Popstars - Jetzt besonders dreist

Das die Sendung ja wohl zu den gescriptesten und “verfaktesten” Sendungen gehört und eigentlich nur Geld produzieren soll, ist uns ja wohl inzwischen klar. Aber daß sie das jetzt quasi so offen machen wie gestern, das ist schon eine neue Ebene.
Dieser Artikel in der FAZ beschreibt es besser, als ich es je könnte.
Kurz:
[ul]
[li]In bester Call-In Manier werden die Zuschauer aufgefordert abzustimmen, nur um zu erfahren, daß es heute noch nicht zählt und sie “der fairness” halber noch zwei weitere Tage anrufen sollen[/][/li][li]Die ganze Sendung war eine riesige Disney-Werbekampagne[/][/ul][/li]
Aber lest selbst. Das ist meiner Meinung nach ein neuer Tiefpunkt für dieses eh schon schlechte Format, und durchaus eine Erwähnung wert, und sei es nur in “Kurz kommentiert”.

Ja, ist wirklich an Dreistigkeit kaum zu überbieten - und wird natürlich ein Thema :slight_smile:

Die Buh-Rufe am Schluss… hoffentlich macht es bei ein paar Popstars freaks jetzt Klick. Vielleicht kommen in manchen Foren schon Bojkottaufrufe für Donnerstag. :smiley:

Zitat:"Die Live-Show markierte ein neues Staffel-Tief und hielt sich gerade noch so im Senderschnitt.

Ich hoffe daß das die letzte staffel war.Auch wenn ich es nie selbst gesehen habe.Denn:ich bin ja nicht blöd

Den Zuschauern im Studio rate ich, eine Klage einzureichen, damit das Eintrittsgeld zurück gezahlt wird. Und hoffentlich geben die Finalkarteninhaber jetzt ihre Karten zurück. Schade um die Kandidaten, aber anders geht es wohl nicht.

Pro7 ? lieber Kontra7 !!!.

Sucht mal nach dem Focus Interview mit Pierre Boulez. Obwohl ich seine künstlerische Ästhetik nicht besonders mag, hat er einige treffende Worte bezüglich Kommerz gesagt, die man sehr gut auf diesen Abend anwenden kann.
Er hat damals in etwa gesagt, dass Kommerz zwangsweise zum Tod von Kunst führt und gerade dies das größte Problem von Popularmusik ist. Naja, ich denke, dass dieser Abend wohl selbst die hartgesottensten Fans zum Nachdenken bringen wird. Ich bin zwar von der Einstellung her liberal, allerdings hat dieser Hyperkapitalismus in der Form keine Existenzberechtigung.

Das was gestern Abend auf Pro7 gezeigt wurde, war mit Abstand das schlechteste was das Deutsche Fernsehen je gesehen hat. Da wünscht man sich ja den “Blauen Bock” zurück!! (Kennt das überhaupt noch jemand??)

Diese beiden “Moderatoren”, waren so unfähig und währen sicherlich bei jedem Betriebsfest ausgebuht worden.

Die “Jury” scheint einen kollektiven Tinnitus gehabt zu haben, weil anders kann ich mir die Beurteilungen der Lieder von gestern nicht mehr erklären kann.

Ich finde es eh sehr fragwürdig, dass ein gewisser Herr Alex C. der so “großartige” Lieder wie “Du bist so Porno” “Liebe zu dritt” “Du hast den schönsten Arsch der Welt”, oder mit einem “unfassbaren” Auftritt beim Eurovision Song Contest, dort in der Jury sitzt und über die Zukunft von jungen Leuten entscheidet.

Das Pro 7 als Mitglied eines Medienverbundes (Pro7 - Sat1) es nötig hat, jungen Leuten durch fadenscheinigen Telefonvotings, dass Geld aus der Tasche zu ziehen, ist schon eine Face!!

Sollte es einen Programmverantwortlichen bei Pro7 geben, würde ich Ihm schleunigst eine Umschulung empfehlen, da ich glaube, dass er selbst bei RTL nicht unterkommen wird.

Also Pro7, ich empfehle Euch einfach das eingenommene Geld für einen guten Zweck zu spenden und vielleicht sollte man sich demnächst ein wenig mehr mit der Zielgruppe befassen, die man mit seinem Programm erreichen will!! Denn seit gestern habt sicherlich auch Ihr verstanden, dass sich auch jugendliche Zuschauer nicht verarschen lassen wollen!!

meiner Meinung nach wäre an diesem Abend das falsche Paar weitergekommen.
Da die Verantwortlichen das nicht wollten wird die Frist einfach verlängert und gehofft (oder evtl. auch etwas nachgeholfen?), dass das richtige Paar in das Finale kommt…

MfG
Q

Die “Jury” scheint einen kollektiven Tinnitus gehabt zu haben, weil anders kann ich mir die Beurteilungen der Lieder von gestern nicht mehr erklären kann.

Ist kein Geheimnis, dass die GewinnerInnen dieser Formate meist schon feststehen und die ZuschauerInnen in diese Weise, wie etwa durch Homestories der zukuenftigen GewinnerInnen oder eben Jurybeurteilungen. Ob die Telefonvotings das wirkliche Ergebnis widerspiegeln, ist auch mehr als fraglich. Ich erinnere mich an einen Beitrag ueber MTV TRL, bei den alle Votings auffaellig aehnlich ausfielen, naemlich so, dass die ZuschauerInnen praktisch zu weiteren Anrufen animiert wurden. So lief das bei Popstars ja auch, eine knappe Entscheidung genau zum richtigen Zeitpunkt, wer glaubt da ernsthaft an Zufall.

Ich finde es eh sehr fragwürdig, dass ein gewisser Herr Alex C. der so “großartige” Lieder wie “Du bist so Porno” “Liebe zu dritt” “Du hast den schönsten Arsch der Welt”, oder mit einem “unfassbaren” Auftritt beim Eurovision Song Contest, dort in der Jury sitzt und über die Zukunft von jungen Leuten entscheidet.

Mal davon abgesehen, wie mensch persoenlich zu ihm oder seinen Liedern steht, aber alle MusikproduzentInnen, welche sich in diesem Geschaeft halbwegs halten koennen, haben ein Gehoer fuer Musik und sehen auch, wer Talent hat und wer nicht. Die Vermarktung richtet sich dann eben nach dem Mainstream oder eben das, was die ProduzentInnen als populaer empfinden.

Das Pro 7 als Mitglied eines Medienverbundes (Pro7 - Sat1) es nötig hat, jungen Leuten durch fadenscheinigen Telefonvotings, dass Geld aus der Tasche zu ziehen, ist schon eine Face!!

Nunja, Pro7Sat1 Media AG ist in erster Linie eine AG, sprich eine profitorientierte Kapitalgemeinschaft, da ist diese Masche doch die logische Konsequenz.

Sollte es einen Programmverantwortlichen bei Pro7 geben, würde ich Ihm schleunigst eine Umschulung empfehlen, da ich glaube, dass er selbst bei RTL nicht unterkommen wird.

RTL ist bei den Umsaetzen deutlich vor Pro7, klar, dass dort wohl niemand von Pro7 so schnell unterkommen wird.

Denn seit gestern habt sicherlich auch Ihr verstanden, dass sich auch jugendliche Zuschauer nicht verarschen lassen wollen!!

JedeR, der/die sich diese Pro7 Stumpfsinnformate wie Popstars, eben dieser Mist der meist noch mit kuenstlichen Streits und Emotionen gepusht werden soll, anschaut, laesst sich von vorne bis hinten verarschen, das ist so seit der 1. Staffel.

Natuerlich ist es eine Frechheit, was Pro7 sich hier erlaubt hat, aber ueberraschend kam dies nicht. Dieser Sender baut doch in fast jeder seiner Shows ein Anrufspiel ein, siehe Schlag den Raab, siehe Pokernacht, siehe <Raabshow>. Pro7 muss wohl verzweifelt nach Einnahmequellen suchen, so wirklich profitabel war diese Sender noch nie und soweit ich hoerte, hatten sie vor kurzer Zeit sogar Probleme ihre Werbebloecke zu fuellen (siehe “Funbreaks”, auch ein Thema bei FK TV).

Ich habe mir mal die Seite von Pro7 bezüglich des Telefonvotings bei Popstars angesehen und glaube, vorraussagen zu können, wer die gesamte Sendung gewinnen wird.
http://www.prosieben.de/tv/popstars/tel … 1.1243346/
Schaut euch mal die Leute in diesem Photo an. Ganz links sehen wir den deutschen Teenagertraum und links den etwas “aus anderswo”-anmutenden jungen Burschen. Die weiblichen Partnerinnen sind mehr oder weniger egal in dieser Entscheidung. Also wird es entweder der linke oder der rechte Milchbubi.
Der Typ in der Mitte(der mich vom Aussehen her an Franz Xaver Mozart mit längeren Haaren erinnert) hat keine Chance, weil er bei den Teenagern nicht vermarktbar ist. Nicht “niedlich” genug :-o

Da hätte ich auch geheult, als nach dem ersten Teil der Entscheidung feststeht, dass wieder mal nach Image bewertet wird und alles gefaked ist und keines der beiden anderen Paare eine Chance hat gegen das längst ausgewählte Saubermann-Pärchen Elif und Nik…

Ich tippe auch auf Elif und Spack, aber das nur nebenbei. Mich wundert nur ein bischen, das alle so empört über diese art der Abstimmungsverschiebung bzw unglaubwürdigen ergebnisse sind, noch nie Big Brother gesehen? :slight_smile: da ist das Tagesordnung.

Zu der Moderation hab ich auch ne theorie: Kostenersparniss. Würde ein halbwegs guter/bekannter Moderator den scheiß moderieren, müsste man dem ja kohle zahlen. Guiseppe Mozarella und der Schwedische Brustexport machen das doch für naja sagen wir n taui. :wink: wenn überhaupt, denen läuft doch schon der sabber, wenn man ihnen anbietet ihre Hackfressen in die Kamera zu halten. Kein Scherz, die würden doch freiwillig nen Kindergarten anzünden, wenn ihnen jemand sagt dass sie dabei gefilmt werden!

Positiv überrascht war ich jedoch über die Reaktion des Publikums. Hätte nicht gedacht das die da so ne stimmung machen gegen diesen ■■■■■■. Aber leider in den Gesichtern der Jury + „moderatoren“ nur überhebliches und selbstgefälliges grinsen.

habe ich nicht gesehen (natürlich nicht^^), aber in der zeitung gelesen. wirklich dreist und habe mir sofort gedacht das es ein gutes thema für die neue sendung ist

Also der Link überrascht mich nun nicht wirklich besonders. Seit es Telefonvoting-Spiele,… bzw. Spiele mit Telefonbeteiligung der Zuschauer gibt, schwebt im Hintergrund der Zweifel, ob die Veranstalter wirklich die tatsächlichen Ergebnisse des Votings darstellen oder … das Voting komplett ignorieren.

Vor meinem geistigen Augen manifestiert sich immer eine Szene, in der im Hintergrund massenhaft bimmelnde Telefone stehen, die von sonoren Automatenstimmen (“Ihr — Anruf — wurde — gezählt —”) beantwortet werden, während im Vordergrund, an einem grossen Tisch, Coffeinjunkies mit geöffneten Kragen Fotos der Teilnehmer durcheinander wirbeln und sich gegenseitig übertrumpfen wollen, wer sich besser verkaufen lässt, wer welche Geschichte verpasst bekommt und wer schlußendlich weiterkommt.

Meine These:
Egal ob Popstars, Big Brother, oder “Ruf-rein-und-Gewinn”-Spielchen … die Entscheidung trifft niemals der Anrufer.

Die einzige Entscheidung, die er trifft ist alleinig die, ob er überhaupt anruft oder nicht.

Und ich wage zu prognostizieren, das diese Popstars-Folge, geschweige denn der Artikel absolut keine Auswirkung auf das Format hat. Die Teenies sind einfach zu dä…

2,09 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 sahen dabei zu, wie die Kandidaten Vanessa und Leo von den Zuschauern zum besten Duo der Staffel gekrönt wurden. Dies entspricht einem Marktanteil von 17,4 Prozent.
Quelle:Quotenmeter

Das ist doch nicht zu fassen, das die Menschen immer noch so dämlich waren, sich die Sendung anzutun und auch noch anzurufen.
Naja, naives Deutschland.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,666489,00.html

Und um das Maß voll zu machen, werden nicht nur Sequenzen aus lang zurückliegenden Episoden gezeigt, sondern, man glaubt es kaum, auch die schönsten Bilder aus den Sendeminuten zuvor.

:-o

Detlef D! Soost formuliert recht eigentümlich: “Wer wird Popstars 2009?”

:-o :-o

Haha, das witzigste ist allerdings der Name der Gruppe. Selbst wenn man absichtlich versuchen würde, etwas dummes zu kreieren, käme man auf nichts, dass auch nur annähernd so blöd ist :-o

Wer das weiter verfolgte hat eventuell bemerkt, dass das Duo, welches im Halbfinale mit deutlichem Vorsprunge vorne lag, im Finale nicht gewonnen hat, das kann mir doch niemand erzaehlen.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,666489,00.html

Sehr guter Text, spricht alles aus! :slight_smile:

Haha, das witzigste ist allerdings der Name der Gruppe. Selbst wenn man absichtlich versuchen würde, etwas dummes zu kreieren, käme man auf nichts, dass auch nur annähernd so blöd ist :-o

Was erwartest du? Sechstklass Englisch passt doch perfekt zu dieser Sendung :smt023

Hallo. Ich bin neu im Forum ud mir nicht sicher, ob hier schon mal darüber diskutiert wurde.

Das Popstars nur nach Drehbuch läuft dürfte mittlerweile bei jedem schon durchgedrungen sein. Die Leute gucken es trotzdem noch- ist ja auch nichts dagegen zu sagen. Man kann natürlich sagen, die die das schauen sind selbst schuld, weil sie so blöd sind. Und die, die bei der Finalshow dann auch noch anrufen sind noch blöder und nur zu bemittleiden.

Ich seh das allerdings etwas anders. Ich verstehe nicht, wie man so eine Unverschämtheit überhaupt zulassen kann.

Für die, die nicht wissen wovon ich hier rede. Es gab zunächst eine Halbfinalshow. Es gab noch 3 Duos unter den Popstars für die der Zuschauer anrufen konnte oder SMS schicken konnte (kostenplichtig versteht sich). Am Ende der Sendunng wurde dann verkündet, dass an diesem Tage jedoch noch keine Entscheidung gefällt wird, sondern die Fans die “Möglichkeit” hätten noch 48 weitere Std. für ihren Favouriten anzurufen (haha- ja genau).

All das mag schon dreist genug sein. Immerhin ist es zu den “Fans” von Popstars wohl auch schon durchgedrungen, dass da irgend etwas nicht mit rechten Dingen zu gehet- wie man in vielen Internetforen lesen kann.

Was ich nicht verstehe- und bitte helft mir weiter- warum steht über solche Skandale nichts in der Presse? Warum greift niemand dieses Thema auf, dass es sich um die reinste Abzocke handelt. Es dingt von allen Seiten durch, dass solche Shows nach Drehbuch laufen (proSieben Mitarbeiter plappern gerne). Geht man aber deswegen einfach davon aus, dass die Leute schon bescheid wüssten und man über dieses Thema nicht berichten müsste? Wie kann man darüber denn nur schweigen?

Gibt es vielleicht Richtlinien bei der Presse, die es verbieten darüber zu schreiben? Ich hab da keine Ahnung- verstehe es einfach nur nicht, wie man so eine Abzocke zulassen kann. :smt017

Bitte um Euren Rat
Susanne

Was ich nicht verstehe- und bitte helft mir weiter- warum steht über solche Skandale nichts in der Presse? Warum greift niemand dieses Thema auf, dass es sich um die reinste Abzocke handelt. Es dingt von allen Seiten durch, dass solche Shows nach Drehbuch laufen (proSieben Mitarbeiter plappern gerne). Geht man aber deswegen einfach davon aus, dass die Leute schon bescheid wüssten und man über dieses Thema nicht berichten müsste? Wie kann man darüber denn nur schweigen?

Da die Threads nun verbunden wurden, kannst du hier auch sehen, dass es sehr wohl in der Presse diskutiert wurde, allerdings nur so weit, wie es juristisch moeglich ist. Die 48h Verlaengerung wurde in diversen Zeitungen/deren OnlineAngeboten kritisiert, jedoch kann niemand Popstars ■■■■■■ aufgrund von Manipulation oder aehnlichen vorwerfen, da dies juristische Konsequenzen nach sich ziehen wuerde, also entweder hat eine Zeitung hieb- und stichfeste Beweise oder sie unterlaesst solche Anschuldigungen lieber.