RTL Weekend Spezial Ossis/Wessis

Seit heute 19Uhr läuft RTL das Explosiv Weekend Special
"Ossis gegen Wessis - So denken die Deutschen wirklich! Der große Lügendetektor-Test".

Es wurden z.b. zwei Personen, mit einem Schild umgehengt, mit typischen Voruteilen gegen Ossis und Wessis(Ossis gehen nicht arbeiten, Wessis sind so arrogant).

Die jeweilige Person wurde ins “Feindesland” gebracht, genauer gesagt nach Düsseldorf und Leipzig.
Sie sind jeweils in der Fußgängerzone rumgerannt und wurden dort von den Passanten angesprochen.

Dabei wurde festgestellt, dass die Ossis eher eine aggresive Haltung hatten und Wessis fast gleichgültig waren/gar nicht mit der Person diskutiert haben.

Danach wurde Gunther Gabriel, selbsternannter Prophet, von der Moderatorin zum Thema Mauerfall und der Spannung zwischen Ossis und WEssis befragt.

Naja, es kommt noch einiges mehr, und bevor die Sendung zu Ende is und ichs vergessen habe, schreibe ichs nieder.

Generell find ich die Sendung bisher nicht schlecht, interessant, aber da dass ganze von “Wessis” produziert wird, erkennt man leider auch eine leichte bis mittelstarke Kritik an den Ostdeutschen Mitbürgern.

Gestern gabs selbiges in Kurzform bei Explosiv ;-). Ist ganz lustig… kein HOCHWERTIGES Fernsehen, aber um 19.05 muss man das auch nicht unbedingt haben, da darf man sich auch mal unterhalten lassen. Wer zum Lachen oder sonstiges in den Keller gehen will, möge die ARD schauen ;-).

Weißte warum es auch noch in 30 Jahren eine Ost/West Distanz geben wird? Weil man uns immer wieder durch RTL und was sonst noch daran errinnert, das wir mal getrennt waren. Wenn man dieses leidige Thema einfach mal brach liegen lässt, dann vergessen es die Menschen von ganz allein. Ich mein ich hab das ganze Jahr nicht einmal dran gedacht und auch die Feier zur wiedervereinigung hat sowas nicht in meinen Gedanken herum schweifen lassen, aber RTL (ja ich hab so 5 Minuten reingeguckt) hat es geschaft, das ich über so einen Scheiß echt kurz nachdenke… und gebracht hasts nix.

Und nur so nebenbei, ich hab das mit den Schildern gesehen, wo der Typ von zwei dicken Weibern abgepöbelt wird. Und die kommen aus den alten Bundesländern. Also nix is mit nur Ossis pöbeln und meckern ^^

Ein Teil meiner Familie kommt übrigens aus Österreich und da is sowas wie Ost/West in Deutschland überhaupt kein Thema. Die sehen uns als Deutsche und fertig is.

Mfg
Chris

Wen wunderts?

20.4. - Colombine-Massaker - Diskussion über Computerspiele und Waffengesetze hervorkramen.
11.9. - Twin-Towers-Anschlag - Verschwörungstheorien od. Moslem-Polarität hervorholen
3.10. - Wiedervereinigung - Ossi/Wessi - Polarität hervorholen.
9.11. - Reichskristallnacht - Judenprogrome und Erbschuld hervorkramen

… und die Liste könnte ich in beide Richtungen noch weiterführen. Es gibt offizielle Feiertage und es gibt Feiertage, die keine sind, nicht mal Gedenktage … aber die man medienwirksam immer gerne wieder strapazieren kann. Diese Vorurteile über Ossis vs. Wessis sind in meinen Augen schon längst Schnee von gestern. Mittlerweile sind Hin- und Herzug - von Ost nach West - so weitläufig, das man damit nicht mehr kommen kann.

ich finds ja schon mal amuesant, dass in den ersten zwei posts einmal vorsichtig von “Ostdeutschen Mitbürgern” und im naechsten eine art ‘entschuldigung’ fuer’s schauen einer sendung, zum thema, geschrieben wird.

Es wurden z.b. zwei Personen, mit einem Schild umgehengt, mit typischen Voruteilen gegen Ossis und Wessis(…) Die jeweilige Person wurde ins “Feindesland” gebracht, genauer gesagt nach Düsseldorf und Leipzig.
Sie sind jeweils in der Fußgängerzone rumgerannt und wurden dort von den Passanten angesprochen.

ahso, nach art von stirb langsam. ich muss mal eben kotzen gehn!

sry chris. aber:

Wenn man dieses leidige Thema einfach mal brach liegen lässt, dann vergessen es die Menschen von ganz allein.

leidiges thema???
berlin, die mauer, die stasi, fluchtversuche ect.pp sind ein grosses stueck geschichte! sowas darf und sollte nicht vergessen werden!

Ich mein ich hab das ganze Jahr nicht einmal dran gedacht

ich auch nicht, und trotzdem hab ich mir mit grossem interesse beide reportagen auf N24 zum thema angeschaut. eben weil ich einfach noch recht klein war als die mauer fiel und auch sonst nicht so viele details ueber die stasi und ihre vorgehensweisen wusste.

aber RTL (ja ich hab so 5 Minuten reingeguckt) hat es geschaft, das ich über so einen Scheiß echt kurz nachdenke…

bevor ich darauf eingehe, frage ich lieber nochmal nach, wie genau das gemeint ist.

oh -fast vergessen

(Ossis gehen nicht arbeiten)

welcher bestusste von rtl kommt denn auf das schmale brett??
das ist kein vorurteil sondern an den haaren herbeigezogen!

Diese Vorurteile über Ossis vs. Wessis sind in meinen Augen schon längst Schnee von gestern.

sowas von!

Jo ich denn mal als “Oberossi”, bin sogar sehr stolz darauf aus dem "Osten der Republik zu kommen, eigentlich bin ich ja eher ein Nordlicht. Ich muss kurz was zum Thema sagen.

Meine Eltern sind von Stralsund nach Isny im Allgäu gezogen und sind dort durch die Hölle gegangen, genauso wie meine Schwester die nach Ravensburg zog und meine Cousine + Menne im Deggenhauser Tal. Und ALLE ohne ausnahme haben Sie ganz schlecht behandelt und als Ossis beschimpft, dabei hatte meine Cousnie einen Fabelhaften Job als Filialleiterin und Ihr Menne war Chef des örtlichen Schwimmbads gewesen. Es ging sogar soweit das die alteingesessenen Baden das Schwimmbad und den Laden nicht mehr betreten haben weil Sie eben von “Ossis” geführt wurden. Darum das scheiss Vorurteil wir würden nicht Arbeiten.

Ich hingegen Wohne nun im “Westteil” Berlins und merke hier rein gar keinen Unterschied. Mir ist das scheiss egal ob einer aus dem Osten oder dem Westen kommt. Und auch wenn ich einen Hass auf die Menschen im Westen haben müsste (was denke ich nachvollziehbar wäre) bin ich denen gegenüber sehr offen und herzlich und verurteile Sie nicht. Denn oft ist es nur die Erziehung der alten Wessis die der Meinung sind Ossis sind schlecht oder faul oder (neuwort der Wessis) Hartzer.

Ich arbeite sehr hart für mein Geld, ich tu wirklich sehr viel und bin nicht unzufrieden, glücklich aber auch nicht. Trotzdem jammere ich nicht rum. Und um das mal klarzustellen “Die Ossis jammern bei weitem weniger als die Wessis”. Sag einem Wessi der bekommt 1000 euro Gehalt der schießt dir gleich kontra entgegen, das er dafür nicht aufstehen würde (das jetzt bitte nicht verallgemeinern). Sag einem Ossi er erhält 1000 euro, er lässt alles stehn und liegen und fängt sofort an (auch das bitte nicht verallgemeinern, auch hier gibts andere). Im Großen und Ganzen jedoch sind wir nicht Ossi und Wessi sondern DEUTSCH!

Das sollten sich alle bewusst werden die immernoch vorurteile haben. Mal abgesehen davon (ich weis es auch nicht mehr, nur durch erzählungen meiner Eltern) war es im Osten nicht immer schlecht, im Gegenteil. Aber es war auch kein Zuckerschlecken. Aber woher sollten die Wessis das wissen, sie waren ja fast nie im Osten und manche noch gar nicht.

Und ich zittiere hier jetzt einen Satz aus dem Fußball der den Nagel auf den Kopf trifft. Ich als alter Hansa Fan sage:

“Das schlimme am Osten, seit Ihr an UNSEREN Stränden”. Über die Ossis schimpfen können sie alle aber, wenns um die Ostsee geht, sind wir die besten. Pff, ich krieg buchstäblich das kotzen wenn ich an diese blöde Fehde denken muss. Ossi und Wessi… :smt019 :smt019 schämt euch die, die immernoch behaupten Sie hätten durch uns weniger Geld und Arbeit. :smt018 :smt021 :smt021 :smt021 :smt021

leidiges thema???
berlin, die mauer, die stasi, fluchtversuche ect.pp sind ein grosses stueck geschichte! sowas darf und sollte nicht vergessen werden!

Hab ich gesagt, das ich die DDR oder irgendwas in diesem zusammenhang leidig finde? Nein habe ich nicht! Ich habe einzig und allein geschrieben, das ich es leid bin, das eine Thematik immer und immer wieder einzug in unsere Köpfe findet, die kein Mensch braucht

Zitat von mir:

Weißte warum es auch noch in 30 Jahren eine Ost/West Distanz geben wird? Weil man uns immer wieder durch RTL und was sonst noch daran errinnert, das wir mal getrennt waren.

Ich habe den wichtsten Teil meiner aussage mal fett markiert.
In dem Beitrag von RTL kam sowas wie Stasi, Mauer etc gar nicht wirklich ernsthaft vor und wenn hat es nur beigetragen Vorurteile zu schüren. Der Beitrag handelte fast ausschließlich von “Was denken die Ossis von Wessis und andersherum”… Ich kenne weder Wessis noch Ossis, sondern einzig und allein Deutsche.

Auf die Themen Mauer, Stasi usw bin ich gar nicht eingegangen, weil sie nichts mit dem beitrag von RTL zu tun hatten. Und diese Themen habe ich auch nicht als Leidig betitelt, sondern das Thema das von RTL aufgegriffen wurde.

Mfg
Chris

meine geschichte, falls es wen interessiert… :mrgreen:
ich kam als ex-ossi (und somit auch an der kleidung gut erkennbar) in die 8.te klasse im westen.
da erfuhr ich zum ersten mal was mobbing bedeutet. trotzdem hasse ich die wessies nicht. wir war’n halt kinder… von daher - vergessen und vergeben…

wir sind alle ‘deutsch’ (ob stolz oder nicht sei dahingestellt) - und wir tragen als solche weltweit, und da wird nicht zwischen ost/west differenziert, die altbekannten tugenden wie puenktlichkeit, ehrlichkeit, fleiss, loyalitaet und verlaesslichkeit mit uns.
und darauf koennen wir auf jeden fall stolz sein.

Hab ich gesagt, das ich die DDR oder irgendwas in diesem zusammenhang leidig finde? Nein habe ich nicht!

:smt022 is ja schon gut…

sry fuer’s doppelpost!

meine geschichte, falls es wen interessiert… :mrgreen:
ich kam als ex-ossi (und somit auch an der kleidung gut erkennbar) in die 8.te klasse im westen.
da erfuhr ich zum ersten mal was mobbing bedeutet. trotzdem hasse ich die wessies nicht. wir war’n halt kinder… von daher - vergessen und vergeben…

Bei mir andersrum, bis auf die Tatsache, dass nicht nur Kinder beim Mobbing dabei waren. Die erste Schule, die ich besucht habe, habe ich nach 2 Monaten verlassen müssen, weil ich dort als “arroganter Wessi” (das Zitat hatte mir ein Mitschüler gesagt) vorgestellt wurde. Dazu kamen dann auch noch - wie soll ich es sagen… unverhältnismäßiges Abschneiden in Tests und Arbeiten.
Später auf der anderen Schule war es besser, aber immer noch nicht normal. So eine richtige Brücke ist mMn sowohl in West (wenn ich da an meine Großmutter denke :smt011 ), als auch in Ost nicht zu allen vorgedrungen.

:smt022 is ja schon gut…

eine entschulding anstelle von sarkasmus hätte es auch getan. Wenn man schon jemandem etwas in den Mund legt, das er so nicht gesagt hat, dann noch auf selbst dahergeleierte fakten zu dieser person eingeht, empfinde ich sowas schon angebracht.

Mfg
Chris

oh dear… :roll:

[quote]:smt022 is ja schon gut…

eine entschulding anstelle von sarkasmus hätte es auch getan. Wenn man schon jemandem etwas in den Mund legt, das er so nicht gesagt hat, dann noch auf selbst dahergeleierte fakten zu dieser person eingeht, empfinde ich sowas schon angebracht.[/quote]

nu komm’ mal wieder runter!

ich habe sachlich dein post kommentiert und nachgefragt.
wenn ich deinen text missverstanden habe dann drueck dich naechstes mal einfach besser aus. oder antworte ebenfalls sachlich statt pampig.

du kannst aber gerne nochmal ueberreagieren.

keine ahnung was du mir damit sagen willst…

@oecherdrake
ja, kinder koennen grausam sein. das du die erfahrung aber auch mit schon „erwachsenen“ leuten machen musstest, ist doppelt uebel. aber sowas machte uns nur staerker :mrgreen:- auch wenn’s fuer ne weile weh tat…

oh dear… :roll:

Was soll das jetzt? Kennen wir uns?! Sowas ist absolut niveaulos…

wenn ich deinen text missverstanden habe dann drueck dich naechstes mal einfach besser aus.

Aha, also machst Dein Problem zu meinem? Wenn Du dir den Threadnamen mal anschaust, wirst Du feststellen, das es nicht um die Mauer, die Stasi oder sonst ein Verbrechen in der DDR geht. Aber vielleicht hat sich ja auch noch der Threadersteller falsch ausgedrückt.

du kannst aber gerne nochmal ueberreagieren.

Ich muss gestehen, das ich eigentlich ziemlich ruhig bin. Überreaktion sagt ja eigentlich auch schon der name ansich. Man reagiert auf etwas, das nicht Teil der Diskussion ist und keinen Bestandteil hat. Du hast mir aber etwas unterstellt und dann erst gefragt… Frei nach dem Motto “Zuerst schießen und dann fragen”… und da du ja zugegeben hast, etwas nicht verstanden zu haben, warum fragst du nicht einfach nach, wartest meine Antwort ab und Kommentierst dann. Dann entstehen auch keine kommunikativen Probleme.

keine ahnung was du mir damit sagen willst…

Das man erst fragt und dann vermutungen die einem selber nur aufkommen kommentiert

Hättest du dir auch folgendes gespart, hätte ich nichts weiter dazu geschrieben.

:smt022 is ja schon gut…

Aber ich kann es absolut nicht ab, wenn mich irgendwer für dämlich verkaufen will, nur weil er/sie selbst den Inhalt des Threads und der kommenden Posts nicht verstanden hat.

Also bitte nicht falsch verstehen, ich fühlte mich deshalb so angegriffen, weil du mir etwas unterstellt hast, das du dir auch hättest sparen können, wenn Du die Threadüberschrift im Kopf behalten hättest, wärend du mein Post gelsen hast. Hier geht es nicht um die Mauer oder die Stasi, sondern um den Sinnlosbeitrag von RTL, der einzig und allein auf Vorurteile abzielte. Ich stimme dir letztenendes zu, das man die Geschichte nicht vergessen darf, weder die eigene, noch die von anderen Völkern. Das dem so ist, müsstest du auch aus anderen Post von mir schon herausgelesen haben.

Mfg
Chris

MIr fällt auf das hier einige Leute, aussagen publik machen und anderen Dinge in den Mund gelegt werden, die den falschen Weg einschlagen. Fangt endlich mal an den leuten zuzuhören und nicht immer nur zu schreiben was ihr grade denkt, was ihr denkt was die Leute damit ausdrücken wollen. Dann entstehen auch nicht solche Missverständnisse. Die leute die hier ihre Erfahrungen preis geben möchten euch nur mitteilen, wie schlimm es war bzw wie anders es war zu der Zeit der DDR.

Es war (erzählungsgemäß) so schlimm, das teils leute einfach nur weg wollten…ach egal ich hab kein bock mehr.

Edit: Mal unabhängig von dem Thread…

Versteht endlich mal das wir alle eins sind, sonst wird das hier eine debatte ohne sachliches ende. Das wäre genauso wie die disskussion der Rassen.

kleine anekdote zum auflockern? :smt026
als die mauer fiel, mussten natuerlich auch wir, also meine eltern und icke, am naechsten tag direkt mal rueber fahren. an dem abend trank ich meiner erste coca cola aus der dose. stolz hielt ich sie in der hand, mit der schrift nach vorne, lol.
wenn ich mir heute eine dose cola aufmache und den ersten schluck nehme, schmeckt der genauso wie damals. absolut irre!

hat von euch jemand auch immer geglaubt diese wrigley kaugummies wuerden soooo riesig werden und wollte sie deshalb unbedingt haben?

wenn ich mir heute eine dose cola aufmache und den ersten schluck nehme, schmeckt der genauso wie damals. absolut irre!

Da ich zu der Zeit erst 10Jahre jung war, gings mir so mit Lego. Heute kümmerts mich nich mehr so, aber verschenken tu ich es ganz gern an die jüngeren in meiner Familie. Coca Cola trinke ich nicht mehr, weil ich nach ner Pause wieder begonnen hatte und ich gemerkt habe, wie sehr einen dieses Getränk körperlich runterbringen kann. Bei mir gibts nur noch Selter und Milch :)… McDonalds und BürgerKing übrigens das gleiche… früher als Kind/Jugendlicher Erwachsener bin ich da gerne hin, heute mach ich mir lieber was richtiges zu essen, das schmeckt besser und wirkt sättigender.

Interessant dazu… ich bin 1986 geboren in Ostwestfalen… und ich kann mich nicht erinnern jemals so ein Ost-West Denken gehabt zu haben… für mich gab es früher nur Deutschland und nicht die BRD… wir hatten Bekannte in der DDR die haben wir 1989 besucht, aber auch da habe ich nicht schlecht über sie gedacht und ich wusste ja auch nicht, dass sie es so viel schlechter hatten angeblich… ich weiß noch, wie beleidigt ich war, dass meine Eltern den kleinen Mädchen dort so viel mitgebracht haben und ich nichts gekriegt habe… ich habe das ganze einfach nicht begriffen…

Später als ich älter war und wusste was die DDR wirklich war, da habe ich auch nie irgendwie negativ über Ossis gedacht und groß ein Thema war die Wiedervereinigung in meiner Generation außerhalb der Schule auch nie…

Erst als ich nach Leipzig kam habe ich einige Leute (auch aus meiner Generation) über Wiedervereinigung reden hören, einige hatten richtige Vorurteile… … naja eigentlich nur eine Person… die war auch sonst ziemlich arrogant und hat mehr den RTL genannten “Klischees über Wessis” entsprochen… arrogant und überheblich…

aber naja ich bleibe dabei… bei einen großem Teil meiner Generation ist Ost und West kein Thema

Interessant dazu… ich bin 1986 geboren in Ostwestfalen… und ich kann mich nicht erinnern jemals so ein Ost-West Denken gehabt zu haben…

fuer baujahr '86 auch nicht ungewoehnlich. …gott bin ich alt geworden! snief