Qualitätsfernsehen für Hunde [Der tut nix ... EinsFestival]

…läuft gerade zur besten Sendezeit auf EinsFestival.

Der tut nix, der will nur fernsehen - Di 01.05. um 20.15 Uhr

Thilo Jahn macht Hundefernsehen. Gemeinsam mit seiner Golden Retriever Dame Jule will er wissen: Was schaut euer Hund am liebsten?

Vielleicht kann sich der Fernsehkritiker mal ein paar Hunde besorgen und zusammen mit einem Tierpsychologen die Qualitäten dieser neuartigen Sendung herausstreichen.

Link zu der Sendung in der Mediathek: http://www.einsfestival.de/film_serie/h … ut_nix.jsp

Hallo brush,

vielleicht magst du für auch noch ausführen, was an der Sendung auffällig, fraglich oder kritisch war, damit man sich ein besseres Bild von der Sendung machen kann, ohne direkt reinschauen zu müssen.

Was schaut euer Hund am liebsten?
Kommisar Rex und Lassie was sonst :mrgreen:

Hunde profitieren gemeinsam mit uns Menschen vom flächendeckenden digitalen Signal. Laut einer britischen Studie verbringt ein normaler Hund durchschnittlich fast eine Stunde täglich vor dem Fernsehgerät.

Die Sendung ist tatsächlich für Hunde gedacht. Es fängt direkt mit dem Hinweis an: “Die folgende Sendung ist für Hunde unter 18 Jahren geeignet”.
In der Sendung werden Sequenzen gezeigt von der die Macher der Sendung Reaktionen der zuschauenden Hunde erwarten. Diese Reaktionen können Frauchen und Herrchen der Redaktion dann über facebook schildern.
Als wenn das nicht schon albern genug wäre, wurde noch trashige Slapstik eingebaut: Zum Beispiel wird ein englischer Wissenschaftler im Interview von einem Mann im Hundekostüm in Fantasiegebärdensprache übersetzt.

Sehr,sehr schade,dass ich meinen Drogenkonsum aus finanziellen Gründen zurück schrauben musste.
Diese Sendung hört sich einfach nur brilliant an!

omg die Maischberger bellt in die Kamera :shock:
ca bei 11:00 Min

omg die Maischberger bellt in die Kamera :shock:
ca bei 11:00 Min

Ja, das ist ein echtes Highlight.

Sehr,sehr schade,dass ich meinen Drogenkonsum aus finanziellen Gründen zurück schrauben musste.
Diese Sendung hört sich einfach nur brilliant an!

Probier’ mal Frolic. Das ist nicht soooo teuer. Und das im ALDI ist noch günstiger und im Prinzip das gleiche.

April, April - ach ist schon 1. Mai?!

Erheblich lustiger als die meisten Sketchshow die zurzeit ausgestrahlt werden.

Gebärdensprachenfenster finde ich auch zum schmunzeln.

Wird sich nicht durchsetzen. Die Welpen heutzutage gucken sich lieber lustige Katzenvideos im Internet an. Höchstens ein paar vergreiste Pekinesen können sich noch für Produktionen im alten Medium Fernsehen, wie z.B. Der große Bellheim von Dieter Wedel, Apportieren oder Kastrieren oder die Möpse im Nachtprogramm von Sport1 erwärmen.

Die neue Zielgruppe sind Nagetiere. Deshalb läuft ab nächster Woche bei Sat.1 (dienstags, mittwochs, donnerstags ab 23:15 Uhr) wieder Hamster TV mit Thomas Koschwitz.

Die neue Zielgruppe sind Nagetiere. Deshalb läuft ab nächster Woche bei Sat.1 (dienstags, mittwochs, donnerstags ab 23:15 Uhr) wieder Hamster TV mit Thomas Koschwitz.

Lydia de Mol schon abgesetzt?! :wink:

Ne, die macht jetzt eine Sendung für Maulwürfe;)

Der Anlass der Sendung ist die Digitalumstellung und eine britische Studie zu Hunden und Fernsehen. Der Moderator behauptet bei 5:55, dass Hunde das digitale Bild dem analogen Bild vorziehen würden weil es weniger flackert.
Flackern hat aber nichts mit Digital oder HD zu tun.

Naja, die Sendung ist zwar etwas strange, aber halt experimentell. Fürs Fernsehen ist das nicht wirklich kritikwürdig, sondern eher Lobenswert, dass man etwas Neues wagt (obs jetzt sinnvoll ist, oder nicht, das sei mal dahingestellt).

Viel schlimmer schätze ich “Hund,Katze,Maus” auf Vox ein. Dort wird ein Umgang mit Hunden und anderen Tieren gepredigt, der absolut falsche Werte vermittelt. Die Moderationstante erkennt scheinbar nicht mehr den Unterschied zwischen Hund und Kind.

Ich seh’s schon kommen: irgendein deutscher Sender nimmt sich diesem Quatsch an und produziert ‘Qualitätsfernsehen’ für Hunde 24/7. Unglaublich. Entweder habe ich ein Tier und beschäfte mich mit dem, oder ich parke es vor der Glotze. Teletubbies für Vierbeiner.
-> “Mitten im Hundeleben” heißt es dann irgendwann.

Der Anlass der Sendung ist die Digitalumstellung und eine britische Studie zu Hunden und Fernsehen. Der Moderator behauptet bei 5:55, dass Hunde das digitale Bild dem analogen Bild vorziehen würden weil es weniger flackert. Flackern hat aber nichts mit Digital oder HD zu tun.

Hat der Moderator die Hunde befragt, den irgendwelche Elektroden an den Kopf gepappt, oder woher kommt seine Erkenntnis?

Kann eigentlich irgendjemand berichten, dass sein Hund sich dies “angeschaut” hat?

Ist auf jeden Fall schon mal grandioser Schwachsinn vom WDR. Hätte man mir eine Vorankündigung präsentiert, hätte ich es für Satire gehalten.

Die Hunde haben (wenn überhaupt) ins Mikro gebellt. Die Sendung richtet sich an Hunde. Warum soll man da alles für Menschen übersetzen? :ugly

@brush,
mir geht es um den bahnbrechenden Erkenntnisgewinn des Moderators, warum ein Hund lieber digitales TV schaut statt analoges. Spricht der Mann hundisch?

Die Erkenntnis zieht er aus einer englischen Studie.

Ich finde die Studie nicht.
Aber sie wird überall gleich erklärt:

Doch beim analogen TV konnten sie die nur hören, das Bild war für sie ein einziges Flimmern. Mit dem digitalen Fernsehen wird das anders. Damit werden Hunde jetzt zum Zielpublikum. (aus http://www.bz-berlin.de/kultur/fernsehe … 42802.html)

Und auch hier wieder: Wenn ich mein Digitalfernsehen auf einer Röhre anzeige, flimmert es.
Wenn ich das Analogfernsehen auf einem LCD anzeige, flimmert es nicht.
==>Begründung muss falsch sein.

April, April - ach ist schon 1. Mai?!

Erheblich lustiger als die meisten Sketchshow die zurzeit ausgestrahlt werden.

Niemals ist das ein Scherz, der Markt ist da, es gibts alles für die Vierbeiner was es für Menschen gibt:

Hundebier/Beerdigungen/Tragetuch für Hunde/ Hundewagen (sieht aus wie ein Kinder Buggy)/ Hundefutter gibts in jeden Supermarkt neben Grundnahrungsmittel oder neben Kindernahrung/Rettungswagen für Haustiere/ Tierrechtler/ fast alle Namen der Hunde sind Menschennamen/ in Umfragen sind immer die Haustiere an Vorderster Stelle, wenn es um die Wichtigkeit geht/5,9 Millionen Hunde sind angemeldet, man schätzt aber mindestens das doppelte und ist fast gleich zu setzen mit der anzahl der hierlebenden Kinder/ ein Hund kann ein Menschen Töten muss aber schon seit Jahren nicht unbedingt getötet werden/ anzahl der Tierschutzbund ist mindestens 10x höher als der Kinderschutzbund/ Überall werden Zäune um Kinderspielplätze gebaut um sie vor Hunde zu schützen/ Im Zwinger gibt es eine mindestgröße, für Kinder in Wohnungen nicht/ es gibts keine Sendung für Eltern über kinder, aber unzählige über Haustiere und jetzt schon eine Sendung zt. für Hunde/ Hundekindergarten (heißt wirklich so)/ Tagesmutter für Haustiere/man hat bessere Chancen eine Wohnung zu bekommen mit Hund als mit Kind(die erste frage ist meist: haben sie Kinder?) usw. usw.usw.

Moslem meinte mal zu mir:" Hier darf man nicht Ihren Religion Kritisieren…also den Hundekult"! (In diesem Punkt hatte er absolut recht)
Die menschen sind alleine und holen sich Haustiere als Macht-Kinder-Sozialersatz, ist schon echt wie eine Religion!

Der Markt schliest sich, denn es gibt ja auch schon Seiten im Netz nur für Hunde…und über Hunde erst recht!

P.s.: Bei uns macht die Heilige Kuh nicht “muh” sonder “Wuff”…1-3 mio Hundehalter ist ja ok, was passiert eigentlich wenn es 40 mio Hundehalter in ger gibt?^^ Das es sowas alles gibt ist schon in Ordnung, sollte auch zum Teil toleriert werden!
Dafür zahl Ich gerne GEZ und für “Tierisch Tierisch” und “Haustiere suchen ein zuhause” auch, über die hälfte der Hunde sollten nicht an Familien mit kleinen Kindern (bis12) vermittelt werden, Ist ein ganz lieber, sollte aber nicht zu Kindern…^^

Warum bin ich nicht schon früher darauf gekommen? Das ist die Idee. DSDS-Animals. Die Musikshow von Menschen, für Tiere. Finden wir herraus, wer der beste tierische Sänger Deutschlands ist. Bleiben es weiterhin ungeschlagen die Vögel, oder können sie von den Hauswalen abgelöst werden? Welche Chancen haben Hund, Katze und Maus? Wird sich ziwschen Fiffi und Bello eine schwule Lovestory entwickeln? Und welche düstere Vergangenheit in einem Messiehaushalt hatte Katze Minka? Der Quotenrenner schlechthin. Und nächstes Jahr gibt es DSDS-Autos. So ein Konzept, lässt sich beliebig erweitern. :smiley:

Nimmt sich schnell den Hörer und ruft Dieter Bohlen an
Das ist Qualitätsfernsehen.

Als Tibetterrier, würde ich es mir anschauen. ^^

Die Sendung war absolut für Menschen gedacht - Beiträge für Menschen, Informationen für Menschen, Interviews in der menschlichen Sprache.
Eine Kindersendung zeichnet sich ja nun auch nicht dadurch aus, dass bei einer Polittalkrunde für Erwachsene hinten ein bunter Ball durchs Bild rollt.

Es gibt aber tatsächlich schon richtige Filme für Hunde, die auch darauf ausgelegt sind, den Vierbeiner zu beschäftigen. Also auf dem Bildschirm herumfliegende Bällchen, Tierchen, bellende Hunde und miauende Katzen, Staubsauger und Postboden…
Idiote in der Reinstform.