Sat 1 Thementag

Ich bin heute absolut vorbelastet. (RTL News Beitrag, über den Selbstmord eines jungen Mädchens, nachdem sie im Internet gemobbt worden war + die übliche Zensurforderung fürs Internet. Ich hätte nicht auf den Link klicken dürfen. Ich wusste ja, dass ich es ekelhaft finden werde.) Als ich dann die Vorschau für den “Thementag [-]Internet[/-]Gefahr aus dem Netz” auf Saaat1 gesehen habe, da wurde mir dann doch etwas anders. Zumal man ihnen auch noch “aus aktuellem Anlass” unterstellen könnte… Na, das ginge zu weit. Das war dann doch eher Zufall. Ich hätte den Fernseher auslassen sollen.

Link:
http://www.sat1.de/gefahr-aus-dem-netz/ … s-dem-netz

Das mal beiseite. Haben die Privaten schon öfter Thementage gehabt und ich habe es nur verpasst? Oder ist das neu? Und was haltet ihr davon?

Ich ahne wo das hinführt, und bei dem Gedanken daran wird mir ganz anders…

Fangen wir doch mal an:

SAT.1-Frühstücksfernsehen“ mit dem Internet-Experten Udo Pipper und Schauspieler Johannes Brandrup („online – meine Tochter in Gefahr“)

Udo Pipper, aha, also ein Internet-„Experte“. Hmm. Also, bedienen wir doch mal des Informatik-Studenten liebsten Freundes. Onkel Google und diverse Szene-Seiten müssen ja mal von dem ominösen Herren gehört haben.
Geführt wird der nur von Sat1 als Experte. Und ich finde,der Musiker hier hat doch gewisse Ähnlichkeit: http://udopipper.com/index.html

Sorry, Sat1. Ein Experte im Thema Internet ist einer vom CCC oder Mitglied des WC3, oder was weiß ich. Oder zumindest jemanden, der wenigstens einen Doktortitel in Informatik oder Sozialwesen oder Psychologie mit Fachbereich Social Media oder so hat.

„Zwei bei Kallwass“: Ins Netz gegangen – Mircos Eltern sind besorgt. Was steckt hinter demplötzlichen Schulversagen ihres 15-jährigen Sohnes?

Drei Worte: World. of. Warcraft.
Ihr wisst schon, das gute Europa vorm bösen Islam schützen. Ja, genau, dieser Egoshooter. :roll:

„Richter Alexander Hold“: Als Magnus seine Freunde zum Geburtstag einlädt, stellt er dieEinladung versehentlich öffentlich ins Netz. Auf seine Party kommen nicht nur willkommene Gäste …

Facebook-Partys, anyone? Was kann das Internet/facebook dafür, das einige seiner Benutzer zu blöde sind?!

„akte 20.12“: u.a. Beitrag über Päderasten, die online nach Opfern suchen

Ja. bestimmt werden wir dann wieder hören, was wir doch alle längst wissen: Pädophilie ist ein Phänomen des Internets.

Ich weiß nicht was schlimmer ist… Das dieser Dreck gesendet wird oder das es mich nicht überrascht und die intention absolut durchschaubar ist. Entweder wir werden durch die Aufklärung sensibler für die Manipulationen der Sender … Oder die Sender werden schlechter. :smiley:

Ps: Ach ja, bei der Beschreibung des Spielfilms bekomme ich , Pardon, das kalte Kotzen:

Eine Mutter versucht ihre Tochter vor einem Online-Triebtäter zu schützen. Doch dieser beherrscht die Datenkralle Internet perfekt. Und wie kann man sich eines Gegner erwehren, der das eigene Leben bis in geheimste Kontodaten ausspionieren und manipulieren kann?!

Was soll der letzte Satz? Eine Päderasten-Verschwörung bis in die höchsten Kreise? Seriously?

Fast alles besteht (mal wieder) aus Negativ-Beispielen im Bereich Internet. Welche Redakteure sich das wieder ausgedacht haben, bleibt mir bis heute ein Rätsel…Hauptsache das Internet schneidet schlecht ab.

War btw. der Tolerance Day auf Pro7 nicht auch ein Thementag? :smt017

Richtig, der Tolerance Day war ein Thementag wo sich ein bisschen plakativ und oberflächlich mit Integration usw. beschäftigt wurde. Bei Pro7 gabs auch den " Green Day" (oder so ähnlich) als Umwelttag.

Naja, und das die TV Konzerne das Internet in ein schlechtes Licht rücken ist ja logisch. Sie müssen von den eigenen Verbrechen ablenken. Diktaturen haben immer Angst vor demokratischen Strukturen.

Wurde das Thema beim Tolerance/Green7 Day auch so durchgezogen? Ich erinnere mich blass, dass es mir eher nebensächlich vorkam.

Wenn ich mir die Programmgestaltung für den Böse-Internet Tag anschaue, wird da doch wieder eine Kampagne gefahren. Also, von wegen nur von eigenen Verfehlungen ablenken, das riecht nach: Das Internet ist wild und böse, lasst es uns endlich zensieren und alle nur noch mt Vor- und Zunamen + Adresse reinlassen. Aber vielleicht bin ich paranoid.

Das hier wäre paranoid:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=NbPDKH5Wffg[/video]

Mönsch, Du Schnarchkatze hast mal wieder das Beste verpennt. :roll:

Der RTL II-Thementag “Tierschutz”

- 15:00 Uhr: Der Trödeltrupp
Ramschexperte Sükrü meint es gut mit Familie Schmierz. Der Verkauf der Hauskatze Minky ans Versuchslabor würde mindestens 40 Euro für die klamme Haushaltskasse bringen. Doch lieber geht Tochter Vanessa (15) auf den Babystrich, um täglich zwölf Freier wegzuschaffen, als das geliebte Familienmitglied Minky der Wissenschaft zu opfern.

- 18:00 Uhr: X-Diaries
Andy, Murat und Sergej feiern ihr 3,8er-Abitur mit einem all inclusive-Urlaub auf Malle. Murat hat einem ortsansässigen Bauern für wenig Geld den Esel Conchita abgekauft, ihm Strapse angezogen und mit Sirup eingeschmiert. Der Gangbang kann losgehen. Doch plötzlich erinnert sich Andy an seine Mutter und schenkt Conchita die Freiheit. Das war knapp!

- 19:00 Uhr: Berlin Tag und Nacht
Ehrenpreis der PETA-Jury für die Langzeitdokumentation über spongiforme Lebewesen in ihrem natürlichen Habitat.

- 20:15 Uhr: Die Kochprofis
Ole, Fo und Spunk retten den “Schnitzelkaiser” in Schweinfurt mit vegetarischem Gulasch. Da kommt alles rein, was das Nutzvieh nicht unbedingt zum Leben braucht: Zähne, Borsten, Schwänzchen (und Koriander).

- 21:15 Uhr: Frauentausch
Fette Sau tauscht mit dummer Gans. Beide kommen mit dem “Leben” (haha!) davon

- 23:00 Uhr: Exklusiv - die Reportage
“Titten, Triebe, Tofuwurst! - So treiben’s die Veganer”

Mönsch, Du Schnarchkatze hast mal wieder das Beste verpennt. :roll:

Lag in der Sonne und hab Räkeln geübt, falls ich dich mal treffe.
Bestimmt hat Nazan Eckes deinen Thementag als passendes Ansagefräulein moderiert.

Zurück zum echten Thementag. Scheint ja bisher ein Erfolg gewesen zu sein. Meine Nachbarin meinte zumindest gerade, dass sie froh sei, nicht in diesem Internet zu sein, da wäre sie bestimmt schon in das Schlimmste reingerutscht… Tja…

Ach du Gott, als ich die Vorschau zu dem Themantag gesehen habe, hab ich mir schon gedacht: "Das kann doch gar nichts werden…"
Tja, lag wohl richtig, wenn mein durch eine Krankheit vorbelastetes Gehirn mich nicht täuscht, war dieser Tag gestern. Als angekündigt wurde, dass sich ab 18 Uhr nur noch dem Thema Internet zugewandt werden würde, hab ich abgeschaltet und mich lieber einen Buch gewidmet. Das Fernsehen macht das Internet sowieso meistens nur schlecht und stellt alles völlig überdramatisch dar.
Ich persönlich halte von diesen Thementagen ja absolut nix, Pro7 hat ja mit Sachen wie dem Tolerance Day bewiesen das sowas gar nicht erst funktionieren kann. Außerdem, nach mehr als drei Sendungen über irrgendein Thema hängt es einem sowieso zum Halse heraus…

Naja, den Film habe ich mir mit ein paar anderen Leuten zusammen angesehen…
Der Bösewicht (sorry, mir fällt kein anderes Wort ein) war gar kein Triebtäter, sondern einer der den Tod seiner Schwester nicht akzeptieren/wahrhaben konnte/wollte und deshalb per Internet “Ersatz” suchte [ähm, welcher Autor kommt denn auf solche Ideen???]. :smt019

Über den Inhalt schreibe ich mal nicht so viel, außer: das Böse nimmt seinen Lauf, das Konto wird geleert, Tochter haut ab, Mutter dreht fast durch, es wird dramatisch, abrupt wird alles wieder gut - ENDE. :smt017

Was soll ich sagen? Der ganze Film wirkte stark dramatisiert. Als ob sich ein roter Faden namens “Das Internet is bööööseeee!” durch den gesamten Film ziehen würde. Nee, ich empfand diesen Film eher als Panikmache {für Leute, die noch nicht mit dem Internet in Kontakt kamen} denn als “Aufklärungsfilm” (ich weiß nicht, wie ich ihn sonst nennen sollte - als guten Thriller oder Psychothriller oder Krimi oder Drama würde ich ihn nicht bezeichnen. Dafür war er zu durchschaubar.)

Tja und meine Mitgucker? Der eine fands unheimlich spannend, der andere stand auf und ging. :smt023

war gar kein Triebtäter, sondern einer der den Tod seiner Schwester nicht akzeptieren/wahrhaben konnte/wollte und deshalb per Internet „Ersatz“ suchte

Klingt nach Criminal Minds, nur dreimal so schlecht. :smiley:

Panikmache

Das war der ganze Thementag, egal zu welcher Stunde: Das Internet ist böse, das TV ist gut. So in der Art.