Senderempfehlung: DMAX

Guten Morgen,
ich bin schon seit den jüngsten Folgen von FKTV ein Fan und kann mich noch daran erinnern, dass es in einigen Episoden durchaus positive Kritik gab, z.B. die Lieblingssenden des Fernsehkritikers.
Das Ganze fehlt mir ein wenig, man kann doch auch mal positive Kritik und Empfehlungen ein wenig Beachtung schenken…

Deshalb von mir mal ein kleiner Denkanstoß, falls es an mangelnden Themen liegen sollte:
Der Sender DMAX.
Ich selbst habe ihn erst vor kurzer Zeit entdeckt und er hat für mich als relativ unbekannter Sender sofort ein Stammplatz bei meinen meist geguckten Sender erhalten.
Analog ist er leider nur (ich glaube) ab 21 Uhr zu empfangen, was sehr schade ist, denn dort laufen sehr gute Sendungen, die man(n) sich echt anschauen kann:

Ein großer Schwerpunkt sind die Wissenssendungen und Reportagen. Einiges kommt zB. vom Discovery Channel.
Einige lohnenswerte Sachen, wie ich finde:

  • Tierdokus
  • Angelsendungen, einmal „normale“ im heimischen See, aber auch in der XXL-Variante mit Riesenfischen in ausländischen Meeren.
    Auch die Sendung über die Hochseefischer in Alaska ist sehr interessant.
  • Autosendungen. Auch hier entweder normale Berichte wie „Auto, Motor, Sport“ oder in der Variante mit übertrieben starken Sportwagen.
  • Erfindersendungen, wie z.B. Mythbusters u.A.
  • Militärsendungen usw.

Und mein absoluter Favorit, weshalb ich seit langem mal wieder aktiv fernsehe und rechtzeitig Zuhause sein möchte:
Die Survival-Sendungen am Sonntag von 20.15-23.15.
Aber auch Konzepte wie „Die Ludolfs“ und „Miami ink: Tattoos fürs Leben“, mit denen RTL & co. gnadenlos floppen würden, machen Spaß.

Ich will jetzt bei den ganzen Dingen gar nicht ins Detail gehen, ich möchte nur mal einen kleinen Tipp und Denkanstoß abgeben, falls jemand einen Bericht darüber machen möchte.
Falls nicht, dann konnte ich vielleicht wenigstens jemanden diesen Sender schmackhaft machen. :wink:

Mfg.

Tja, ich bin bei DMAX immer so wankelmütig… einerseits nerven mich da gewisse Dinge auch (im Grunde geht’s ja nur um Macho-Gehabe und irgendwelche Hobby-Basteleien), andererseits ist es aber in der Tat anzuerkennen, dass man ohne Abzockerei auskommt und sich, trotz des kleinen Budgets, um Eigenproduktionen bemüht… ist schwierig :smt017

(im Grunde geht’s ja nur um Macho-Gehabe und irgendwelche Hobby-Basteleien)

Hmm, das empfinde ich gar nicht so sehr bzw. nicht als so sehr negativ. Der Sender war für mich schon an so manchem Krankentag oder einer langweiligen Nacht Zuhause ein Segen. :wink:

Warum ich den Sender so gut finde, liegt wohl auch an meiner Einstellung zum Fernsehen inzwischen:
Die Sender müssen meist 24 Stunden senden und ich rechne damit, dass dort permanent Müll läuft, deshalb sortiere ich so ein bischen nach Dingen, die man sich noch anschauen kann.

Da hat man denn ein paar Spielfilme, Sitcoms, Komiker auf den Privaten, die man sich zu bestimmten Zeiten anschauen kann.
Dazwischen liegt so ein kleiner Sender, auf den man viel öfter mal einen Blick werfen kann, ohne den ganzen Reality- und C-Promi-Blödsinn.
Mir gefällts. :slight_smile:

Alternativ wäre natürlich auch ein Beitrag möglich, der nicht nur aus negativer oder positiver Kritik besteht.

Ich muss auch sagen, dasss - so klischeemäßig sich der Sender auch anhört : das Programm ist vielseitig und recht interessant. Irgendwie haben sie es geschafft, “Männlich” ohne “primitiv” zu definieren oder uns nur auf “Fußball, Bier, Möpse” zu reduzieren.
Mein Pa guckt die Angelsendungen ganz gerne (und diesen [-]Schwarzen[/-] Maximalpigmentierten am Grill), ich war früher für “Monster House” (individuelle Hausumgestaltung) und Antony Bourdain zu haben, wenn er in der Welt rumfährt und alles mögliche isst. Andere gucken wie schon gesagt Ludolfs oder diesen rabiaten Restaurant-Aufmöbler da.

Eigentlich für jeden was dabei. Außer Möpse. Aber davon gibts ohnehin schon genug :mrgreen:

Jetzt wo ich mal wieder an DMAX erinnert werde (empfange ihn über DVB-T leider nicht) und gerade das Kalkofe Interview gesehen habe denke ich doch, dass dieser Sender Formate produziert, die eben nicht glatt geschliffen wurde damit sie “allen gefallen”. Dadurch ist er ja auch so beliebt.

Ich finde ihn super. Sicherlich gefällt er nicht jedem, aber den Anspruch stellt der Sender sich ja auch garnicht.

Bei den vergleichweise geringen Mitteln schlägt sich der Sender ganz hervorragend. Bestimmt wird sich auch dort etwas zu kritisieren finden aber ich nicht den Eindruck das dort uninteressiert am Zuschauer vorbei gesendet wird. Die Eigenproduktionen sind zwar einfach gestrickt aber wirken nicht billig wie z.B. Gebrüll am Nachmittag auf RTL und Pro7. Und dann gibt es dort noch Dernbach…

Man vs. Wild bzw. Abenteuer Survival, eine meiner absoluten Lieblingssendungen, kenne sie schon vom Discovery Channel, nur zu empfehlen. Die anderen Survival-Serien habe ich jetzt noch nicht näher verfolgt, aber schon im Programm bemerkt.
Beim Reinzappen bleibt man vielleicht auch mal in der einen oder anderen Sendung hängen.
Viele Dokus oder Reportagen sind aber auch oft nur total banal und langweilig. Fazit: DMAX könnte besser sein, aber so viele negative Dinge wie bei anderen Privaten gibt´s definitiv nicht.

Das Image eines Senders ist mir eigentlich total wurscht. Klare Unterschiede gibt´s eh fast nicht mehr.
Wenn ich etwas ansehen will, dann ist mir egal welcher Sender das bringt.
Wenn die ChampionsLeague auf RTL2 oder 9Live kommen würde, würde ich sie eben da schauen! TM3 hatte die Rechte ja auch schon.