Schattenseiten der Einheit

Diskussion über den Blog-Artikel: Schattenseiten der Einheit

Mit Dank an Mike B.!

Wo kommt der Doktortitel her?
Laut Wikipedia hat sie nur Ehrendoktortitel, steht nur hier: http://www.bundestag.de/bundestag/abgeo … ngela.html

Was aber schön ist ist das die “armen” nichts Zahlen mussten im Gegensatz zu heute.

Nein, das stimmt nicht - sie ist promovierte Physikerin. Soviel sollte man ihr schon zugestehen.

Titel der Doktorarbeit: “Untersuchung des Mechanismus von Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch und Berechnung ihrer Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenchemischer und statistischer Methoden ein”

:roll:

Wieso regen sich denn die Ossis über Rundfunkbühren auf? Arbeitslose sind von der Beitragspflicht doch befreit. :smt017

Klar ist unsere Angie Doktorin, das steht auch auf wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Mer … .931989.29

Wieso regen sich denn die Ossis über Rundfunkbühren auf? Arbeitslose sind von der Beitragspflicht doch befreit. :smt017

Findest du diese Aussage lustig?

Nehm dich in acht.
Die Ossis haben die Republik unterwandert. Sie stellen schon in kürze sowohl Bundeskanzler als auch Bundespräsidenten. :smt017

Wieso regen sich denn die Ossis über Rundfunkbühren auf? Arbeitslose sind von der Beitragspflicht doch befreit. :smt017

Oje m(

Wieso regen sich denn die Ossis über Rundfunkbühren auf? Arbeitslose sind von der Beitragspflicht doch befreit

Darf ich den Sarkasmus behalten, wenn ich ihn gefunden habe Herr Wagner :wink:

Die Ossis haben die Republik unterwandert. Sie stellen schon in kürze sowohl Bundeskanzler als auch Bundespräsidenten.

Naja, ist Frau Merkel nicht in Hamburg geboren? Gilt sie dann wirklich als Ossi?

Sie ist ein paar Monate nach ihrer Geburt in den Osten gekommen und hat quasi den Rest ihres Lebens dort gelebt.

Das Wessi-Gen hat’se trotzdem :wink:

Studenten, Zivildienstleistende und diejenigen, deren Einkommen unter 500 Mark liegt, sind grundsätzlich befreit …

Achja, waren das noch schöne Zeiten.

Wie wurden die Rundfunkgebühren eigentlich in der DDR eingetrieben?
Vielleicht kann man sich da ja abschauen, wie’s besser geht.

Wikipedia hilft:

Darüber hinaus war der Postzeitungsvertrieb zuständig für das Erheben der Rundfunkgebühren in der DDR.

Ob es eine gute Idee ist, die Post die GEZ eintreiben zu lassen? Ob es eine gute Idee gewesen wäre, in der DDR die Zahlung der Rundfunkgebühren zu verweigern? Ob es Datenschutzbedenken gab?
Andere Zeiten, Dude… :ugly

Hm, naja, die Post war hier ja auch lange Zeit für den Einzug der Rundfunkgebühren und die Kontrolle der angemeldeten Geräte zuständig.
Aber dann bleibe ich doch eher dabei, dass sowas analog zur Kirchensteuer laufen sollte.

Alles Gute kommt aus Hamburg! (Helmut Schmidt, Fernsehkritik.TV, Angela Merkel, die Weißwurst,…) :smiley:

Ich verstehe diesen Blogeintrag nicht. :?

Ich halt mich da lieber raus ^^ wenn ich dieses Wesen schon sehe, könnt ich pausenlos kotzen. Lobbyismus pur! Und wir Deutschen sind so bescheuert und wählen sowas auch noch!

Ich verstehe diesen Blogeintrag nicht. :?

Ach, bin ich doch nicht allein.

, die Post war hier ja auch lange Zeit für den Einzug … und die Kontrolle der angemeldeten Geräte zuständig…

Von daher kam ja auch das Gerücht das die Post Schwarzseher mit Peilwagen Orten könnte, dabei ist das Technisch Unmöglich, die konnten nur Störfelder Orten, z.b. durch Funker die nicht genehmigtes Zeug betrieben

Findest du diese Aussage lustig?

Ja. Danke der Nachfrage!

Wenn man die erhöhte Rundfunkgebühr mit den 100 Mark Begrüßungsgeld gegenrechnet, haben Doreen und Maik einen sehr guten Schnitt gemacht.

Der Titel des Themas ist “Die Schattenseite der Einheit”.
Im Text geht es nämlich darum das die Rundfunkgebühren damals zu dem Zeitpunkt verdoppelt wurden.
Ist wohl eher so als kleines “Schmankerl” zu sehen.