Qualität der Pro Sieben Nachrichten

Qualität der Pro Sieben Nachrichten

http://www.youtube.com/watch?v=gp3BgspI48E

Ich kann auch gerne die Quelldatei noch anhängen.

mfg Daniel

Da wär aber der Kontext wichtig… sprich der Beitrag vorher… oder hat die das einfach so gesagt?

Ging um Jugendsprache, trotzdem hat sie es aber mal voll übertrieben.

Hab ich gestern auch zufällig gesehen. Unabhängig davon, dass es vorher einen Beitrag über Jugendsprache gab, ist sowas einfach nicht in Ordnung. Der Nachrichtensprecher hat sich von den Beiträgen zu distanzieren und die An- und Abmoderation neutral zu halten. Wenn schon der Sprecher keine Sachlichkeit vermittelt, wer dann?

haben die sich bei den Pro7-Nachrichten jemals von den Beiträgen distanziert? Oder verwechsle ich gerade die Nachrichten mit taff? :ugly

Ich nehme auch mal fast an, die Frau hat einfach nur vorgelesen was auf dem Teleprompter stand und was da drauf steht, dafür ist sie ja gar nicht zuständig, außerdem wozu dient den bitteschön Seriosität wenn es um die Ansage der Simpsons geht? :roll:
Wenn sie jetzt danach noch einen Flugzeugabsturz oä so anmoderiert hätte, aber so, sag ich mal… ist doch „wayne“. :wink:

Diese Ansage war genauso lächerlich, wie es die meisten Beiträge von “Newstime” sind. Ich habs zwar an dem besagten Tag nicht gesehen, kann mir aber schon vorstellen, wie der Beitrag über Jugendsprachen war. Abgesehen davon, dass es völlig unsinnig ist, darüber in einem kurzen, maximal 2 Minuten langen Beitrag zu berichten, muss man sich auch mal die Frage stellen, ob in Deutschland oder der Welt nichts wichtigeres gerade passiert. Dazu wird grundsätzlich auch noch viel zu oberflächlich berichtet; aber leider stehen da die Nachrichten auf Pro7 nicht alleine da. Kasperletheater wie im obigen Beispiel scheinen immer mehr in Mode zu kommen.

Der Nachrichtensprecher hat sich von den Beiträgen zu distanzieren und die An- und Abmoderation neutral zu halten.

Das macht Michi Marx aber auch nie, wenn er die Simpsons ansagt. Dass man zum Abschluss noch ein wenig rumblödelt, finde ich in Ordnung.

In diesem Fall allerdings hatte das für mich einen himmelhohen Fremdschämfaktor und erinnerte mich unangenehm an die Bastian-Sick-Schau. Wie ein passender Kommentar schon sagt: Ein Jugendlicher (ich gehe mal davon aus, dass es Jugendsprache sein sollte), der so redet, wird - zu Recht - von seinen Klassenkameraden verprügelt. Unmöglich, wie mal wieder im Fernsehen mit Klischees um sich geworfen wird, auch wenn es lustig sein soll, was es hier nicht war.

Ihre Mafiatorte kann die sich mal woanders reinschieben.

muss man sich auch mal die Frage stellen, ob in Deutschland oder der Welt nichts wichtigeres gerade passiert.
Ja, ob Obamas Hund zum Beispiel Junge bekommen hat :roll:

So redet kein gesunder jugendlicher. Oder wann hat ihr irgendjemand schonmal nen Teenager sagen hören „das Wetter ist voll Nippel“ :smiley:

deioma stimme ich voll und ganz zu.
Kein Jugendlicher spricht ansatzweise so, wie diese Moderatorin.
Wenn man mal in ein Jugendsprachewörterbuch schaut, kennt man kein einziges Wort.

Meine Meinung zu diesem “Gag” ist auch “Wayne?!” Es war einfach ein (ziemlich unlustiger) Versuch, witzige Anspielungen zu bringen. Ist eben nicht gelungen. Aber deswegen die Qualität der Nachrichten anprangern? Ich weiß nicht, ob das so richtig ist.

Wenn man diesen Programmblock einfach nicht mehr als Nachrichten ansieht, sondern gemäß dem Namenswechsel als “Nachrichtenzeit”, fällt das viel leichter, das nicht mehr so eng zu nehmen.
Schließlich ist man von den Nachrichten eine gewisse Seriösität gewohnt, bei der Nachrichtenzeit aber kann man sowieso machen, was man will. So geht der eine in die Küche und schmiert sich ein Brötchen, der andere auf’s Klo und ich werde daran erinnert, dass nun die Zeit für Nachrichten ist und mache mich dann flugs auf meine Lieblings-Online-Nachrichtenportale um die aktuellen Nachrichten einzusehen und die Nachrichtenzeit zu würdigen.

Keine Ahnung wer Michi Marx ist, aber wohl kein seriöser Journalist. Stell dir mal vor, ein Tagesschau-Sprecher würde das Volksfest der Volksmusik ansagen und dabei zur Florian-Silbereisen-Parodie ansetzen. Könnte man dann die Tagesschau je wieder ernst nehmen? Gut, natürlich hätte man die Pro7-Nachrichten auch ohne diese Einlage nicht wirklich ernst nehmen können, trotzdem hätte die Sprecherin ja wenigstens so tun können als würde sie versuchen seriös zu sein. da hilft es auch nicht wenn die Sprecherin fast schon verboten gut aussieht

Keine Ahnung wer Michi Marx ist, aber wohl kein seriöser Journalist.

Michael Marx ist ein anderer Newstime-Sprecher, insofern nein.

Stell dir mal vor, ein Tagesschau-Sprecher würde das Volksfest der Volksmusik ansagen und dabei zur Florian-Silbereisen-Parodie ansetzen.

Sowas heisst dann Infotainment. Ähnlich wie wenn ein ein unbeliebter Lehrer vor der Klasse einen Witz reisst und keiner lacht.

da hilft es auch nicht wenn die Sprecherin fast schon verboten gut aussieht

Sowas ist natürlich wichtig für seriösen Journalismus.

Sowas heisst dann Infotainment. Ähnlich wie wenn ein ein unbeliebter Lehrer vor der Klasse einen Witz reisst und keiner lacht.

Für die einen ist es Infotainment, für die anderen die peinlichste „Nachrichtensendung” der Welt.

Das Kleingedruckte bitte nicht so ernst nehmen :smt006