Roland Koch tritt zurück

Gerade auf SPON gelesen: Roland Koch will alle seine Ämter aufgeben und sich zum Jahresende aus der Politik zurückziehen. Einzelheiten sollen auf ner Pressekonferenz um 12:30 bekannt gegeben werden.

Bin bekanntlich kein Kochfreund, aber die Meldung hat mich jetzt doch sehr überrascht.

Überraschend ist es auf jeden Fall. Wenn jemand so plötzlich die Entscheidung trifft bald mit der Politik aufzuhören wird das schon ernstere Gründe haben denk ich.

Höchstwahrscheinlich hat er Krebs oder ein weiterer Spendenskandal wird auffliegen.

Herrlich!
Neben der bellenden Opposition und einigen verbohrten Staatschefs waren es vor allen Dingen die konservativen Flügel der CDU, die deren derzeitige linke Politik torpedierten. Mit Bouffier kommt ein Hinterbänkler an die Macht, der politisch zwar ähnlich gepolt wie Koch zum rechten Lager zählt, dies mangels Rhetorik und bluthündischer Charismatik jedoch kaum nach außen trägt.

@Strike:
Ich tippe eher auf letzteres. :wink:

Gesundheitliche Probleme hat er verneint aber sonst hat er auch nur heiße Luft geredet, wie immer eigentlich :roll:

Was war meine erste Reaktion, als Hessischer Schüler…

FUCK YEAH. ENDLICH!!!

Die Umweltministerin tritt auch zurück, weil Koch “ihr Idol” sei. Wie auch immer man das bewerten mag.

Das hört sich ja nach Flucht im großen Stil an. Vor allem sehr überraschend, weil ich mir doch tatsächlich eingebildet habe er würde sich als Kanzler nach Merkel anbieten.

Herrlich!
Neben der bellenden Opposition und einigen verbohrten Staatschefs waren es vor allen Dingen die konservativen Flügel der CDU, die deren derzeitige linke Politik torpedierten.

Die Cdu ist als “konservative” Partei eh schon viel zu links für meinen Geschmack. Langsam verleugnen sie sich selber.

Das große Politikersterben fängt an!
Und da soll das Volk Vertrauen in die Partei haben, wenn die Politiker sich selbst schon aus dem Staub machen, weil sie keine Lust mehr haben. Wahrscheinlich hat der Koch einfach keinen Bock, die Haushaltssparmaßnahmen erklären zu müssen. Also schön geschmeidig abtreten, solange es um seinen Ruf noch ganz gut bestellt ist und einen Noname-Politiker ranlassen, an dem sich die Meute austoben darf.

Ich vermute eher, dass Koch Wind gekriegt hat, dass da ein weiterer Bestechlichkeitsskandal auffliegt bzw auffliegen könnte (damals hat er ja gelogen, dass sich die Balken biegen) und sich verzieht, bevor die Partei durch den Skandal auf ca 20% fällt.
Dann kommt er als Retter der CDU zurück.
Schon skandalös genug, dass Schäuble Finanzminister wurde.

solange es um seinen Ruf noch ganz gut bestellt ist

ääähh…

bist kein Hesse, wa?

TÖRRÖÖÖÖ
Es gibt doch noch gute Nachrichten aus der Politik! :smiley:

Geschickter Schachzug:
Zur nächsten Hessenwahl wollte er aus guten Gründen nicht mehr antreten,
im Kabinett Merkel II ist kein Posten vakant (Schäuble ist wieder gesund) und auf ein Nachrückerposten zu warten ist auch öde,
Merkel wird er nicht stürzen können (im Falle des Zusammenbruchs vom Kabinett Merkel II würde er eher nicht der neue Bundeskanzler),
gegen Merkel zur nächsten BT-Wahl kommt er nicht an,
wenn Merkel zur nächsten BT-Wahl nicht mehr kandidieren würde, würde seine Chance, Kanzlerkandidat zu werden, eher gering sein.

Seine Bezüge hat er, seinen gesellschaftlichen Einfluss wird er irgendwie beibehalten können, einen neuen Job hat er/wird er sicherlich finden.

Zeit für die Memoiren oder ein Klugscheißer-Buch…

FUCK YEAH. ENDLICH!!!

Freu dich nicht zu früh… Sicher, schlimmer als mit dem korrupten, verkappten Rassisten Koch kann es für Hessen nicht mehr werden. Aber allein schon die Tatsache, dass der Nachfolger, Herr Bouffier, Kochs “Wunschnachfolger” ist, lässt bereits einiges an neuem Ungemach befürchten… :smt009

Schön, wenn man von der Politik in die Wirtschaft gehen darf. Das haben andere vor ihm ja auch schon getan und werden es auch immer wieder tun. Politiker -wohl eher Ex Politiker- sind in der Wirtschaft gerne gesehen. Haben einen Ruf, ein Aushängeschild ist für den eigenen Saftladen garantiert.

Koch -in diesem Fall- hat es doch einfach nur satt gehabt den Buhmann der Nation zu spielen. Egal was er gesagt hat, irgendwie [sarkasmus]wurde alles immer nur falsch verstanden[/sarkasmus]. Ach ja, kein Bock hatte er auch noch.

Freu dich nicht zu früh… Sicher, schlimmer als mit dem korrupten, verkappten Rassisten Koch[…]

und da ist sie wieder, die Nazikeule. :roll:

Die da bitte WO wäre?

Wir müssen blind sein. :!: