Postecke Nr. 13

…ist online: http://www.myvideo.de/watch/7952866/Postecke_13

Hallo Holger,

die Postecke 13 war wieder sehr interessant. Dass Du einfach die Kamera laufen lässt und sonst keine Rückblendungen usw. machst, finde ich absolut okay so. Schließlich soll es ja kein neues “Hauptformat” sein. Das ist ja wohl FK-TV. Eine andere Bearbeitung würde ungleich mehr Zeit benötigen und das muss nun wirklich nicht sein.
Dennoch wünsche ich mir, dass Du die E-Mails an sich so vorbereitest, dass Du eben weitaus seltener über die unglücklichen Formulierungen stolperst. Gerade in dieser Folge war es doch besonders holprig.

Sehr gut hat mir gefallen, wie Du dem christlichen Fundamentalisten begegnet bist! Du überlegtest, Dir auch nochmal die Bibelzitate rauszusuchen. Eine kleine Auswahl bietet der erst vor wenigen Tagen erschienene Beitrag auf queer.de :

http://www.queer.de/detail.php?article_id=13514

Da kommt z. B. auch das von Dir zitierte “Problem” mit der Samstagsarbeit zur Sprache.

Zu der Tagesschau-App und der Aussage, das Frau Piel diese eben kostenpflichtig haben wollte, möchte ich hinzufügen, dass Frau Piel hier ihre Meinung inzwischen geändert hat.:

http://www.teltarif.de/tagesschau-app-v … 41185.html

Zu dem “Insider der Produktionssendung” von Popstars interessiert mich, ob er seinen Namen nur nicht genannt haben wollte oder ob er sich auch nichtmal Dir gegenüber ausgewiesen hat.

BTW: OWL ist Ostwestfalen-Lippe.

Ich bereite mich eigentlich gut vor und lese die Passagen vorher - aber einige verschachtelte Sätze sind dann doch schwer hinzukriegen. Also an alle: Bitte in kürzeren Sätzen und vorlesefreundlicher schreiben - danke!

Frau Piel hat ihre Meinung auf Druck der Öffentlichkeit “geändert”!

Ein Zuschauer hat mir zum Thema Bibelzitate diesen Text hier geschickt - genau den meinte ich auch:

[b]Laura Schlessinger ist eine US-Radio-Moderatorin, die Leuten, die in ihrer Show anrufen, Ratschläge erteilt. Kürzlich sagte sie, als achtsame Christin, daß Homosexualität unter keinen Umständen befürwortet werden

kann, da diese nach Leviticus 18:22 ein Greuel wäre.
Der folgende Text ist ein offener Brief eines US-Bürgers an Dr. Laura, der im Internet verbreitet wurde.

Liebe Dr. Laura

Vielen Dank, daß Sie sich so aufopfernd bemühen, den Menschen die Gesetze Gottes näher zu bringen. Ich habe einiges durch Ihre Sendung gelernt und versuche das Wissen mit so vielen anderen wie nur möglich zu teilen.

Wenn etwa jemand versucht seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erinnere ich ihn einfach an das Buch Mose 3, Leviticus 18:22, wo klargestellt wird, daß es sich dabei um ein Greuel handelt. Ende der Debatte.

Ich benötige allerdings ein paar Ratschläge von Ihnen im Hinblick auf einige der speziellen Gesetze und wie sie zu befolgen sind:

  1. Wenn ich am Altar einen Stier als Brandopfer darbiete, weiß ich, daß dies für den Herrn einen lieblichen Geruch erzeugt (Lev. 1:9). Das Problem sind meine Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich für sie. Soll ich sie niederstrecken?

  2. Ich würde gerne meine Tochter in die Sklaverei verkaufen, wie es in Exodus 21:7 erlaubt wird. Was wäre Ihrer Meinung nach heutzutage ein angemessener Preis für sie?

  3. Ich weiß, daß ich mit keiner Frau in Kontakt treten darf, wenn sie sich im Zustand ihrer menstrualen Unreinheit befindet (Lev. 15:19-24). Das Problem ist, wie kann ich das wissen? Ich hab versucht zu fragen, aber die meisten Frauen reagieren darauf pikiert.

  4. Lev. 25:44 stellt fest, daß ich Sklaven besitzen darf, sowohl männliche als auch weibliche, wenn ich sie von benachbarten Nationen erwerbe. Einer meiner Freunde meint, daß würde auf Mexikaner zutreffen, aber nicht auf Kanadier. Können Sie das klären? Warum darf ich keine Kanadier besitzen?

  5. Ich habe einen Nachbarn, der stets am Samstag arbeitet. Exodus 35:2 stellt deutlich fest, daß er getötet werden muß. Allerdings: bin ich moralisch verpflichtet ihn eigenhändig zu töten?

  6. Ein Freund von mir meint, obwohl das Essen von Schalentieren, wie Muscheln oder Hummer, ein Greuel darstellt (Lev. 11:10), sei es ein geringeres Greuel als Homosexualität. Ich stimme dem nicht zu. Könnten Sie das klarstellen?

  7. In Lev. 21:20 wird dargelegt, daß ich mich dem Altar Gottes nicht nähern darf, wenn meine Augen von einer Krankheit befallen sind. Ich muß zugeben, daß ich Lesebrillen trage. Muß meine Sehkraft perfekt sein oder gibt’s hier ein wenig Spielraum?

  8. Die meisten meiner männlichen Freunde lassen sich ihre Haupt- und Barthaare schneiden, inklusive der Haare ihrer Schläfen, obwohl das eindeutig durch Lev.19:27 verboten wird. Wie sollen sie sterben?

  9. Ich weiß aus Lev. 11:16-8, daß das Berühren der Haut eines toten Schweines mich unrein macht. Darf ich aber dennoch Football spielen, wenn ich dabei Handschuhe anziehe?

  10. Mein Onkel hat einen Bauernhof. Er verstößt gegen Lev. 19:19 weil er zwei verschiedene Saaten auf ein und demselben Feld anpflanzt. Darüber hinaus trägt seine Frau Kleider, die aus zwei verschiedenen Stoffen gemacht sind (Baumwolle/Polyester). Er flucht und lästert außerdem recht oft. Ist es wirklich notwendig, daß wir den ganzen Aufwand betreiben, das komplette Dorf zusammenzuholen, um sie zu steinigen (Lev. 24:10-16)? Genügt es nicht, wenn wir sie in einer kleinen, familiären Zeremonie verbrennen, wie man es ja auch mit Leuten macht, die mit ihren Schwiegermüttern schlafen? (Lev.20:14)

Ich weiß, daß Sie sich mit diesen Dingen ausführlich beschäftigt haben, daher bin ich auch zuversichtlich, daß Sie uns behilflich sein können. Und vielen Dank nochmals dafür, daß Sie uns daran erinnern, daß Gottes Wort ewig und unabänderlich ist.

Ihr ergebener Jünger und bewundernder Fan

Jake[/b]

Wow, der Text ist genial - den werde ich mal vorbringen, wenn mir mal wieder jemand weismachen will, dass ich aufgrund dessen, was in der Bibel steht, krank bin (ich bin bi…)!

Fundamentalismusalarm. Das ist ein rigides, unaufklärerisches Zitieren von einem Regelwerk, das nur im Kontext zu verstehen ist. Ob man das befolgen muss oder nicht, ist mit einem einzigen jesuanischen Satz zu erklären:

Der Sabbat ist für den Menschen da, nicht der Mensch für den Sabbat. (Mk 2,27)

Jesus war - wie uns - dieses rigide und unangepasste (pharisäische) Hinterherhetzen von Regeln fremd. Regeln haben nur den Sinn, das Leben zu ordnen und Menschen zu helfen - auf diesen Gedanken kommt es an.

Dazu fällt mir ein: Ein paar Typen schaffen es, eine Religion, die ihre Daseinsberechtigung hat wie jede andere auch, in Verruf zu bringen… Es gibt z.B. unheimlich viele Christen, die überhaupt nichts gegen Homosexualität haben, aber irgendwie hört man immer nur von denen, die was dagegen haben… :smt017

(ich bin bi…)!

STEINIGT SIE!! :twisted:
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=Erthun0Pauc&translated=1[/video][/spoiler]

Ich habe nie so ganz verstanden, warum sich ausgerechnet solche “Christen” immer aufs alte Testament versteifen, dass doch in einem ganz anderen Geiste geschrieben wurde als das NT… Statt Nächstenliebe, Vergebung, Gnade etc. kennen die nur Rache und Strafe und Zorn. Ein Freund von mir, US-Bürger, hatte da mal einen treffenden Kommentar gebracht: “wenn Jesus Christus noch einmal auf die Erde käme, und er würde in den USA, am Besten im “bible belt” predigen, sie (die Fundamentalisten) würden ihn wieder binnen einer Woche ans Kreuz nageln!”

Aber ein wirklich köstlicher Text, den merke ich mir, falls ich mal auf solche Leute treffe… zum Glück gibt es die in Europa immer seltener.

Das Problem sind meine Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich für sie. Soll ich sie niederstrecken?

:smt005 :smt005 :smt005

Der Text hat aber auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel. :smt016

Matthias
Ich hab mich ja gefreut wie ein Schneekönig, als ich gemerkt hab, dass der Matthias meine Meinung zum Merkel-Verschnitt teilt. Holger hatte ja meine Kritik nicht so schön aufgenommen, als ich ihm das nach der Folge 60 geschrieben hatte.
Außerdem fand ich den Beitrag, den Holger mal genau zu diesem Thema gebracht hat wesentlich gelungener. Dort hatte er, wenn mich nicht alles täuscht, die Neujahrsansprachen von Kohl und Schröder und Merkel zusammen verwurstet und gezeigt, dass sie im Grunde jedes Jahr das selbe runterleiern. :smt023

Lieber Onkel Olli
Ein Armutszeugnis für den Pocher, sowas in einer Late-Night-Show zu bringen. Aber sicher nicht mehr lange… :expressionless:

Wolfram
Heeeey, ein weiterer Fundi… Holger, warum gibts du diesen Leuten noch eine Plattform? Der versucht doch nur, dich und andere weich zu kochen und zu konvertieren. Ist in dem Brief zufällig noch ein Formular zur Anmeldung bei der Kirche? Würd mich nicht wundern.
Homosexuelle mit Dieben und Kinderschändern auf eine Stufe zu stellen zeugt von ner großen Menge geistiger Verklärtheit. Kudos!

Pantoffelkino-TV
Auch wenn es dir anscheinend sehr am Herzen liegt und du dich eher Fernsehkritik-TV widmen MUSST (machst du das nicht mehr gerne?) bin ich froh, dass PKTV keine größeren Ausmaße annimmt. Ich finde, die Fernsehkritik sollte auf dieser Seite doch stark im Vordergrund stehen. :slight_smile:

Steffen
Beiträge nochmal in der Postecke zeigen? Dann wird die Postecke ja unnötig in die Länge gezogen. Für drei Minuten E-Mail nochmal 10 Minuten Beitrag zeigen wäre Quatsch. Außerdem kann man sich doch wohl zwei Wochen an deine Beiträge erinnern. :smt017

Alles in Allem, wieder eine sehr unterhaltsame Postecke! :smt023

Ein paar Typen schaffen es, eine Religion, die ihre Daseinsberechtigung hat wie jede andere auch, in Verruf zu bringen

Das gibts auch bei anderen Religionen. :smt002 Aber gut, das Thema führt jetzt zu weit.
Toller Brief!

Wie schon gesagt wurde, Fundamentalisten gibt es in allen Religionen.
Ich gehe aber davon aus, daß die Mehrzahl der Religionsanhänger gemäßigt und liberal ist…nur schreit die kleine Minderheit der Fundamentalisten dafür umso lauter. :smt011

Kommando zurück…Diese Frau beweist eindrücklich, dass das Vogelsterben in Arizona auf die Rücknahme der Don´t ask don´t tell-Politik zurückzuführen ist:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=V17WGTvPHGg[/video]

nur schreit die kleine Minderheit der Fundamentalisten dafür umso lauter. :smt011

Vorsicht: das stimmt bei uns vielleicht, aber in den USA ist das keine “kleine Minderheit”, man spricht von etwa 1/3 der Bevölkerung, die sich so bezeichnen bzw. sehen, sehr radikale Ansichten und einen grossen EInfluss auf die USA-Politik haben (siehe Regierung G.W.Bush). Deswegen gibt es z.B. in manchen Staaten (Tennessee z.B.) immer noch keinen Konsens, ob Evolutionstheorie an den Schulen gelehrt werden soll, gibt es mitlitante Gruppen, die auch mit Gewalt gegen Abtreibung, Schwulenehen und dgl. kämpfen usw. usf.
Das sollte man imo nicht unterschätzen! Man denkt bei “Fundamentalismus” zu schnell nur an den Islam, aber wie viele Vorposter schon sagten: das ist nicht auf eine Religion beschränkt, und “Taliban” gibts nicht nur in Afghanistan, sondern auch in Kansas!

Deine Theorie über Ekel vor Schwulen der anschliessend mit der Bibel entschuldigt/gerechtfertigt wird teile ich zu 100%.
Aber das ist ja das Problem bei jeder Religion, man nimmt sich immer genau das heraus was einem passt.

Der Text mit den Bibelzitaten ist echt witzig, habe mich sehr gut amüsiert :lol:

Aber wo in der Bibel steht denn, dass man nach dem Tod des Ehepartners nicht erneut heiraten darf?

Als dir der Name von Detlef D Soost nicht eingefallen ist, musste ich lachen…mir gehts auch immer so und ich muss immer an Thomas D. denken :ugly

Wieder einmal eine gute Postecke. :smt023

Schreiben viele etwas “komisch”, das Du beim lesen immer wieder über bestimmte Textstellen “stolperst”?

Wegen der Rückblende. Ich finde, Du sollst das nicht machen.
Weil
a.) kann man das so machen, wie Du schon gesagt hast -> PE stoppen -> Beitrag anschauen -> PE weiterschauen
b.) sagst Du ja eh kurz in 2-3 Worte, worum es geht.

Ein Zuschauer hat mir zum Thema Bibelzitate diesen Text hier geschickt - genau den meinte ich auch:

Danke an den Zuschauer und danke an Dich fürs posten! Dieser Text kannte ich natürlich und ist wirklich das Beste, was ich zu diesem Thema kenne!

Holger setzt sich mit dem Typen halt auseinander. Verdrängen bringt doch nix. Genauso, wie ich finde, dass das Verbieten von Parteien auch nichts bringt. Wir müssen den wenigen “echten”, vermeindlich total uneinsichtigen Menschen doch genau zeigen, warum sie auf dem Holzweg sind. Ich bin wirklich ein sehr toleranter Mensch! Aber: Keine Toleranz den Intoleranten! Das ginge nun wirklich zu weit. Ich halte auch nicht die zweite Wange hin, wenn man mir auf die eine schlägt. Irgendwo hörts wirklich auf.

Sag das mal denen, die sich auf das Alte Testament beziehen. :mrgreen:

Ein Freund von mir, US-Bürger, hatte da mal einen treffenden Kommentar gebracht: “wenn Jesus Christus noch einmal auf die Erde käme, und er würde in den USA, am Besten im “bible belt” predigen, sie (die Fundamentalisten) würden ihn wieder binnen einer Woche ans Kreuz nageln!”

Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Doch füge ich hinzu, dass auch “normal” Gläubige und auch tolerante Nichtgläubige ein großes Problem damit hätten. Somit auch ich! Natürlich würde man erstmal an “Gottesanmaßung” oder Gotteslästerung denken!

Dazu fällt mir ein: Ein paar Typen schaffen es, eine Religion, die ihre Daseinsberechtigung hat wie jede andere auch, in Verruf zu bringen… Es gibt z.B. unheimlich viele Christen, die überhaupt nichts gegen Homosexualität haben, aber irgendwie hört man immer nur von denen, die was dagegen haben… :smt017

Ich verstehe Deinen Eindruck. Als offen schwuler und in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft lebender Mensch möchte ich hinzufügen, dass in meinem engeren Umfeld hauptsächlich “Katholiken” und einige “Evangelen” sind, die sich allesamt freuten, als ich mein Coming-Out hatte, damit ich endlich frei leben konnte.

Das Problem sind in der Regel also nicht die “einfachen, kleinen” Gläubigen! Sondern wir müssen halt schon zur Kenntnis nehmen, dass die Homophobie in der Kirche von oben (irdisch; nicht der “Himmel” ist gemeint) kommt. Natürlich allen voran der Papst. Die “kleinen” Diener Gottes, wie schon so mancher Pfarrer und Bischof sind da inzwischen viel liberaler!

@ Fundamentalisten: Ihnen sei gesagt, dass es bereits Homophobie ist, wenn man behauptet, man habe nichts gegen Homosexuelle - sondern nur was gegen derer “Lebensweise/Krankheit” und man könne sie “heilen”! Niemand braucht, in welche Richtung auch immer, missioniert zu werden! Akzeptiert die Homosexuellen so wie sie sind und gut ist. Wir akzeptieren auch Euer Leben voll und ganz - solange Ihr das Leben der anderen nicht zu ändern versucht! Ich weiß wirklich nicht, was daran so schwer ist… Leben und leben lassen!

Holger setzt sich mit dem Typen halt auseinander. Verdrängen bringt doch nix. Genauso, wie ich finde, dass das Verbieten von Parteien auch nichts bringt. Wir müssen den wenigen “echten”, vermeindlich total uneinsichtigen Menschen doch genau zeigen, warum sie auf dem Holzweg sind.

Genau das denke ich eben nicht. Solche Leute kriegen doch durch die Aufmerksamkeit erst Recht Lust, sich mit anderen in der Öffentlichkeit darüber zu streiten.
Wenn mir dieses Magazin gehören würde und mir jemand sowa schreiben würde, würde er eine Mail zurückbekommen, in der steht, dass er es lassen soll mich zu konvertieren und dann ist gut. Der würde keine Erwähnung finden.
Aber das kann ja jeder handhaben wie er will. :smt002

Jetzt unterstelle ich einfach mal, dass Holger solche Mails nicht nur einmal bekommen hat. Ich behaupte auch mal weiter, dass er einem alleine eine solche Plattform auch wirklich nicht böte.

Eine gute und interessante Postecke wie ich finde, bis auf den Brief von dem christlichen Fundamentalisten. Da hab ich Holger schon etwas verflucht, als er diesen Brief nur angekündigt hat, da mir bewusst war, dass sofort im Forum wieder die Diskussion losgehen wird.

Deswegen möchte ich auch etwas zu den anderen Themen sagen: Der Vorschlag zur Finanzierung von Fernsehkritik TV eine Art kostenpflichtiges Premium-Segment anzubieten halte ich nicht für gut. So wie es momentan ist, kann ich sehr gut damit leben. Meist ein Werbespot vor jeder FKTV-Folge ist wirklich nicht viel. Wenn in Zukunft denn ein Werbespot die Sendung kurz unterbricht ist das sicherlich auch zu ertragen, sofern wir die Sendung weiterhin gratis bekommen. Wenn denn Holger damit seine finanzielle Lage und seine laufenden Kosten, die durch die Sendung und der Website anfallen, so besser in den Griff bekommt müssen wir halt alle dieses kleine Opfer mit der Werbung bringen.
Auch die Postecke auf dem MyVideo-Channel finde ich nicht schlimm. Bei der aktuellen Folge kam bei mir übrigens nur ganz am Anfang ein Werbespot, ansonsten ist die Sendung durchgelaufen und wurde nicht alle 10 Minuten unterbrochen, wie das sonst manchmal der Fall ist. Natürlich weiß ich, das man die Werbung unterdrücken kann wenn man das will, davon nehme ich aber Abstand und rate auch allen, die so nen Werbeblocker für MyVideo nutzen, diesen doch zumindest für die FKTV-Videos auszuschalten. Schließlich bekommt Holger ja die Kohle für tatsächlich gezeigte Werbung, und nicht für die Anzahl der Views (habe ich glaub ich mal irgendwo im Forum gelesen).
Zum Thema Spenden: Manchmal erschreckt es mich etwas, wenn ich die monatlichen Spendenbeträge sehe, die Holger ja seit einiger Zeit veröffentlicht. So richtig hoch ist unsere Spendenbereitschaft jetzt nicht. Wir alle sollten uns mal überlegen, vielleicht auch regelmäßig nen kleinen Betrag zu spenden, sofern das die finanzielle Situation erlaubt (was ich auch versuche). Das auch viele kleine Spenden zu ner recht ansehnlichen Summe werden können sieht man ja an flattr. Wenn nur 1000 Leute 1 Euro pro Monat spenden würde wäre die Postecke vielleicht nicht mehr länger bei MyVideo ausgelagert…

Ach ja, ich bin auch dafür, die Postecke genauso weiterlaufen zu lassen, wie bisher. Also ungeschnitten die Mails vorlesen die Holger dann beantwortet und dazu Stellung nimmt. Rückblicke würden mich dabei nur stören. Wenn man sich denn wirklich nen Beitrag dazu ins Gedächtnis rufen will, kann man ja parallel auch die FKTV-Folge in nem Fenster öffnen (gibt ja die tolle Pausen-Funktion… :wink: ).