RTL II : Die Schnäppchenhäuser

Ich habe schon öfters mit dem Gedanken gespielt mich hier im Forum anzumelden, und jetzt isses soweit . :smiley:

Ich bin gerade beim zappen auf RTL II hängen geblieben. Dort läuft die Doku Soap „Die Schnäppchenhäuser“.
2 Familien ziehen nun mit ihren 6 Kindern in ein Schnäppchenhaus ein welches zuvor allerdings noch renoviert werden muss. Der Verlobte einer der beiden Frauen scheint sich damit auszukennen und ist immer wieder vor der Kamera zu sehen, wo er erklärt was an dem Haus noch alles gemacht werden muss. Dabei ist sein T-Shirt aus unerklärlichen Gründen immer verschwommen dargestellt. Kurz später werden ein paar Freunde präsentiert welche beim Renovieren die nächsten 3 Monate zur Verfügung stehen werden. Auch hier wieder das selbe Bild: Einer der Helfer trägt ein schwarzes T-Shirt welches nur verpixxelt dargestellt ist. Die Vermutung liegt nahe das es sich bei den unkenntlich gemachten T-Shirts um welche handelt die einer bestimmten politischen Richtung zuzuordnen sind. Darauf deutet auch der sonstige Kleidungsstil der männlichen Personen hin. Das die Episode im Osten spielt sollte nicht unerwähnt bleiben, wobei ich dieses automatische Schubladendenken zum Thema „Ostdeutschland“ selber eigentlich verurteile.

Ich denke das RTL II es einfach egal war was die Personen dort tragen sondern es mal wieder einfach nur um die Quote ging. Auch wenn das ganze mit den T-Shirts nur reine Spekulation ist, finde ich es doch interessant was RTL II da abzieht.

Das die Episode im Osten spielt sollte nicht unerwähnt bleiben, wobei ich dieses automatische Schubladendenken zum Thema “Ostdeutschland” selber eigentlich verurteile.

Und wieson behauptest du so etwas dann einfach so? :smt021 Deswegen denken auch immer noch alle, alle Ossis sind Nazis, obwohl das nicht stimmt.
Zum Thema: Vielleicht haben die die solche T-Shirts ja absichtlich anziehen lassen… den Fernsehmachern traue ich alles zu.

Das sind mit nichten “politisch motivierte” T-Shirts.

Es gab mal einen ähnlichen Beitrag, in dem die T-Shirts verpixelt waren … auf einem anderen Kanal konnte man einen Bericht darüber sehen, wo bei Ausschnitten die Aufschrift nicht “blurred” war.

Es waren T-Shirts einer Firma - vermutlich war der Inhaber der Firma ein Bekannter oder der Arbeitgeber des Protagonisten (und dieser hat ihn einfach gefragt, ob er nicht beim Dreh “sein” T-Shirt tragen könne) - und diese Firma war wohl im Nachhinein nicht bereit, sich mit einer “Werbepauschale” an den Produktionskosten zu beteiligen … :mrgreen:

Infolgedessen wurde das Logo “entfernt”.

Es liegt - für mich - die Vermutung nahe, das RTL II die Folge bewusst so abgedreht hat, um hinterher bei dem Inhaber der Firma etwas für die Werbung abzuschöpfen, ansonsten hätte man den Darstellern ziemlich schnell neutrale Shirts aus dem nächsten Discounter besorgen können, wenn man schon beim Dreh feststellen würde, das die Aufschrift als “anstössig” empfunden werden könnte.

Gestern Nachmittag hat mir ein Kollege der diese Sendung ebenfalls gesehen hat erzählt, dass angeblich auch Tattoos “geblurred” waren. Wenn das stimmt fällt die Theorie mit der Werbepauschale jawohl raus

Ich sagte ja auch, das ich einen Fall kenne. Wenn die natürlich auch Tatoos blurren, hast Du Recht.

Kannst du grad mal sagen welche Folge das war? also Episodennummer etc?

Konnte ich leider nix zu finden. Allerdings läuft heute am 9.8.2010 um 11.00 anscheinend die Wiederhohlung dieser Folge.

Ich melde mich auch mal hier :smt006
Diese Folge habe ich auch mal vor ein paar Wochen gesehen. Ja, die Tatoos am Unterarm wurden auch geblurred, ich meinte einmal von Weitem ein Hakenkreuz zu erkennen, darum dachte ich mir auch, dass die T-Shirts aus politisch-korrekten Gründen unerkenntlich gemacht wurden. Diese ganze Story fand ich sowieso ziemlich dubios.