Postecke Nr.10

Ich spreche mich mal auch für Werbeblocks aus. Als fan von “The Young Turks” kenne ich das auch, die sind lange Zeit ohne Sponsor ausgekommen, sind dann aber einen Deal mit Partern wie z.B. Netflix eingegangen und zeigen dann einen etwa 10-15 Sekündigen Spot, den sie auch selber gedreht haben und der einen nicht so aus dem Fluss bringt. Das ist auch so lustig gemacht, mit einem etwas ironischen Unterton, dass es überhaupt nicht stört.

Hier ein Beispiel:
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=b19wOuSKN6s[/video][/spoiler]

Nee, ist das ist die aktuelle verweichlichte Männer-Generation. Brainwashed durch Alice Schwarzer, weibliche Emanzipation und political correctness in den Medien. Bloß nirgends anecken! Dazu kommt der männliche Minderwertigkeitskomplex, weil Frauen zunehmend in männliche Domänen eindringen - Brötchenverdiener, Familienobverhaupt und so. Dass das kein Zufall ist, hat Holger schon richtig erkannt.

Ich seh das jeden Tag (mein Bruder ist leider so einer) und es regt mich auf. Männer ohne Rückgrat, dominiert von den jeweiligen Partnerinnen. Nichts geht ohne sie, Entscheidungen müssen immer in Absprache mit ihr getroffen werden, auch wenn es um reine “Männer-Sachen” geht.

Ich persönlich hasse es, mich übermäßig anzupassen. Ich gebe zu, ich ecke recht gerne an. Habe mir gestern einen neuen Blu-ray Player gekauft. Meine Freundin hat für sowas kein Verständnis, mittlerweile sagt sie es aber nicht mehr offen, weil ich dann auch nicht mehr motze, wenn sie mal wieder exzessiv shoppen war. Es ist alles eine Frage des gegenseitigen Verständnisses - ein Geben und Nehmen, Leben und Leben lassen.

Dazu kommt der männliche Minderwertigkeitskomplex, weil Frauen zunehmend in männliche Domänen eindringen - Brötchenverdiener, Familienobverhaupt und so.

Findest du das falsch? Irgendwie verstehe ich deinen Beitrag nicht so ganz…

Die Rolle des Mannes hat sich in den letzten 60 Jahren stark verändert. Und das resultiert dann halt daraus. Es ist eine Feststellung, keine Wertung. Warum muss man immr alles werten und mit persönlichen Noten versehen, damit man es versteht?

Siehe es mal wie eine Deutscharbeit in der Schule: Du hast die These und sollst nun Argumente dafür und dagegen finden. Das überlasse ich jetzt dir. :mrgreen:

Es ist eine Feststellung, keine Wertung.

Das reicht schon als Antwort auf meine Frage, mehr wollte ich nicht wissen.

bin auch für selbstbestimmte werbung in den folgen.
das mit den bannern wär doch zusätzlich ne ganz witzige idee :smiley:
kostet den der draufklickt ja nix außer 5 sek oder so^^

bei dem galileo beitrag über wii, kinect und move hab ich echt nur noch die hände überm kopf zusammen geschlagen xD
falsche vergleiche, fehlinformationen und der „kräftigere“ war einfach nur zu doof für die wii. wenn man beim bowling die wii-fb halt zur seite gekippt hält wird der ball angedreht. wie wärs ma mit anleitung lesen…

Dass sich der Fernsehkritiker abfällig über die Hunziker oder wie man die schreibt geäußert hat, lag nicht daran, dass sie eine Frau ist, sondern dass sie strohdoof ist. Und ich denke das die Herren der Schöpfung, die sich darüber mokierten, nicht verstanden haben, dass Geschlecht und Intellekt unabhängig voneinander existieren…

Ich persönlich finde diese Moderatorin ebenfalls schrecklich und proletenhaft. Diese Meinung teile ich meines Wissens nach übrigens mit meinem gesamten weiblichen Freundes - und - Bekanntenkreis.

edit: zu den Werbeeinblendungen: Erstmal meinen Respekt dafür, dass wir vorher darüber informiert werden und unsere Meinung dazu mitteilen können. Und naja…wer denkt sich schon ,Oh toll ein Werbespot, davon kann ich nie genug bekommen!" Wenn Fernsehkritik.tv dadurch aber auf stabileren Boden gelangt, wäre es ok. Ich will ja nicht, dass mehr Geld in die Sendung gepumpt werden muss, als am Ende rausspringt.

Mir ist diese Sexismus Geschichte auch nicht so recht klar. Michelle Hunziker führt sich halt ganz offen auf, wie das dumme blonde Dummchen. Das gleiche gilt für viele Frauen im Fernsehen wie Silvie Van der Vaart, die doch nichts weiter tun als Klischees zu erfüllen. Das entsprechend zu kommentieren, wenn sie mal wieder was blödes tun würde ich das wohl eher als Aktion gegen den von diesen Frauen selbst unterstütztes Frauenbild werten.

Selten, dass ich einem Beitrag 100% zustimmen kann (mehr geht ja leider nicht), und kann nur sagen :smt023
Und das, obwohl ich keine Frau bin - wie ist das möglich? Nun, siehe oben^^

Ich dachte ausserdem es wäre bekannt, wie doof die Hunziker ist - ihr “Ruhm” ist ihr doch aus Italien vorausgeeilt!
Es ist ja leider so, dass gerade solche Frauen das Klischee von der doofen Blondine bedienen (siehe SethSteier: stimme auch ihm zu und allen anderen die was ähnliches gesagt haben). Aber man sollte die gar nicht ernst nehmen - geschweige denn witzige (oder von mir aus witzig gemeinte^^) Bemerkungen über sie.

Grundsätzlich fand ich es eine gute Idee, dass man dem ewigen Berufsjugendlichen Gottschalk jemand an die Seite stellen wollte, der unter 40 ist - aber die nervt einfach nur.

/e: Vielleicht hat jemand beim ZDF was falsch verstanden, und dachte nicht das Alter sondern der IQ müsste unter 40 sein :twisted:

Lieber fK,

ein immanentes Problem Deiner Sendung ist, daß Du einen Spghat zwischen sachlicher Kritik und satirischem Spott machen mußt. Das ist das konzept von fernsehkritik.tv.
Daran ist an sich auch nichts schlimm, aber scheinbar führt das dazu, daß scharfe Satire weniger toleriert wird als in einer nur-Satire-Sendung wwie bei Kalkofe.

vielleicht gibt es eine lösung, indem Sachkritik und satoirische Spitzenmehr auseinandergehalten werden, vielelicht indem Du satirische Stellen “launiger” vorträgst.

Ich habe eigentlich weniger ein Problem damit, aber ich denke, das Gesagte ist die Ursache für die Strenge, die dDir immer wieder begenent: Deien Sendung wird zu sehr als Sachkritik und zu wenig als (auch) staririsch wahrgenommen.

Er könnte ja ein Schild mit der aufschrift „vorsicht Satire“ einblenden oder in die Kamera halten :slight_smile: Nein Scherz beiseite. Das Magazin ist schon so in Ordnung wie es ist und der breiten Masse gefällt das aus. Man kann es nunmal nicht allen recht machen und oft beschweren sich die Leute offenbar auch nur über einen bestimmten Beitrag.

zum Thema Werbung:

Wenn es wirklich hilft, daß das Format weiter existieren und Holger davon leben kann, würde ich diese Art der Werbung akzeptieren.

Ich finde es auch fair, daß wir vorher gefragt werden, ob es in Ordnung ist, und nicht vor vollendete Tatsachen gestellt werden.

kann ich nur zustimmen. ich fände es auch überhaupt nicht schlimm, wenn in einer fk.tv folge werbung geschalten wird. und ich verstehe alle die nicht, die sich darüber so aufregen…immerhin dachte ich, dass wir doch alle wollen, dass dein format auch noch in der zukunft existiert…und die paar minuten, die da über die zeit hinweg entstehn, können wir glaube ich alle verkraften!

Ich kann ehrlich gesagt nachvollziehen, warum immer wieder Leute Holgers Satire nicht erkennen. Bitte nicht schlagen, aber für mich ist Holger alles andere als ein guter Satiriker. Dann kommt noch Enzios Einwand hinzu, das ja nicht die ganze Sendung satirisch ist, auch wenn öfters mit einem witzigen Spruch die Stimmung aufgelockert wird. Und wenn dann „plötzlich“ Holger in den Satire-Modus wechselt, ist dies nicht immer offensichtlich. Zumindest wenn man noch nicht viel Folgen gesehn hat und Holgers Art von Satire nicht kennt.

Also liebe Zuseher: wenn Holger plötzlich anfängt irgendwelche Dösköppe im Fernsehen zu beleidigen - DAS ist seine Art von Satire! Also es nicht wörtlich nehmen! :wink: