Politischer Smalltalk 2.0

Ja, weil dir die Extremismustheorie zu lasch ist und Extremismus für dich schon dort beginnt, wo jemand die herrschende Ordnung nicht für das Maß aller Dinge hält. Zumindest wenn es um rechten Extremismus geht.

Extremistisch mit linken und rechten Merkmalen.

Extremistisch mit sehr vielen rechten und ein paar linken Elementen. Nichts ist perfekt rein.

ohne linksapologetische Relativierung wärste ja auch nicht unser Baru.

1 „Gefällt mir“

Als wäre dein Geschreibsel nicht selbst ideologisch motiviert. Und deutlich ferner der allgemeinen Interpretation.

Nö, das ist die Definition, die du selbst geposted hast :roll_eyes:

Ist sie nicht.

Die Definition, die ich gepostet habe, spricht von “Bestrebungen, die sich gegen den Kern des Grundgesetzes oder der FDGO insgesamt richten”.

Eine passive Träumerei ist das Gegenteil einer Bestrebung.

1 „Gefällt mir“

Ich finde diese Disskusion wieder Klasse

  • Wie können die es wagen die ganze Polizei als rechtextre darzustellen
    -Das tun sie doch garnicht.
    -Aber die implizieren das es nur Recht extreme Polizisten gibt.
    -Sie implizieren nur das es in moment ein problem mit recht extremen Polizisten geben könnte.
    -Links extreme werden immer wieder verharmlost???
    -Nein.
    -Ihr seid einfach nur zu einseitg!

Ich finde gerade die letzte Leistung immer wieder verblüffend. besonders wenn diese Festellung von einer Neo Liberal und von einen Streng Konzervativen kommen. Das wäre ähnlich beeindruckend, wenn Ich sagen würde: Also ihr behandelt die Rechtschreibung einseitig.

Du willst jetzt also Extremisten und Nicht-Extremisten nach ihrer Agilität einstufen? :ugly:

(Nicht) Sorry, aber auf mich wirkt das nur wie eine lahme Ausrede nach der anderen.

Solltest du damit deine Zusammenfassung meinen, geht es mir genauso.

2 „Gefällt mir“

Nein, nach der Art, wie sie mit ihrer Ideologie umgehen. Wer z.B. sagt: “Die klassenlose Gesellschaft fände ich viel besser als die jetzige, aber es hat keinen Sinn, sie erzwingen zu wollen.”, der ist kein Extremist, sondern ein Träumer.

Sehr eigenwillige Interpretation.
Halte ich für falsch, man kann auch träumender Extremist sein.

So eigenwillig wie die Extremismusdefinition auf Wikipedia, die keinen Zweifel daran lässt, dass man gegen das Grundgesetz agitieren muss, um Extremist zu sein.

Klar kann man das.

Ah, jetzt ist das plötzlich eine legitime Quelle.
Du hüpfst deine Quellen auch ganz nach Belieben, wie’s gerade passt ^^

Siehste.

Plötzlich? Ich habe im Laufe der Diskussion drei bis viermal auf sie hingewiesen, um klarzumachen, dass darin steht, dass sich Extremisten dadurch auszeichnen, dass sie gegen Grundgesetz und FDGO arbeiten - und nicht dadurch, dass sie die herrschende Ordnung nicht für die beste halten.

Jupp, da waren wir schon.

1 „Gefällt mir“

Magst du noch verraten, wer wer ist? :upside_down_face:

1 „Gefällt mir“

Da waren wir zwar schon, halte ich trotzdem für falsch.
Nur, um das nochmal klarzustellen :wink:

Falls du mich mit neoliberal meinst, weit gefehlt. Neoliberalismus ist mir zu regulatorisch. Das sind linke Träumer :wink::grinning_face_with_smiling_eyes:

1 „Gefällt mir“

Hitler war in Wirklichkeit eine Alleinerziehende Trans Person und hat bis 1965 bei Mercedes in Argentinien als Vorarbeiter*in gearbeitet.