RTL Nachbarschaftsstreit

Hallo zusammen,

Auf RTL läuft ja wieder: „Nachbarschaftsstreit“ mit Streitschlichter und Rechtsanwalt Franz Obst. Ich habe bisher alle Folgen angeschaut und muss sagen, dass Sie sehr unterhaltsam sind. Interessieren würde mich aber natürlich wie seriös diese Sendung eigentlich ist. Was ist hier echt, wo wird gefaked usw. Auf mich persönlich macht die Sendung einen ganz seriösen Eindruck ähnlich wie bei Christian Rach, dessen Format weitgehend fakefrei zu seinen scheint. :slight_smile:

Hier mal ein Link zu Nachbarschaftsstreit. Es läuft Sonntags um 19:05 Uhr bei RTL.

http://rtl-now.rtl.de/nachbarschaftsstreit.php

Gibt es Hinweise, dass diese Sendung eine von vorne bis hinten durchgeplante Dokusoap nach Drehbuch ist, oder kann man hier noch einschalten und eine ehrlich produzierte Sendung sehen? Kann man da mal nachforschen und gegebenenfalls auch mal Kontakt zu betroffenen Leuten aufnehmen, dessen Streitigkeiten da behandelt worden sind? Wäre interessant zu wissen. :wink: Es kommt ja auch immer auf die Firma an, die das ganze Format letztendlich produziert.

Viele Grüße

Der Thunderstorm

Gibt es Hinweise, dass diese Sendung eine von vorne bis hinten durchgeplante Dokusoap nach Drehbuch ist,

Allerdings! Ich glaube kaum, dass die Szene aus der letzten Staffel, als die Laubenpieper-Oma ausgerechnet im Beisein der RTL-Crew die Kitschskulptur im Schrebergarten ihres Nachbarn mit der Krücke zerdeppert hat, passiert wäre, hätte es das Skript nicht genau so vorgesehen.

Und die Konfliktbewältigung eines anderen Falls, als man sich nach jahrelangem, erbittertem Kleinkrieg gegenseitig Mehlpakete vor die Füße warf, und nach zehn Kilo Lebensmittelveraasung hatten sich alle plötzlich lieb, stinkt schlimmer nach Fake als die Möpse von Gina-Lisa.

Das unerklärliche Phänomen ist eigentlich, warum der Sender die Schwachmatenshow zurück ins Programm holt, nachdem die letzte Staffel aufgrund hühnerbrüstiger Quoten vorzeitig abgebrochen wurde. Doch, gib Acht! Die Erklärung ist simpel: Man versendet die noch nicht gezeigten Folgen, um das Sommerloch betriebswirtschaftlich vernünftig zu füllen. Denn wie sagte der große Philosoph Luke Kierkegaard: “Ein Loch ist dafür da, um zu stopfen!”

http://www.dwdl.de/nachrichten/35870/rt … ne_chance/

Eigentlich ganz einfach!

  1. Das Ding läuft auf RTL … ergo ist da nichts echt.
  2. Hatte Holger das Thema nicht schon? Mit den Kindern, die zum spielen sonstewohin geschickt worden? Floge 90 oder so war das … Irgendwie so wars … alles was RTL verbreitet ist NICHT real! Sollte eigentlich klar sein! :wink:

Man sollte aber auch nicht alles von RTL über einen Kamm scheren und direkt sagen “Alles von RTL ist fake”. Es mag sein das 98% nach Drehbuch läuft, es wird aber sicher auch Dinge geben die real sind, selbst wenn da mal eine Einstellung 3 mal gedreht wurde um eine bestimmte Szene besser ins Bild zu setzen…

RTL ist fürn Arsch und diese Nachbarschaftsstreitsendung ist wohl ziemlich gut gefälscht (Siehe FKTV welche Folge weiß ich nicht mehr), aber “Alles was von RTL kommt ist gefälscht” ist das gleiche wie “Alles was vom Biobauern kommt hat gute Qualität”

welche RTL Sendung war den in den letzen Jahren seriös aufgebaut, gut recherchiert und nicht geskriptet?
Ich kann mich diebezüglich an keine einzige erinnern - laß mich aber gerne eines besseren belehren.

Die Sache mit Wallraff und GLS z.B.

Soweit ich weiß ist Rach und Zwegat oder wie der heißt auch nicht 100% Vollscript ^^

Also wenn etwas nicht 100%ig voll geskriptet ist gilt es schon als seriös und gut recherchiert? Das sehe ich ein wenig anders.
Über Wallraff und der Undercover-Aktion bei der Logistikfirma darf man streiten. Da wurden in der Tat Dinge aufgedeckt die schon traurig waren. Ich halte den Mann aber ansonsten für merkwürdig und die Form in der die Enthüllungen aufgedeckt wurden waren wieder RTL-like. Aber da haben sich vielleicht auch 2 Egomanen gesucht und gefunden (RTL und er).
Gerade der Wallraff Film in dem er die Rolle eines Schwarzafrikaners übernimmt haben den Mann für mich persönlich disqualifiziert. Aber gut.

Über Rach wurde bereits beim Fersehkritiker berichtet. Einigen Restaurants ging es im Anschluss schlechter als vorher und die Fernsehcrew hat sich auch auf Kosten der Restaurantbesitzer öfters mal durchgefressen ohne dafür einen Euro zu zahlen.
Hinzu kommt noch das Rach mit seinen Sendungen in denen es um Problemkids ging, welchen er angeblich eine solide Ausbildung anbot, völlig den Weg der Seriösität verlassen hat. Ich erninnere mich noch an eine Serie mit Rach die vor ungefähr 2 Jahren lief und in der nach und nach Problemkids aus seinem Team mit Schimpf und Schande verbannt wurden - diese aber zuvor noch schön im TV als Dummköpfe hingestellt wurden. Also Rach ist ganz sicher kein Paradebeispiel für authentisches sensibles Fernsehen. Das war vielleicht mal so als der Sternekoch mit seiner TV Karriere begonnen hat - aber mittlerweile ist auch er bei “made by RTL” angekommen.

Und zum Zwegat-Peter kann man nur soviel sagen das auch hier viele Fälle auf die Privatinsolvenz hinausliefen. Jeder Schuldnerberater, die es in fast allen Städten gibt, hätte den Leuten genauso helfen können. Hinzu kommt das auch hier in den letzten Jahren immer mehr das Privatleben der Protagonisten sehr deutlich in Szene gesetzt wurde. Diese Form der Berichterstattung hatte in einigen Folgen einen größeren Schwerpunkt als der eigentliche Fall: die Bewältigung der Schulden.
Ich kann mich an mehrere Sendungen erinnern in den bei Ehestreitigkeiten die Kamera voll draufgehalten hat - und es in einigen Sendungen auch zu Trennungen der Lebenspartner kam. Das auch Kinder mit abgefilmt wurden ist eine Frechheit. Da ist die Hänsellei auf dem Schulhof doch schon vorprogrammiert …" hey, deine alten sind pleite"…
Also auch hier ist es schon beinahe naiv diese Sendung als ein positives Beispiel heranzuziehen.

PS: ich empfange kein RTL mehr. Ist seit gut einem Jahr nicht mehr in meiner Liste - genauso wie alle anderen Privaten außer RTLNitro (klasse Retroserien) und Tele 5.

Ich schaue mir so eine Scheiße erst gar nicht an,für mich ist das typische Scheiß RTL Volksverdummung 98 % Fake und 2 % Realität sag ich jetzt einfach mal so.

ich sah mir nur eine sendung an und mußte mich schon schlapplachen wie SCHLECHT diese Sendung doch ist. Soviel müll auf einmal tut nur weh. Das ist nur gefakt wie es nicht anders geht. Da waren die Nachgestellten Nachbarschaftsstreitfälle mit dem einem Komiker der alles Moderierte doch schon unterhaltsamer und brachte einen doch so manchmal ins Grübeln.

@Historiker: Also übertreiben würd ich jetzt auch nicht. Mit Rach und Zwegat nennst eben grad zwei Sendungen die nicht gescriptet sind. Und wenn in Rachs Restaurantschule jemand scheisse baut, dann ist das seine Pflicht als Leiter, dass er die Dinge ausspricht die Falsch laufen. Ganz im Gegenteil, ich habe das Gefühl, dass Rach teilweise sogar sehr zurückhaltend mit den Jugendlichen umgeht.
Und deine Argumentation zu Zwegat ist mehr als lächerlich. Bei einem Schuldnerberater, laufen halt einige Fälle auf Privatinsolvenz hinaus, das ist normal. Und ja, jeder andere Schuldnerberater hätte ebenfalls helfen können, aber es ist doch legitim, wenn RTL sich auf einen Einzigen festlegt. Und das persönliche Schicksal gehört nun mal zu jedem Fall bis zu einem gewissen Grade dazu, wenn er ein Problem damit hat, dann sollte er sich nicht bei Zwegat anmelden. Ich habe fast alle Fälle von Zwegat gesehen, und ich muss sagen, dass die Protagonisten nur in wenigen Fällen zweifelhaft dargestellt wurden. Ich frage mich sowieso, was dein Text zu diesem Beitrag bringen soll? Du sagst bloss: Wenn es RTL muss es scheisse sein. Das is ne Diskussion auf Stammtischniveau, keinen Deut besser als RTL.

Aber nun zur Sendung Nachbarschaftsstreit: Ich denke, es ist Teilgescriptet. Habe mir gestern mal die Sendung angeschaut. Für einen Vollscript ist das Endergebnis für den Schlichter zu schlecht. Tatsächlich kann er eigentlich nichts bewirken, die Nachbarn hassen sich noch immer. Anscheinend wurde nur ein “Nachbarschaftsvertrag” (Wahrscheinlich eine von RTL erfundene Form von Knebelvertrag :mrgreen: ) unterschrieben, die zur Schlichtung führen könnten, eine Einigung sieht anders aus. Dementsprechend glaube ich an einen Teilscript. Interessant sind auch die schnellen Schnittfolgen in den Gesprächssituationen, das deutet darauf hin, dass da nicht wirklich nach Script gearbeitet wurde, sondern dass die Schneiderlein sich die Szenen rausgepickt haben, die Ihre Story am besten erzählen.

@ McLeut

Du meinst sicher “Höllische Nachbarn” von (Super-)RTL

Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=At45t5sUXoU

Irgendwie ist das doch komisch , für alle Fälle , egal ob Zoff unter Nachbarn , schlechtlaufende Restaurants , Schulden , Versicherungsbetrug oder Ranzbuden die renoviert werden müssen , zaubert RTL einen [-]Flachmann[/-] Fachmann aus dem Hut , und am Ende ist wieder Friede , Freude und vielleicht sogar Eierkuchen. :smt017

@Historiker: Also übertreiben würd ich jetzt auch nicht. Mit Rach und Zwegat nennst eben grad zwei Sendungen die nicht gescriptet sind.

Meinst du das jetzt ernst? Nee, oder? :wink:
Natürlich wird da auch gesricptet, wer etwas anderes glaubt ist ziemlich naiv. Die beiden Typen kommen vielleicht ‚seriös‘ daher, aber es wird schon im Vorfeld (und da geht es los) aussortiert. Die voll krassomatik Fälle werden durch den Sender gereicht und was am oberkrassomatigsten ist wird genommen. Denkst du wirklich, dass beim Rach sich nur ganz arme Würstchen bewerben? Bestimmt nicht, aber die braucht so ein Konzept um zu ‚funktionieren‘. Ebenso beim Zwegat: nur die ganz harten Fälle werden da genommen und ordentlich ausgeschlachtet.
Als ob die beiden ‚lieben‘ Onkels nun ausgerechnet für Seriösität stehen würden. :shock:

Natürlich werden nur die krassen Fälle genommen, ein wenig Quotenorientiert muss ein Privatsender schon arbeiten. Wer schaut denn bitte zu, wenn es um einen Standardschuldner geht der 600 Euro bei einem Mobilfunkanbieter in den Miesen steht? Da macht Zwegat ne Ratenvereinbahrung und Thema durch. Ein wenig was zum senden müssen die schon haben.

Nachrichten zeigt auch nur die schlimmen Fälle, ein langweiliger Autounfall ohne Verletzte wird gar nicht erst gesendet.

@Norma: Du machst es dir doch auch zu einfach. Vorallem gibt es für Rach unzählige Berichte die Gegen Script sprechen, bei Zwegat sind mir immerhin zwei Leute aus dem Internet bekannt, die eigene Erfahrungen gemacht haben, die ebenfalls gegen ein Script sprechen.

Du machst es dir ebenso einfach und wirfst alles von RTL in einen Topf. RTL mag zwar denunzierung verdiehnt haben, aber trotzdem ist es eine Verdrehung der Tatsachen.

Nun können sich cholerischen Vollpfosten für RTL wieder über den Gartenzaun anbölken , bis der weichpolierte Fallobst-Franz eingreift und die Bullenbeißer-Nachbarn im Blitzlicht seiner Murmel zum Waffenstillstand ermahnt , Halleluja !! :smt014