Probleme mit Aufnahmen von DVB-T-Stick

Hallo Forum,
ich habe mir eine DVB-T-Antenne für den PC gekauft (http://www.amazon.de/sp/B007X3N9C8/) und nun mehrmals versucht, Sendungen aufzunehmen (Programm: BlazeDTV 6.0) . Seltsamerweise treten bei der Wiedergabe mit VLC an scheinbar zufälligen Stellen sehr starke Bild- und Ton-Störungen auf (der Ton knackt, setzt kurz aus etc.). Selbes mit dem Windows Media Player probiert, Ergebnis: Bildstörungen an den selben Stellen im Video stärker, Tonstörungen schwächer :?
Alle anderen Videos werden normal abgespielt.
Anschauen ist so unmöglich.

Daten:
[SPOILER]
System: OS Windows 7, Graka eingebaute Intel mit Speicher 1696 MB
Video: Codec mpgv, Bildwiederholrate 25, Planar 4:2:0 YUV
Audio: a52 (AC3), 4800 Hz, 448 kb/s
In dem Programm sind keine Möglichkeiten vorhanden diese Einstellungen zu ändern.
Screenshots:


[/SPOILER]

Weiss einer eine mögliche Lösung, andere Möglichkeiten oder kennt ein gutes Programm für sowas mit Aufnahmefunktion?
Ist es z.B. sinnvoll den Bildschirm abzufilmen (beim live schauen treten die Fehler glaube ich nicht auf, habe zumindest noch keine gesehen) und wenn ja mit welchen Programmen mache ich das?

In den Einstellungen von BlazeDTV 6.0 müsstest du einstellen können was für ein Codec verwendet wird. Ansonsten kannst du die mpegv Datei eventuell nur mit dem Player des Programms abspielen. Scheint sowas wie eine mpeg Arschiv Datei zu sein… Alternativ kannst du auch ein anderes Programm zum aufnehmen versuchen wie etwa Windows Media Center

Hast du ein Notebook?

Wenn ja, Einstellungen zum Aufladen von USB-Geräten bei Computerstandby deaktivieren, laut meinem Traktor Troubleshooting-Handbuch der Hauptgrund warum ich auch bei mir fiese Knacker drin habe.

Das kann von zwei Dingen kommen:
a) Computer ist überlastet heißt CPU zu langsam für diese Aufgabe
b) wie gesagt Energieeinstellungen, weil durch diese unter Umständen die Latenz vom Gerät zum PC verlängert wird, kann dazu führen das du dann halt auch wieder Probleme beim Aufnehmen bekommst.

Liegt im Grunde daran, das die Daten ja in einen sogenannten Buffer-Speicher gespeichert sind, bevor sie verarbeitet werden. Und wenn die Latenz zu hoch wird oder durch diese Energie-Einstellung USB nicht immer alle Daten überträgt dann wird der Buffer “überladen” und dementsprechend fehlen dann Daten, das resultiert dann in diesen Aussetzern.

Sowas wird dann immer interessant zu wissen wenn es um zeitkritische Anwendungen geht, so wie Aufnahmen z.b.
außerdem solltest du nicht den Bildschirm abfilmen, sondern normalerweise müsste das Programm doch die Rohdaten vom Stick laden. Sonst rendert er doch zweimal, kann sein das er dann in die Knie geht.

Danke für die Antworten :slight_smile:
Ich habe das Problem nun selbst rausgekriegt, es war anscheinend der Empfang :?
Seit ich die Antenne stilecht aus dem Fenster hängen lasse, sind die Aufnahmen fehlerfrei. Irgendwie merkwürdig, weil die Artefaktbildung ohne die Postion der Antenne zu verändern schwankt und ja auch beim WMP und VLC unterschiedliche Störungen auftreten. Naja.

Danke für den Tipp, wusste gar nicht dass das damit geht :slight_smile: Hab gar nicht mehr geglaubt dasses dafür ein Freewareprogramm gibt