht nicht, aber als Fan der sich die Serie aufzeichnen will bestimmt.
Aber auch das verkleinert die Unverschämtheit nicht, besonders wenn man auf die vernünftige Frage wieso das so gehandhabt wird, auch noch eine fadenscheinige, dumme Anzwort bekommt.
Aber wie Du schon sagtest Isegrimm - Quotenvieh…

In der Masse vielleicht nicht, aber als Fan der sich die Serie aufzeichnen will bestimmt. …

… oder er holt sich “seine Serie” direkt auf DVD und somit mit Gewinnbeteiligung des Senders.

Auch ein Denkansatz.

Der Geist ist willig, das Bankkonto schwach…

naja bei TOS, TAS, TNG ist die sendereihenfolge nicht soooo wichtig, es gibt vorallem in den ersten Staffeln kaum Folgen die aufeinander aufbauen, und bei TOS und TAS sowieso garnicht…

TOS wird ja auch nicht in Produktionsreihenfolge sondern in der Sendereihenfolge ausgestrahlt, das gibt schon bei Folge 3 chaos die eigentlich Folge 1 ist etc etc…

naja bei […] TNG ist die sendereihenfolge nicht soooo wichtig, es gibt vorallem in den ersten Staffeln kaum Folgen die aufeinander aufbauen

Das wage ich zu bezweifeln: Gerade durch den Ausstieg von Tasha Yar und den Wechsel der Bordärzte in den Staffeln 1 - 3 ist eine chronologische Reihenfolge schon sehr wichtig.

ja gut, aber das ist eher zweitrangig, für die eigentlichen Storys ist das nicht so wichtig

das sieht bei DS9 oder Voyager, bzw Enterprise Staffel 3 und 4 mal ganz anders aus

Wobei auch bei DS9 ist es in den ersten zwei Staffeln nicht wichtig. Bis man dort bei Babylon 5 abgeschaut hat, weil man selbst keine Ideen hatte, dümpelte die Serie auch vor sich rum.

wobei ich DS9 und Babylon 5 sowieso schlecht finde, alle guten DS9 flogen hätten auch in 2 staffeln gepasst

Wie kann man B5 nur ERNSTHAFT schlecht finden? Dafür solltest Du gebannt werden… :wink:

Ich überleg’s mir gerade … :mrgreen:

Also ich finde die Reihenfolge einer Serie schon wichtig… Egal ob sie mit dem temporären Handlungsablauf zu tun hat oder nicht.
Wenn aber plötzlich Personen wieder auftauchen die vielleicht ausgeschieden oder gar verstorben sind, finde ich das mehr als verwirrend.
Sicher, heutzutage mit Festplattenrekorder, wiederbeschreibbaren dvd’s usw ist es eigentlich kein grosses Ding, aber störend find ich das hin und her gehüpfe in den Serien schon.
Aber es soll ja auch Leute geben die das Ende eines Buches zuerst lesen…

problematisch wirds wirklich nur wenn das Serien sind die es nicht auf DVD gibt bzw die auch nie kommen werden, da gibts immer noch genug

Den Hammer hat Pro7 ja letzten Montag rausgehauen, indem sie nach Folge 13 von Season 4 Supernatural mitten drin unterbrochen haben und kurzerhand Folge 1 von Season 2 gezeigt haben. Und dann deklariert der Sender die Folge auch noch durch Einblendung als “Neue Folge”…
Oder die unsägliche Schneidepolitik der Sender, damit auch bloss jede Sekunde Werbung Platz findet. :smt009

Vor einigen Jahren hat -ich glaube RTL II - angefangen “Unter der Sonne Kaliforniens” auszustrahlen und hat sang und klanglos nach 5 Folgen aufgehört…
Ich hab dann mal bei denen nachgefragt, aber keine Antwort erhalten…find ich auch echt witzig.
Egal ob es für die Serie an sich wichtig ist, ich finde, wenn man eine Serie ausstrahlt, sollte man ALLE Folgen zeigen, und so weit es geht in der richtigen Reihenfolge. Alles andere ist doch Käse…
Dafür zahl ich nicht!