Ross - Der Kindergartenboss - RTL 2

Ross Antony kommt zurück. In sieben Folgen “Ross - Der Kindergartenboss” gestaltet der ehemalige-Brosis Dummdödel - sowas ähnliches wie ein Entertainer - mit der Unterstützung von Eltern, Erziehern, Nachbarn und Freunden trostlose und heruntergekommene Kindertagesstätten in phantasievolle Kinderparadiese um, mit lockeren Schrauben kennt sich die ehemalige Dschungelqueen Rosa Antonyette ja bestens aus. Er hüpft durch Spielwarenläden wie auf Extasy und mutiert durch gefühlten siebenmaligen Garderobenwechsel zur quitschbunten Halligalli-Möhre.


Bildquelle:Internet

Am 21. Mai müssen RTL II-Zuschauer, vorrausgesetzt, da kuckt überhaupt einer- starke Nerven beweisen!

“Ross - Der Kindergartenboss” wurde bereits Ende 2011 mit einer Pilotfolge getestet, nun geht der Kindskopf mit dieser Doku-Soap also in Serie. Ob Ross Antony im Anschluss an die Dreharbeiten gleich von einem der KITA-Leiter/innen da behalten wurde, ist allerdings nicht bekannt.

Um wieder mal im Rampenlicht zu stehen, macht die süße Hippe scheinbar alles, ab zum spielen!!!

Alter, wieso beleidigst du Dirk Bach in dem du ihn erwähnst?

Edit: Guter Junge :3

Naja, was die Darstellung des bunten Paradiesvogels angeht, sind/waren Ross und Dickie so ziemlich auf der gleichen Schiene, aber damits nicht zuviel OT wird…editiert! :wink:

Da läuft es einem echt eiskalt den Rücken herunter. Hauptsache man ist irgendwie medial weiter präsent. Wenn es sich um Kinder sorgt, dann soll Ross Antony doch es doch einfach mit einem normalen Job mal probieren, z.B. Kindergärtner.
Aber immer diese überdrehte Pseudo-Helfer-Klamauk-Shows mit C-Promis… :smt011

Na ja ,im Kindergarten ist Ross Antony gut aufgehoben,am besten bleibt er ganz da ! Das ist doch sicher wieder Fake, alles schön inszeniert damit auch alle glauben das RTL sich echt für Kinder einsetzt. :roll:
Solche Aktionen begrüße ich natürlich und würde sie auch unterstützen,aber ob das mit der Hilfe von RTL sein muss ?
Denen geht es doch nicht um die Kinder sondern nur um Quote und darum den eignen Ruf zu verbessern.
Falls das doch echt ist wäre es ein Armutszeugnis für die Politik bzw die Schröder Tusse !

Ich weiß jetzt nicht mehr genau, ob es Stephan oder Elton war.
Während der Poker-Nacht vom 07.05. meinte einer zu diesem Suppenkasper: “Den Kindergärten geht es jetzt doch schon so schlecht. Was willst DU dann auch noch da ?”

Zum Thema “Fake” beim Kindergartenboss:

http://www.op-online.de/lokales/nachric … 17015.html

Dass in der Sendung übertrieben wird mag ja sein, aber wie kam die Kita denn nun ausgerechnet zu diesem Format? Das kann ich in dem Artikel nicht rauslesen.

Die Kindertagesstätten in Rodgau seien baulich in Ordnung und personell gut aufgestellt: „Auch bei der Ausstattung herrscht kein Notstand.“ Die Stadt sei froh über engagierte Eltern und Fördervereine: Sie erfüllten Wünsche, die mit den normalen Haushaltsmitteln nicht realisierbar wären.

Wo lag denn nun das eigentliche Problem von dieser Kita? Sie werden von Eltern und durch Haushaltsmittel unterstützt, also warum kommt ausgerechnet dieser Ross Antony zu denen? Der wird ja wohl kaum durch hellseherische Fähigkeiten auf diese Kita aufmerksam gemacht worden sein, zumal doch alles supi im “Eulennest” war. :smt017
Sich jetzt beschweren, dass da was überdramatisiert wird finde ich daneben. Das Einzige was die stört ist also die reißerische Berichterstattung? Ansonsten schaut man einem geschenkten Gaul nicht ins Maul. Alles ein bisschen sehr merkwürdig…

Und da sind sie wieder in dem Artikel, die berühmt-berüchtigten 50 000 Euro Vertragsstrafe. Scheinbar kommt jede Fernsehproduktion, egal bei welchem Sender, nur noch mit Druck und Einschüchterung aus um ihren Fake durchzubringen. Da muss doch irgendein Politiker, Medienwächter oder Jurist endlich mal eingreifen. Wäre doch mal ein Fall für ein Christopher Posch Spezial. Dann kann er als Anwalt endlich mal was Vernünftiges anstellen…