Schweden - Prozess wg. Kinderporno-Comics

Bericht

Was haltet ihr davon?
Das reale Kinderpornos verboten gehören ist an sich komplett richtig so, doch bestraft zu werden weil man solche Mangas hat…?

Es kommt kein echtes Kind dabei zu schaden, Leute denen so etwas gefällt können ihre Triebe da auslassen und nicht an echten Kindern(Wobei ich bezweifle das 99% der Leute denen es gefällt überhaupt zur Tat schreiten würden) und sonst wird dadurch auch niemand verletzt o.Ä…
Warum sollte dieser Typ also dafür bestraft werden, Lolicon Hentais zu besitzen? Jeder hat nunmal seine Fetische, seien sie noch so extravagant :confused: Damit will ich keineswegs die Kinderporno Industrie mehr Rechte zusprechen als sie verdient, aber es ist doch irgendwie schon ein gewaltiger Unterschied zw. Realporno und harmloser Zeichnung :smt017

Me not like dat way of justice. :smt009

Harmlose Zeichnung?

Schadet sie jemanden?

Bei der „Produktion“ kommt sicherlich niemand zu schaden. Trotzdem empfinde ich diese Zeichnungen alles andere als „harmlos“. Sie werden ja auch nicht umsonst als jugendgefährdende Schrift eingestuft :wink:

Im übrigen wäre auch mal die Fragestellung interessant, ob solche Comics in Deutschland erlaubt sind:

Sie werden ja auch nicht umsonst als jugendgefährdende Schrift eingestuft :wink:

Als jugendgefährdend gelten gemäß § 18 Abs. 1 JuSchG Medien, die geeignet sind, die Entwicklung von Kindern oder Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftlichen Persönlichkeit zu gefährden.

Es sind nicht umsonst Pornos, ergo erst ab 18 freigegeben.

Bzgl. Frage, ob Comics erlaubt sind:

(http://www.jusline.at/index.php?cpid=15 … &paid=207a)

Jetzt stellt sich die Frage, inwiefern Wirklichkeitsnahe darauf zutrifft(Edit: Was es hierbei wohl auch tut ;D) bzw. ändert all das nichts daran, ob das als ganzes jetzt gerechtfertigt ist oder nicht.

Abseits davon, dass ich solche Comics widerwärtig und abstossend finde, weiß ich nicht wie man jemand für die Zeichnung einer an sich illegalen Handlung bestrafen soll. Um in die “Schlechte-Vergleiche-Kiste” zu greifen: Darstellungen von sonstiger Folter, Mord, sexueller Gewalt in Comics sind ja auch nicht verboten, da eben nicht real.

Stimmt, es werden tagtäglich im deutschen Fernsehen etliche Menschen brutal vergewaltigt und/ oder umgebracht, je nach Tageszeit halt mehr oder weniger blutig.

Und ja, auch der Besitz von fiktiven Material wie z.B. japanische Lolicon Mangas kann einen nicht nur in Schweden, sondern auch in Deutschland hinter Gittern bringen, wenigstens aber für unangenehme Vorstrafen sorgen.

Meiner persöhnlichen Meinung nach ist ein Besitzverbot unsinnig, da im Gegensatz zu Waffen, diversen Chemikalien und Sprengstoffen keine unmittelbare Gefahr von derartigen Material ausgeht. Das ist aber unbedeutend, denn entscheiden tun aber am Ende deutsche Richter, und das nach geltenem Recht, was so auch korrekt ist.

PS:
Ich gebe dem Thema keine drei Tage :mrgreen:

„In der Abwägung zwischen dem Schutz der Kinder und der Meinungsfreiheit wählte man Ersteres“
So ist es, so muss es sein!

Du bist auch so ein “stecken wir sie in einem goldenen Käfig”- Mensch, oder :smt017

Das Dilemma beim Thema ist ja gerade inwieweit man Kinder durch deratige Verbote überhaupt schützt.

Da streiten sich Fachleute schon seid Jahrzehnten, ohne eindeutiges Ergebnis. Ok wenn mal wieder Wahlen sind gibt es plötzlich “fundierte” Ergebnisse, das ist in der Regel aber simpler Populismus. :ugly

Man z.B. könnte auch hingehen und Plastikmesser oder sagen wir Holzschwerter verbieten, sie könnten Kinder spielerisch dazu ermutigen zu echten Waffen zu greifen. Das Beispiel wähle ich mit Absicht, da es sicher schon manchem konservativen Politiker durch den Kopf gegeistert sein dürfte.

Wahr ist das immer so oder so abgewägt werden kann, was allerdings dennoch erforderlich wäre wäre mal klipp und klar zu definieren wo die Grenze ist, momentan ist da selbst beim informierten Bürger viel Rätselraten.

Man sollte hier dazu erwähnen, dass es NICHT um die Verbreitung, sondern allein um die Herstellung solcher Comics im privaten Rahmen geht. Man ist mit einem solchem Verbot schon ziemlich nahe an einem Gedankenverbrechen dran.

Da mich der Teil mit dem Gedankenverbrechen nun neugierig gestimmt hat habe ich mir den Bericht mal komplett durchgelesen, und im folgendem Absatz aus dem auch bereits zitiert wurde, macht mich vorallem der letzte Satz stutzig:

"„In der Abwägung zwischen dem Schutz der Kinder und der Meinungsfreiheit wählte man Ersteres“, sagt Nils Funcke, Experte für Pressefreiheit. Staatsanwalt Perklev unterstreicht, dass das Gesetz nicht nur „echte“ Kinder schützen soll, sondern auch „Kinder im Allgemeinen“. Verbrechen könnten auch ohne spezifische Opfer begangen werden, wenn „die Gruppe Kind“ verletzt werde."

Der Teil ist der größte Unsinn der mir seid längerem untergekommen ist :smt011

Daraus würde folgen das Verbrechen an nicht “echten” Kindern Strafbar wären, im Umkehrschluß hieße das das Verbrechen an nicht “echten” Erwachsenen legitim sind, mal im Ernst: das ist Bullshit.

In der Praxis liefe das dann wie folgt:
Ein Erwachsener geht in seinen Hentaishop nach Wahl, kauft sich dort seinen fiesen Splatterhentai, indem das Blut hektoliterweise herumspritzt => alles im grünen Bereich
Derselbe Erwachsene kauft sich im selben Shop Mangas in dem das Blut von Kindern hektoliterweise herumspritzt => alarm Verbrechen an Kindern begangen ab hinter, im wahrsten Sinne des Wortes, schwedische Gardinnen :smt018

Ganz schön GAGA was?! :ugly

Man ist mit einem solchem Verbot schon ziemlich nahe an einem Gedankenverbrechen dran.

“Ziemlich nahe” ? Das ist doch noch untertrieben :ugly

Aus einem etwas älterem Beitrag, da er ja schon einmal Probleme hatte:

In a press release, Svea Hovrätt explains that “in four images, it cannot with absolute certainty be ruled that they depict children” and that “in eight images, it is uncertain if they are pornographic in the sense of the law”.

But they also write:

Regarding the remaining 39 images, the court finds that they are, from a legal perspective, to be regarded as pornographic images of children.

It should be remembered that there were no real children depicted in these images – all were cartoons. It was thus fantasy creatures that the court investigated. [b]A bit surprised, they note that some of the “children” have “cat ears and tails”. Nevertheless, they come to this conclusion in the verdict, which I have read:

Even if some of the images do not appear real in all details, there is no doubt that they depict human beings.[/b]

http://blog.destroyerjournal.com/tag/simon-lundstrom/ - Quelle

Bzgl. hervorgehobenen: Also wird jetzt alles was auf 2 Beinen steht und ein Menschenähnliches Gesicht hat als Mensch abgestempelt, wenn es kein Fell hat( - Wer weiß ob sie sogar welches hatten 0.0) ? Interesting fact is interesting :smt023
Edit: Damit will ich übrigens nur sagen, dass die “Menschenähnlichen” - Grenze wohl eher sehr weit ausgelegt ist.

Vor allem wenn ich dann auch noch folgendes lese, kann ich nur den Kopf schütteln bzgl. der Verurteilung zur Geldstrafe damals:

Kann GlobalNonsense im übrigen nur zustimmen :smt023

@Silver: Wenn man ein Zitat eines Gesetzestextes kopiert, sollte man vorher überprüfen, ob der zitierte Paragraph überhaupt noch existiert :smiley:
§§ 207 - 210 StGB

Korrigiere: Der Gesetzestext existiert noch.
http://www.jusline.at/index.php?cpid=15 … &paid=207a
Aber für was steht wohl die Abküzrung AT bei jusline.at :smiley:

Hallöchen Freunde der Magas und co,

Ich stelle mir jetzt mal die Frage aller Fragen , Was passiert eigentlich, wenn ein Schwede nach Brüssel oder Köln kommt ?
In Brüssel steht ein Berühmtes Kinder Pornografische Denkmal , Das “Männike Piss” .
Und im Kölner Dom Werden Nackte Engel Kinder, also auch Pornografisch gezeigt. Ist der Schwede dann Kriminell?

Ist die Mutter oder Der Vater, der sein Kind Nackisch sieht Pervers?
Ist die Geburt schon eine Straftat , da die Ärzte und Krankenschwestern ein Kind bei der Geburt Helfen?

Man kann alles Übertreiben, das was in Schweden Passiert , ist extrem Übertrieben.
Sollte eine Frau Junger als 18 Aussehen, wird man als Pedofiler registriert.

Mc, Fkk ist Brutaller POrno :shock: :lol: :lol: Bei denn Schweden

@Huibu71:

Pornografie ist die direkte Darstellung der menschlichen Sexualität oder des Sexualakts mit dem Ziel, den Betrachter sexuell zu erregen, wobei die Geschlechtsorgane in ihrer sexuellen Aktivität bewusst betont werden.
Deine Vergleiche sind ein dämlicher und misslungener Versuch das Thema ins Lächerliche zu ziehen.

Und das hier

Sollte eine Frau Junger als 18 Aussehen, wird man als Pedofiler registriert.
ist durchaus ein Problem, da der Begriff “Pädophiler” inzwischen inflationär gebraucht wird und die Verwendung nicht immer mit der medizinischen Definition übereinstimmt.

Man kann alles Übertreiben, das was in Schweden Passiert , ist extrem Übertrieben.

Ich glaube nicht, dass man da übertrieben restriktiv an die Sache rangeht.
Die Schweden werden schon wissen, wie man die Grenzen zwischen Zensur und Freiheit auslotet.
Schließlich ist eines ihrer Exportschlager eine Neunjährige in kurzem Kleid und Strapsen.

Das Problem ist nämlich weniger kompliziert, als es sich anhört, und die Lösung ganz einfach:
Man gibt das zu prüfende Comic-Buch mit Kindersexdarstellungen einem pädophil veranlagtem Mann und guckt, ob er das Heft einhändig oder zweihändig liest. Zweihändig ist das Buch Kunst und einhändig gehört es verboten.

Wenn man auf Nummer sicher gehen will, besorgt man sich mehrere pädophile Testpersonen.
Bei Fällen bei denen sich Einhand- und Zweihandkonsumenten die Waage halten, wird es allerdings schwierig. Das sind die Grenzfälle, bei denen man - meiner Meinung nach - der künstlerischen Freiheit den Vorrang geben sollte.

Man gibt das zu prüfende Comic-Buch mit Kindersexdarstellungen einem pädophil veranlagtem Mann und guckt, ob er das Heft einhändig oder zweihändig liest. Zweihändig ist das Buch Kunst und einhändig gehört es verboten.

Und mit welcher Begründung gehört es dann einfach verboten? Afaik wird Pädophilie heut zu Tage von den meisten Wissenschaftlern als sexuelle Präferenz verstanden, genauso wie beispielsweise Homosexualität. Nun Frage ich mich, wieso Schwule in unserer Gesellschaft größtenteils akzeptiert werden, Pädophile aber nicht den “Einhand-Modus” einschalten dürfen, wenn dabei keine Person, in keinster Weise, zu schaden kommt.

Nun Frage ich mich, wieso Schwule in unserer Gesellschaft größtenteils akzeptiert werden, Pädophile aber nicht den “Einhand-Modus” einschalten dürfen, wenn dabei keine Person, in keinster Weise, zu schaden kommt.

Wer sagt denn, dass Pädophile nicht masturbieren dürfen? Körper frei, Gedanken frei. Die können doch tun und lassen, was sie wollen.

Er meinte wohl, mit entsprechender… Vorlage :ugly

Zu dem Thema: Wenn es um ihre Kinder geht, werden die Leute Gemeingefährlich (oder so…).

In dem Fall halten sie es wohl für eine art vorbeuge :roll: