Postecke zu Folge 99

Hier kann darüber diskutiert werden!

ich glaube er heißt nicht andreas
http://youtu.be/Gu37jsBsTFk

Erstmals ein Schnitt in einer Postecke :wink:
34:26
Wahrscheinlich hat Holger da was vorgelesen, was nicht in die Öffentlichkeit gehört.

Zum letzten Brief: Was haben die Leute eigentlich alle immer mit ihren Sammelklagen? So etwas wie eine Sammelklage gibt es in Deutschland nicht!!
Aber grundsätzlich finde ich die Idee auf eine absurde Art schon irgendwie sehr lustig, einen Richter zu verklagen, wenn einem ein Urteilsspruch nicht passt :ugly

Zum letzten Brief: Was haben die Leute eigentlich alle immer mit ihren Sammelklagen? So etwas wie eine Sammelklage gibt es in Deutschland nicht!!

Wie? Gibt es etwa auch keine Holzhämmerchen und Zeugenstühle neben dem Richtertisch und keine rumlaufenden und kreuzverhörenden Gegneranwälte und auch keine “Einsprüche” ? Scheiß Fernsehen! :smt017

Das stimmt nicht ganz. In der 49. Postecke hat er schon einmal „geschnitten“ - das habe ich schon damals geschrieben. Guckst Du?!

Es war zwischendurch ein technischer Defekt bei der Digitalisierung, den ich entfernen musste - keine Verschwörungstheorien hier :roll:

Hmm nun also doch wieder auf Youtube? (Das Hangout)
Wolltest denen doch eig. den Rücken kehren, wie ich das verstanden habe.

Tja, bei guten Livestreams hat man nun mal nicht die große Auswahl - leider… und das Hangout klappt einfach sehr gut!

Bei völlig eigenem Content ist YT tatsächlich ein recht guter Hafen. Und das mit den Hangouts ist durchaus 'ne gute Sache!

@held14,
das ist ja total blörks.
Da sollte der @Holgerlie sich mal fragen, ob der Andreas/Sascha nicht vielleicht auch einen IQ von Zimmertemperatur hat, wie er es von der Nadine meint. :roll:
Bis jetzt dachte ich, der Typ hat nur bei Frauentausch mitgemacht, aber anscheinend suchen er und seine Frau gerne die “Öffentlichkeit” und somit ist wohl eine Befragung hinfällig. Zumindest was diesen Ausschnitt hier betrifft.

Zu der Fliegerbomben-Story: das hat mich ja nun völlig konfus zurück gelassen. Was genau prangerte die Fragestellerin an? Dass das Gebiet weiträumig abgesperrt wird ist doch wohl nur logisch! Was haben da also lauter Kameratems zu suchen, wenn absolute Gefahr besteht (man hat ja gesehen, was die Sprengung verursacht hat)?
Rund um Berlin werden regelmäßig Gebiete abgesperrt, weil immer wieder Fliegerbomben entschärft werden, aber da fragt keiner, wo Kamera-Teams bleiben. Ist meistens auch nur kurz eine Erwähnung im regionalen TV wert.
Worum ging es denn der Fragenden nun eigentlich genau? Das hörte sich eher nach totalem Voyeurismus denn Information-Gewinn an. Was sollte denn, bitteschön, im TV gezeigt werden? Ein Live-Mitschnitt von der Explosion auf allen Sendern?
Mir ist die Intention dieses Briefes wirklich unklar, aber vielleicht habe ich da nur etwas missverstanden. :smt017

Frauentausch: Das Video mit Sascha von der Bildzeitung bestand vor Produktion der Frauentauschfolge*. Ich denke das Frauentauschteam hat sich nach Ansehen dieses Videos bei Sascha gemeldet. Dass Sascha oder Andreas mit dem gerechnet hat, was durch Frauentausch auf ihn zukam wage ich zu bezweifeln. Ich fände das schon interessant ein Interview mit ihm auf FKTV zu sehen. Auch wenn er mit seiner Suche nach Öffentlichkeit mit zur Produktion der Sendung beigetragen hat.
Man könnte mit ihm über die Auswirkungen von Frauentausch auf ihn sprechen oder über die Prodruktion an sich.

*Ich habe nach dem Alter der Protagonisten “geyoutubed”. Das Video von der Bild ist 1 Jahr vor der Frauentauschfolge entstanden, dort sind die beiden 21 u. 32, bei Frauentausch 22 u. 33, Jahre alt.

Begegnung mit RTL
RTL gibt sich als WDR aus. :roll:
Es würde mich auch interessieren, mehr darüber zu erfahren. (auch was aus der Strafanzeige von WDR gegenüber RTL geworden ist)

Es gibt Bilder von der Explosion. http://www.youtube.com/watch?v=SrFydaWOTpI

und am Abend wo das war habe ich das mindestens auf der Seite vom BR gesehen und das sah so aus als wäre es aus einem Beitrag

Ich kenne die Bilder (oder das Video) von der Explosion.
Was mich an der Fragestellerin gestört ist, dass sie ja massiv auf Kamerateams von sämtlichen Sendern hoffte, aber keine da waren. Das ist es, was mich sehr verwundert, und wie ich schon geschrieben habe, etwas mit Voyeurismus zu tun hat.
Und ehrlich gesagt interessieren mich solche Bilder/Videos absolut nicht. Wofür sind die eigentlich “gut”? Wem nützen die etwas?
Ich kann durchaus verstehen wenn gesagt wird, die Leute in der Umgebung sollen in den Häusern bleiben, ist ja wohl auch mehr als plausibel, aber was ich nicht plausibel finde ist die Tatsache, dass gefälligst ganz viele Kamera-Teams vor Ort hätten sein sollen. Wozu?

Es war zwischendurch ein technischer Defekt bei der Digitalisierung, den ich entfernen musste - keine Verschwörungstheorien hier :roll:

Da bieten am 11.09. ja auch ganz andere Themen Spekulationsstoff :wink:
Nix für ungut.

zu der Bombe in München: Ich frage mich, warum sollten da hunderte Kamerateam dabei sein, wie ne Bombe explodiert? Was ist daran so aufregend, das man es unbedingt im Fernsehen zeigen muss? Der oder die Schreiber(in) sollte froh sein, das die Polizei das Gebiet weiträumig gesperrt hat.
Die Explosion aus der Ferne hat mir schon gereicht, um mir vorzustellen, wie stark der “bumms” war. Man konnte ja nachher sehen, was für ein Schaden, das Ding angerichtet hat.

zu Tele 5: Hier muss ich mal den kleinen Sender verteidigen. Klar bringt der Sender etwas zuviel “Teleshopping” - aber das sind in der Woche gerade mal 4 Stunden (am WE sind es 5) am Tag. Außerdem laufen die ja Vormittags und zur Mittagszeit, wo man eigentlich kaum guckt. Da ist “Das 4.” viel schlimmer mit Teleshopping. Bei jedem Sender wird eine Sendung durch Werbung unterbrochen - bei Das 4. ist es genau umgekehrt.

Das Tele 5 am Nachmittag etwas zuviel Star-Trek zeigt stört mich nicht so ganz. Aber lieber solche guten alten Kult-Serien, als den “gescripten” Mist.
Wie schon Holger gesagt hat, der kleine Sender wird langsam immer besser. :smt023

@Bombe in München
Es ist der Auftrag insbesondere der ÖR-Medien zu informieren. Für die vielen Menschen, die in München von der Evakuierung betroffen waren, waren News zum Verlauf der Sprengung und der anschließenden Feuer sehr relevant. Die Leute machen sich doch Sorgen um ihr Hab und Gut. Vor allem war es die Aufgabe des Bayerischen Rundfunks davon zu berichten. Immerhin haben sie eine dafür geeignete Ausstattung (“Ü-Wagen”) wahrscheinlich nah am Ort des Geschehens eben genau für solche Ereignisse angeschafft.
Es ist natürlich klar, dass man mit den Kameras nichts spannendes einfangen konnte weil keine Kamera nah genug heran durfte. Dennoch wäre ein stetiger Informationsfluss von der Polizei oder sonstigen “Einsatzleitung” zu den Medien und von den Medien zu den Anwohnern wünschenswert.

Ich kann mir schon vorstellen, wie die Anwohner in den Turnhallen vor dem Radio saßen und wissen wollten, was passiert, was passieren könnte, wie lange es noch dauern würde usw.

Der Bayerische Rundfunk bittet um Entschuldigung, dass die Helmkamera nach wenigen Sekunden ausgefallen ist. Sicherheitsabstand ist für Preußen.

Hi !

Seit eben (bzw: eben gemerkt) laggt das neue Inlay-Video der Postecke ganz gehörig … Schade, es hört sich an als würde man zwei identische Tonspuren um eine halbe Sekunde versetzt abspielen. Grauslig !

Woran mag das liegen ?

Habe versch. Browser ausprobiert.

Hab´s im IE und Opera (jeweils aktuelle final) getestet und kann nichts finden. Ton ist wunderbar.

Hm… Hast du mal dein Flash komplett deinstalliert und wieder installiert, Cache der Browser geleert, Erweiterungen deaktiviert, … ?