Postecke #5

Witzig!Vor der Postecke läuft GEZ-Werbung :smt005

So…jetzt kommt hier was vom Nils.

Ich dachte doch tatsächlich, er liest jetzt die Mail aus dem Blogtext vor. Schade :frowning:

Zwei kleine Dinge zwischen den Zeilen die ich kurz vorweg anmerken möchte:

  1. Mit „seit den Kinderschuhen verfolgen“ waren wohl die Kinderschuhe von fk.tv gemeint :wink:

  2. Was ich nicht so dolle fand war der Unterton der da mitschwingt, wenn du sowas sagst wie „auf die 5cent kann ich gerne verzichten“. Es ist zwar klar, was du demjenigen damit sagen willst. Aber das hört sich auch son bisschen arrogant in dem Moment an - Kleinvieh macht schließlich auch Mist, und als du um Spenden gebeten hast da lobtest du auch jeden kleinen Euro den der Einzelne spendet.

Und was die Mail von dem Lukas betrifft… ja traurig, aber durchaus nachvollziehbar. Ich mein schöpft ja auch nur aus dem was einem der eigene Horizont zulässt. Und wenn man fleißig solche Sendungen mit Begeisterung konsumiert, wen wunderts da, dass ma dann auch zu den Machern solcher Sendungen beginnt aufzuschauen und diesen Beruf als erstrebenswert zu erachten.
Wenn der Großteil meiner täglichen Auffassungs z.B. daraus bestünde aus dem Fenster und dabei der Müllabfuhr zuzusehn, dann würd ich mir auch irgendwann vorstellen, wie ich diese Mülltonnen viel effizienter und schneller von A nach B bewegen könnte. Und ich will die Männer in Orange jetzt mitnichten schlecht reden - der Job hat meiner Auffassung nach immer noch mehr Ansehen als das verantwortliche Amt für den Müll (im Fernsehen) :smt023

Insofern glaub ich schon, dass die Mail ernst gemeint war. Man kann nur hoffen, dass es sich für ihn letztlich doch als blöde Idee entpuppt. Ob ich ihm jetzt aber grundsätzlich den Misserfolg in seiner angestrebten Karriere
wünschen würde - das wäre mir doch ne Spur zu persönlich. Aber an Stelle von Holger wäre ich wohl auch etwas provoziert über so eine Mail :wink:

Lange Rede…

Letztlich muss jeder selbst wissen, welchen Weg er einschlagen will und womit er später seine Brötchen verdienen wird. Ich z.B. hatte vor Jahren an der Uni einen Grafittikünstler kennengelernt, der schon kurze Zeit später als Grafiker bei Nikelodeon die Einbelndungen mitgestaltete. Ich hatte mich Ende letzten Jahres mal mit ihm über diese Einblendungen unterhalten, und da meinte ich auch so, dass da ich mir die Arbeit ja schon sehr spaßig vorstelle, wenn mans denn könne. Was ich mir aber durchaus zutrauen würde wären solche Einblendungen wie jene die bei solchen RealitySoaps verwendet werden, um die Darsteller zusätzlich zu veralbern. Ich weiß nicht mehr wo, oder was, geschweige warum, ich zuvor im Fernsehen gesehnen hatte (wahrscheinlich Frauentausch), aber da war so eine Szene wo die Hausfrau den stolzesten Besitz in ihrerer ärmlichen Hütte präsentierte - einen Flachbildfernseher. Und der wurde dann per Standbildaufnahme festgehalten und strahlend animiert. Da war ich doch tatsächlich für einen kurzen Augenblick von dieser TrashTV unterhalten - Und am nächsten sprach ich zufällig mit ihm und meinte, das wäre z.B. was woran ich auch meine Freude hätte. Lustige Einblendungen um Leute noch blöder darzustellen als sie sich eh schon geben… und sich im Anschluss im Redaktionraum gemeinsam darüber beömmeln, wer wohl die lusitgere Grafik gebracht hat.
Aber a) war das zu einer Zeit wo ich noch grün hinter den Ohren war und zuviel Fernsehen konsumierte, und b) ich so etwas wie fernsehkritik noch nicht kannte - Nur Kalkofe, der ja auch kein unbeschriebenes Blatt war, wenns darum ging Schadenfreude nicht nur verbal sondern auch mit bildlichen Mitteln walten zu lassen. Aber ist ja auch einn Unterschied, ob man darüber hinaus noch mit den Inhalt-Verantwortlichen zusammenarbeitet.

…kurzer Sinn: Wer zulange in der Scheiße umher geschwommen ist, der wünscht sich irgendwann kein Rettungsboot mehr sondern eine Taucherbrille :mrgreen:

  1. Was ich nicht so dolle fand war der Unterton der da mitschwingt, wenn du sowas sagst wie „auf die 5cent kann ich gerne verzichten“. Es ist zwar klar, was du demjenigen damit sagen willst. Aber das hört sich auch son bisschen arrogant in dem Moment an - Kleinvieh macht schließlich auch Mist, und als du um Spenden gebeten hast da lobtest du auch jeden kleinen Euro den der Einzelne spendet.

So habe ich das natürlich auch nicht gemeint - ich freue mich doch über jede Spende, auch sehr kleine!
Aber er tat so, als wenn ich nun darauf warte, dass ausgerechnet ER bei mir flattert - und das fand ich etwas übertrieben!

Den Mailverkehr fände ich auch interessant, natürlich entsprechend geschwärzt.

Ja, aber dann muss ich ja alles schwärzen - es ist ein interner Mailverkehr, der nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist! Und ich möchte niemandem eine Steilvorlage geben, juristisch gegen mich vorzugehen!

Zu der Sache mit dem gefilmten Autofahrer kann ich folgendes sagen:
Bei der Ferienakademie bei einem örtlichen Fernsehsender haben wir zu-schnell-Fahrer mit der Polizei angehalten und auch sofort gefilmt. Allerdings haben wir auch gleich gefragt, ob wir die Aufnahmen senden dürfen - und wenn diese zugestimmt haben und sie nicht viel zu schnell gefahren sind, wurde ihnen ihre Strafe erlassen. Ach ja, vielleicht ist es nötig zu sagen, dass wir alle Kinder waren, und ich wie eins aussah… Insofern haben wir wohl auch ein wenig „beruhigend“ gewirkt :wink:

Guten Abend,
bin gerade dabei mir die Postecke Nummer 5 anzusehn und möchte gerne was loswerden.
Grundsätzlich finde ich die Auslagerung der Mailanfragen aus der Sendung und deren gesonderte Behandlung sehr gut und auch die Art und Weise wie mit Richtigstellungen und den individuellen Einsendungen umgegangen wird finde ich gut.
Aaaber: Warum das ganze auf MyVideo verfrachten?
Gibts da Provisionen für die eingeblendete Werbung? Gleich zu Beginn wurde ich mit einem ohne Ende komprimierten und desshalb im Vergleich zur Audioabmischung des Clips krachend lautem GEZ-Spot begrüßt.
Ähm ironie?
Nach ca. 10 min kam dann ein zusätzlicher Werbeblock (der mich auch veranlasst hat das hier zu verfassen).
Ebenfalls bis an die Pegelgrenzen komprimierte Werbeblöcke die in höherer Auflösung als der eigentliche Clip dynamisch geladen werden. Was bei meiner Bandbreite (2Mbits) zur ruckelnden nervigen qual wurde.
Desshalb meine Frage, warum die Postecke und die restlichen Clips nicht auf dem Server der Seite hosten wie die Sendung? Ich denke die Kostenfrage kann und sollte da nicht ein limitierender Faktor sein…
Und falls es darum geht durch das Hosting auf externen Plattformen Zuseher anzulocken gibt es weitaus belebtere und werbeärmere Plattformen als MyVideo hinter dem diverse deutsche Privatfernsehgruppen stecken.
Ähm ironie? …oder gezielte Infiltration…? :wink:

Ansonsten gibts nur eins zu sagen: Weiter so!

Zzzziiing… und bei 20 min der nächste Werbeblock.

selbstverständlich kriege ich was von den Werbeeinnahmen ab - ansonsten würde ich die Postecke nicht dorthin auslagern!

Mach ich was falsch? Ich hab noch nie eine Werbeunterbrechung beim MyVideo-Channel gesehen…

Dann hast du entweder Glück oder irgendne Funktion, die das unterdrückt. Eigentlich werden alle 10 Minuten zwei Werbeblöcke eingefügt, automatisch.

Mhm so eine Werbeunterbrechung hatte ich aber auch noch nie, obwohl ich mir nahezu alle Videos vom FKTV-MyVideo-Channel angesehen habe.
Benutze Opera und habe keinen Werbeblocker installiert.
Vielleicht funktioniert die Werbefunktion von MyVideo beim Opera Browser nicht, ansonsten könnte ich mir das auch nicht erklären.

Ich habe da auch keine Werbung - benutze aber den Adblock Plus und wollte deshalb fragen, ob der Fernsehkritiker den Anteil an den Werbeeinnahmen für die Zuschauerzahl des Videos bekommt oder für die tatsächlich angezeigte Werbung? (Ich vermute letzteres, dann lasse ich den ABP auf myvideo auch weg!) :slight_smile:

natürlich letzteres :roll:

Ich wollte noch was zum Mail von Rene loswerden.
ARD und ZDF kann man nicht mit ORF1 und ORF2, oder auch nicht mit dem Schweizer Fernsehen 1 und 2 vergleichen. Denn ARD und ZDF sind ja, abgesehen von ein paar Absprachen (Fussballspiele u.ä.), eigenständig. In Österreich werden beide Sender im selben Haus, von den selben Leuten gemacht. Von dort kommt die schöne Aufteilung welche er erwähnt hat.